SanDisk: SSDs werden Notebooks bald dominieren

Speicher Eli Harari, Chef des Speicherherstellers SanDisk, ist überzeugt, dass SSDs schon bald zum dominierenden Speichermedium in Notebooks werden. Schon in ein bis zwei Modell-Generationen soll es soweit sein. "SSDs verändern den Storage-Markt im Enterprise-Bereich, während wir hier sprechen", sagte er während einer Analystenkonferenz. Der massenhafte Einsatz in Notebooks und vergleichbaren Systemen stehe seiner Ansicht nach kurz bevor.

Aktuell ist nur ein kleiner Teil mobiler Rechner mit SSDs ausgestattet. Da der Trend hin zu immer flacheren und leichteren Geräten gehe, werden die Hersteller schon bald nicht mehr an den Flash-Speichern vorbeikommen. So kann Apple beispielsweise schon allein aus Platzgründen in seinem neuen MacBook Air keine Festplatte verbauen.

Wie Harari ausführte, sei man sich durchaus bewusst, dass vor allem der aktuell noch vergleichsweise hohe Preis von SSDs der entscheidende Faktor für den Durchbruch der Speichermedien am Massenmarkt sein wird. Allerdings wird dieser wohl in den kommenden Jahren weiter sinken, da mit Tablets und Smartphones ohnehin schon Gerätetypen existieren, die einen deutlichen Ausbau der Massenproduktion erfordern.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!