PlayStation: Beim beliebten Sony Japan Studio gehen die Lichter aus

Das Aus des Sony Japan Studio in seiner bisherigen Form ist besiegelt. Nachdem zuletzt bereits namhafte Entwickler ihren Abschied ver­kün­de­ten, bestätigte Sony nun selbst die "Umstrukturierung" des Studios. Die Überreste würden nun unter Team ASOBI "neu zentriert". In den letzten Wochen und Monaten verließen mehrere hochrangige Entwickler das Sony Ja­pan Studio. Unter ihnen waren beispielsweise Keiichiro Toyama und Teruyuki Toriyama, re­spek­ti­ve verantwortlich bzw. entscheidend beteiligt an den Hit-Titeln Silent Hill und Demon's Souls. Außerdem wurde erst vor Kurzem bekannt, dass sich Ende des Monates auch die We­ge von Bloodborne-Produzent Masaaki Yamagiwa und Sony trennen werden.

Dass dies nicht nur eine unabhängige, persönliche Entscheidung, sondern vielmehr der sprich­wört­li­che Wink mit dem Zaunpfahl war, legte gestern zuerst eine Meldung aus dem Ver­ei­nig­ten Königreich nahe. Wie die stets gut informierte Seite Video Games Chronicle berichtete, wird das Sony Japan Studio zumindest in seiner bisherigen Form nicht mehr fortbestehen.

Japan Studio wird "umstrukturiert"

Mittlerweile hat sich Sony selbst zu den Mel­dun­gen geäußert und dabei bestätigt, dass das Sony Japan Studio "zum 1. April in ein neues Unternehmen umstrukturiert" werden soll. Nach­dem die Verträge der Entwickler nicht ver­län­gert wurden, entschloss sich ein Großteil da­zu, Sony den Rücken zu kehren. Die Über­res­te des Studios werden, wie in den ersten Be­rich­ten bereits vermutet, bei den Astro-Bot-Schöp­fern Team ASOBI "neu zentriert" werden. Außerdem gehe die Externe Produktion, die Softwarelokalisierung und das IP Management der Titel des Japan Studio an die "Global Func­tions"-Abteilung der Dachorganisation PlayStation Studios.

Den Aussagen vertrauenswürdiger Quellen zufolge, generierte das Sony Japan Studio in den letzten Jahren schlicht und ergreifend nicht den erhofften Umsatz. Demnach wollten die Ent­wick­ler Spiele erschaffen, die vor allem auf dem japanischen Markt Anklang finden würden. Sony erwarte von seinen First-Party-Entwicklern jedoch mittlerweile nur mehr internationale Blockbuster-Titel wie beispielsweise God of War oder Spider-Man.

Unser PlayStation 5 Special Alle News und Infos zur neuen Sony-Konsole Siehe auch:

Sony, Spiel, PlayStation 4, Bloodborne Sony, Spiel, PlayStation 4, Bloodborne Sony
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!