isoHunt für Urheberrechtsverstöße mitverantwortlich

Filesharing Ein Gericht in Kalifornien hat entschieden, dass die Betreiber der BitTorrent-Suchmaschine isoHunt für die durch die Nutzer begangenen Urheberrechtsverletzungen mitverantwortlich gemacht werden können, berichtet 'Slyck'. In der Entscheidung, die auf ein von der Filmfirma Columbia Pictures angestrengtes Verfahren zurück geht, setzte der zuständige Richter isoHunt die von isoHunt-Gründer Gary Fung betriebenen Portale, darunter auch TorrentBox.com, ed2k-it-com und Podtropolis.com, mit Angeboten wie Napster, Grokster und Usenet.com gleich.

Letztlich könne Gary Fung wegen Beihilfe zur Verletzung von Urheberrechten zur Rechenschaft gezogen werden, so der Richter. Das Gericht stellte außerdem fest, dass der Betreiber von isoHunt & Co sich seiner Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung vollkommen bewusst sei und dies mit voller Absicht tue.

Letztlich bleibt das Urteil des kalifornischen Gerichts für den Betreiber von isoHunt vorerst ohne Folgen, da er in Kanada wohnhaft ist. Fung ist also nicht gezwungen, seine Portale nun zu schließen oder von Urheberrechtsverletzungen zu befreien. Im Januar wollen die an dem Verfahren beteiligten Parteien erneut zusammentreffen, um eventuelle Sanktionen gegen Fung zu diskutieren.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!