Klimaneutral bis 2060: China lässt sich ab sofort an Zielsetzung messen

Nasa, Weltall, Erde, Aufnahme Bildquelle: NASA Goddard Photo and Video / Flickr
Die zugespitzte Auseinandersetzung zwischen den USA und China könnte am Ende die ganze Welt zu einem Gewinner machen. Denn auch um sich von der Trump-Regierung positiv abzuheben, hat Peking jetzt sehr viel ambitioniertere Klimaziele ausgegeben. Aktuell gehört China zu den größten Verursachern: Rund ein Viertel der Emissionen von Treibhausgasen wird von dem asiatischen Land verursacht. Bisher bekräftige Peking zwar mehrfach, eine stärkere Rolle im Klimaschutz spielen zu wollen, doch konkrete Ziele blieben dabei Mangelware - denn das Wirtschaftswachstum wurde weiterhin an allererste Stelle gesetzt. Das hat sich nun aber geändert.

Vor der Weltöffentlichkeit der UN-Vollversamlung erklärte Staatschef Xi Jinping jetzt, dass man den Peak bei den CO2-Emissionen auf jeden Fall im Laufe des kommenden Jahrzehnts überschreiten will und von da an eine immer bessere Klimabilanz das Ziel ist. Spätestens im Jahr 2060 will China dann eine komplette Klimaneutralität erreichen. Das bedeutet, dass nur noch dort CO2 freigesetzt wird, wo es nicht anders geht - und das dann durch andere Maßnahmen wieder kompensiert wird.


Kritik an den USA

Im Zuge des Pariser Klimaabkommens hatte Peking bisher nur vage Zusagen gemacht. Dass man sich jetzt an konkreten Ziele messen lässt, hat dabei verschiedene politische Ursachen. So hatte gerade die Europäische Union im Rahmen eines Gipfels mit den Asiaten Druck gemacht, dass China sich verbindlicher festlegt. Man sieht aber insbesondere auch durch die Entwicklungen in den USA eine Möglichkeit, das eigene Image ordentlich aufzupolieren. Die Trump-Regierung war aus dem Pariser Abkommen ausgestiegen und muss sich nun Kritik aus China gefallen lassen. Washington weigere sich, "Mindestmaßnahmen zum Schutz der Erde" zu ergreifen, erklärte ein Regierungssprecher.

China steht damit allerdings auch noch ein gutes Stück hinter anderen Wirtschaftsmächten zurück. Europa will beispielsweise bis 2050 klimaneutral werden. Auch in Deutschland ist dieses Ziel definiert worden - wobei man hierzulande aber bisher alle Zwischenziele deutlich verfehlt hat und die Regierung in Berlin im besten Falle sehr halbherzig an dem Thema arbeitet.

Klar ist allerdings, dass sogar diese Zielmarken nicht ausreichen werden. Mit den CO2-Budgets, die auf Basis des realen Standes für viele wichtige Volkswirtschaften errechnet worden sind, besteht beispielsweise nur eine 50-prozentige Chance das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen, wenn Deutschland bis 2046 klimaneutral wird. Um die Erderwärmung zumindest mit einer Zweidrittel-Chance auf 1,5 Grad zu begrenzen, müsste die Klimaneutralität bis 2026 erreicht werden.

Siehe auch:
Nasa, Weltall, Erde, Aufnahme Nasa, Weltall, Erde, Aufnahme NASA Goddard Photo and Video / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Yamay Smartwatch Wasserdicht IP68 Smart Watch Uhr mit Pulsmesser Fitness Tracker Sport Uhr Fitness Uhr mit Schrittzähler,Schlaf-Monitor,Stoppuhr,Call SMS Benachrichtigung Push für Android und iOSYamay Smartwatch Wasserdicht IP68 Smart Watch Uhr mit Pulsmesser Fitness Tracker Sport Uhr Fitness Uhr mit Schrittzähler,Schlaf-Monitor,Stoppuhr,Call SMS Benachrichtigung Push für Android und iOS
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
26,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden