Windows 10: Microsoft macht im Info-Center Stimmung gegen Chrome

Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Tabs, Vorschau, Microsoft Spartan, Tab, Microsoft Browser
Microsoft versucht angesichts der Dominanz von Google Chrome im Browser-Markt weiter auf allen möglichen Wegen für seinen hauseigenen Browser Edge zu werben. Jetzt macht man sogar im Info-Center von Windows 10 Stimmung gegen den Konkurrenz-Browser.
Die Redmonder haben vor einigen Tagen begonnen, ein mit Windows 10 eingeführtes Feature des Betriebssystems zu nutzen, um auf diesem Weg auf Microsoft Edge als Alternative zu Chrome und Mozilla Firefox aufmerksam zu machen. Weil Windows 10 unter anderem "Vorschläge" im Action-Center anzeigt, um zum Beispiel auf Apps aus dem Windows Store aufmerksam zu machen, bedient sich Microsoft nun dieser Option, stellte unter anderem der Analyst Patrick Moorhead fest. Anti-Chrome-Werbung im Windows 10 Info-CenterSo wirbt Microsoft im Action-Center für Edge - und gegen Chrome (Quelle: Patrick Moorhead) Die entsprechende Kampagne läuft offenbar bereits seit Juli, doch in den letzten Tagen hat Microsoft die Reichweite der "Anti-Chrome-Werbung" wohl noch einmal ausgebaut, so dass sie nun mehr Nutzern angezeigt wird. Konkret wird im über die Taskleiste erreichbaren Benachrichtigungszentrum seit einigen Wochen bei vielen Nutzern ein Hinweis ausgegeben, laut dem Googles Chrome deutlich mehr Energie benötigt als Edge.


In der Benachrichtigung wird außerdem behauptet, dass Edge bis zu 36 Prozent mehr Laufzeit beim Web-Browsing zulässt. Die Werbung kann auch dann auftauchen, wenn der Nutzer Firefox installiert haben sollte. Schon im Juni hatte Microsoft mit einer Werbeaktion für Aufmerksamkeit gesorgt, bei der man Edge gegen Opera, Firefox und Chrome auf vier baugleichen Notebooks antreten ließ, um zu zeigen, dass die Geräte mit Edge länger laufen können.

Bezüglich der neuen Benachrichtigungen für Nutzer von Chrome und Firefox gab Microsoft nun eine Stellungnahme an die US-Presse, laut der Edge "exklusiv für Windows 10 entwickelt wurde und Möglichkeiten wie Cortana und einfache Möglichkeiten zum Teilen, Lesen und Recherchieren von Inhalten bietet, die das Browsing-Erlebnis verbessern". Die "Windows Tip Benachrichtigungen wurden geschaffen, um den Nutzern schnelle, einfache Informationen zu liefern, die ihr Erlebnis mit Windows 10 verbessern können, darunter auch Informationen darüber, wie die Anwender die Akkulaufzeit verlängern können", hieß es.

Microsoft betonte dabei aber auch, dass die Anwender jederzeit einfach den Browser und die Suchmaschine ihrer Wahl festlegen können. Dass Edge auf diesem Weg beworben wird, liegt wohl unter anderem daran, dass nur rund ein Viertel aller Windows-10-User auch den Edge-Browser verwenden, während der Großteil lieber mit Alternativen wie Firefox und mittlerweile vor allem Chrome arbeitet.

Download
Windows 10 - ISO-Dateien inkl. Anniversary Update
Alle Infos zum Anniversary Update
sind in unserem Windows 10-Special zu finden

Windows 10, Browser, Werbung, Chrome, Edge, Akkulaufzeit Windows 10, Browser, Werbung, Chrome, Edge, Akkulaufzeit Patrick Moorhead
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren209
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden