Apple-Chef Tim Cook: Soziale Netzwerke? Nicht für meinen Neffen!

Apple, Ceo, Tim Cook Bildquelle: Apple
Der CEO von Apple, Tim Cook, hält Regeln für eine beschränkte Nutzung von Technologie in Schulen für sinnvoll und will nicht, dass sein eigener Neffe Soziale Netzwerke nutzt. Dies äußerte Cook im Rah­men eines Events an einer Schule, die bei Apples "Everyone Can Code"-Initiative teilnimmt, welche Programmierkenntnisse bei Ju­gend­li­chen fördert. Er glaube nicht an einen übermäßigen Einsatz von Technologie, sagte Cook bei der Ver­an­stal­tung. Erfolg hänge nicht von der intensiven Verwendung von Technik ab. Dass Technologie dafür eine entscheidende Rolle spiele, glaube er ganz und gar nicht. Cook ging sogar so weit zu sagen, dass selbst in Fächern wie Grafik und Design, bei denen meist auch Computer genutzt werden, Technologie nicht dominieren sollte.

Cook sieht Soziale Netzwerke kritisch

"Ich habe kein Kind, aber ich habe einen Nef­fen, dem ich Grenzen gesetzt habe. Es gibt einige Dinge, die ich nicht erlauben werde; ich will nicht, dass er in einem sozialen Netzwerk mitmachen", sagte Cook den anwesenden Schü­lern und Lehrern. Anlass war eine Debatte zum Thema iPhone-Sucht und allgegenwärtiger Einsatz von Smartphones im Alltag.

Cooks jüngste Statements stehen etwas in Kon­trast mit früheren Aussagen. Im Oktober 2017 hatte sich der Apple-Chef gegenüber dem französischen Magazin Kombini etwa zur Be­deu­tung von Programmierkenntnissen geäußert. Diese seien inzwischen vielleicht sogar wichtiger als das Erlernen von Fremdsprachen, so der Apple-Chef. Wäre er heute ein zehnjähriger französischer Schüler, würde er sich daher eher dafür entscheiden erst einmal Programmieren zu lernen, als der englischen Sprache den Vorzug zu geben. Informatik sollte deshalb zu einem Pflichtfach an Schulen werden. Apple, Ceo, Tim Cook Apple, Ceo, Tim Cook Apple
Mehr zum Thema: Tim Cook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr NOCO X410 Booster GB70NOCO X410 Booster GB70
Original Amazon-Preis
197,94
Im Preisvergleich ab
176,85
Blitzangebot-Preis
168,24
Ersparnis zu Amazon 15% oder 29,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden