OnePlus 7T vorgestellt: Günstiges Flaggschiff jetzt besser als das Pro?

Smartphone, Launch, OnePlus, Triplecam, OnePlus 7T Bildquelle: OnePlus
Der chinesische Hersteller OnePlus hat soeben das OnePlus 7T vorgestellt und frischt damit sein "günstigeres Flaggschiff-Smartphone" auf. Unter an­de­rem halten nun ein 90-Hertz-Display und die vorab bereits gezeigte Triple-Kamera Einzug. Das OnePlus 7T besitzt ein mit 2400 x 1080 Pixeln arbeitendes AMOLED-Panel, das mit einer maximalen Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz arbeiten kann. Das Panel wurde in Zu­sam­men­ar­beit mit Qualcomm optimiert, um die Abstimmung zwischen Display-Wie­der­hol­ra­te und CPU-Leis­tung zu verbessern. Letztlich will man dynamisch mehr oder we­ni­ger Cores aktivieren, abhängig davon, was der Nutzer auf dem Display gerade tut oder be­trach­tet. OnePlus 7TOnePlus 7T Der Bildschirm weist wie zuvor eine "Notch" am oberen Rand auf, in der OnePlus die Front­ka­me­ra unterbringt. Highlights des Panels sollen eine maximale Helligkeit jenseits der Marke von 1000 Candela und eine Reaktionszeit des Touchscreens von unter 40 Millisekunden sein. Außerdem bewirbt der Hersteller, dass man auch hier nun HDR10+ unterstützt. Künftig sollen nach Angaben von OnePlus-Mitgründer Carl Pei sämtliche neuen Smartphones des Her­stel­lers mit einem deartigen "Fluid Display" daherkommen.

OnePlus 7TOnePlus 7TOnePlus 7TOnePlus 7T

Ein Schwerpunkt der Ausstattung des OnePlus 7T ist die neue Triple-Kamera-Einheit auf der Rückseite. Diese besteht nun aus einer 48-Megapixel-Kamera mit einer f/1.7-Blende und op­ti­schem Bild­stabi­li­sator, der der Hersteller einen Weit­winkel­kamera mit einem sehr breiten Sichtfeld zur Seite stellt, während der dritte Sensor eine Zoom-Kamera mit 12 Megapixeln ermöglicht. Unter anderem wirbt OnePlus mit dem sogenannten NightScape-Modus, dank dem auch bei wenig Licht hervorragende Aufnahmen entstehen sollen. OnePlus 7TOnePlus 7T: Aufgebohrte Kamera Wer Fotos mag, soll beim OnePlus 7T und dem Nachfoler des Pro-Modells auch in Sachen Speicher auf seine Kosten kommen. So spendiert OnePlus jedem Käufer fünf Gigabyte kos­ten­lo­sen Cloud-Speicher auf eigenen Servern, wobei im ersten Jahr nach dem Kauf sogar 50 GB zur Verfügung stehen sollen. OnePlus 7T3800mAh schnell per 30-Watt-Netzteil geladen - OnePlus 7T Unter der Haube des OnePlus 7T steckt der neue Qualcomm Snapdragon 855 Plus Oc­ta­core-SoC, der mit 2,96 Gigahertz ma­xi­ma­ler Taktrate ganz knapp an der 3-Gi­ga­hertz-Grenze kratzt. Beim Ar­beits­spei­cher setzt OnePlus hier grund­sätz­lich auf acht Gi­ga­byte, während der interne Spei­cher immer 128 GB groß ist. Mit sei­nem 3800mAh gro­ßen Akku soll das OnePlus 7T es locker durch den Tag schaffen, wobei die Ener­gie­ver­sor­gung mit­tels eines er­neut op­ti­mier­ten 30-Watt-Netz­teils noch schnel­ler vonstatten gehen soll.

Als Betriebssystem setzt OnePlus, als nach eigenen Angaben erster Hersteller in einem kom­mer­ziell verfügbaren Smartphone überhaupt, auf Android 10 - noch bevor Google seine ei­ge­nen Android-Smartphones der Pixel 4-Serie damit ausstattet. Das hier verwendete An­dro­id wird durch die OxygenOS-Oberfläche angepasst und bringt dabei eine Reihe von ei­ge­nen Funk­tio­nen mit, wobei sich OnePlus traditionell relativ stark zurückhält, was Mo­di­fi­ka­tio­nen der eigentlichen Betriebssystembasis angeht. Das OnePlus 7T wird voraussichtlich ab 17. Oktober 2019 zu Preisen ab 579 Euro in den Handel kommen. Smartphone, Launch, OnePlus, Triplecam, OnePlus 7T Smartphone, Launch, OnePlus, Triplecam, OnePlus 7T OnePlus
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:40 Uhr CHUWI TabletCHUWI Tablet
Original Amazon-Preis
102,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
87,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 15,45
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Tipp einsenden