Die derzeit bekannteste Film-Release-Gruppe Evo ist abgetaucht

In der Piraterie-Szene ist Evo der vielleicht bekannteste Name, die Release-Gruppe gilt als eine der zuverlässigsten Quellen für Screener und Filme. Evo ist vor allem für Zuverlässigkeit bekannt, weshalb nun einiges Rätselraten herrscht, weil seit einigen Tagen Funkstille herrscht. Wer über illegale Kanäle Filme und Serien aus dem Internet bezieht, der kennt sicherlich den Namen Evo. Diese sogenannte Release-Gruppe ist eine der Säulen dieser Szene und liefert auch einen konstanten Strom an Inhalten. Der Otto Normal-Filesharer ist allerdings in erster Linie an den einzelnen Downloads interessiert und dürfte sich kaum bis gar nicht interessieren, woher diese stammen.

Doch dieser Tage entstehen hier einigermaßen große Lücken, denn Evo ist abgetaucht und veröffentlicht nichts mehr. Tage und sogar Wochen zwischen einzelnen Veröffentlichungen sind zwar grundsätzlich nicht ungewöhnlich, jedenfalls nicht bei vielen anderen Akteuren auf diesem Gebiet. Im Fall von Evo ist das aber "hochgradig" auffällig, denn diese Gruppe ist für ihren konstanten und zuverlässigen Strom an Releases bekannt.


Es gibt Anzeichen, dass hinter den Kulissen einiges passiert, denn TorrentFreak berichtet, dass bei einer anderen renommierten Szene-Gruppe namens iFT derzeit ebenfalls Funkstille herrscht. In beiden Fällen sind die privaten Torrent-Tracker, wo die jeweiligen Veröffentlichungen als Erstes landen, derzeit still.

Verhaftungen oder nur Pause?

Ob und was den Gruppen widerfahren ist, kann derzeit nicht festgestellt werden. Gerüchte gibt es aber bereits mehrere, natürlich spekulieren viele, dass es zu Verhaftungen kam. Beweise dafür gibt es bislang aber keine. Sollte es tatsächlich dazu gekommen sein, dann wäre das für die Behörden ein riesiger Erfolg, denn natürlich ist das, was Evo und Co. machen, alles andere als legal.

Eigenen Angaben nach macht Evo das aber nicht wegen des Profits, sondern aus Spaß, wie man gegenüber TorrentFreak vor einigen Monaten zu Protokoll gegeben hat: "Wir erzielen mit diesem 'Hobby' keinerlei Gewinn. Wir machen es zum Spaß. Wir wissen, dass wir vielen Menschen helfen, die sich einen Kinobesuch nicht leisten können."

Siehe auch:

Filesharing, Piraterie, Tastatur, Filesharer, Piracy, Softwarepiraterie, Totenkopf Filesharing, Piraterie, Tastatur, Filesharer, Piracy, Softwarepiraterie, Totenkopf
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!