Google stellt Android-TV-Dongle im Format eines Chromecast vor

Google I/O, Android TV, Google ADT-2 Bildquelle: Google
Der Internetkonzern Google arbeitet offenbar daran, Android TV langfristig einfacher verfügbar zu machen. Das Unternehmen präsentierte mit dem ADT-2 einen neuen Dongle, der äußerlich stark an den Google Chromecast erinnert, mit seiner für Entwickler gedachten Hardware aber deutlich mehr Möglichkeiten bietet. Der Google ADT-2 wurde auf der Entwicklerkonferenz I/O erstmals offiziell präsentiert, nachdem das Gerät vor einigen Wochen schon bei der US-Telekommunikationsaufsicht zu sehen war. Die Teilnehmer der I/O erhalten den neuen Android-TV-Dongle im Rahmen ihrer Anwesenheit auf der Veranstaltung kostenlos, eine breite Verfügbarkeit dürfte allerdings nicht angedacht sein. Google ADT-2Der Google ADT-2 ist nur für Entwickler gedacht Der ADT-2 ist nämlich ausdrücklich nur für Entwickler gedacht, die damit eine vielseitige Plattform für die Arbeit an Apps für Android TV erhalten sollen. Durch die Integration der Hardware in einem Dongle für den HDMI-Port kann das Gerät an einer Vielzahl von Fernsehern getestet werden. Die Technik entspricht dem, was auch aus dem Amazon Fire TV 4K-Dongle und der Xiaomi Mi Box bekannt ist. Google lässt auf dem ADT-2 nicht nur eine Vorabversion von Android 9 P laufen, sondern liefert auch eine Fernbedienung mit, dank der man über Sprachkommandos mit Android TV und dem Google Assistant interagieren kann.

Gleicher Prozessor für Xiaomi Mi Box & Amazon Fire TV 4K-Dongle

Das Gerät basiert auf dem AMLogic S905X, einem Quadcore-SoC mit vier ARM Cortex-A53-Kernen, die jeweils mit maximal 1,5 Gigahertz arbeiten. Der Chip bringt eine fünfkernige ARM Mali-450MP Grafikeinheit mit und soll damit auch in der Lage sein 4K-Inhalte mit 60 Bildern pro Sekunde auszugeben und HDR zu unterstützen. Der Arbeitsspeicher des neuen Google Android TV-Dongles für Entwickler ist zwei Gigabyte groß, während der interne Flash-Speicher magere acht Gigabyte fasst.

Langfristig besteht aber wohl dennoch die Chance, dass Google oder ein Hardware-Partner eine Variante des ADT-2 für Endkunden auf den Markt bringt. So ersetzt der ADT-2 den inzwischen aufgegebenen ASUS Nexus Player als Referenz-Plattform für Googles interne Entwicklungsarbeit. Außerdem sollen einige OEM-Partner bereits Interesse an einer Adaption der Hardware als einfach in Masse zu produzierendes Produkt gezeigt haben.

Dass Google nicht selbst einen Android-TV-Dongle einführt, soll an internen Strukturen des Konzerns liegen. So sei das Android TV-Team selbst gar nicht in der Lage ein solches Produkt zu entwickeln. Stattdessen müsste die neu gegründete Google Hardware-Sparte diese Aufgabe übernehmen. Ob entsprechende Pläne bestehen, ist derzeit allerdings noch unklar.

Wer sich für die Entwicklung rund um Android TV mit dem ADT-2 interessiert, kann sich über ein entsprechendes Formular bei Google melden und muss dann hoffen, für den Bezug des neuen Dongles ausgewählt zu werden. Google I/O, Android TV, Google ADT-2 Google I/O, Android TV, Google ADT-2 Google
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr Fa.Volmer ® e Herren Ledergeldbörse aus echtem Leder Querformat mit RFID-Schutz *VO15Fa.Volmer ® e Herren Ledergeldbörse aus echtem Leder Querformat mit RFID-Schutz *VO15
Original Amazon-Preis
29,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,90
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden