Xbox One S All Digital zerlegt: Innen unverändert, außen nur neue Hülle

Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One S, Xbox One Controller, Xbox One S All Digital
Die neue Microsoft Xbox One S All Digital kommt bekanntermaßen ohne optisches Laufwerk daher, wobei der Hersteller offenbar wirklich nur minimale Veränderungen vorgenommen hat. Im Inneren finden sich sogar noch die gleichen Anschlüsse wie beim normalen Modell und sogar die Auswurftaste für das Blu-ray-Laufwerk ist weiterhin vorhanden. Microsoft hat dem kanadischen Technik-YouTuber Austin Evans offensichtlich bereits vorab eine "fertige" Xbox One S All Digital zur Verfügung gestellt, die dieser inzwischen im Detail in einem Video gezeigt hat. Dabei ist unter anderem zu sehen, dass sich in Sachen Ports nichts verändert hat. Man bekommt also erneut einen HDMI-Eingang und einen HDMI-Ausgang, zwei USB-Ports, einen kombinierten Audio-Anschluss, ein S/PDIF-Out und einen Gigabit-Ethernet-Port.


Noch interessanter ist jedoch, was sich im Inneren des Geräts verändert hat. Wo sich bisher das Blu-ray-Laufwerk befand, herrscht nun gähnende Leere - zumindest fast. Zum Zweck der Verbesserung der Stabilität hat Microsoft nämlich ein Kunststoffgestell eingesetzt, das wohl verhindern soll, dass sich das Gehäuse in diesem Bereich übermäßig eindrücken lässt. Außerdem wurde im vorderen Bereich eine Metallplatte eingesetzt - genau dort, wo bisher der Einschub für das Laufwerk saß.

Offenbar bleiben auch die Platinen im Inneren der Xbox One S bei der All Digital Edition vollkommen unverändert. So sitzt auf dem Mainboard noch immer der SATA-Port des Blu-ray-Laufwerks, so dass man diesen zumindest in der Theorie für den Anschluss eines eigenen Laufwerks verwenden könnte. Letztlich ist wohl mehr Aufwand nötig, da Microsoft einen proprietären Stromanschluss verwendet.

Im vorderen Bereich des Gehäuses sitzt eine weitere Platine, auf der wie bisher die verschiedenen Tasten und einige weitere Komponenten der Konsole angebracht sind. Auffällig ist hier, dass Microsoft sogar diese unverändert gelassen hat, so dass der "innere" Teil der Auswurftaste für das optische Laufwerk weiter vorhanden ist - auf dem Tochter-Board sitzt einfach weiterhin der entsprechende Taster, nur gibt es an der Außenhaut der Konsole einfach keinen entsprechenden Knopf mehr.

Die Xbox One S All Digital kann auch in Deutschland bereits vorbestellt werden. Im Microsoft Store werden dafür 229,99 Euro fällig, wobei der Termin der generellen Verfügbarkeit der 7. Mai 2019 ist.

Xbox Spring Sale: Fette Rabatte auf Spiele im MS-Store Microsoft Store: Surface Pro 6 mit Type-Cover stark reduziert Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One S, Xbox One Controller, Xbox One S All Digital Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One S, Xbox One Controller, Xbox One S All Digital
2019-04-17T17:15:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden