Indien will Geschichte schreiben: Sonde soll heute auf dem Mond landen

Wissenschaft, Indien, Mond, Mondlandung, Lander, Mondmission, ISRO Bildquelle: ISRO
Heute Abend könnte Indien Geschichte schreiben. Die Sonde Chandrayaan 2 soll mit einer weichen Landung auf dem Erdtrabanten aufsetzen. Gelingt dies, stößt das Land zum exklusiven Klub von drei Nationen, denen bisher eine solche Landung geglückt ist.

Das Mondfahrzeug könnte schon bald auf der Oberfläche aufsetzen

Der Mond kann sich nach ein paar Jahrzehnten des scheinbaren Stillstandes wieder über regen Besuch von der Erde freuen. Hatten zuletzt die Chinesen mit der Mission Chang'e 4 und der Ladung auf der Rückseite des Mondes Geschichte geschrieben, kündigt sich jetzt das nächste historische Event an. Indien hatte im Juli die Mission Chandrayaan 2 - übersetzt Mondfahrzeug - Richtung Erdtrabanten gestartet, heute Abend steht jetzt die geplante weiche Ladung des Landers an.

Chandrayaan 2Chandrayaan 2Chandrayaan 2Chandrayaan 2

Wie Scinexx in seinem Bericht schreibt, setzt sich die ambitionierte Mission der indischen Raumfahrtagentur ISRO aus drei Komponenten zusammen: Ein Orbiter soll rund ein Jahr lang in eine Umlaufbahn um den Mond eintreten und unter anderem eine Kartierung der Oberfläche vornehmen. Mit dem Lander "Vikram" soll eine Untersuchung der Oberfläche erfolgen - konkret will man die Aufmerksamkeit hier auf Mondbeben und die Bodentemperatur richten. Zu guter Letzt ist auch noch ein kleiner Rover namens Pragyan mit an Bord, der in den 15 geplanten Betriebstagen den Südpol erkunden soll.

Historischer Versuch

Nach dem Start Ende Juli und dem Erreichen des Mondorbits am 20. August tritt die Mission heute Abend unserer Zeit in die kritische Phase ein. Der Plan sieht vor, dass der Lander zwischen 22 Uhr und 23 Uhr deutscher Zeit sanft auf der Oberfläche aufsetzt. Wie ISRO im Missions-Briefing mitteilt, soll der Lander dann rund 15 Minuten nach der Landung erste Bilder Richtung Erde schicken. Nach drei bis vier Stunden soll dann auch der Rover "Pragyan" seine Reise auf der Oberfläche antreten.

Sollte das Aufsetzen auf dem Erdtrabanten wie geplant gelingen, kann Indien damit als vierte Nation für sich beanspruchen, erfolgreich eine weiche Landung auf dem Mond durchgeführt zu haben. Bisher ist das den USA, Russland und China gelungen. Dass dieses Unterfangen durchaus anspruchsvoll ist, hatte zuletzt im April die private israelische Mission "Beresheet" gezeigt, bei der die Sonde auf der Oberfläche zerschellt war. Wissenschaft, Indien, Mond, Mondlandung, Lander, Mondmission, ISRO Wissenschaft, Indien, Mond, Mondlandung, Lander, Mondmission, ISRO ISRO
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:29 Uhr momen Wireless Controller für Nintendo Switch Bluetooth drahtlos Pro Controller für Switch Lite Doppelmotor Controller mit Einstellbarer Vibration Turbo Funktion Remote Gamepad mit 6-Achsen Gyroskopmomen Wireless Controller für Nintendo Switch Bluetooth drahtlos Pro Controller für Switch Lite Doppelmotor Controller mit Einstellbarer Vibration Turbo Funktion Remote Gamepad mit 6-Achsen Gyroskop
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,90

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden