Erpressungstrojaner legt Kraftstoffversorgung in den USA lahm

Ein Cyber-Angriff mit einem Erpressungs-Trojaner auf Colonial Pipeline könnte jetzt massive Auswirkungen auf die Wirtschaft in den USA haben. Unbekannte haben dabei einen der Haupt-Lieferanten für Benzin und Diesel lahmgelegt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und verweist dabei unter anderem auf Informationen des Unternehmens, des FBI, der Umweltbehörde und von externen Sicherheitsspezialisten. Demnach hat eine Cyberattacke auf den Konzern Colonial Pipeline die Schließung der wichtigsten Benzin- und Diesel-Pipeline an der Ostküste erzwungen. Rund 45 Prozent des an der Ostküste verbrauchten Benzin- und Dieselkraftstoffs wird über diese Pipelines transportiert. Aus Sicherheitsgründen musste das Unternehmen den Transport unterbrechen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Steuerungssysteme nicht von Unbekannten manipuliert wurden. Infografik Oft gehört - nie genutzt: Schutzmaßnahmen im InternetOft gehört - nie genutzt: Schutzmaßnahmen im Internet

Gesamter Pipelinebetrieb vorübergehend eingestellt

Colonial Pipeline teilte am Freitag mit, dass es Opfer des Angriffs wurde und "bestimmte Systeme offline genommen hat, um die Bedrohung einzudämmen, wodurch der gesamte Pipelinebetrieb vorübergehend eingestellt wurde". Das Unternehmen teilte mit, dass es eine externe Cybersecurity-Firma engagiert habe, um bei dem Problem zu helfen, das einige seiner IT-Systeme betraf, und dass es Bundesbehörden und Strafverfolgungsbehörden kontaktiert habe. Die Colonial Pipeline ist die größte Pipeline für raffinierte Produkte in den USA und transportiert mehr als 100 Millionen Gallonen pro Tag, heißt es auf der Website des Unternehmens. Der Konzern liefert Kraftstoffe wie Benzin, Diesel, Düsentreibstoff und Heizöl und beliefert auch US-Militäreinrichtungen.

"Zu diesem Zeitpunkt liegt unser Haupt­augen­merk auf der sicheren und effizienten Wiederherstellung unseres Services und unseren Bemühungen, zum normalen Betrieb zurückzukehren", sagte das Unternehmen in einer Erklärung. "Dieser Prozess ist bereits im Gange, und wir arbeiten sorgfältig daran, diese Angelegenheit zu lösen und die Unterbrechung für unsere Kunden zu minimieren." Die Verantwortlichen hoffen jetzt, dass sie schnell wieder einsatzbereit sind - ansonsten könnte der außerplanmäßige Lieferungsstopp Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft haben.

In der Vergangenheit führten Ausfälle zum Preisanstieg

Wenn die Pipeline tagelang offline bleibt, könnten Engpässe entstehen. Zudem wird befürchtet, dass es zu Hamsterkäufen kommt, was die Situation dann nur verschlimmert. Die Kraftstoffleitung ist für die Versorgung des Nordostens der USA und anderer Märkte von entscheidender Bedeutung. Längere Stillstände der Pipeline haben in der Vergangenheit zum Beispiel durch Hurrikans und andere Katastrophen die Kraftstoffpreise in die Höhe schnellen lassen. Die Kraftstoffpreise stiegen zum Beispiel 2016 nach einem Leck in der Colonial-Pipeline in Alabama, das die Leitung schloss, ebenso wie 2008, als der Hurrikan Ike an der Golfküste wütete.

Ein Ausfall, der länger als fünf Tage andauert, könnte schwerwiegende Folgen für die Kraftstoffversorgung haben, insbesondere im Südosten der USA, da die Lagerbestände dort ziemlich knapp sind. "Wenn man sich die Top 20 der öffentlichen Ziele anschaut, die man wirklich in den Ruin treiben könnte, indem man an der Software schraubt, dann ist die Colonial Pipeline in dieser Gruppe", erläuterte Tom Kloza, Chef-Analyst bei Oil Price Information Services (OPIS), einem Unternehmen von IHS Markit. "Das ist eine große Sache."

Download RogueKiller - Malware aufspüren und entfernen Download Malwarebytes Premium - Vierfacher Schutz Siehe auch: Sicherheit, Sicherheitslücke, Leak, Hacker, Security, Malware, Hack, Angriff, Bug, Virus, Trojaner, Kriminalität, Schadsoftware, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hacking, Spam, Ransomware, Hackerangriff, Erpressung, Internetkriminalität, Phishing, Ddos, Warnung, Hacken, Darknet, Hacker Angriffe, Hacker Angriff, Attack, Ransom, Hacks, Viren, Gehackt, Crime, Schädling, China Hacker, Russische Hacker, Adware, Security Report, Error, Malware Warnung, Security Bulletin, Promi-Hacker, Android Malware, Phisher, Secure, Breaking Sicherheit, Sicherheitslücke, Leak, Hacker, Security, Malware, Hack, Angriff, Bug, Virus, Trojaner, Kriminalität, Schadsoftware, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hacking, Spam, Ransomware, Hackerangriff, Erpressung, Internetkriminalität, Phishing, Ddos, Warnung, Hacken, Darknet, Hacker Angriffe, Hacker Angriff, Attack, Ransom, Hacks, Viren, Gehackt, Crime, Schädling, China Hacker, Russische Hacker, Adware, Security Report, Error, Malware Warnung, Security Bulletin, Promi-Hacker, Android Malware, Phisher, Secure, Breaking
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:35 Uhr Mini-PC Chuwi CoreBox 8 GB RAM 256 GB ROM Windows 10 Home Intel Core i5-5257U Prozesser Micro Desktop Computer Intel Iris Graphics 6100 Dual WiFi USB 2.0/3.0Mini-PC Chuwi CoreBox 8 GB RAM 256 GB ROM Windows 10 Home Intel Core i5-5257U Prozesser Micro Desktop Computer Intel Iris Graphics 6100 Dual WiFi USB 2.0/3.0
Original Amazon-Preis
369,00
Im Preisvergleich ab
369,00
Blitzangebot-Preis
282,27
Ersparnis zu Amazon 24% oder 86,73

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!