Nokia 2.1: HMD bringt 100-Euro-Smartphone mit zwei Frontlautsprechern

Smartphone, Nokia, Nokia 2 (2018), Nokia 2.1 Bildquelle: HMD Global
Der finnische Hersteller HMD Global hat heute gleich drei neue Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones vorgestellt. Dazu gehört auch das Nokia 2.1, bei dem man offensichtlich das neue Namensschema konsequent umsetzt, bei dem die aktualisierten Modelle Versionsnummern tragen, wie sie sonst eher bei Software üblich sind. Das Nokia 2.1 ist eindeutig auf die Verwendung mit Android 8.1 in der "Go Edition" ausgelegt, weshalb der Speicher empfindlich schmal ausfällt.

Das Nokia 2.1 bzw. Nokia 2 (2018) ist gegenüber dem Vorgänger deutlich gewachsen, denn es besitzt nun ein ganze 5,5 Zoll großes Display mit einer HD-Auflösung von 1280x720 Pixeln. Das Panel bleibt im klassischen 16:9-Format, neu ist aber der Umstand, dass HMD nun ober- und unterhalb des Displays jeweils auf den Nutzer ausgerichtete Lautsprecher anbringt. Natürlich liefert das Gerät dadurch einen recht ordentlichen Stereoklang, gleichzeitig ist es dadurch aber auch alles andere als kompakt, schließlich fallen die Ränder sehr breit aus. Nokia 2.1Zwei Frontlautsprecher sollen beim Nokia 2.1 für guten Klang sorgen Unter der Haube muss man dem niedrigen Preis entsprechend mit recht simpler Technik leben. Anstelle des bisher verwendeten, uralten Snapdragon 212 aktualisiert HMD das Nokia 2.1 mit dem jüngeren Snapdragon 425, einem bis zu 1,4 Gigahertz schnellen Quadcore-SoC mit vier ARM Cortex-A53-Kernen. Der Arbeitsspeicher ist mit nur einem Gigabyte allerdings ebenso mager bemessen wie der interne Flash-Speicher, der nur acht GB fasst. Als Betriebssystem läuft hier deshalb Android 8.1 "Go Edition", so dass viele Apps in abgespeckten Light-Versionen verwendet werden.
Nokia 2.1Das Nokia 2.1 gibt es... Nokia 2.1...in zwei Grundfarben
Immerhin ist die Erweiterung des internen Flash-Speichers mittels MicroSD-Kartenslot ohne weiteres möglich. Bei den Kameras kommt ebenfalls vergleichsweise einfache Technik zum Einsatz: vorn sitzt eine 5-Megapixel-Kamera mit festem Fokus, während hinten ein 8-Megapixel-Sensor seinen Dienst tut. Genaue Angaben zu den Kameras stehen noch aus, so dass unbekannt ist, wie groß die Blendenöffnung jeweils ausfällt.

HMD Global versucht beim Nokia 2.1 nach eigenen Angaben vor allem die Grundlagen der Smartphone-Ausstattung zu optimieren - und verbaut dementsprechend einen riesigen Akku. Der Stromspeicher ist ganze 4000mAh groß und soll ohne weiteres für ganze zwei Tage Laufzeit ausreichen. Bis der Akku voll geladen ist, muss man allerdings etwas warten, denn das mitgelieferte MicroUSB-Netzteil liefert nur maximal 10 Watt.

Das Nokia 2.1 soll ab Juli in den Handel kommen, wobei HMD Global bisher offiziell von knapp 100 Euro als offizieller Preisempfehlung spricht, wobei es je nach Region, Land und Steuer aber auch etwas teurer ausfallen könnte. Smartphone, Nokia, Nokia 2 (2018), Nokia 2.1 Smartphone, Nokia, Nokia 2 (2018), Nokia 2.1 HMD Global
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden