Wichtiges Edge-Sicherheitsupdate startet, BSI warnt vor Schwachstelle

Microsoft hat ein wichtiges Sicherheitsupdate für den Edge-Browser auf Chromium-Basis herausgegeben. Es behebt eine Reihe von Schwachstellen, vor denen nun bereits das BürgerCERT vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt. Google hatte die Schwachstellen ebenfalls mit einem Chromium-Update adressiert. Viele Details sind allerdings derzeit noch nicht bekannt. Wer den neuen Microsoft Edge nutzt, bekommt die Aktualisierung einfach als Auto-Update. Das gilt für Google Chrome ebenso. Die neueste Edge-Version hat die Nummer 92.0.902.78 und steht auch bereits bei uns im Win­Fu­ture-Down­load­cen­ter bereit und kann am Ende dieses Beitrags heruntergeladen werden.

Microsoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-Basis

Laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sollten die Updates dringend installiert werden: "Es wurden mehrere Schwachstellen in Google Chrome und Microsoft Chrome-based Edge geschlossen. Ein Angreifer kann diese mit unbekannten Auswirkungen ausnutzen. Zur Ausnutzung genügt es, eine bösartig gestaltete Webseite aufzurufen oder einen Link zu einer solchen Seite anzuklicken."

Über die einzelnen Änderungen für Edge ist aber noch recht wenig bekannt - das liegt daran, dass Microsoft außer den Benachrichtigungen für die einzelnen sicherheitsrelevanten Änderungen derzeit keine ausführlichen Veröffentlichungs-Notizen mit beifügt. Stattdessen kann man aber bei Google eine Übersicht einsehen und die CVE-Artikel in der Edge-Update-Historie nachverfolgen. Bei Microsoft heißt es zum Update bislang nur: "Microsoft hat den neuesten Microsoft Edge Stable Channel (Version 92.0.902.78) veröffentlicht, in den die neuesten Sicherheitsupdates des Chromium-Projekts integriert sind. Weitere Informationen finden Sie in der Anleitung zur Sicherheitsaktualisierung."

Details folgen

In dem zitierten Sicherheits-Leitfaden werden die Informationen zu den unter den CVE-Nummern geführten Schwachstellen nach und nach veröffentlicht. Das folgt regulär erst einige Zeit nach dem Release. Im Chromium-Blog von Google gibt es derzeit ebenfalls nur eine Liste der behobenen Schwachstellen ohne weiterführende Informationen. Google meldet insgesamt neun Sicherheitslücken, die von externen Sicherheitsforschern gemeldet wurden. Das Edge-Update bringt in der neuesten Version alle entsprechenden Änderungen.

Download Microsoft Edge-Browser auf Chromium-Basis Siehe auch: Microsoft, Browser, Logo, Edge, Microsoft Edge, Spartan Browser, project spartan, Spartan, Microsoft Spartan, Edge Chromium, Microsoft Browser, Edge Browser, Projekt Spartan, Microsoft Edge Insider, Microsoft Edge Browser Microsoft, Browser, Logo, Edge, Microsoft Edge, Spartan Browser, project spartan, Spartan, Microsoft Spartan, Edge Chromium, Microsoft Browser, Edge Browser, Projekt Spartan, Microsoft Edge Insider, Microsoft Edge Browser
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!