BMW-Chef: Wir können Elektromobilität in Deutschland am besten

Elektroauto, BMW, I3 Bildquelle: Wiki Commons
Der Chef des Automobilkonzerns BMW sieht sein Unternehmen quasi als Vorreiter der Elektromobilität. Und das soll dank Milliarden-Investitionen auch so bleiben - ganz ohne die immer wieder befürchteten massiven Arbeitsplatzverluste. "Elektromobilität ist für die BMW Group eine technologische Selbstverständlichkeit - und das schon seit vielen Jahren", sagte Oliver Zipse im Interview mit der Berliner Morgenpost. "Wir investieren Milliarden in das Auto der Zukunft." Allerdings müsse man dabei eben auch be­rück­sich­tigen, dass es nicht nur um eine Antriebstechnologie wie eben den Batteriebetrieb gehe.

Die Beschäftigung mit dem Thema sei für BMW auch nichts Neues, weshalb der Konzernchef der Frage der Arbeitsplatz-Entwicklung auch relativ gelassen entgegensieht. Die Sorgen, bei denen es um hunderttausende Jobs geht, teilt er zumindest für sein Unternehmen nicht. "Wir wissen seit Jahren, dass der Hochlauf der E-Mobilität Veränderungen mit sich bringt - und wir haben uns rechtzeitig vorbereitet", sagte er und verwies darauf, dass die Werke bereits jetzt darauf ausgelegt sind, auch Elektrofahrzeuge bauen zu können. Darüber hinaus seien Tausende Mitarbeiter qualifiziert worden und können beispielsweise die Elektromotoren auch allein herstellen.


BMW sieht sich ganz vorn

BMW war jüngst groß öffentlich aufgetreten und hatte eine halbe Million verkaufter elektrifizierter Fahrzeuge gefeiert. Beim allergrößten Teil davon handelt es allerdings um Hybride, rein elektrische Autos sind eher noch ein Nischenprodukt. Zipse sieht BMW unter allen deutschen Premium-Herstellern bisher am besten für die Elektrowelt gerüstet. "Jetzt gelten die verschärften CO-Ziele, zu denen wir uns glasklar bekannt haben. Wir werden ja sehen, wer die Werte erreicht und wer nicht", sagte er.

Und Kritik an der eigenen Produktpolitik wischt er im Zuge dessen auch direkt beiseite. So wird angemerkt, dass bei BMW aktuell schwere SUVs die Nummer 1 im Geschäft sind. "Nachhaltige Mobilität kann nur gelingen, wenn die Kunden überzeugt sind. Technologien, die am Kunden vorbei entwickelt werden, bleiben wirkungslos", hält Zipse dem entgegen. Dabei verschweigt er allerdings, dass die Auto-Industrie hier keineswegs einfach auf eine Nachfrage reagierte, sondern den SUV-Hype erst mit massiven Werbekampagnen selbst erzeugt hat.

Siehe auch: Meilenstein: BMW feiert halbe Million Hybrid- und Elektro-Autos Elektroauto, BMW, I3 Elektroauto, BMW, I3 Wiki Commons
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Lüfterloser PC Stick Windows 10 Professional, 4 GB RAM, 64 GB eMMC Intel Cherry Trail Mini Stick Computer [ 4K HD, 2.4G+5G Dual Band Wlan/BT 4.2, USB 3.0, HDMI/Auto Power On]Lüfterloser PC Stick Windows 10 Professional, 4 GB RAM, 64 GB eMMC Intel Cherry Trail Mini Stick Computer [ 4K HD, 2.4G+5G Dual Band Wlan/BT 4.2, USB 3.0, HDMI/Auto Power On]
Original Amazon-Preis
159,88
Im Preisvergleich ab
159,89
Blitzangebot-Preis
135,04
Ersparnis zu Amazon 16% oder 24,84

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden