iPhone 5: Immer mehr Käufer klagen über Kratzer

Bereits am vergangenen Freitag, also am ersten Verkaufstag des iPhone 5, gab es immer wieder Berichte über Kratzer am Gehäuse des neuesten Apple-Smartphones. Was zunächst nach Einzel­fällen ausgesehen hat, dürfte ein weiter verbreitetes Problem sein.
Am ersten iPhone-5-Verkaufstag löste Marvin Kröll vom Blog 'iPad eXtreme' via 'Twitter' so manche Irritation aus, vor allem wohl beim Chef des Apple-Retail-Stores in Oberhausen: Kröll packte insgesamt 30 iPhone-5-Boxen aus und fand kein einziges Gerät, das seinen Vorstellungen entsprach. Grund: Alle Geräte (schwarzes Modell) hatten mehr oder weniger auffällige Kratzer auf der Seite.


Was zunächst wie ein Einzelfall aussah, stellt sich schön langsam als weitverbreitetes Problem heraus: Laut einer (freilich nicht repräsentativen) Umfrage des Apple-Blogs 'MacRumors' konnte mehr als ein Drittel (540 von knapp 1500 Teilnehmern) leichte Schäden am iPhone 5 nach dem Auspacken beobachten. 151 gaben an, dass sie es nach bereits kurzer Zeit zerkratzt hatten. Keine Probleme konnte etwa die Hälfte aller Umfrageteilnehmer beobachten.

Nach Angaben von 'AppDated' sei der Grund für die zerkratzten Geräte eine fehlerhafte Charge, für die eine defekte Maschine verantwortlich sein soll, dies teilte zumindest die Apple-Hotline mit. Die iPhones können aber allesamt umgetauscht werden, da die entsprechenden Geräte mit Hilfe der Seriennummer identifiziert werden können. Nach Angaben von 'Golem' werden Kunden zudem mit einer Gutschrift in Höhe von 20 Euro entschädigt.

Allerdings dürfte die nun "Scuffgate" genannte Problematik ein weltweites Phänomen sein, entsprechende Berichte über beschädigte iPhones gibt es aus praktisch allen Teilen der Welt, u. a. aus Großbritannien, Australien und den USA.

Die leicht zerkratzten iPhones sind aber nicht das einzige Qualitätsproblem, das es beim neuesten Apple-Smartphone geben soll: Wie 'Heise' schreibt, sollen einige Geräte auch ein gelbstichiges Display (das ist auch schon bei früheren Apple-Geräten der Fall gewesen) haben, auch hier soll Apple betroffene Geräte widerspruchslos umtauschen.

Schließlich gibt es offenbar auch noch einige Probleme beim WLAN-Betrieb, dieser soll zum Teil ungewöhnlich langsam sein. Der entsprechende 'Thread im Apple-Support-Forum' ist inzwischen 36 Seiten lang, es dürfte sich also auch hier nicht um Einzelfälle handeln.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Apples Aktienkurs
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Cudy 4G LTE Router SIM Karte, N300 Wlan Router, 300 Mbit/s Wlan, SIM-Kartensteckplatz für jeden Betreiber FDD und TDD, Ddns, Pptp/L2TP VPN, LT400Cudy 4G LTE Router SIM Karte, N300 Wlan Router, 300 Mbit/s Wlan, SIM-Kartensteckplatz für jeden Betreiber FDD und TDD, Ddns, Pptp/L2TP VPN, LT400
Original Amazon-Preis
59,90
Im Preisvergleich ab
47,90
Blitzangebot-Preis
46,66
Ersparnis zu Amazon 22% oder 13,24
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!