Kritik an ARD-ZDF-Deal für Telekom Magenta TV, kassiert wird doppelt

Tv, Telekom, Magenta, Magenta TV, Entertain TV Bildquelle: Telekom
Als medienpolitisch anrüchig und moralisch verantwortungslos bezeichnet ein Medienexperte das neue Magenta TV-Angebot der Telekom, denn dabei werden auch die von der Rundfunkgebühr abgedeckten ARD- und ZDF-Programme kostenpflichtig mit gestreamt. Damit wird doppelt kassiert. Medienexperte Hans-Peter Siebenhaar fordert in einem Beitrag des Online-Magazins Meedia, solche Deals der öffentlich-rechtlichen Sender, wie sie jetzt mit der Telekom geschlossen wurden, zu unterbinden. Die Telekom hatte sich für ihr jetzt Magenta TV genanntes Unterhaltungs-Angebot unter anderem das Recht gesichert, Teile der öffentlich-rechtlichen Mediatheken mit zu streamen. Dabei gibt es bei der Telekom sogar teilweise mehr zu sehen, als bei den normalen Mediatheken von ARD und ZDF, denn dort verschwinden viele Inhalte nach Ablauf von 14 Tagen nach Ausstrahlung. Telekom Magenta TVMagenta TV heißt das neue Unterhaltungsangebot der Telekom Im Angebot von Magenta TV sind mit ARD Plus, ZDF select, ARD Plus Kids und ZDF tivi die klassischen Sendungen von ARD und ZDF mit dabei. So wirbt die Telekom jetzt mit "Tatort" (mit 200 Folgen zum Start bei Magenta TV), "Unsere Mütter, unsere Väter", "Tatortreiniger" oder mit Kinderproduktionen wie Sandmännchen, Die Sendung mit der Maus und der Sesamstraße.

Für Magenta TV zahlt der Kunde 7,95 Euro im Monat, für die Rundfunkbeiträge 17,50 Euro monatlich. Dieses doppelte Abkassieren dürfte es nicht geben, kritisiert Siebenhaar und bezeichnet den Vertrag zwischen Telekom und ARD und ZDF als medienpolitisch anrüchig und moralisch verantwortungslos.

Politik ist jetzt gefragt

Diese Kritik geht dabei vor allem direkt an die Öffentlich-Rechtlichen, denn diese machen mit ihren Inhalten nun mehrfach Kasse. Daher sei jetzt die Politik gefragt, dem Einhalt zu gebieten. Warum sollte man für etwas bezahlen, das man schon bezahlt hat?

So funktioniert Magenta TV

Neukunden können Magenta TV auch einzeln buchen, ohne Telekom-DSL-Kunde zu sein. Das ist neu, zuvor konnte man das alte Entertain TV nur als Bestandskunde dazu bestellen. Man benötigt auch keine Zusatz-Hardware, sondern kann das Angebot über eine App nutzen.

MagentaTV ist zunächst mit Apps für iOS, Android und Chromecast sowie über einen Web-Client im Browser nutzbar. Weitere Plattformen wie Smart TVs sollen folgen.

Zudem bietet man einen gratis Testmonat an, der automatisch in ein Abo übergeht. Das kann monatlich gekündigt werden. Für Bestandskunden ändert sich zunächst einmal nichts, die Telekom ändert nur den Namen von Entertain auf Magenta.



Download MediathekView - Öffentlich-rechtliche Inhalte im Überblick Siehe auch:
Tv, Telekom, Magenta, Magenta TV, Entertain TV Tv, Telekom, Magenta, Magenta TV, Entertain TV Telekom
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:15 Uhr TechniSat Viola 2 Digital-Radio (Klein, Tragbar) mit Lautsprecher, UKW, DAB+, zweizeiligem LC-Display und TastensteuerungTechniSat Viola 2 Digital-Radio (Klein, Tragbar) mit Lautsprecher, UKW, DAB+, zweizeiligem LC-Display und Tastensteuerung
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden