Die wichtigsten Neuerungen von Windows 10 Version 1511 im Überblick

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, SemperVideo, Windows 10 Version 1511 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, SemperVideo, Windows 10 Version 1511
Das große "Herbst-Update" für Windows 10 ist da und bringt eine Reihe Neuerungen mit sich. Einen Überblick über die wichtigsten Änderungen geben unsere Kollegen von SemperVideo in diesem Video.

In der neuesten Ausgabe des Betriebssystems werden nun auch gültige Registrierungsschlüssel von Windows 7, 8 und 8.1 während der Installation akzeptiert und auch nachträglich kann der Schlüssel noch über die Systemsteuerung geändert werden. In der Vergangenheit hatte die Aktivierung des Betriebssystems bei einigen Nutzern für Verwirrung gesorgt.

Auch beim Aussehen von Windows 10 hat sich einiges getan, so können Titelleisten von Fenstern nun mit Akzentfarben hervorgehoben werden und auch diverse Kontextmenüs wurden überarbeitet. Der Speicherort von Anwendungen lässt sich verschieben und der Browser Microsoft Edge zeigt Vorschaubilder von Hintergrund-Tabs an.

Das große Herbst-Update für Windows 10
Das alles ist neu
Windows 10 'Herbst-Update'
wird jetzt an alle Nutzer ausgeliefert
Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586

Dieses Video empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine PCs woollen leider nicht updaten. Media creation tool beschwert sich ueber sprachunterschiede mit EN UK Image. Will EN US image aufspielen. System ist komplett auf EN UK eingestellt. Komisch komisch. Ob das der Grund ist wieso ich das automatische Update noch nicht bekomme
 
Ich nehme an du hast auch das en-US-Sprachpaket auf dem System und die Default-Systemsprache ist en-US? ("dism.exe /online /get-intl", "Default system UI language"). Die Systemsprache kannst du per dism.exe (nur) im Offlinemodus ändern, also "dism.exe /image:... /set-uilang:en-gb". Bei Bedarf kann man das überflüssige Sprachpaket dann auch deinstallieren (lpksetup.exe), und dann sollte das Setup zufrieden sein.
 
@Garbage Collector: aha aha. ..
Reporting online international settings.

Default system UI language : en-US
System locale : en-GB
Default time zone : GMT Standard Time
Active keyboard(s) : 0809:00000809
Keyboard layered driver : PC/AT Enhanced Keyboard (101/102-Key)

Installed language(s): en-GB
Type : Partially localized language, MUI type.
Fallback Languages en-US
Installed language(s): en-US
Type : Fully localized language.

LPKSETUP.EXE zeigt 2 English packs.. nehme an in der gleichen reihenfolge wie sie hier bei DISM gelistet sind.

Wie installiere ich jetzt das DISM.EXE /image? und wieso ist da so ein kuddel muddel.

Edit: find ich das /image: auf dem Media Creator USB Image oder brauch ich die Win10 1511 ISO oder was ganz anderes? Alte win10 Iso? BTW - all die PCs die ich also mit dem USB Image damals auf 10 gebracht habe sind nun falsch, oder? so ein rotz
 
Die Default-Systemsprache zu ändern geht mit dism.exe nur im "Offline"-Modus. Du musst also in ein anderes OS booten (z.B. Recoveryumgebung oder Windows-Setup von DVD/USB [Command Prompt gibt es dort mit Shift+F10]) und dann den Laufwerksbuchstaben deiner bestehenden Installation feststellen (z.B. d:\). Dann kannst du mit dem Befehl "dism.exe /image:d:\ /set-uilang:en-gb" die Sprache deiner bestehenden Installation ändern und wieder regulär booten.
 
@Garbage Collector: wie bescheiden ist das denn? Wuerde das Update vom Build den wert gerade ziehen wenn es nun automatisch ueber die update function ausgerollt wird? Danke jedenfalls
 
Keine Ahnung wie das Upgrade über WU auf Multilanguage-Installationen funktionieren soll, es wird ja keine mehrsprachigen ESD-Files geben. Ich nehme mal an das Setup müsste sich vor/während/nach (?) dem Upgrade auch noch die jeweiligen Languagepacks ziehen. Auf meinen Multilanguage-Installationen (EN/DE) bekomme ich auch kein Upgrade über WU angeboten, ich werde wohl mit einem selbsterstellten zweisprachigen Installationsimage upgraden.
 
naja die großen Änderungen sind das nicht gerade.
Anpassbare Faben in Fenstern menüs, Zeilenabstand zwischen Einträgen, Speichort von Apps festlegen,
Edge mit Tabvorschau. habe ich was vergessen? Nichts Welt bewegendes. Ich finde es sieht überall zu bunt und teilweise unübersichtlich aus. gerade für ältere, oder Windows Neulinge.
 
