Ungepatchte Citrix-Lücke: Stadt Potsdam vielleicht "für Wochen" offline

Hacker, Hack, Screenshot, Fallout, Fallout 4, Hackerangriff, Hacking, CNN Bildquelle: CNN
Nach den vielen Schlagzeilen um Erpressungstrojaner, Hackerangriffe und Software-Schwachstellen, hat es jetzt die Stadt Potsdam getroffen. In der zurückliegenden Woche war ein unbefugter Zugriff entdeckt und die Verwaltung offline genommen worden. Seither sind externe IT-Sicherheitsfirmen und IT-Forensiker damit be­schäftigt, das Netz­werk der Stadt Potsdam zu unter­suchen. Die Landes­haupt­stadt Potsdam hat die Internet­ver­bin­dung der Verwaltung zu Beginn der Woche abge­schaltet und ist daher derzeit nicht mehr per E-Mail erreich­bar. "Wir haben unsere Systeme aus Sicherheits­gründen offline gestellt, weil wir von einer illegalen Cyber­attacke ausgehen müssen", sagte Oberbürger­meister Mike Schubert. "Wir arbeiten mit Hoch­druck daran, dass die betroffenen Systeme der Ver­wal­tung bald­möglichst wieder einge­schaltet werden und wir wieder sicher arbeiten können. Bis dahin bitten wir um Geduld bei allen An­liegen, die die Bürger­service­ein­rich­tun­gen betreffen", so Schubert weiter.


"Hintergrund ist eine Schwachstelle im System eines externen Anbieters, der versucht, von außen unberechtigt Daten aus der Landeshauptstadt abzurufen oder Malware zu in­stal­lieren", heißt es in einer offiziellen Erklärung. Alle Internet­ver­bin­dun­gen der Verwaltungs­server wur­den komplett ab Mittwoch unterbrochen, um einen Daten­dieb­stahl zu verhindern.
Citrix-SchwachstelleDie schwerwiegende Schwachstelle... Citrix-Schwachstelle...ist in 63% der Länder verbreitet.

Ungepatchte Citrix-Lücke

Es handelt sich um die Citrix-Lücke. Das hatte unter anderem Journalist Hanno Böck öffentlich gemacht.

Die Verwaltung von Potsdam kann derzeit keine E-Mails empfangen, Anträge müssen daher vor­erst für unbestimmte Zeit schriftlich per Post ein­ge­reicht oder die Mitarbeiter der Potsdamer Verwaltung telefonisch kontaktiert werden. Alle online-basierten Angebote der Stadt­verwaltung sind der­zeit nicht nutzbar. Dazu gehören Ser­vice­ein­rich­tun­gen wie die Kfz-Behörde, das Standes­amt des Ein­woh­ner­mel­de­am­tes sowie das Maer­ker- und Maer­ker-Plus-Portal.

In einigen Fällen, wie zum Beispiel im Bür­ger­bü­ro, kann derzeit nicht mit Karte bezahlt werden. Die Notfalldienste, darunter die Feuerwehr der Stadt, sind voll einsatzbereit und die anstehenden Zahlungen zum Beispiel an Sozialhilfe- und Wohngeldempfänger, sowie Jugendhilfeträger sind nicht betroffen. Aktuelle Informationen zum Stand der Arbeiten werden auf der Internetseite www.potsdam.de sowie auf Twitter von der Verwaltung veröffentlicht.

Siehe auch: Citrix: Sicherheitslücke gefährdet weltweit über 80.000 Unternehmen Hacker, Hack, Screenshot, Fallout, Fallout 4, Hackerangriff, Hacking, CNN Hacker, Hack, Screenshot, Fallout, Fallout 4, Hackerangriff, Hacking, CNN CNN
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:50 Uhr Sweye Powerbank 26800mAh,?Hohe Kapazität? Externer Akku Portable Ladegerät mit 2 USB Ports Output Schnellladung Tragbares Ladegerät Ultrakompakter Externer Batterie Power Akkupack für Handy, TabletSweye Powerbank 26800mAh,?Hohe Kapazität? Externer Akku Portable Ladegerät mit 2 USB Ports Output Schnellladung Tragbares Ladegerät Ultrakompakter Externer Batterie Power Akkupack für Handy, Tablet
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,20
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,75

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden