Geldautomaten von neuen GEZ-Gebühren betroffen

Am 1. Januar 2007 wird das neue Rundfunkgebühren- gesetz in Kraft treten. Ab diesem Tag wird für internetfähige Handys und Computer eine Gebühr fällig, die der eines Radios entspricht, sofern noch kein anderes Gerät im Haushalt angemeldet ist. Auch die über 50.000 Geldautomaten in Deutschland sind davon betroffen, denn sie stehen über das Internet in Verbindung mit der dazugehörigen Bank. Damit werden sie als internetfähiger Rechner gezählt, obwohl niemand auf die Idee kommen würde, damit Radio zu hören oder fernzusehen.

Ob diese finanzielle Mehrbelastung an die Kunden der Banken weitergegeben wird, ist noch nicht klar. An diesem Beispiel kann man sehr gut erkennen, wie unausgereift die Pläne der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten sind, denn diese Art der Gebührenerhebung liegt fernab der Realität.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Mini-PC mit integriertem Lautsprecher, Anmeldung per Fingerabdruck, Windows 11 Pro, 16 GB RAM, 512 GB SSD, Core i5-1135G7, Intel Iris Xe Graphics 8K UHD, Thunderbolt, WiFi6, BT5.2Mini-PC mit integriertem Lautsprecher, Anmeldung per Fingerabdruck, Windows 11 Pro, 16 GB RAM, 512 GB SSD, Core i5-1135G7, Intel Iris Xe Graphics 8K UHD, Thunderbolt, WiFi6, BT5.2
Original Amazon-Preis
589,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
445,51
Ersparnis zu Amazon 24% oder 144,48

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!