Mondlandung Ja oder Nein? Elon Musk spricht über mögliche Pläne

Wissenschaft, Mond, Mondlandung, Mondmission Bildquelle: Public Domain
Schon im Juni war es Elon Musk rausgerutscht, dass er mittlerweile eigentlich nicht nur eine Landung auf dem Mars, sondern auch eine Mondlandung plant. Nun erzählt er im Interview mit der Times, dass er schneller als die NASA seine Pläne umsetzen könnte.
Infografik: Elon Musk - Das Leben in der ZusammenfassungElon Musk - Das Leben in der Zusammenfassung
Hat er es jetzt gesagt oder nicht? Die Medien rätseln, was Elon Musk mit seinem neuen Interview im Time-Magazin eigentlich ankündigen wollte. Musk spricht dabei über eine mögliche Mondlandung, lässt aber zunächst noch offen, ob er von seinem Unternehmen oder von der NASA spricht.

Die NASA-Pläne

Denn die NASA will bis spätestens 2024 wieder auf dem Mond landen. Die US-Raumfahrtbehörde untermauerte dabei, dass man die erneute Mondlandung als Probelauf für die Reise zum Mars sieht. Genau das sieht Tesla-Chef und SpaceX-Gründer Elon Musk wohl ebenso. In einem Interview mit dem Time Magazin hat er jetzt in seiner gewohnt flapsigen Art über eine mögliche Mondlandung von SpaceX gesprochen. Musk hat zwar immer noch nicht konkret bestätigt, dass sein Unternehmen eine Mondlandung plant - er ist sich aber sicher, dass es mehr Zeit benötige, alle bei der NASA davon zu überzeugen, dass etwas funktioniert, als SpaceX für Planung, Flug und Landung zusammen braucht. Es wäre daher das "beste, es selbst durchzuziehen", so Musk. Es klingt nun ein klein wenig nach einem neuen Wettrennen, wer als erstes wieder auf dem Mond landen wird - SpaceX oder die NASA.

Es hört sich verrückt an, aber...

Musk will demnach schon in den kommenden zwei Jahre auf dem Mond landen können. Im Interview sagte er: "Nun, das wird sich ziemlich verrückt anhören, aber ich denke, wir könnten in weniger als zwei Jahren auf dem Mond landen. ... Dann könnten wir vielleicht innerhalb von ein oder zwei Jahren eine Crew schicken." Ob das nun aber heißt, dass man bei SpaceX konkrete Pläne hat ist ungewiss. Ganz so ernst nehmen sollte man das Time-Interview aber auf keinen Fall. SpaceX hatte vor Jahren schon einmal Pläne enthüllt, einen Dragon-Mannschaftstransporter bis zum Jahr 2018 einmal in die Mondumlaufbahn zu schicken, um den Erdtrabanten zu umrunden. Davon hat man dann aber schließlich gar nichts mehr gehört.


Siehe auch:
Wissenschaft, Mond, Mondlandung, Mondmission Wissenschaft, Mond, Mondlandung, Mondmission Public Domain
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden