Star Trek Picard-Macher verspricht Borg, die man noch nie gesehen hat

Star Trek, Jean Luc Picard, Picard, Borg Bildquelle: CBS/Paramount
Heute startet die mit Spannung erwartete Rückkehr von Jean-Luc Picard, der legendäre Enterprise-Kapitän kommt per Amazon aus dem Ru­he­stand zurück. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen Bekannten, Showrunner Alex Kurtzman versprach aber auch neue Perspektiven. Die ersten Kritiken zu Star Trek: Picard waren bisher durchaus wohlwollend (aktuell kommt die Serie bei Rotten Tomatoes auf satte 93 Prozent), bei vielen nerdigen Tech-Medien kam die Rückkehr von Patrick Stewart indes eher mittelmäßig weg. Wie dem auch sei, ab heute kann man sich von Star Trek: Picard selbst überzeugen, bei uns ist die Serie auf Amazon zu se­hen, wöchentlich wird eine Folge veröffentlicht (da es eigentlich eine CBS-Produktion ist).

Alte Bekannte, neue Perspektiven

Über die Handlung sei an dieser Stelle nicht viel verraten, es ist aber bereits bekannt, dass hier zahlreiche alte Bekannte von Jean-Luc Picard zu sehen sein werden, dazu zählen ehe­ma­li­ge Crew-Mitlieder wie Data, William Riker und Deanna Troi. Zu den alten Bekannten ge­hö­ren auch die Borg, sie dürfen in einer Star Trek-Serie mit Patrick Stewart in der Haupt­rol­le na­tür­lich auch nicht fehlen.


Damit sind aber nicht nur Ex-Borg Seven of Nine (Jeri Ryan) und der abgekoppelte Borg na­mens Hugh (Jonathan Del Arco) gemeint, sondern die Cyber-"Spezies" an sich. Denn wie Cnet berichtet, hat Alex Kurtzman, Showrunner der Serie, vor kurzem gemeint, dass man ei­ne "neue Perspektive auf die Borg" bekommen werde. Kurtzman sagte, dass den Borg die Mensch­lich­keit weggenommen wurde und man dies thematisieren werde.

Der Co-Produzent der Serie wollte ursprünglich in einem alten Reflex die Borg zu den Bö­se­wich­tern von Star Trek: Picard machen, doch der Darsteller des Protagonisten legte sein Veto ein. "Patrick (Stewart) wollte, in seiner unendlichen Weisheit, nicht die Dinge wie­der­ho­len, die er schon gespielt hat, und wollte die Borg ganz weglassen. Wir sind dann bei der Version der Borg gelandet, die man in dieser Form noch nie gesehen hat."

Star Trek Picard Direkt zur Staffel 1 bei Amazon springen Amazon Prime Welche Vorteile das Premium-Angebot bringt Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen Star Trek, Jean Luc Picard, Picard, Borg Star Trek, Jean Luc Picard, Picard, Borg CBS/Paramount
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden