Oppo Reno 4 (Pro) vorgestellt: Starke neue Mittelklasse-Smartphones

Smartphone, Oppo, Oppo Reno 4, Oppo Reno 4 Pro, Reno4 Bildquelle: Oppo
Der chinesische Hersteller Oppo hat mit der Reno 4-Serie zwei neue Smartphone-Modelle vorgestellt, die bald auch bei uns star­ten dürften. Das Oppo Reno 4 und das Oppo Reno 4 Pro sollen ordentliche Mittelklas­se-Hardware mit 5G-Unterstützung bieten - in relativ bezahlbarer Form. Die technische Basis bildet bei beiden Modellen der Reno 4-Serie der Qualcomm Snapdragon 765, also der bisher einzige Chip des US-Giganten, der mit einem direkt integrierten 5G-Modem daherkommt. Der Octacore-SoC erzielt bis zu 2,4 Gigahertz maximale Taktrate und dürfte für die meisten Aufgaben vollkommen ausreichen. Er wird hier jeweils mit acht Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 oder 256 GB internem Flash-Speicher kombiniert. Beim Pro-Modell gibt es in der teureren Version sogar beachtliche 12 GB RAM.

Das Oppo Reno 4 Pro wirkt wie die Vorlage zum neuen OnePlus-Mittelklassemodell

Beim Display geht es aber mit den Unterschieden los. Das Oppo Reno 4 weist ein 6,3 Zoll großes AMOLED-Panel auf, das mit 2400x1080 Pixeln eine gute FHD+ Auflösung bietet und über einen pillenförmigen Ausschnitt für die beiden Frontkameras verfügt. Das Reno 4 Pro hat zwar die gleiche Auflösung, aber ein mit 6,4 Zoll etwas größeres Display, das obendrein auch noch eine 90-Hertz-Bildwiederholrate aufweist. Zudem kann der Bildschirm im pro-Modell mit bis zu 1100 Candela heller leuchten.

Oppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 Pro
Oppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 Pro
Oppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 Pro
Oppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 ProOppo Reno 4 Pro

Bei den Kameras gibt es weitere Unterschiede, obwohl beide Modelle jeweils einen Sony IMX586 Hauptsensor mit 48 Megapixeln mitbringen. Beim Reno 4 Pro ist außerdem ein Sony IMX708 Sensor für die Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixeln verbaut, dem man auch noch einen 13-Megapixel-Sensor für Zoom-Aufnahmen zur Seite stellt. Das "normale" Reno 4 muss mit einer 8-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera und einem 2-MP-Sensor für Tiefeneffekte auskommen.

Basismodell mit zwei, Pro-Version mit nur einer Frontkamera

Auf der Front hat das Reno 4 in der Basisversion eine 32-Megapixel-Kamera zusammen mit einem weiteren 2-Megapixel-Sensor für Tiefeneffekte verbaut. Beim Reno 4 Pro gibt es hingegen nur eine einzelne Frontkamera, die ebenfalls 32 Megapixel bietet. Beide Modelle sind in der Lage 4K-Videos zu liefern und nutzen einen überarbeiteten elektronischen Bildstabilisator, um auch ohne dedizierte Hardware weniger wacklige Bilder und Videos zu produzieren.

Oppo Reno 4Oppo Reno 4Oppo Reno 4Oppo Reno 4
Oppo Reno 4Oppo Reno 4Oppo Reno 4Oppo Reno 4
Oppo Reno 4Oppo Reno 4Oppo Reno 4Oppo Reno 4

Oppo verpasst den beiden neuen Smartphones außerdem jeweils eine kuriose Kombination aus gleich zwei Akkus, die jeweils insgesamt 4020 (Reno 4 Pro) bzw. 4000mAh Kapazität bieten. In beiden Fällen wird eine neue Version der Schnellladetechnik SuperVOOC unterstützt, die die Geräte jeweils mit bis zu 65 Watt vollpumpt, um so binnen kürzester Zeit wieder für volle Einsatzbereitschaft zu sorgen.

Zur weiteren Ausstattung gehören jeweils Stereolautsprecher, Bluetooth 5.1 und NFC und Dual-GPS-Unterstützung für eine noch genauere Ortung. Ein Unterschied, den die Kunden bei der Wahl zwischen den beiden neuen Oppo Reno 4-Smartphones beachten müssen, sind die Gehäusematerialien: während das Pro-Modell mit einem Aluminiumrahmen aufwartet und eine Rückenabdeckung aus speziell bearbeitetem Gorilla Glass 5 verwendet, ist das Oppo Reno 4 äußerlich vollständig aus Kunststoff gefertigt.

Bei beiden Modellen ist Oppo so stolz auf die Farbgebung bzw. Bearbeitung der Oberflächen, dass man die Namen der jeweils verwendeten Farben höchst auffällig sogar auf die Gehäuserückseite schreibt. Als Betriebssystem verwendet Oppo auf beiden Modellen das aktuelle Android 10 mit seinem Aufsatz ColorOS 7.2. Die beiden neuen Smartphones starten zunächst in China mit Preisen ab umgerechnet 375 bzw. 475 Euro. Wann und zu welchen Preisen sie auch in Deutschland starten, bleibt zunächst abzuwarten. Smartphone, Oppo, Oppo Reno 4, Oppo Reno 4 Pro, Reno4 Smartphone, Oppo, Oppo Reno 4, Oppo Reno 4 Pro, Reno4 Oppo
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Lightning USB 3.0 Speicherstick,Speicher-Stick,USB-Stick,Speichererweiterung für iPhoneLightning USB 3.0 Speicherstick,Speicher-Stick,USB-Stick,Speichererweiterung für iPhone
Original Amazon-Preis
28,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,35

Tipp einsenden