@Nania: Gerade Windows-Neulinge finden sich in 10 oder auch in 8.x erfahrungsgemäß besser zurecht. Die, die sich am schwersten tun, sind die eingefleischten Windows-Nutzer, die das System schon ewig gleich bedienen und sich nur ungerne umstellen möchten.
 
@Nania: Sind auch nicht alle Neuerungen erwähnt, ist aber auch eher ein ServicePack, das Redstone Update kommt est nächsten Jahr. Hier mal etwas ausführlicher: http://www.drwindows.de/content/7994-windows-10-threshold-2-bringt-herbst-update.html
 
Die Streamingfunktion von Edge zur Xbox 360 ist auch ziemlich geil ^^
 
So wie das Update angekündigt wurde, hätte ich mir etwas mehr in Richtung fertiges Windows gewünscht. Ab vielen Stellen wirkt es immer noch wie eine Baustelle.

Blöd finde ich es, dass die unnötigen deinstallierten Apps nach dem Update wieder drauf waren. Nach dem neuerlichen deinstallieren zeigte mir die Store-App diese dann wieder als Update an. Nach dem neuerlichen entfernen werden sie momentan nicht mehr angezeigt.

Auf den ersten Blick wirkt die Schrift etwas kleiner und unschärfer und die Maus reagiert teilweise etwas komisch. Muss ich mal mit den Einstellungen etwas probieren.

Die neuen Menüs sind geschmackssache. Lassen wir uns mal überraschen, wie es weiter geht und was sonst noch kommt.
 
@teddy4you: das mit den Apps ist doch genauso wie bei Android wenn man ein Systemupgrade macht ;) da kommen die deinstallierten/deaktivierten Apps wieder zum Vorschein.

Klar ist an manchen Stellen immer noch Baustelle. Das mit der Schrift, da müsstest du evtl. den GrakaTreiber nochmal neu installieren, vielleicht behebt es sich dann. Ansonsten kannst ja die Schrift (Cleartype) ändern. Am schnellsten bekommt man ja alle Aufgaben: erstelle einen Ordner mit der Endung {ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}.
Beispiel:
Alle Aufgaben.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}
 
Hallo zusammen...:-)

Weiß jemand hier, ob auch die "alte" Windows 10 Version weiter mit Sicherheits-Updates versorgt wird?

Bei mir erscheint die Version 1511 erst gar nicht als Update (obwohl ich schon seit Monaten auf Windows 10 umgestiegen bin). Und das Upgrade über das neue MediaCreationTool lässt keine Übernahme meiner Einstellungen und Apps zu, weil ich angeblich versuche eine andere Version von Windows 10 zu installieren...

Vielen Dank.
 
@BSEsel: Ja je nachdem welche Version du installiert hast Home, Pro oder Enterprise mußt du auch die selbe zum Updaten nehmen. Ganz einfach
 
@Richard1884:

Hmm. Ich denke das Tool erkennt bei der Wahl Upgrade selbst, welche Version ich habe. Auswählen kann ich da nichts, er beginnt ja sofort mit dem Download.
 
@BSEsel: Abwarten, bei mir kam das Update erst heute.
 
Vergiss das Tool! Lade dir deine Version runter klick auf Upgrade und lass es durchlaufen!
 
Bin wieder zurück auf die erste Windows 10 Version.
Hatte nachdem ich den Monitor aus und wieder eingeschaltet habe nur noch 800x600 Auflösung, die Grafikkarte wurde dann nicht erkannt. Na einem PC Neustart gings wieder bis ich wieder den Monitor mal ausgeschaltet habe. Scheinbar ist der AMD Grafiktreiber noch nicht kompatibel mit dem Update.
Nach dem Downgrade war wieder alles I.O.
 
Ebenfalls neu ist ein Upgrade der Storage Pools. Diese müssen jedoch manuell in den Storage Pools aktiviert werden. Es erscheint ein Hinweis darauf, dass diese nicht mehr unter älteren Windows-Versionen funktionieren werden. Unter Windows 10 Build 10240 und Windows 8.x werden die Pools dann nicht mehr erkannt.

Feature: Man kann die Storage Spaces dann optimieren. Was genau das bewirkt, habe ich noch nicht entdeckt. Was mir nur aufgefallen ist, dass unter Windows 8.1 ein Space nicht unbedingt den Platz freigibt, wenn man eine Datei löscht. Vielleicht ist das nun endlich korrigiert.
 
@SunnyMarx: Zitat von der Microsoft-Hilfeseite: "Wenn Sie einem vorhandenen Pool neue Laufwerke hinzufügen, ist es sinnvoll, die Laufwerknutzung zu optimieren. Bei diesem Vorgang werden einige Daten auf das neu hinzugefügte Laufwerk verschoben, damit die Kapazität des Pools optimal genutzt wird."
 
Seit dem Uprade/Update auf 1511 blinkt mein Mauszeiger mit dem blauen Kringel der Hintergrundaktivität ständig. Das Nervt und ich bekomme das nicht weg. Vieleicht hat jemand einen Rat ? Danke schon mal im vorraus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!