Windows 10: Cortana wird beim Anniversary Update allen aufgezwungen

Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Bildquelle: Microsoft
Das Anniversary Update erscheint bereits in weniger als einer Woche und bis einschließlich morgen kann man noch das kostenlose Upgrade auf Windows 10 durchführen. Das Update, das ab Dienstag, den 2. August, verteilt wird, bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. Es gibt aber auch Änderungen, die für Diskussionen sorgen werden, darunter der Zwang zu Cortana.
Am Dienstag ist es endlich soweit, das ursprünglich als Redstone 1 (RS1) bekannte Jubiläums-Update wird an die ersten Nutzer verteilt. Die Verbesserungen sind vielfältig, wie sich Windows Insider bereits im Vorfeld überzeugen konnten. Doch wie erwähnt gibt es auch die eine oder andere Entscheidung des Redmonder Unternehmens, die nicht alle gut finden werden, vor allem jene, die gesteigerten Wert auf die Privatsphäre legen.

Aus-Schalter entfernt

Denn Microsoft hat laut einem Bericht von PC World im Anniversary Update für Windows 10 den Aus-Schalter für Cortana entfernt. Das bedeutet, dass sich die Sprachassistentin nicht mehr ohne weiteres deaktivieren lässt. Somit kann man nicht länger eine einfache Suche nutzen, alle entsprechenden Anfragen gehen über Cortana.


Das hat zur Folge, dass Cortana nun von allen Nutzern ein Suchprofil erstellen kann bzw. erstellt. Das kann man allerdings entschärfen, indem man sich nicht anmeldet, dann ist das Profil zumindest anonym. Leute mit Privatsphäre-Bedenken wird das allerdings kaum bis gar nicht beruhigen. Denn schon jetzt gibt es zahlreiche Nutzer und auch Behörden, die Microsoft vorwerfen, zu viele Informationen über die Anwender zu erfassen.

Wer keine große Angst vor Cortana und Microsoft hat, kann natürlich davon profitieren, denn die digitale Assistentin beherrscht zahlreiche "intelligente" Tricks wie Erinnerungen, die dem geneigten Nutzer das Leben erleichtern sollen.

Tricks zum Ausschalten

Erfahrene Windows 10-Nutzer können sich aber dennoch behelfen, da es über Tweaks dennoch möglich ist, Cortana zu deaktivieren, wie ein Nutzer auf MSPowerUser schreibt: Auf Windows 10 Pro geht das über den Editor für lokale Gruppenrichtlinien (gpedit.msc), dort kann man Cortana bei den Windows-Komponenten bzw. der Suche deaktivieren.

Bei Windows 10 Home muss man den Weg über die Registry gehen (regedit) und einen neuen Dword (32-bit)-Wert bei HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search anlegen. Dieser ist AllowCortana zu benennen, setzt man den Wert dann auf 0 ist Cortana deaktiviert.


Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren277
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden