Telekom & Verdi schaffen Tarifabschluss per Videochat in Rekordzeit

Ein Kontaktverbot bedeutet noch lange nicht, dass sich ein Konzern­vor­stand nicht auf Tarifverhandlungen einlassen muss. Per Videokonferenz hat die Gewerkschaft Verdi gestern eine Regelung mit dem Management der Deutschen Telekom vereinbart. Der neu abgeschlossene Tarifvertrag gilt für rund 60.000 Mitarbeiter des Tele­kom­mu­ni­ka­tions­kon­zerns. In diesem wurde unter anderem festgelegt, dass es einen Ausschluss be­triebs­bedingter Beendigungskündigungen bis zum Jahresende 2023 gibt. Dies gilt zumindest für die meisten Tochtergesellschaften des Gesamtkonzerns.

Auf eine Eskalation wollte es angesichts der aktuellen Lage wohl keine Seite ankommen las­sen. Das Ergebnis lag daher in der Rekordzeit von einer Woche vor. Verbesserungen gibt es dabei nicht nur für die festen Beschäftigen des Unternehmens, sondern auch für zahl­rei­che Auszubildende und Studierende in dualen Studiengängen. Laut der Vereinbarung bekommen Telekom-Mitarbeiter ab Juli zwischen 2,6 und 3 Prozent mehr Lohn, ein Jahr später soll es dann noch einen Zuschlag von 2 Prozent geben. Die stärksten Steigerungen haben dabei die niedrigsten Gehaltsklassen zu erwarten.

Mehr für den Nachwuchs

Mehr Geld werden auch die Auszubildenden und Dual-Stu­die­ren­de bekommen. Deren Vergütung steigt zu den gleichen Stichtagen um jeweils 40 Euro. In diesem Juli wird außerdem die Unter­halts­bei­hilfe um 20 Euro auf dann 270 Euro an­ge­ho­ben. Die Verhandlungspartner ver­ein­bar­ten außer­dem eine zügige nachgelagerte Ei­ni­gung zur Überarbeitung der Fahrt­kos­ten­re­ge­lung für Studierende.

Mit Blick auf die aktuelle Situation in der Corona-Krise wurden auch Regelungen zur Umsetzung von Kurzarbeit vereinbart, die je nach dem Verlauf der Pandemie erforderlich werden kann. Der Konzern wird in diesem Fall unter an­de­rem arbeitgeberseitige Zuschüsse zum Einkommen leisten. Der nun getroffenen Ei­ni­gung müssen noch einige Gremien der Gewerkschaft zustimmen, was aber im We­sent­li­chen eine Formalie sein dürfte.

Siehe auch:


Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen, Flagge Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen, Flagge Telekom
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Kurs der T-Aktie

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!