USB falsch herum eingesteckt? Dieser Mann ist schuld und steht dazu

Usb, Mänchen, USB Port Bildquelle: Pixabay / 3dman_eu
Wenn es eine Sache gibt, die Computernutzer ganz fest miteinander verbindet, dann ist es die Wut über die Tatsache, das alte USB-Anschlüsse scheinbar nie auf den ersten Versuch eingesteckt werden können - oder den zweiten, oder dritten. Der Miterfinder hat jetzt in einem Interview die Entscheidung zum einseitigen Stecker verteidigt. Es war wichtiger den Anschluss günstiger zu machen.

Man hat den Frust vorausgesehen, sich aber für einen anderen Weg entschieden

Erster Versuch, USB einzustecken: fehlgeschlagen! Umdrehen, zweiter Versuch: Auch fehlgeschlagen. So oder ähnlich hat sich das Dilemma um den nicht beidseitig einsteckbaren USB-Stecker schon Milliardenfach zugetragen, was bei den Betroffenen natürlich die Frage aufwirft, welcher diabolische Entwickler beim Entwurf des Steckers im Sinn hatte, Generationen von Computernutzern in den kurzzeitigen Wahnsinn zu treiben. Was das Internet oft mit Memes zu therapieren versucht, wurde jetzt von einem Mitentwickler des USB-Standards genauer erläutert.

Ajay Bhatt hat bei Intel das Team angeführt, das für die Entwicklung von USB zuständig war. Ziel war es, einen Anschluss zu entwickeln, der möglichst von allen Herstellern für Peripherie genutzt werden sollte. Wie Bhatt jetzt in einem Gespräch mit NPR einräumt, müsse er anerkennen, dass die Entscheidung, den Stecker so zu designen, zu Frustrationen geführt habe. "Der größte Ärger ist die Reversibilität", so der Entwickler. Trotzdem stehe er hinter seiner Entscheidung, den Stecker so zu gestalten.

Wie Bhatt ausführt, hätte ein USB-Stecker, der in beide Richtungen eingesteckt werden kann, auch "doppelt so viele Kabel und Schaltkreise benötigt" und wäre damit auch doppelt so teuer gewesen. Sein Team habe die Frustration der Nutzer zwar vorausgesehen, sich aber für ein "rechteckiges Design mit einer 50-50-Chance es korrekt einzustecken" entschieden. "Im Nachhinein, auf Basis der Erfahrung, die wir alle hatten, war es natürlich nicht so einfach, wie es hätte sein sollen", so Bhatt.

USB musste sich durchsetzen

Laut Bhatt sei es aber eine wichtige strategische Entscheidung gewesen, das günstigere Design zu wählen. Das Projekt habe zum Start ganz andere Hürden überwinden müssen: alle großen Computerhersteller davon zu überzeugen, den USB-Standard zu übernehmen. Ein günstigeres Design sei bei diesen Bemühungen ein sehr wichtiger Faktor gewesen. "Es hat einige Zeit gebraucht, um zu beweisen, dass die Technologie unverzichtbar ist", so Bhatt.

Download UsbFix Free - USB-Sticks auf Schadprogramme prüfen Usb, Mänchen, USB Port Usb, Mänchen, USB Port Pixabay / 3dman_eu
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr IWAVION Quick Charge 3.0 USB Ladegerät mit USB Type C Ladekabel, 30W QC 3.0 ladegeraet mit 4 Ports Schnellladegerät USB Netzteil für Samsung Galaxy S10/S9/S8/Note,LG V30,Huawei P20/P30,XiaoMiIWAVION Quick Charge 3.0 USB Ladegerät mit USB Type C Ladekabel, 30W QC 3.0 ladegeraet mit 4 Ports Schnellladegerät USB Netzteil für Samsung Galaxy S10/S9/S8/Note,LG V30,Huawei P20/P30,XiaoMi
Original Amazon-Preis
13,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,10

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden