Neuer Star Trek Picard Trailer: Premiere in Deutschland ist 24. Januar

Trailer, Serie, Teaser, TV-Serie, Star Trek, Picard Trailer, Serie, Teaser, TV-Serie, Star Trek, Picard
Es gibt wieder Neuigkeiten zur kommenden Star Trek Picard-Serie. Amazon hat jetzt einen längeren Trailer veröffentlicht, der wieder ein wenig mehr von der Story der neuen Serie verrät. Das Wichtigste gleich vorweg: Der offizielle Starttermin ist der 23. Januar 2020 für die Weltpremiere, in Deutschland wird es aufgrund der Zeitverschiebung dann bereits der 24. Januar sein.

Die erste Folge von Star Trek Picard wird dann bei CBS ausgestrahlt und bei Amazon angeboten.
Star Trek Picard Star Trek Picard Star Trek Picard

Die Geschichte

Ganz neu ist das Vorschau-Video allerdings nicht. Man bekommt noch einmal viele Elemente gezeigt, die schon aus den vorangegangenen "Video-Häppchen" bekannt waren. Das macht aber gar nichts, denn die neuen Ausschnitte setzen die Geschichte von Star Trek Picard jetzt in das richtige Licht.

Nachdem auf der ComicCon 2019 offiziell bestätigt wurde, dass auch Jonathan Frakes alias Will Riker und Marina Sirtis alias Deanna Troi Gastauftritte haben werden, sind beide jetzt in dem neuen Trailer zu sehen. Man sieht in der Vorschau einen unangekündigten Besuch von Picard bei seinen beiden alten Brücken-Kollegen. Frakes wird übrigens wie bereits angekündigt vorranging hinter der Kamera in Erscheinung treten und Regie führen, aber für einige Folgen auch in seine Rolle als Will Riker schlüpfen.

Deutsche Synchronisation und Starttermine

Dazu ist es der erste Trailer, der jetzt mit deutscher Synchronisation veröffentlicht wurde - man hört dabei die bekannten deutschen Sprecher der Star Trek-Stars, was viele Fans sicherlich freuen wird.

Die einzelnen Folgen in der deutschen Synchro-Fassung sollen im Übrigen jeweils 24 Stunden nach US-Premiere bei Amazon verfügbar sein - so wurde es zumindest vor geraumer Zeit angekündigt. Bei Amzon heißt es jetzt, Premiere ist am 24. Januar 2020. Star Trek Picard ist als Mini-Serie konzipiert und soll über insgesamt zehn Folgen eine zusammenhängende Geschichte erzählen.

Amazon Prime Welche Vorteile das Premium-Angebot bringt Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen Siehe auch:
Dieses Video empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So super ich finde das alle alten Synchronsprecher von früher dazu bereit waren die Rolle wieder zu übernehmen, so finde Ich die Synchro im Trailer leider erschreckend schlecht. Ich hoffe das der extra synchronisiert wurde, ist ja teilweise nicht unüblich.
 
Wuhahha der Trailer macht mich jetzt doch extrem wuschig :D
 
@PatrickH: Andererseits würde ich dringend Raten den Weg in die Zukunft für andere Darsteller zu ebnen, diese werden auch nicht mehr ehwig Leben. Ich würds als abschied an TNG und DS9 feiern und dann Schluss machen... Leider ist das Orvell das bessere Discovery.
 
@MancusNemo: Nicht ohne Grund sind in der Serie auf der einen Seite die "Alten" TNG Darsteller, und der neue Cast wirkt erstaunlich jung. Steward war schon knapp 50 als er damals mit TNG angefangen hatte. Je nachdem wer da jetzt etabliert wird, und je nachdem wie er/sie etabliert wird, könnte man schon Leute haben, die das richtige Star Trek in die Zukunft tragen.
 
@Speggn: Ich denke auch das dort ein übergang statfinden soll.
 
@PatrickH: Ich hoffe es und das man es nicht so dermaßen verkackt wie Discovery. Discovery wirkt wie irgendwas aber nicht wie Star Trek. Kannste nen andren Namen geben, dann wäre es gute actionlastige SiFi, aber es will sich Star Trek nennen. Man hätte ja sagen können angelehnt an oder so, nein es ist Discovery Star Trak... SiFi sind Zukunftsvisionene - Star Trak insbesondere mit Positiven, davon sehe ich nirgends etwas am Horizont. Schade.
 
@MancusNemo: Sorry, aber als Trekkie muss ich sagen: Discovery IST Star Trek. Gerade durch Staffel 2 wurde es dazu!

Wo war Star Trek denn immer mit positiven Zukunftsvisionen behaftet?
Immer wieder Feinde. Krieg mit den Borg, den Dominion und anderen Rassen.

Das einzige Problem Discovery ist, dass es halt nicht in der weiteren Zukunft spielt, sondern zeitlich zwischen zwei anderen Star Trek Epochen.
Und es ist schwer, mit moderner Technik es "alt" aussehen zu lassen. Das Funktioniert nicht immer. Aber es lässt sich durchaus gut erklären.

So wurde perfekt die Brücke dazu geschlagen, wieso es in Discovery Holo Transmissionen gibt, in TOS aber nicht mehr. Aber nicht vergessen... in DS9 kamen sie dann wieder!
Auch das Aussehen der Klingonen haben sie zumindest etwas erklärt, wenn es auch immer noch nicht ganz in den bisherigen Canon passt.
 
@Scaver: Discovery ist an Erklärungen nur am Rande interessiert. Und auch am Universum an sich. Das Problem an Discovery ist: Es will zuviel. Es ist eine Prequel-Serie und will sich in die Prime(!)-Timeline einfügen, aber gleichzeitig ein Reboot sein das sich dinge von Abrams und der Kelvin-Timeline borgt. Sowie Technologie einführt die nicht zwischen Enterprise und TOS passt.

Die Ausrede "Prototyp" ist bequem. Und dieser ganze "Holo Kommunikatoren machen Probleme" und "Mochte ich eh nie, sieht zu sehr nach Geist aus" Unsinn ist nicht perfekt, das ist der krampfhafte Versuch der etablierten Lore treu zu bleiben. Und zwar ein ganz schlechter. Das zieht sich durch die gesamte Staffel.

Die komplette erste Staffel ist ein Anachronismus im Trek-Universum und es wird auf biegen und brechen versucht sie in die Lore zu quetschen. Das ist das Problem, das macht diese Staffel zur schlechtesten im kompletten Franchise. Und das ist schon eine Leistung im Angesicht von Enterprise und Voyager.

Auch der Spore Drive... Warum? Ein bereits existierendes Netzwerk von "Pilzen" und die notwendigkeit eines organischen Piloten. Was soll der Unsinn? 50% Bei Andromeda geklaut, auch wenn das ebenfalls auf Roddenberry basiert. Aber dennoch. Warum? Warum nicht etwas plausibleres? Sie hätten mit Transwarp experimentieren können. Oder auch mit Quanten Slipstream. Oder meinetwegen irgendwas das mit dem Omega-Molekül zu tun hat. Aber nein, sie müssen in einem Prequel natürlich irgendwas nehmen das nicht mal ansatzweise bei den Nachfolgern erwähnt wurde. Nicht als gescheiterte Forschung, nicht als etwas das für eine Katastrophe gesorgt hat, nicht mal als Gedankenexperiment.
 
@Speggn: Ich hoffe allerdings, das man aus der Serie keine düstere macht. Mir fehlt son bisschen der utopische Gedanke im Trailer. Ich hoffe, das dies nicht verloren gegangen ist. Bei aller Freude zu den alt bekannten Charakteren, wenn aus Picard auch nur ein Star Wars was wie Star Trek aussieht wird, fände ich das schade.
 
@kkp2321: Kommt darauf an was du unter düster verstehst? Allen Anschein nach kommen ja die Borg auch wieder vor. Also ich freue mich darauf.
 
@Romed: Darunter verstehe ich die Inspriration. Zitate wie:
"Die Wirtschaft der Zukunft funktioniert ein bisschen anders. Sehen Sie, im 24. Jahrhundert gib es kein Geld. Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten um uns selbst zu verbessern - und den Rest der Menschheit."
Ähnliches, in kürzerer Form hatte auch Troi mal in TNG gesagt. Ich möchte es gar nicht darauf reduzieren, doch wenn die baldige Serie aber nur noch aus Gewaltkonflikten besteht mit etwas Melodrama, dann wäre das eine traurige Entwicklung der Serie und die Hoffnung wieder auf ein "echtes" Star Trek geht dahin.
 
@kkp2321: Man könnte in Staffel 2 die auswirkungen durch Picard und sein wirken näher beleuchten und das mit einer Story im jetzt (Staffel 2) dann verbinden. Das wäre ne Coole Idee. Düster darf es gern mal werden (Borg) aber nicht ständig... Hoffentlich macht man den Quatsch mit der Borgkönigin nicht weiter das hat die Borg irgendwie etwas kaputt gemacht finde ich. Das wurde mal in einem Podcast erklärt.
 
@MancusNemo: Hast den Link zum Podcast? Würde mich ja auch interessieren.
Und nein, ich habe kein Problem mit düsteren Momenten. Ich möchte nur nicht, das dies Star Trek bestimmt.
 
@kkp2321: Leider senden die nicht mehr. Der letzte der lief nannte sich Trackcast. https://www.startrek-index.de/trekcast/
 
@MancusNemo: wenn du mir noch verrätst welcher der mit der Borgkönigin is *g*
Sind n paar zu viel für ein "klick dich durch" XD
 
@kkp2321: Das hab ich leider vergessen. Sorry. Ich mein es ging um die Voyager, weil man dort die Königin eingeführt hatte.
 
@MancusNemo: 2. Staffel, bei ner Miniserie? Eher nicht oder?
 
@Speggn: The Nextnext Generation
 
Jetzt kann ich es kaum noch erwarten :-( Der Trailer ist gut und gibt echt soforf Lust auf mehr..
 
Boa Gänsehaut am ganzen Körper
 
Das könnte ( wenn man alle TNG gesehen hat ) die beste Star Trek Serie werden.
Das ja fast wie bei Han Solo als er wieder den Falcon betritt.
Ich find´s MEGA.
 
Das wird so geil!
 
Das Gute am alt sein, Skepsis und Misstrauen.Das hier sieht mir (genau wie alles was inzw aus Hollywwod kommt) viel zu politisch korrekt glattgebügelt aus.Die Story dürfte so ein üblicher Abklatsch von "junges Mädchen ist "best of both worlds", Mensch + Borg, und der Rentnerclub um Picard muss sie schützen blabla...alles schon tausend mal geshene, jetzt nur neu im Star Trek Franschise #woke *kotz*
 
@Ehrenfried: Das schlechte am alt sein: Verbittert und trotzig und nicht offen für neues.
 
Also bleibt es bei dieser einen Staffel?
 
@Edelasos: Mini Serien haben immer nur eine Staffel. Ist nichts anderes als ein in die Länge gezogener Film.
 
@Edelasos: Das Minus kam von mir, sorry, hab mich verklickt.
Patrick Stewart hatte angekündigt gehabt das er offen für mehrere Staffeln ist.
 
@kkp2321: Ja, man muss auch bedenken das er nicht mehr der jüngste ist.
Da werden die "Macher" ein Auge drauf haben. Stell dir mal vor die planen mehr Staffeln und bei Staffel 2 macht der Hauptdarsteller schlapp.
Nichts gegen Stewart..... Ich wünsche ich wäre noch so fit in seinem alter.
 
@Riplex: Also bitte!
Immer hin haben sie sich "getraut" eine erste Staffel zu machen. Bei der nächsten wäre er ja auch nur ein Jahr älter. ;)

Also "mutig" waren sie ja schon.
 
@Edelasos: Es wird eine zweite Staffel geben. Wann genau, ist noch nicht bekannt. Vielleicht schon in einem Jahr.
 
@Edelasos: Es wurde schon eine zweite staffel bestellt. Es ist also schon fix.
 
@Edelasos: Eine 2. wurde meines Wissens nach schon bestätigt. Am 13.01.2020 wurde das bekannt gemacht.
 
Sieht sehr gut aus und die Borg sind auch dabei. Sehr geil.
 
Haltet mich bitte nicht für bekloppt...

Wurde bei DS9 nicht gesagt, dass die Enterprise zerstört wurde und Data die Crew gerettet hat und dabei sich selbst um Opfer fiel?

Oder habe ich da etwas komplett durcheinander gebracht?
 
@sahnekeks85:
Ich halte Dich für bekloppt! :)

Zu sehen im Kinofilm "Star Trek: Nemesis".
Bin nicht sicher, ob dier Enterprise da zerstört wurde.... aber die wurde ja gefühlt in jedem Kinofilm geschrottet.
 
@sahnekeks85: Da Star Trek 10 (Nemesis) zum Beispiel im Jahr 2379 spielt (und dort gibt es die Enterprise noch) und Deep Space Nine zwischen 2369 und 2375 angesiedelt ist, würde ich sagen: Ja, du hast etwas komplett durcheinander gebracht ;).

Die Sache mit Data klingt aber nach der Story von Nemesis.
 
@sahnekeks85: Es fängt schonmal damit an, dass es "die Enterprise" gar nicht gibt. Es gibt mehrere Schiffe mit dem Namen USS ncc 1701 Enterprise
 
Gibts dann bei Amazon Prime alle Folgen auf einmal, oder nur in der 1.Woche die 1.Folge,...?
Ich hab bisher kein Prime, daher die Frage
 
@Gugi-B: Immer nur eine Folge pro Woche. Wenn du also die 30 Prime-Freitage dafür nutzen willst, solltest du noch zumindest 6 Wochen warten, um dann die 10 Folgen von Staffel 1 komplett sehen zu können :)
 
@Gugi-B: Jede Woche eine neue Folge
 
@Gugi-B: Bei Amazon Prime verhält sich das unterschiedlich. Es gibt Serien, die kommen auf einmal und es gibt welche, die fortlaufend sind (also jede Woche eine neue).
So wie ich das bislang von dieser Serie mitbekommen habe, sollte sie komplett starten - bin mir aber nicht sicher.

*EDIT*
Da war ich etwas langsam, siehe klarere Antworten von Breaker und FatEric
 
Hä bei mir wird der alte Trailer angezeigt....
 
@Marcel0815a: trotzdem geil :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen