Corona-Hilfsangebote: Ebay Kleinanzeigen schafft Nachbarschaftshilfe

hilfe, Help, Helfen Bildquelle: Unsplash
Ebay Kleinanzeigen hat eine neue Kategorie ins Leben gerufen: Nachbar­schaftshilfe. Hier sollen alle Angebote zusammenfinden, bei denen um­sonst kleine Hilfestellungen wie einkaufen oder Gassi-Gehen angeboten werden. Außerdem verbannt man Wucherangebote.

Braucht man Hilfe bei Einkauf & Co., gibt es jetzt eine Kategorie

In Krisenzeiten ist es umso wichtiger, dass Menschen nachbarschaftlich zusammenstehen und sich gegenseitig so gut es geht Hilfe leisten - mit dem nötigen räumlichen Abstand na­tür­lich. Jetzt will Ebay Kleinanzeigen mit der neuen Kategorie Nachbarschaftshilfe Angebote seiner Nutzer bündeln und so für alle schneller auffindbar machen. Die neue Rubrik soll klei­nen Dienstleistungen vorbehalten bleiben und nur kostenlose Angebote beinhalten. Ak­tu­ell sind mehr als 1.700 Anzeigen in der Kategorie zu finden. Infografik: Diese Länder führen die meisten Corona-Tests durchDiese Länder führen die meisten Corona-Tests durch Wie das Unternehmen laut Süddeutsche angibt, reagiert man dabei auf die starke Zu­nah­me entsprechender Hilfsangebote, die seit Beginn der Corona-Krise auf der Plattform ein­ge­­stellt werden. Mit der Erstellung einer eigenen Kategorie wolle man eine Unterstützung für das Engagement der Nutzer leisten. Die Angebote sind dabei fast ausnahmslos darauf aus­ge­legt, dass vom Coronavirus besonders gefährdete oder bereits betroffene Menschen nicht das Haus verlassen müssen: Einkaufen, Gassi gehen und andere kleine Besorgungen.

Der Krise angepasst

Dass die Plattform aber nicht nur von sozial en­ga­gier­ten Menschen genutzt wird, zeigt eine an­de­re Maßnahme. Da es in den letzten Tagen zu einem rasanten Anstieg an Preiswucher ge­kom­men war, hat Ebay Kleinanzeigen das Er­stel­len von Angeboten für Desinfektionsmittel und Atem­schutz­masken vorerst komplett untersagt. Nutzer der Plattform werden darum gebeten, ent­sprechende Angebote, die das Filtersystem nicht erkannt hat, zu melden.

Zu guter Letzt passt das Unternehmen seine Empfehlung zum Handel an: Waren sollten nicht persönlich abgeholt und mit Bargeld bezahlt werden, besser sei in der Corona-Krise der Versand und die bargeldlose Bezahlung.

Coronavirus-Special Alle WinFuture-Meldungen zu Covid-19 hilfe, Help, Helfen hilfe, Help, Helfen Unsplash
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden