Nvidia: Die GeForce RTX 3060 Ti ist offiziell und ab heute bestellbar

Gaming, Spiele, Pc, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Raytracing, Grafikeinheit, Ampere, Nvidia Ampere, GeForce RTX 3060 Ti, Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Bildquelle: Nvidia Gaming, Spiele, Pc, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Raytracing, Grafikeinheit, Ampere, Nvidia Ampere, GeForce RTX 3060 Ti, Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Bildquelle: Nvidia
Seit heute ist Nvidias RTX 3000-Lineup um eine Grafikkarte reicher: Die GeForce RTX 3060 Ti ist da. Mit einem Kaufpreis von 399 Dollar ist sie zu­dem die Billigste der Serie. Mit der GeForce RTX 3060 Ti schickt Nvidia ab heute die neueste Grafikkarte der RTX 3000-Reihe ins Rennen. Laut dem kalifornischen Unternehmen erhält man für 399 Dollar eine Kar­te, welche entwickelt wurde, um die GeForce RTX 2080 und RTX 2080 SUPER zu über­trump­fen. Außerdem soll sie rund 40% schneller als ihr Vorgänger, die GeForce RTX 2060 Super, sein. Nvidia GeForce RTX 3060 TiNvidias neu vorgestellte GeForce RTX 3060 Ti hat vieles mit der RTX 3070 gemein. Die RTX 3060 Ti ist in Sachen Größe und doppelter Belüftung identisch mit der RTX 3070 und sieht dieser auch ansonsten zum Verwechseln ähnlich. Der einzige optische Unterschied der RTX 3060 Ti zum Rest der RTX 3000-Reihe ist ihre in einem vergleichsweise etwas helleren Grau gehaltene Farbe.

Dual-Slot-Design mit 12-Pin-Stromadapter

Ausgestattet mit einem 8 Gigabyte großen Gra­fik­spei­cher, taktet die RTX 3060 Ti mit 1410 Megahertz in der Basis und 1665 Me­ga­hertz im Boost. Des Weiteren ist sie im für Grafikkarten typischen Dual-Slot-Design (zwei PCI-Slots auf dem Mainboard werden durch die Karte ab­ge­deckt) gehalten und nutzt Nvidias neuen 12-Pin-Stromadapter. Nvidia empfiehlt ein 600 Watt Netzteil, wobei die Grafikkarte selbst bis zu 200 Watt an Leistung verbraten kann.

Wie der Rest der RTX 3000-Serie, wird auch die RTX 3060 Ti in der Lage sein, Echtzeit-Ray­trac­ing zu liefern und Nvidias K.I.-basierte Rendering-Technologie DLSS (Deep Learning Su­per Sampling) zu unterstützen. Zudem besitzt sie die Fähigkeit, Nvidias RTX-Anwendungs-Suite zu nutzen.

Nachdem die GeForce RTX 3060 Ti Founders Edition ab heute - zumindest theoretisch - im Handel erhältlich ist, werden in Zukunft auch Drittanbieter-Varianten der Karte verfügbar sein. Wie und wann genau dies der Fall sein wird, bleibt abzuwarten, zumal im Moment die gesamte Industrie mit gravierenden Liefer- bzw. Fertigungsproblemen zu kämpfen hat.

Unser Nvidia Special News zum GPU-Hersteller und aktuelle Treiber Siehe auch:
Gaming, Spiele, Pc, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Raytracing, Grafikeinheit, Ampere, Nvidia Ampere, GeForce RTX 3060 Ti, Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Gaming, Spiele, Pc, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Raytracing, Grafikeinheit, Ampere, Nvidia Ampere, GeForce RTX 3060 Ti, Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bluetooth KopfhörerBluetooth Kopfhörer
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!