Windows 10: Cortana wird beim Anniversary Update allen aufgezwungen

Das Anniversary Update erscheint bereits in weniger als einer Woche und bis einschließlich morgen kann man noch das kostenlose Upgrade auf Windows 10 durchführen. Das Update, das ab Dienstag, den 2. August, verteilt wird, bringt zahlreiche Neuerungen ... mehr... Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Bildquelle: Microsoft Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Deswegen und genau wegen solchen Aktionen ist Windows 10 Müll.
 
@Menschenhasser: und iOS
 
@ZwoBot1102: und android. Alles müll alter ich bleib bei win 3.11
 
@cs1005: Wer wert auf Datenschutz, ein offenes Betriebssystem, Individualität und
transparent legt wird früher oder später zu Alternativen greifen (müssen).
Es gibt da mit Linux Mint, Debian, Manjaro, openSUSE usw. genügend Alternativen wenn die oben genannten Gründe eine hohe Priorität haben.

Microsoft wird mit Windows 10 weitere Änderungen durchführen, mit denen einige Anwerder nicht zufrieden seinen werden. Viele vermuten, dass Windows 10 immer mehr zu einen geschlossenen System wird.

Ob mit einen Abo (erstmal nur für die professionelle Benutzer)
http://www.gulli.com/news/27662-abo-fuer-windows-10-offiziell-angekuendigt-2016-07-13

Oder mit den Gedanken, die Spiele und Software nur über dein eigenen Store installieren und benutzen zu können.
http://www.gulli.com/news/27706-epics-tim-sweeney-glaubt-dass-microsoft-steam-vernichten-will-2016-07-26

Schlussendlich muss Microsoft mit einen verschenkten Windows 10 auch irgendwie Gewinn erziehlen, der zudem ständig gestiegert werden muss um mit der Marktwirtschaft mithalten zu können.
Verschenkt wird da nix ohne einen Hintergedanken an das eigene Kapital und Wachtum.
 
@ContractSlayer: "Es gibt da mit Linux Mint, Debian, Manjaro, openSUSE usw. genügend Alternativen..."

Und genau DAS ist das Problem von Linux. Wie soll ein User, der entweder keine Ahnung hat oder einfach nur ein System haben will, das funktioniert, so wie eben 90% aller PC-Nutzer, sich da Entscheiden, welches für ihn die richtige Distribution ist.

Da werden doch schon innerhalb der Linux-Community "Glaubenskriege" geführt, was die beste Distribution ist.

Und die Verschwörungstheorie von Tim Sweeney kannst du einfach getrost vergessen. Windows wird einen Scheiß tun und Steam verbieten, oder behindern. Das kann sich auch Microsoft nicht leisten.
 
@ContractSlayer: "Ob mit einen Abo (erstmal nur für die professionelle Benutzer)
http://www.gulli.com/news/27662-abo-fuer-windows-10-offiziell-angekuendigt-2016-07-13" - Das "Abo" für Geschäftskunden gibt es doch schon lange/ewig - nannte/nennt sich "Software Assurance" und war ein "jährliches Abo" mit eigenem (kompliziertem) Vertrag. Jetzt gibt es das eben auch als "simples Monats-Abo" ala Office 365 (welches für Firmen übrigens billiger ist als das alte Modell mit Lizenz+SA).
 
@ContractSlayer: Nur dass sich damit weder die Games nutzen lassen, die ich spiele, noch die Programme die ich benötige (z.B. Photo Shop, GIMP ist KEINE Alternative!)

Und das Abo System ist parallel zu dem vom Office 365. Anstelle es (nach dem kostenlosen Upgrade) für mehrere Hundert Euro kaufen zu müssen, zahlt man nur wenige Euro pro Monat.

Und ganz ehrlich, wer auf die dummen Aussagen eines Wesens wie Tim Sweeney hört... der meldet sich auch nur, wenn sein Aluhut mal runter gefallen ist!

Das UWP System ist offen und man kann seine UWP Anwendungen auch außerhalb des Stores anbieten! Und das ist FAKT!

MS verschenkt Windows 10, da das Betriebssystem für MS keine Einnahmequelle mehr ist. Das sind Dienste wie Groove Music, der Store, OneDrive, Office 365 usw... um nur mal ein paar wenige zu nennen.

Zumal Windows 10 nun für alle die es noch nicht haben auch kostenpflichtig wird. Und die können es sich dann nur noch kaufen oder bald ggf. auch per Abo holen!
 
@Draco2007:
Und genau DAS ist das Problem von Linux. Wie soll ein User, der entweder keine Ahnung hat oder einfach nur ein System haben will, das funktioniert, so wie eben 90% aller PC-Nutzer, sich da Entscheiden, welches für ihn die richtige Distribution ist.

In dem man sich gut informiert, sich weiterbildet, sich persönliche Prioritäten/Ziele im Leben setzt und man sich mit offener Haltung und positiven Gedanken an Veränderungen im Leben heran traut, statt sich mit den Wörter ABER, HÄTTE, KÖNNTE...in Pauschalisierung zu flüchten.
Genau dies verfolgt Linux als Philosophie. Du sollt dir eigene Gedanken machen, welche Linux Distribution zu dir passt und welche nicht. Alles andere wäre nur aufgezwungen und hätte nichts mit einer wirklichen freien Wahl zu tun.
Du bist kein kleines Kind mehr was an die Hand genommen wird und alles mitmacht und glaubt was Mama, Papa und das TV erzählen.

@Draco2007:
Da werden doch schon innerhalb der Linux-Community "Glaubenskriege" geführt, was die beste Distribution ist.

Glaubenskriege gibt es nicht erst seit Linux. Das fängt schon mit den Religionen an und endet bei der Politik :)
Solange man die Freiheit hat sich zu entscheiden was man ausleben darf spielt das auch keine große Rolle.
 
@ContractSlayer:
Musiksoftware wie FL Studio, Native Instruments, Ableton laufen auch nicht auf Linux. Ich hatte Linux schon mehrmals als Alternative getestet, und es scheitert jedesmal an den Profiprogrammen. Und wie Scaver schon schrieb ist GIMP keine Alternative für Photoshop. Genauso steht es eben mit Musiksoftware.
Wenn du willst, dass Linux zu einer echten Alternative wird, müssen die großen Firmen einlenken und Software dafür herstellen, und genau das wird nicht passieren.
Ich kenne genügend Leute, die Linux nutzen, jeder von denen nutzt eine andere Distribution, und lustigerweise sagt mir jeder, dass die Distri des jeweils anderen "kacke" ist. Da hat Draco2007 schon recht. Du weißt eben nicht, welches System gut ist. Meine Meinung: Jedes hat seine Macken, Mint, Debian, Ubuntu, Elementary OS.

Was mich ärgert ist, dass Windows mittlerweile seine Position ausnutzt und uns Sachen aufzwingt, die viele nicht wollen. Das wird aber die Zukunft sein. So zeitweise dämlich der letzte Terminator mit Arnie war, die Sache mit dem Handy und dem BS Genisys ist schon nahe an der Realität. Man ist abhängigt davon, was diese Firmen uns liefern. Denn wirklich dagegen wehren tut sich doch keiner.

Scheinbar funktioniert das ja nur bei Windows Handys ganz gut, das wird ziemlich ignoriert.
 
@CFI: >>Jetzt gibt es das eben auch als "simples Monats-Abo" ala Office 365 (welches für Firmen übrigens billiger ist als das alte Modell mit Lizenz+SA).<<

Wenn dem tatsächlich so wäre, würde das bedeuten, dass Microsofts Finanz-Chefin Amy Hood entweder nicht rechnen kann oder vorsätzlich die Aktionäre belügt, denn die rechnete unlängst vor, dass das Abo-Modell bei Firmen die darauf umsteigen für Microsoft zwischen 20% und 80% Mehreinnahmen gegenuber den bisherigen Lizenzmodellen generiert.

Kenner der Materie halten Amy Hoods Rechnung sogar für sehr konservativ und noch höhere Mehreinnahmen für sehr wahrscheinlich, wie hier nachtzulesen ist:

http://www.computerwoche.de/a/office-365-kommt-firmen-bis-zu-80-prozent-teurer,3098875

Warum sollte Microsoft auch freiwillig Geld verschenken, wo sie es bisher doch trotz mittlerweile offener Office-Dateiformate schaffen, die mit MS Office erzeugten Dokumente so inkompatibel zu allen anderen Office-Paketen am Markt zu halten, dass Firmen nicht einfach mit ihrem Dokumentbestand auf ein komplett kostenloses OpenOffice/LibreOffice wechseln können?
 
@ContractSlayer: Aber genau das ist das Problem.

Es geht um den EINFACHEN Nutzer, der eben nicht die Zeit und die Lust hat sich nach einem harten Tag Arbeit noch mit seinem beschissenen Betriebssystem seines Rechners auseinandersetzen zu müssen.

Ich bin Softwareentwickler und ich hab schon keine wirkliche Lust darauf.

Und das ist ja auch nichts schlechtes. Nur ist Linux eben NICHT die Alternative für die vielen vielen 0815 User da draußen, die sich zu Recht nicht damit beschäftigen WOLLEN.

Die greifen halt zu einem Windows oder Mac (oder iPhone, Android) und nicht zu einem der tausend Linux Distributionen.

Und deshalb wird Linux auch nie den Marktanteil-Durchbruch bekommen, den die Linux Community seit 20 Jahren herbeiruft. Aber auch hier wieder, das ist nichts schlechtes. Es gibt für Linux definitiv Anwendungsgebiete. Aber eben nicht beim 0815 User...
 
@ContractSlayer: Ich nutze seit Jahren privat nur offenen Betriebssysteme und habe das noch keinen einzigen Tag bereut. Wenn man sich die aktuelle Entwicklung anschaut, bin ich absolut gefestigt in meinem Wunsch mir weder MS noch Apple zu installieren.
 
@Draco2007: 90 Prozent der Deppen die MS nutzen, surfen, chatten, oder gucken Pornos. Aber klar, da muss man komplett umdenken wenn man ein anderes OS nutzt^ man man man, immer die gleichen ausgelutschten Argumente.
 
@Pia-Nist: Es geht nichtmal drum umdenken zu müssen, wenn man EIN anderes OS nutzt.

Es geht ja schon bei der AUSWAHL des OS los...
Windows -> Windows 7/8/10
Mac -> MacOS
Linux -> Mint, Debian, Manjaro, openSUSE, Ubuntu und vermutlich noch tausend andere

Wenn man über die Auswahl eines Betriebssystems eine Doktorarbeit schreiben kann dann ist das eine Überforderung für den Normalen User und da gibt es nichts zu diskutieren.

Das hat nichts mit Überforderung, Faulheit oder ähnlichem zu tun. Ein ANWENDER soll wie der Name schon sagt etwas ANWENDEN und sich nicht erst Monate mit der Materie beschäftigen.

Das ist genauso, wenn ich sagen würde, du darfst kein Auto fahren, wenn du nicht genau weißt wie ein Otto-Motor im DETAIL funktioniert.
Der Anwender will nur von A nach B kommen...und das reicht auch!
 
@Draco2007: Die Zeiten sind vorbei. Wenn ein Anwender heute nicht mitdenkt, in Zeiten von Scareware, Malware und so weiter ist er verloren. Ich glaube nicht das die meisten Anwender so schildbürgerlich sind, wie du denkst.
Dein Vergleich mit dem Auto ist auch Quatsch - zeig mir einen der nicht abwägt ob Diesel oder Benziner, der sich nicht mit der Ausstattung der Fahrzeuge auseinander setzt um zu wissen, was er braucht und was nicht. Meinst du alle kaufen sich die Vollausstattung weil sie keine Lust haben sich damit zu beschäftigen?!
 
@ContractSlayer: Du hast zwar Grundsätzlich Recht, das der Nutzer selbst gefordert ist, allerdings 99,9 Prozent aller Nutzer sind entweder zu Faul, haben kein Interresse Neues zu erkunden oder finden nicht die richtige Software für Ihren Bedarf bei Linuxsystemen.

Es soll auch Menschen geben, die nur mit Ihrem System arbeiten wollen und keine Zeit haben, sich Intensiv mit anderen Systemen zu beschäftigen.

Ich selbst nutze immer das System, was am besten zur jeweiligen Aufgabe passt. Das Kann Windows, Linux, BSD, Unix, Ios oder Android sein. Selbst ein wirklich altes DOS 6.22 befindet sich noch in meiner Sammlung.
 
@cs1005: Neumodischer Kram
DOS 2.1 und es läuft und läuft und läuft
 
@ZwoBot1102: Man muss Siri nicht mehr selbst aktivieren und kann es dann nicht mehr ohne weiteres deaktivieren? Wann ist denn das passiert?
 
@Menschenhasser: Kann ich nur zustimmen. Sollte ich für heute und morgen noch überlegt haben doch noch umzusteigen (nicht ernsthaft), so setzt sich nun wieder meine Trotzhaltung durch.
 
@Memfis: Mach doch. Es wird von so gut wie keinem Entwickler mehr Rücksicht auf nicht Windows 10 User genommen.
Und mit einem simplen Update kann MS Win7/8 und 10 inkompatibel zueinander machen.
MS kann auch den Support für Win 7 und 8 vorzeitig beenden, rechtlich können Privatanwender nichts machen (nur für Geschäftskunden muss MS gemäß Vertrag weiter liefern).

Macht MS das? Nein! MS lässt die Möglichkeit.

Und ganz ehrlich. Das wo bei Windows 10 gemeckert wird wegen DAtenschutz wurde per Patch schon lange in Windows 7 und 8/8.1 integriert. Auch diese senden entsprechende Telemetriedaten.

Nutzerdaten natürlich nicht. Das tut Windows 10 auch nicht, außer man gibt die Daten zur Nutzung an. Cortana fragft mich, wo ich wohne und Arbeite. Das kann ich ihr sagen, muss ich aber nicht.
Ich habe es ihr gesagt weil sie mir so bessere Verkehrsinfos geben kann für den Weg zur Arbeit oder nach Hause. Ist auch kein Geheimnis wo ich wohne oder Arbeite!
 
@Scaver: Microsoft verärgert Admins durch extrem langsames Windows Update. Bei Windows 10 geht es mir persönlich nicht nur um Datenschutz, sondern zum Einen, dass man es mir aufzwingen will und zum Anderen, dass es einfach beschissen aussieht.

Btw: Cortana ist keine "Sie". Hört auf es als Wesen zu betrachten. Cortana ist ein "Es". Ein Programm, dass aus 0en und 1en besteht.

Btw: Verkehrsinfos bekommt man übers Navi oder über http://www.verkehrsinformation.de/ http://www.stau1.de/ http://stau.info. Alternativ gibts das gute alte Radio.
 
@Menschenhasser: Warum? Weil MS auf fortschrittliche Technologien setzt und für Zukunftsverweigerer keine alten Varianten parallel anbietet?
 
@Scaver: Es ist aber kein Fortschritt Steine in dem Weg zu stellen.
 
@Menschenhasser: im Grunde legen sie nur dir einen Stein in den Weg. Zig Millionen andere sehen das nicht so. Das was du Steine in den Weg legen nennst, nennt man Fortschritt. Die Deutschen die mittlerweile von einstigen Führenden Technischem Entwicklungsland aus den Top 15 rausgekickt wurden und seine treuen Bürger die gerne in der Steinzeit leben verstehen das nur leider nicht und wollen lieber wieder mit Trommeln und Rauchwolken kommunizieren.
 
@lurchie: So etwas ist kein Fortschritt!
 
Bei WIndows 10 Pro Education wird es ab dem Anniversary-Update standardmäßig deaktiviert sein. :)
 
Also so richtig mit Feingefühl gehen die Jungs ja nun wirklich nicht immer vor. Mich persönlich stört es überhaupt nicht, da ich's eh benutze, aber den nun folgenden Shitstorm hätten sie sich auch locker ersparen können...
 
@DON666: der Großteil der Nutzer bekommt das doch nicht mit und dann ist das aktiviert. Selbe Taktik wie bei Unitymedia und WifiSpot, man aktiviert es selber, sonst nutzen das später die wenigstens, da nicht aktiviert ;-)
 
@DON666: Weiss jetzt nicht wie sich das ab Redstone während oder nach der Installation verhält aber in den Einstellungen/Datenschutz kann man Cortana weiterhin deaktiveren.
 
@PakebuschR: Ja, mal sehen, vielleicht entpuppt sich das ja mal wieder als heiße Luft, das kann natürlich durchaus auch der Fall sein.
 
@DON666: Geht tatsächlich nicht mehr, hat vor kurzem noch geklappt über "Kennenlernen beenden", hab es aber eben nochmal probiert, Cortana bleibt nun jedoch aktiviert.
 
@PakebuschR: HI, probiere es mit "Win+i" - "Datenschutz" "Spracherkennung, Freihand und Eingabe" - "Kennenlernen beenden"
 
@badadmin: Ist doch das vom dem ich sprach, Cortana bleibt aktiviert aber alles halb so wild: http://www.drwindows.de/content/10653-cortana-zwang-anniversary-update-fuer-windows-10.html
 
@DON666: http://www.drwindows.de/content/10653-cortana-zwang-anniversary-update-fuer-windows-10.html
 
@PakebuschR: Danke. Hätte ich ja auch selbst drauf kommen, mal beim Doc gegenzulesen. ;)
 
@DON666: das Problem ist nicht Microsoft, sondern eigentlich nur mal wieder die Journaille, die die Funktion missversteht und alarmistische Nachrichten dazu verfasst, die eigentlich nur zeigen, dass sie nichts verstanden haben.
 
@der_ingo: Das sehe ich persönlich an sich auch so, aber im genauen Wissen um die Paranoia der Leute und um die Tatsache, dass einige Zeitgenossen anscheinend nur existieren, um Haare in Suppen ausfindig zu machen, finde ich die Entscheidung, diesen Schalter auszubauen, durchaus etwas unglücklich, da so etwas halt unnötig Angriffsfläche zur Verfügung stellt und eine gewisse Klientel schier in den Wahnsinn treibt (siehe Anzahl und teilweise Inhalt der Kommentare hier...).
 
@DON666: es wurde ja eben nicht einfach nur der Schalter ausgebaut, sondern die Funktionalität allgemein umgestrickt.
Wenn man das den Leuten erklären würde, wäre das auch alles kein Problem. Das wäre Sache von Microsoft, aber auch und gerade von den Tech-Magazinen wie Winfuture. Aber wie in [25] schon geschrieben generiert das halt keine Klicks, das ist keine knallige News. Und man kann die eigentliche Änderung nicht in eine griffige Überschrift packen. Also formuliert man einfach, dass Cortana jetzt nicht mehr abschaltbar sei, das stimmt ja auch so halbwegs und schon hat man seine Schlagzeile.
 
@der_ingo: Egal was man erklärt, die Funktion möchte ich ums verrecken nicht nutzen, weil ich sie nicht leiden kann und sie IMHO praktisch unbrauchbar ist.
Was außer dem kompletten ignorieren von Win10 oder der Nutzung von teuren VLK bleibt mir noch?
 
@Johnny Cache: dann nutze sie doch einfach nicht!? Wo ist denn das Problem?
 
Kann mir nicht passieren, ich lebe in Österreich und da gibts die Gute nicht. Und wird es wohl auch nie geben, bis MS das Interesse daran verliert und Cortana wieder bleiben lässt.
 
@freakedenough: Soweit ich weiss ist Cortana nicht mehr Regions, sondern Sprachabhängig.
Sprich sie müsste nun auch in Österreich und der Schweiz verfügbar sein, sofern die Systemsprache Deutsch ist.
 
@glurak15: bist falsch informiert
 
@freakedenough: Begründung?
http://windowsarea.de/2016/05/cortana-kommt-mit-dem-anniversary-update-nach-oesterreich-und-schweiz/
 
@glurak15: Weißt Du auch, was mit den anderen Regionen ist, wo Cortana bislang nicht unterstützt wurde? Wird es weltweit eingeführt?
 
@JanKrohn: So wie ich das verstanden habe kann man nun die Sprache von Cortana unabhängig einstellen. Müsste also überall laufen.
Würde mich allerdings nicht wundern, wenn MS da wieder unnötige schranken einbaut
 
@glurak15: Ja, deswegen hat die Gute aber trotzdem kaum Einträge auf die Frage "Wo gibts was zu essen?" Oder "wie komme ich öffentlich zu...?"
 
@glurak15: Das funktioniert aber nur wenn man die Sprache auf "Deutsch (Deutschland)" stellt, da Cortana eben von allen Deutsch-sprachigen Ländern nur in Deutschland verfügbar ist. Die meisten Österreicher stellen ihre Sprache aber auf "Deutsch (Österreich)".
 
@Ryou-sama: Aktuell, ja. Schau dir mal meinen verlinkten Artikel an, da gibts ein separates Dropdown für die Sprache von Cortana. Scheint also auch möglich zu sein, sie auf Englisch zu nutzen, wenn die Systemsprache Deutsch ist.
 
@freakedenough: @glurak15: Also ich im Mai zuletzt bei euch war ging sie endlich. War vorher im März oder so total schockiert, dass es da plötzlich "Cortana ist nicht verfügbar" gab.
 
So eine dämlich Clickbaiting-Überschrift. Wie tief ist Winfuture gesunken.
 
@DanielP: Wieso clickbait? Stimmt doch! Mit Win 10 hat Ms eine Politik eingeführt bei der den Usern alles aufgezwungen wird.
 
@DanielP: Kannst du das bitte auch begründen? Ich bin gerne bereit, auch über Headlines zu diskutieren, wenn du mir sagst, was daran nicht stimmt. Ich könnte zwar auch schreiben, dass sich Cortana "nicht mehr abschalten lässt" (so wie PC World), aber das ist das gleiche und nicht einmal "richtiger", da man es mit einiger "Mühe" doch tun kann.
 
@witek: "Aufzwingen" ist ein sehr negativ eingefärbter Begriff.
So als würdest du schreiben "Apple zwingt seinen MacBook-Kunden Retina-Displays auf".
 
@ZwoBot1102: Ja, ist es denn positiv, was Microsoft hier macht?
 
@witek: Ist es denn an dir das zu beurteilen? Oder ist es nicht deine Aufgabe objektive und unparteiliche Berichterstattung zu leisten? Ansonsten müsste der "Artikel" wohl eher als "Kommentar" gekennzeichnet werden?
 
@ZwoBot1102: Och nö, die Diskussion habe ich schon unzählige Mal geführt. Es gibt keine "objektiven" Journalismus und schon gar nicht gemessen am Titel...
 
@witek: achso, nagut wenn bei dir sowohl anspruch als auch niveau nicht auf angemessenem maße vorhanden sind, dann muss ich hoffen das wenigstens dein kollegen bessere artikel schreiben.

Interessant, dass du diese Diskussion schon so oft führen musstest. Sollte dir vielleicht zu denken geben. Aber du bist glaube ich sehr verbort und möchtest deinen Lesern halt gerne deine Meinung "AUFZWINGEN"
 
@ZwoBot1102: Mach das. Solltest du aber auch fundierte Kritik zum gesamten Artikel haben und nicht nur zur Headline, dann könnte ich deine Aussage auch ernst nehmen.
 
@witek: Ich äußere fundierte Kritik und du löscht den Kommentar?
 
@ZwoBot1102: Öhm. Ich habe den Fehler ausgebessert (Danke für den Hinweis) und den Kommentar gelöscht, weil nicht mehr nachvollziehbar wäre, worauf du dich beziehst. Das machen wir immer so.
 
@witek: darf ich fragen ob ihr diese erkenntis gesammelt habt, oder anhand von berichten anderer ungeprüft übernommen habt. cortana ist, falls nicht gewünscht, abschaltbar. auch beim anniversary update: https://twitter.com/CloudUndSpiele/status/758586589505327104
 
@theoh: Und wo findet man besagte Einstellung? Ich kann sie jedenfalls nicht mehr dort finden, wo sie noch letztens war.
 
@DK2000: da ich keine preview-version von windows nutze (diese behauptung wurde anhand von einer unfertigen version von windows aufgestellt (!)), kann ich das nicht nachprüfen - ihr habt das offenbar auch nicht gemacht. und: nachdem microsoft-mitarbeiter auch in deutschland tätig sind, hätte man im rahmen dieses artikels diese fragen können. besonders boris schneider-johne ist dort doch sehr umtriebig. gibt es einen grund wieso man ihn nicht gefragt hat? wobei... kann mir dir antwort schon denken, denn dann wäre es zu diesem click-bait nicht gekommen ;)
 
@theoh: Die Version für den 2. August ist fertig und die habe ich auch einschließlich Updates installiert. Und das jetzt aufgrund eines Bugs der Ausschaltknopf für Cortana verschwunden ist, glaube ich da weniger.
 
@DK2000: Aha, interessant - arbeitest du bei Microsoft? ;) Welche Buildnummer hat denn deine Version? Vielleicht 14393.5? Und nochmal die Frage: Wieso fragt ihr nicht Microsoft?
 
@theoh: Momentan ist es noch die 10.0.14393.5, dürfte aber dann die 10.0.14393.31 werden. Und die Version ist Feature fertig. Die wird am 2. August als 10.0.14393.0 ausgeliefert und alle weiteren Bugfixes kommen nur noch über die kumulativen Updates.
 
@DK2000: Das heißt: Ihr geht von einer unfertigen Windows-Version aus und macht eine Schlagzeile daraus? Feature Complete bedeutet, dass keine Features mehr hinzugefügt werden. Ein "Ein/Aus" Knopf ist kein Feature ;) Nichts für ungut, aber das ist peinlich.

Und nochmal: Wieso habt ihr euch kein Statement von Microsoft geholt?
 
@theoh: Weiß jetzt nicht, was Du dauernd mit 'unfertig' meinst. Am 2. August wird Windows 10 immer noch unfertig sein und einen Monat später auch noch. Das hat Microsoft ja selbst so verlauten lassen.

Wir können jetzt hier weiter planlos diskutieren oder wir warten den 2. August ab. Und damm mal schauen, was passiert.
 
@theoh: Weil ich nicht die Zeit habe, auf Statements, die zu etwa 75% nicht beantwortet werden, zu warten. Denn meistens, wenn überhaupt, kommen die erst ein oder zwei Tage später... weil die Pressestelle erst zum Chef muss, der in Redmond nachfragt etc. pp.
Und auf eine Antwort von BSJ warte ich auch noch:
https://twitter.com/Hardeyes/status/758605009554636800
 
@DK2000: dh ihr berichtet von einem "feature", das es so vielleicht nie in eine version für nicht insider kommen wird? welchen sinn hat dann dieser artikel?
 
@witek: wurde doch beantwortet.
 
@theoh: Gerade eben erst. Stellt mich aber nicht zufrieden.
 
@theoh: Du verstehst es nicht. Die Build 14393.0 ist die InMarket Version, welche am 2. August erscheinen wird und sie ist derzeit die letzte Insider Version für den RS1 Zweig. Da wird nicht neueres kommen. Alles, was jetzt noch kommt, sind kumulative Updates.

Habe aber im Moment auch keine Hinweise gefunden, dass der verschwundene Knopf als Bug eingestuft worden ist. Momentan sieht es für mich so aus, dass er bewusst entfernt wurde.

Aber es leider so, wie witek schon schrieb, Informationen dazu aus zuverlässiger Quelle innerhalb von Microsoft dauern so seine Zeit. Ob da noch eine Antwort bis nächste Woche kommt, bleibt abzuwarten. So wirklich gesprächig sind die da nicht und wenn man da jemanden erreicht, der weiß auch nicht immer alles. Ich kann dazu im Moment auch nichts näheres zu sagen. Eventuell bringt das Update auf die Rev. 31 da eine Änderung.
 
@DK2000: die frage, die ich stelle war, wieso man anhand von unbestätigten dingen, die in einer preview-version vorkommen solche artikel verfasst? zumal die startmenü-suche wohl jetzt grundsätzlich cortana heißt...
 
@DK2000: @witek:
Der "prominente" Ein/Aus-Schalter ist de Fakto nicht mehr ganz oben in den Cortana-Einstellungen. Wenn man sich aber mal meinen Screenschot unter https://pl.vc/gjqov anschaut und mit den jetzt noch aktuellen Einstellungen vergleicht, der wird feststellen das es nun sehr viel feiner ist zu entscheiden was Cortana darf und was nicht. Mach ich alles aus, ist Cortana genau so aus wie wenn ich den großen Hauptschalter der jetzigen Version umlege!
Sollte der geneigte Windows-Benutzer sich einen neuen PC kaufen und dafür ein neues Microsoft-Konto anlegen und meldet sich damit dann sogar noch bei Windows an ist Cortana in der Tat erst mal DIE lokale Suchmaschine. Sie übertnimmt auch gleich noch die Aufgabe der Websuchmaschine. Kann man drüber streiten, aber auf allen Android-Tablets die ich besitze macht das auch ungefragt google. Bis hierhin wird aber noch kein Bit Daten des Users ausgewertet. Erst wenn ich mich irgendwo in Cortana dahin verirrt habe das sie auch in dieser Hinsicht aktiv werden KÖNNTE(!), Termine beobachten, Tips zum Verkehrsaufkommen geben, Vorschläge für Restaurants machen, etc, pp, .... wird es wieder interessant. Cortana fragt nämlich erst mal nach ob sie denn diese Aufgabe(n) übernehmen DARF(!).
Um jetzt endlich mal auf den Punkt zu kommen: Ich spreche Euch zwei (DK2000 & witek) jegliche Kompetenz in Sachen objektive Berichterstattung bezüglich Microsoft und Windows 10 ab! Ihr könnt es ruhig zugeben, der Artikel wurde schnell von http://www.pcworld.com/article/3100358/windows/you-cant-turn-off-cortana-in-the-windows-10-anniversary-update.html übersetzt ohne auch nur darüber nachzudenken das mal schnell alles zu überprüfen und ordentlich zu recherchieren. Ich habe mir nun für diese paar Zeilen ca. 20 Minuten Zeit genommen, ein paar Notizen hergenommen die ich mir während meiner Zeit als Insider gemacht habe, noch schnell 2, 3 URLs angesurft um meine Aussagen zu verifizieren.
PS.: Die - Klicker dürfen nun gerne klicken.
 
@EnsiFerrum: Also mach mal halblang. Ich halte das aus, aber @DK2000 jegliche Kompetenz abzusprechen wegen eines Artikels, den ich geschrieben habe, ist so was wie Sippenhaft. Ich würde auch was meine Kompetenz anbelangt, widersprechen, aber wenn du der Meinung bist, bitte, hab schon hunderte, wenn nicht sogar tausende Male über Microsoft und Windows 10 geschrieben.
Zum Artikel: Ja, das ist richtig, was du schreibst, aber nicht der Punkt. Es geht oben einzig und alleine um den Hauptschalter. Denn damit war Cortana ganz einfach zu kappen, wenn mich jemand gefragt hat und gemeint hat "Ich will das nicht", dann konnte ich ihm das mit wenigen Schritten - Suche in den Einstellungen, erstes Ergebnis und erster Schalter oben (...musste ich übrigens nicht mal nachschauen ;-) ) - erklären. Jetzt muss man sich durch diverse Einstellungen kämpfen, die auch nicht immer leicht verständlich sind.
Ich habe such schon länger mit einem Kollegen darüber diskutiert. Der war zwar im Wesentlichen deiner Meinung bezüglich des Feintunings, meinte aber auch, dass das ein "sanfter Zwang" ist, Cortana bittesehr zu benützen. Microsoft macht den Opt-Out schlichtweg komplizierte als es er sein dürfte. Und dabei bleibe ich.
 
@witek: Und jetzt? Klick auf "Frag mich etwas" -> Einstellungen (Zahnrad) -> Alle Schalter aus. Sehr kompliziert! Und auch ein wahnsinniger Kampf, ich wate [deswegen] schon wieder knietief durch Blut (Zitat Hr. Röhrle, mein IT-Prof. FH-AlbSig, vor ca. 15 Jahren)
Sanfter Zwang, ja so kann man das bezeichnen. Im Gegensatz zu Android und Apple. Vor "Win-10-Release" haben Apple und Google auch nicht wirklich viel Kontrolle des Users zugelassen was denn alles an den Mutterkonzern übertragen wird. Sofern es denn überhaupt irgendwo transparent war. Die Whitepapers von Microsoft was Windows 10 (Cortana) nach Hause telefoniert kann ich Dir innerhalb 24h von jetzt (22:45 MESZ) aber gerne nachreichen. Einen fundierten Artikel darüber für jeden DAU verständlich erwarte ich dann aber auch!
Wenn Du Dich mit einem Deiner Kollegen s(a)uch länger über diesen Umstand unterhalten, diskutiert hast, warum ist Dein Artikel dann so wie er ist? Wolltest Du damit nicht vielleicht doch nur Deiner Meinung Ausdruck verleihen? Ich benutze jetzt halt doch mal das böse Wort das jeder(!) Online-Redakteur scheut wie der Teufel das Weihwasser, wie jeder Vampir Silber: CLICKBAIT?
Edit: was vergessen: Vieles über etwas schreiben (sprechen) heißt noch lange nicht das jemand auch fundierte Ahnung und Verständniss hat.
Typo korrigiert
 
@witek: <<<Ja, ist es denn positiv, was Microsoft hier macht?>>>

Hier muss ich mal einfach.

Lieber Witold, ich mag deine Beiträge, weil sie sind kritisch mit polnischen Unterton, den man erstmal begreifen muss. Auch dein Gegenüber begreifen muss. Deutsche sind da angepisst, gradlinig denkend, warnen und gut ist.

Polen, warnen nicht, sondern sagen dann, mach mal, mit einem Grinsen dahinter. Ich liebe diese Mentalität. Denn jeder lernt nur aus Erfahrung. Mach mal erst und ernte das Ergebnis deines Machen.

So auch bei dir, du polarisierst, zum einen, nun macht mal hinne mit Update zu Win10 und dann haust du wieder rein .......... zum aufwachen .......... aber auch nicht so direkt. Der Mensch muss begreifen, was hier MS abzieht und ob das gut für uns ist.

Erst das Begreifen lehrt. Damit kannst du aber Deutschen nicht kommen, erst recht nicht unter Amilande 2. Die "Deutschen" kennen nur noch Gut und Böse und das muss ihnen noch zusätzlich erklärt werden.

Da haben uns Deutsche mit ausländischer Abstammung einiges Voraus, auch Gelassenheit, was der deutsche Michel nicht mehr hat.

Ich liebe einfach diese Mischung hier in Deutschland, was wir hinbekommen haben seit Jahrzehnten, nach AH, es wird nun aber versucht zu sprengen.

Aber, wir brauchen diese Mentalitäten,

der Pole, auch wenn illegal, versuche es trotzdem, gegen anzustinken. Eigentlich eine Tugend der Deutschen in Vollendung.

Italiener und Spanier können sich da gleich mit einreihen. Die haben auch deutsche Tugenden, die wir aber verloren haben.

Türken noch besser, die leben die Vollendung auch der deutschen Denkweise, nicht so Frauen an den Herd, aber die Denkweise, die Familie für die Kinder. Was auch wir verloren haben, als Deutsche !!!! DAS Wichtigste.

Und nun zu Russen, die haben hier eine aufdiktierende Art, seit Jahren immer mehr, da doch alle studiert und von Tuten und Blasen keine Ahnung in der Realität. Aber die wissen, hoch studiert, was bei uns zweiter Bildungsweg wäre ....... mit abgebrochener Hauptschule, füge ich nicht dazu.

Aber genau die Klientel versucht uns zu regieren, eine Fortführung unser Kanzlerschaft. Was nicht mal sich die Chinesen hier herausnahmen.

Ich glaube mal, gut erklärt, es sind nur gut 60 Jahre Lebenserfahrung dahinter.

Das lieber Witold, bedenkst du aber nicht, die neue Generation, unter Amilande 2, diktiert zur Leistung, was nichts bringt, wenn alle dirigiert werden. Das Begreifen dazu aber aussetzt, weil der Russe hier das gleiche Spiel betreibt.

Noch Fragen ? Doch eine, wir müssen die Jugend wieder einfangen, für die Ziele Deutschlands .............

Große Aufgabe für uns alle und Witold, Polemik bringt da rein gar nichts. Nicht einmal Pro, und lass sie in das Verderben rennen und dann wieder Kontra. Damit ist die Jugend überfordert.
 
@ZwoBot1102: das kann man so nicht vergleichen. Das Retina display ist beim kauf des geräts bereits verbaut. Der kunde hat sich dafür entschieden. Eine passende analogie zur politik von Ms wäre, dass alle 6 monate ein apple mitarbeiter vorbeikommt und das display durch ein anderes austauscht welches für deine einsatzzwecke schlechter geeignet sein könnte wie das alte.
 
@bloodhound: Oder als würde Apple iOS 6 user zwingen auf iOS 7 zu updaten, damit sie weiterhin Facetime nutzen können. OH! Warte....dem war ja so.
 
@ZwoBot1102: sag ja nicht dass diese Politik besser ist. Vielmehr entwickelt sich die Politik von ms immer mehr zur entmündigungspolitik von apple. Ich wollte nur dein Bsp fortführen.
 
@ZwoBot1102: mmh, wenn man etwas vorher ausschalten konnte und danach nicht mehr, ist das fuer mich ein zwang. wie kann man diesen begriff denn verniedlichen?
 
@laforma: http://www.drwindows.de/content/10653-cortana-zwang-anniversary-update-fuer-windows-10.html
 
@witek: naja es wird eben nicht aufgezwungen, wer weiß wie man se deaktiviert, kann se deaktivieren
"Windows 10: Redstone - Cortana nicht mehr einfach deaktivierbar" ist jetzt vielleicht nicht das schönste deutsch aber würde den kern eher treffen

edit:
ich frage mich gerade ob es auch die neu Einrichtung betrifft, habe nun schon mehrfach gelesen dort kann mans weiter ausschalten und dann ist das aufzwingen einfach nur komplett falsch.
 
@0711: Wenn man ganz korrekt sein möchte, dann stimmt die Überschrift durchaus.
Cortana wird mit dem Update aufgezwungen, da automatisch aktiviert.
Erst danach kann der versierte User sie deaktivieren.
 
@gutenmorgen1: wird es automatisch aktiviert wenn es vorher deaktiviert war?

soweit ich gelesen hab ist lediglich die GUI Auswahl bei existierenden usern weggefallen, ist aber nur gelesen in diversen foren und nicht selbst geschaut
 
@0711: Das wäre natürlich wichtig zu wissen - keine Ahnung.
 
@witek: In den Einstellungen unter Datenschutz lässt sich Cortana deaktiveren, daher ist aufzwingen meiner Meinung so nicht korrekt.
 
@PakebuschR: Soll keine Fangfrage sein: Wo? Ich suche das schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Und ich will erinnern: Es geht hier um einen Schalter oder eine Einstellung, mit der man Cortana pauschal und OS-weit deaktivieren kann und nicht um das "Feintunen" Edit: Typo.
 
@witek: Sorry, scheint tatsächlich nicht mehr zu gehen.

Unter Einstellungen, Datenschutz, Spracherkennung... hat man mit "Kennenlernen beenden" Cortana zuletzt noch deaktivieren können und damit wieder die Websuche.
 
@PakebuschR: Ja, der Schalter scheint da wirklich auch keine Wirkung mehr zu haben, jedenfalls nicht, um Cortana komplett zu deaktivieren.
 
@witek: Ganz wo wild wie es in der News rüberkommt ist es aber dann doch nicht: http://www.drwindows.de/content/10653-cortana-zwang-anniversary-update-fuer-windows-10.html
 
@PakebuschR: Zum wiederholten Mal (und ja, ich hab mit Martin länger darüber) gesprochen: Es geht um einen ganz simplen Killswitch und nicht das "Feintunen".
 
@witek: Ja, den gibt es nicht mehr aber mir ging es bei diesem Post gerade um das Feintuning was in der News keine Erwähnung findet und die News damit "entschärfen" würde, da so bei vielen doch ein falscher Eindruck entsteht. Der Platz für dieses Posting ist hier etwas ungünstig gewählt worden von mir, sorry. könntet ihr aber vielleicht auch noch eine weitere News zu diesem Thema bringen.
 
@witek: also ich hab nun extra mal meine Testmaschine bemüht... neustes Insider Build installiert und Cortana lässt sich weiterhin abschalten. Woher stammen diese Informationen das sich das auf einmal ändern sollte? (jaja PC-World hat das geschrieben und? woher wissen die das? gibt es eine Build die, die haben die wir nicht haben? gibt es Infos von MS?)
 
@Eagle02: Bei der Erstinstallation ist das transparenter. Wenn man das Update auf einer bestehenden Maschine durchführt, muss man sich durch Einstellungen wühlen und kann dort vieles einstellen bzw. anpassen. Einen pauschalen"Cortana: Aus"-Schalter hab ich jedenfalls in den Einstellungen nicht gefunden.
 
@witek: Hrm... stimmt der Knopf bei Cortana selbst ist nicht mehr da. An den hatte ich gar nicht mehr gedacht da ich das sowieso alles ausgeblendet habe.
Nur die ganzen Einstellungen unter Datenschutz die Cortana den zugriff auf die ganzen Dienste erlauben oder verweigern sind weiterhin einstellbar.
Das war dann wohl mein Fehler hab an der falschen stelle geschaut :/
 
@Eagle02: Welche Revision ist denn genau installiert? Bin gerade am überlegen, wann der Knopf verschwunden ist, mit der Build selber oder mit dem kumulativen Update auf die Rev. 5.
 
@witek: Meine Kritik bezieht sich auf den Teil der Überschrift: "allen aufgezwungen". Zwang ist etwas äußerst Negatives. Und dann sollen auch noch "alle" dem Zwang unterliegen. Dabei ist Cortana gar nichts Schreckliches, sondern ziemlich praktisch. Und sie lässt sich mit ein paar Klicks wieder genauso dumm einstellen wie eine einfache Suchfunktion.

Clickbaiting deshalb, weil die Überschrift schön die Aufregung anheizt über eine eigentlich banale Sache. Bei Siri unter iOS verhält es sich ja genauso, wie du selbst schreibst. Und schließlich finde ich, da wir hier auf WINfuture sind, muss man Windows und Microsoft nicht auf Biegen und Brechen runterputzen - zumindest nicht, wenn es nicht angebracht ist.
 
@DanielP: Ich schimpfe ja auch gerne mal über die verfehlten Überschriften von Winfuture, aber diese hier passt doch. Wie hättest du den diesen Artikel überschrieben?
 
Anniversary Update: Cortana beantwortet standardmäßig alle Suchanfragen (positiv ausgedrückt)
oder
Anniversary Update: Cortana nur noch auf Umwegen abschaltbar (negativ ausgedrückt)

Das sind nur zwei Vorschläge, die ich beide für besser halte, weil sie die Leser nicht unnötig gegen Microsoft hetzen - was ich für unangebracht halte auf WINfuture.
 
@Memfis: "Cortana wird Universal-Suche"(?) vielleicht?
Muss jetzt halt doch noch mal die ganz große Keule rausholen, halte mich aber doch mal kurz. Vielleicht sollte die winfuture.de Redaktion mal über eine Umfirmierung nachdenken. WinNonFuture.de, oder WinNoFuture.de wäre doch passend. In Kurz WNF.de. Oder doch besser: NoWinFuture.de :-D GRÖÖÖÖHL
 
Ein weiterer Grund Win 10 nicht zu benutzen.
 
@bloodhound: ja? Begründest du es auch so, iOS nicht zu nutzen?
 
@ZwoBot1102: keine Ahnung wie es bei iOs läuft aber zumindest bei Android werde ich nicht dazu gezwungen Updates zu machen. Und selbst wenn kann man das nicht vergleichen da ich mit einem Smartphone nie so produktiv arbeiten werde wie mit einem desktop pc.
 
@bloodhound: na bei iOS ist es genau so. Hast du den Artikel gar nicht gelesen?
 
@ZwoBot1102: werde ich bei iOs dazu gezwungen Updates zu machen? Hast du mein Kommentar nicht gelesen oder nicht verstanden? Es geht nicht um die funktionalität die ein gerät oder eine software bei der auslieferung hat. Der kunde hat sich für diese Funktionalität entschieden. Mit verpflichtenden Updates werden neue Funktionen aufgezwungen.
 
@bloodhound: du wirst auch bei Windows nicht gezwungen Updates zu machen. Das ist immer ein Trade-Off. Bei iOS bei Windows und bei Android.
 
@ZwoBot1102: Wurde geändert: "- was übrigens bei iOS und Siri genauso ist." wurde zwischenzeitlich entfernt.
 
@ZwoBot1102: Bei Windows 10 kann man Updates eben nicht mehr grundsätzlich verhindern. Das geht nur noch in den Firmenversionen.
 
@bloodhound: Und wie kommst du darauf, dass dir bei Android keine Updates aufgezwungen werden? Wenn es ein Android-Update gibt, dann hast du die Wahl es zu installieren oder nicht. Die gleiche Wahl hast du bei Windows doch auch.
 
@ZwoBot1102: Gratuliere, du hast verstanden dass man bei Android die wahl hat ein update zu installieren oder nicht.-> kein Zwang
Bei windows hast du keine Möglichkeit ein update zu verhindern. Du kannst ein Upgrade nur zeitlich verschieben. -> Zwang
So schwer ist das doch nicht zu verstehen.
Und nein, eine enterprise version ist für den privatgebrauch keine alternative
 
@bloodhound: Muss ich online sein? Stecker raus, Update läuft ins leere, Kein Zwang.
 
@EnsiFerrum: Ist das dein Ernst oder fällt dir kein besseres Argument ein?
 
@bloodhound: :-D
Such's Dir aus
Edit sagt:
Moderne Autos (BMW fällt mir grade eben mal so ein) erhalten Updates der ECU-Firmware inzwischen auch vollautomatisch. Ohne Zutun des Halters/Fahrers. Da schert sich auch keine Sau d'rum. Wenn da was schief geht (Fahrzeug steht nicht, 250 km/h auf der Autobahn) schepperts halt heftig, Vollsperrung auf der A8, ein paar Verletzte, 1 - 2 Tote vielleicht auch. Aber die Daten sind sicher!
 
@ZwoBot1102: Das ist ja Quatsch. Bei jeder Neueinrichtung oder Neuinstallation von iOS wird man gefragt ob man Siri aktivieren möchte oder nicht. Man hat also immer die Wahl.
 
@SteffenB: Diese Wahl hast du bei der NEUEINRICHTUNG von Windows 10 auch. Es geht hier um das nachträgliche Deaktivieren.
 
@ZwoBot1102: auch das geht bei iOs und macOS natürlich problemlos:

iOS
Einstellungen ->Siri. Dort einfach den Schalter "Siri" deaktivieren.

macOS
Systemeinstellungen -> Siri. Schalter "Siri aktivieren" deaktivieren.
 
@SteffenB: Dann ist der Artikel wohl falsch... @witek?
 
@ZwoBot1102: http://www.drwindows.de/content/10653-cortana-zwang-anniversary-update-fuer-windows-10.html
 
@ZwoBot1102: iOS ist genauso der letzte Rotz. Habe mir die Beta von iOS 10 installiert. Was da auf uns zukommt... einfach grauenhaft. Ich verstehe nicht, warum bereits vorhandene Features nicht enthalten bleiben können und der Nutzer hat die Wahl zwischen Bestehendem und Neuem. Alles muss aufgezwungen werden. Bei Windows 10 ist es nicht anders.
 
@Memfis: Weil die Entwickler dann über Jahrzehnte alten Legacy-Code pflegen und kompatibel halten müssten. Aus sich der Softwareentwickler und auch aus Kosten-Sicht absolut nachvollziehbar.
 
@ZwoBot1102: Gut, aber es gibt einige Dinge, die man beibehalten könnte. Warum muss ich bei iOS 10 auf "Slide to unlock" verzichten? Das ist für mich im übrigen der Hauptgrund um wieder zu iOS 9 zurück zu kehren. Warum muss die Uhr jetzt einen schwarzen Hintergrund haben den ich nicht wechseln kann? Das sind Dinge, die wohl nicht sonderlich viel und / oder komplexen Code erfordern.
 
@Memfis: Aber Arbeit, und Arbeit = Zeit. Da Zeit = Geld und Testen = mehr Arbeit = mehr Geld: Kein Feature! So funktioniert Kapitalismus. Und genau so funktionieren Konzerne wie Apple, Microsoft, Google, Mercedes, BMW, Paulaner, etc, pp, .... .
 
@ZwoBot1102: Ich nutze ---> Kein Androit, kein iOS, kein Smart Phone at all, kein Google, kein Smart TV keine Kreditkarte. Habe bewusst keinen Führerschein und fahre Bike. Was ist nun dein verdammtes argument?
 
@Dark Destiny: Argument bzgl. was? Ich seh dich in dieser Diskussion zum ersten mal. Aber eines sei dir gesagt, nur weil du google nicht aktiv nutzt heißt es nicht, das du bzw. deine Daten nicht von google benutzt werden ;)
 
Schade das irgendwelche Volltrottel bei MS immer wieder solche unverständlichen Entscheidungen treffen, ein ständiges Hin und Her, keine Sicherheit ob irgendwelche Produkte bleiben oder fallen gelassen werden... der größte Gegner von MS ist MS selbst.
 
@-=[J]=-: für mich hat das nichts mit Produkten zu tun, die fallen gelassen werden sondern eher mit Produktevolution. Die "stumpfe" Suchleiste wurde nun um einen digitalen Assistenten erweitert. Von der eigentlichen Suchfunktionalität ist nicht aber rein gar nichts verloren gegangen.
 
@ZwoBot1102: Ja, es ist nur was hinzugekommen, was ein großteil nicht haben möchte. Und anstelle es optional zu lassen, wird es nun pflicht. Also geht MS wiedermal ein ganzes Stück zurück. Erst sprechen sie davon, dass sie eng mit der Community zusammenarbeiten und dann wird diktatorisch etwas auferlegt, wo die Community sich spaltet. Ich hoffe auf nen fetten ShitStorm und auf ne kurzfristige Reaktion und Nachbesserung seitens MS.
 
@blume666: Da fehlen mir jetzt aber die Quellen, die belegen, dass der Großteil es nicht will.
 
@ZwoBot1102: Wirklich? Von mir aus kann MS den Button belassen und Cortana standardmaßig eingestellt lassen. Genau so wie es jetzt ist. Diese Entscheidung von MS ist einfach lächerlich. Keine Ahnung wie man das verteidigen kann, etwas nicht optional zu belassen. Tut das eigentlich weh?
 
@blume666: ich bin softwareentwickler, und ja es tut weh
 
@blume666: Auch hier nochmal die Sicht eines Softwareentwicklers.

Jede, wirklich jede Option, ist aufwändiger als keine Option.
Vor allem erhöht jede Option, die noch mit anderen Optionen interagieren kann, direkt die Komplexität exponentiell, weil es deutlich schwerer ist alles zu prüfen.

Das ist der Hauptgrund, wieso es absolut sinnvoll ist alte Sachen irgendwann rauszuwerfen. Sowas wie die Windows 3.11 Optik oder Aero Glas. Schon muss man sich keine Sorgen mehr machen ob es UI-Elemente gibt, die nicht auf die alte Optik passen.

Ok, das hier passiert etwas früh und den Grund verstehe ich auch nicht ganz, aber einfach alles optional lassen ist eben nicht so einfach wie du dir das vorstellst. Es tut eben wirklich weh...
 
@Draco2007: Danke
 
@ZwoBot1102: Wow ich bin auch Anwendungsentwickler (C# XAML/WPF) und nein. Es tut nicht weh.
 
@blume666: Klar tut es nicht jedem weh. Es hängt immer von den eigenen Ansprüchen an den Code ab und auch von der mächtigkeit des Systems. So eine lütte App ist sicher nicht mit irgendwelchen Backend-Hochlast-Serversystemen oder massenkompatiblen Betriebsystemen vergleichbar.
 
@ZwoBot1102: Klar ist es das nicht. Aber das ist sicher nicht der Grund, warum MS sich für diesen Schritt entschieden hat. Man sehe sich mal kleinigkeiten wie die Outlook Adressen an oder gewisse Systemteile, die seit Windows2000 kein Update mehr gesehen haben. Eine lokale Suche in ein Assistenzsystem zu integrieren ist ja vollkommen i.O. Aber wenn mans richtig macht, funktioniert dieser auch autark, so wie bisher. Das hat rein garnichts mit pflegefreundlichkeit und testaufwand zu tun.
 
@blume666: doch, wenn intern beschlossen wurde alle suchanfragen über die cortana server-systeme zu leiten und nicht mehr über die klassische variante, dann ist das auf grund der tiefen systemintegration von cortana eine valide und nachvollziehbare begründung.
 
@Draco2007: Ich bin auch Softwareentwickler. Und eine Funktion auszubauen weil sie im Code komliziert wäre, ist ja wohl die dümmste Begründung die ich je gehört habe. Kein Mensch interessiert sich für den Code außer dem Entwickler, es geht immer um die Funktion. Wenn jeder sagen würde, oh das wird kompliziert, lassen wir es lieber, dann gute Nacht.
 
@blume666: "wiedermal ein ganzes Stück zurück" ist für mich auch eine sehr pauschale und schwer nachvollziehbare Behauptung ohne Beispiele.
 
@blume666: Vielleicht wollte die Community (also diejenigen Insider die auch wirklich Feedback geben!!) genau das!? Wieviele sind wohl im Insider-Programm weil es einfach cool ist Insider zu sein und das neueste OS nutzen zu können und wieviele geben wirklich Feedback an Microsoft was gut und was schlecht ist? Ich schätze mal 80:20. 100% User, 20% Feedback.
 
@ZwoBot1102: Es geht aber weniger um das Produkt an sich sondern um die Kommunikation d.h. das WIE. Es gibt einige sehr coole Produkte, Features und Services bei MS aber irgendwie bekommen die es immer wieder hin einem die Lust an den Dingen zu nehmen. Ich habe den Verdacht das in den entsprechenden Abteilungen Leute sitzen die nur auf Zahlen gucken und sonst keine menschlichen Kompetenzen oder Humor kennen... unkreative Langweiler eben.
 
@-=[J]=-: Bei Microsoft sind keine Volltrottel, die machen das nicht zufällig sondern wollen selbst Nutzer ausspionieren und sicher auch viele Infos an die NSA weitergeben.

Die Volltrottel sitzen u.a. hier in diesem Forum, die jeden kritischen Kommentar zu Microsofts Datensammelwut mit einem Minus bewerten.
 
@Karmageddon: Passt der Aluhut noch, oder ist der wieder ein wenig verrutscht?
 
Sollte man erst einmal abwarten und Testen! Wer das Spiel Stille Post kennt ist hier auf jedenfall richtig.
 
@tijani: ja, ich warte das Update ab und Teste dann gleich die Deaktivierungsmöglichkeit per Registry. Andererseits wäre ich sehr froh, wenn sobald bei aktueller Software eine neue Version kommt, es nicht erforderlich wäre, eine Google-Suche zu starten, um herauszufingen, wie man irgendeinen Schei*, nach dem keiner gefragt hat, wieder abstellt.
 
Manchmal, insbesondere wenn es Windows 10 hier geht, frage ich mich, was will mir der jeweilige Autor/Autorin vermitteln?
Wenn ich dem Vergleich mit IOS lese fragt ich mich,
"ist Windows so schlecht geworden das es mit IOS gleichgezogen hat"
oder
"ist IOS so gut geworden das es mit Windows gleichgezogen hat"?
Es gab mal Zeiten da mussten sich alle an Windows messen, heute, so scheint es, kann Windows Froh sein wenn es den gleichen Stellen-Wert wie IOS bekommt, was aber nicht zu der "Dauerwerbebetexten" hier passt.

Aber es ist schon mal ein Fortschritt, das die Skeptiker nun "zahlreich" sind, vieleicht dringt irgendwann dieser Quantensprung auch zu Microsoft durch, wobei sich bei der derzeitigen Führung dort damit auch garantiert nichts ändert.
 
@Kribs: Tja du solltest nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Windows 10 wäre mit macOS zu vergleichen - nicht mit iOS (dafür gibt es Windows Phone). Es wird sicher Wege geben Cortana abzuschalten. Ich hoffe außerdem, dass Microsoft an den Daten, die es illegaler Weise eintreibt (natürlich hat man mal irgendwo zugestimmt), erstickt - wünschen würde ich mir das zumindest.

Ich hoffe man wird Möglichkeiten finden Microsoft mit Falschdaten zu füttern.
 
@divStar: Nicht ich habe den Vergleich angestellt, sondern Herr
Pryjda, Orginal Zitat vor seiner Änderung:

"Aus-Schalter entfernt
Denn Microsoft hat laut einem Bericht von PC World im Anniversary Update für Windows 10 den Aus-Schalter für Cortana entfernt. Das bedeutet, dass sich die Sprachassistentin nicht mehr ohne weiteres deaktivieren lässt. Somit kann man nicht länger eine einfache Suche nutzen, alle entsprechenden Anfragen gehen über Cortana - was übrigens bei iOS und Siri genauso ist."
 
@Kribs: tja - ich muss zugeben ich hätte Winfuture qualifiziertere Vergleiche zugetraut. Aber man muss nicht alles nachplappern was eben nicht unbedingt vergleichbar ist. Desktop-Systeme werden oft für andere Dinge als den Konsum genutzt - und genau deswegen ist z.B. ein Datenleck mittels Cortana gefährlicher als auf einem Smartphone (wobei es dort natürlich auch nicht ungefährlich ist).
 
@Kribs: oder beim Blackberry Assistant. Sogar die Telefonauskunft könnte Daten sammeln! Und das schon seit 1920!
 
Ich finde es Lustig. Jeder benutzt Smartphones und dort wird alles getrackt. Ueber Bewegungsprofile, E-mails, Kontaktdaten, Bilder usw. Aber beim Computer zuhause sagen, ich will meine Privatsphäre schützen. Manche Leute sollten einfach mal vorher überlegen was Sie von sich geben. Wenn ich meine Privatspähre schützen will, bleibt nur sich aus der Digatalen Welt zu verabschieden.
 
@Calippo: "jeder benutzt Smartphones" man sollte nicht immer alles verallgemeinern. Gibt genug die keine Smartphones benutzen.
 
@Calippo: Ich benutze ein Smartphone mit CM und einer einzigen Google app: Dem Store. Nix weiter.
 
@kkp2321: und selbst den store bräuchtest du nicht.
 
@Skidrow: Doch, den brauch ich. Der Amazon Store wird schlecht gepflegt und eine reine opensource Ideologie habe ich nicht. F-Droid alleine reicht mir nicht.
 
@kkp2321: trotzdem brauchst du ihn nicht. Du kannst apks entweder vom hersteller laden und f-droid nutzen!
 
@Skidrow: APKs bei den Herstellern geht bei den wenigsten. Zumal ich durchaus auch bereit bin Apps zu bezahlen. Nochmals: F-Droid reicht mir nicht.
 
@kkp2321: Sind dafür nicht Seiten wie APK-Mirror da? Aber ganz unrecht hast du auch nicht. Es soll wohl schon etliche Apps geben, die auf einem Androiden nicht mehr gescheit laufen, wenn man alle Google Services vom Telefon verbannt hat.
 
@Darksim: APK-Mirror ist kein offizieller Anbieter. Auch wenn diese Seite einen guten Ruf genießt, inwiefern sie die APKs überhaupt im Rahmen der Nutzuungsbeidngungen/Lizenz legal anbieten, ist auch noch mal ne andere Sache.
Ich will nicht päpstlicher als die Papst sein, aber APK Mirror ist nichts worauf ich mich verlassen kann.
 
@kkp2321: Gut, das war mehr auch ein Hinweis ohne es selber wirklich besser zu wissen, da ich aktuell nicht in der "Android-Welt" unterwegs bin. Für mich würden jedenfalls nur noch Android Geräte in Frage kommen, die völlig ohne Googles Einfluss auf dem Gerät laufen. Denn Android ist ein tolles OS, der dahinterstehende Konzern eher nicht so.
 
@Darksim: Ich habe kein Problem mit Google, der Store ist vollkommen in Ordnung. Nur mehr brauche ich nicht. Ich würde auch Chrome benutzen, solange sie sich aber weigern Erweiterungen für die Android Version zu erlauben, benutze ich den nicht.
 
@Calippo: dann hast du aber echt eine falsche Vorstellung, wenn du "digitale Welt" mit " es gibt keine Privatsphäre mehr" gleichsetzt und sagst, eines würde das andere bedingen. Das ist nämlich nicht so.
 
@Skidrow: Dann nenn mir mal Beispiele. Du benutzt zuhause Telefon, super wir haben eine Vorratsspeicherung. Du besitzt einen neuen Personalausweis, super deine Biometrischen Daten liegen in der Cloud. Bitte wo ist da noch Privatsphäre. Aber darum geht es mir gar nicht. Ich finde es nur albern wenn man sich über Microsoft aufregt, weil es eine Cortana App gibt. Aber fleissig sein Ios oder Android Mobiltelefon benutzt.
 
@Calippo: Wozu hast Du bei Deinem Perso biometrische Daten abgeliefert? Mehr als das Bild ist nicht wirklich notwendig. Oder hast Du das mit einem Reisepass verwechselt?
 
@Skidrow: es gibt keine Privatsphäre und keinen echten Datenschutz im "Digitale Welt"-Zeitalter. Die Daten sind viel zu lukrativ als dass die Anbieter diese nicht abschöpfen würden - das garantiere ich dir.
 
@Calippo: Der Unterschied ist eben daß sich auf meinem Smartphone keine relevanten persönlichen Daten befinden, auf dem PC zuhause aber sehr wohl.
Davon ab geht es hier ja nicht nur um Datenschutz, sondern auch um eine unerwünschte Funktion, welche einem jetzt noch mal mit Gewalt aufs Auge gedrückt wird.
 
@Johnny Cache: Oft ist es aber so das gerade auf dem Smartphone persönliche Daten liegen u.a. Fotos/Videos, Kontaktdaten aber auch Standortdaten usw. können ermittelt werden und das alles ungefiltert.
 
@Calippo: Ich will selbst entscheiden, welche Daten ich wo preisgebe. Wenn ich mich freiwillig dazu entscheide, meine Kontaktdaten auf dem Handy in der Cloud zu speichern, dann ist es eben so. Dies soll aber nicht der Hersteller entscheiden.
 
Oh super es werden im Artikel Cortana "Erinnerungen" erwähnt! :-(
Das funktioniert bis jetzt noch nicht und wie lange gibt es Cortana schon? Sagt mal "Erinner mich in 3 Stunden an die Wäsche"... dann werden eiskalt die Minuten abgeschnitten und man wird wenn es blöd läuft 59 Minuten zu früh erinnert. Früher konnte man das noch umgehen indem man sagte dass man in 180 Minuten erinnert werden möchte aber da macht Cortana jetzt 10080 Minuten draus... Fazit: Cortana und Erinnerungen = unbrauchbar! :-(
 
@R-S: Für so etwas nutze ich nicht Erinnerungen, sondern Wecker: "Hey Cortana, wecke mich in 3 Stunden/180 Minuten" funktioniert einwandfrei.
 
@max06.net: Bei mir ist da das gleiche Problem. Eben gesagt und er macht einen Wecker um 14h drauss. Aber blöd ist dabei ja auch dass dann irgendwann mal 1000 verschiedene Wecker hast. Dafür ist die Funktion so nicht gedacht, normal sollte man da schon mit Erinnerungen arbeiten, zumal die dann auch zwischen PC und Handy synchronisiert werden... nächstes Problem ist dass nix mehr zuordnen kannst. Wäsche um 13 Uhr und Backofen um 13:30 Uhr und es kommt nur ein Wecksound... da überlegst erst mal was war jetzt wann :-)
 
@R-S: Gerade getestet, du hast Recht. Meine Wecker sind meistens in kürzeren Zeitabständen wie 15/30 Minuten. Da sollte MS vielleicht etwas nachbessern.
 
@max06.net: Ja genau, ich habe dem Fehler auch schon gemeldet über Windows Feedback, das war vor 9 Monaten... frustrierend :-(
 
@R-S: Ich hab die Lösung gerade gefunden... :D

Versuch mal "Hey Cortana, wecke mich in genau 3 Stunden"
 
@max06.net: haha genial! :D Danke :) damit kann ich erst mal Leben.
 
@max06.net: Sauber, vielen Dank ich habe das auch schon bemängelt aber mit "genau" geht es ja. Danke dir
 
Ich finde es zwar wirklich bescheiden das MS so handelt im Grunde ist es mir aber eigentlich auch egal.
Ich nutze die Suche sowieso nie von daher kann mich Cortana mal gerne haben.
Sollte MS aber noch so ein Ding anfangen und mich zu was zwingen wollen ist mir dann Windows 10 auch egal. Gibt ja alternativen. *schulterzuck*
 
@Eagle02: Zumal das Ding AFAIK eh nur mit Bing zusammen funktioniert und keine alternativen Suchmaschinen unterstützt werden. Macht ja dann eh wenig Sinn, dass überhaupt zu benutzen.
 
@Mordy: Bing findet zeugs besser als Google, wenn man denen die Daten gibt die man sonst google gibt. Es hat noch den Vorteil nicht von SEO-Mist verseucht zu sein.
 
@Eagle02: http://www.drwindows.de/content/10653-cortana-zwang-anniversary-update-fuer-windows-10.html
 
@PakebuschR: jo habe ich schon gelesen.
 
jetzt drehen sie völlig am Rad.... schön auferzwingen und bevormunden. Das ist MS. Naja...müssen ja ihrem Ruf gerecht werden. Wie gut das bei mir hier noch der Ordner-Umbenennen Trick funktioniert, damit das Dinge Ruhe gibt bzw. tot geschaltet wird...is ja schlimm. Schade MS...Win10 wäre ein tolles System...OHNE Apps, Ohne Edge, OHNE Cortana und OHNE automatische Updateinstallation. Verändert diese Dinge und ich werde es mir evt. doch zu Hause installieren......
 
@legalxpuser: keine Ahnung warum du für so eine legitime Aussage Minuse bekommst. Aber vermutlich schlucken die Winfuture-Windows-User hier einfach alles oder wollen Bugs als Features sehen - wie auch immer. Ich nutze Windows 10 - aber ich kann es jederzeit ändern. Windows 10 ohne Apps, ohne Edge, ohne Cortana, ohne Werbung und ohne Tracking und bei den automatischen Updates wieder mit weit mehr Kontrolle (für die, die sie haben wollen) - DAS hätte ich gerne.

Ich habe es aber schon immer gesagt: MS weiß schon sehr genau warum die auf Biegen und Brechen und mit allerlei faulen (und weniger faulen) Tricks Nutzer zu Windows 10 zwingen wollen... Das hier war sicher nur die Spitze des Eisbergs.
 
@divStar: Deshalb versuche ich z.B. seit einiger Zeit auf eine gescheite Linux Variante zu wechseln, was bisher nicht sonderlich gut funktionierte (verschiedenste Probleme). Ich würde dann W10 ausschließlich für Steam verwenden. Ansonsten brauche es W10 wohl nicht mehr unbedingt. Microsoft wird mir auch immer unsympathischer.
 
@legalxpuser: Was du da beschreibst klingt fast nach etwas daß man eine Pro Version nennen könnte. Schade daß es sowas schon seit langer Zeit nicht mebr gibt.
 
@legalxpuser: Greif zu Win95 und deine Wünsche werden erfüllt.
 
Ich nutze Cortana zwar, aber verstehen kann ich die Entscheidung von MS trotzdem nicht. Die betteln ja förmlich darum das die Leute angst haben vor Windows 10. Ja, bei den Apple Systemen und Android ist das nicht anders mit den Assistenten, damit könnte man jetzt kontern (wobei man Google Now erst aktivieren muss, bei siri weiß ich es nicht), aber man muss ja nicht immer alles gleich "schlecht" umsetzen wie die Konkurrenz...
 
@Cheeses: http://www.drwindows.de/content/10653-cortana-zwang-anniversary-update-fuer-windows-10.html
 
@PakebuschR: Danke :) Hab mir doch gedacht das die Mitarbeiter von MS nicht so dämlich sein können. Dann ist ja eigentlich alles halbwegs wie immer, bis auf die engere Verzahnung.
 
Sone handlung zeigt ja eigentlich nur, das Cortana ein ziemlicher Flopp sein muss, da es zu wenige nutzen, von zu wenigen gewollt wird bzw. von zu vielen abgestellt wird.
 
@kkp2321: Zeigt es in meinen Augen gar nicht. Normalbenzin wurde auch irgendwann "eingestampft" und man muss stattdessen Super tanken. Ist für mich kein Eingeständnis, das Normalbenzin ein Flopp gewesen ist.
 
@Tazzilo: Der Vergleich ist auch totaler schwachsinn.
 
@Tazzilo: Normalbenzin wurde sicher aus vielen Gründen eingestellt - aber nicht weil es ein "Flop" war. Cortana hingegen ist mit Sicherheit ein Flop - vor allem weil es sehr, SEHR viele Daten aggregiert. Aber sei's drum. Solange man es komplett abstellen kann, ist ja alles in Ordnung. Kann man es nicht, wird es Zeit sich nach einem neuen (alten?) Betriebssystem umzusehen, denn ich bin zwar Kunde; ein dummes Schaf bin ich deswegen aber noch lange nicht.
 
Ist die Datensammlung ohne Konto nicht dennoch PSEUDONYM statt ANONYM ?
Sicherlich wird doch Device-ID/Produktkey/.... mit übertragen.....
 
@DRMfan^^: Das habe ich mich auch gefragt. Schließlich muss Cortana irgendeinen Bezug zum Nutzer aufbauen, da sie ansonsten nicht im vollen Umfang arbeiten kann. Irgendwo wird da bestimmt ein Hash gespeichert, der jede Cortana einem bestimmten Nutzer zuroden kann.
 
@DK2000: Naja, würde mich nicht wundern - zumal WF oft auch den Unterschied von Prozent und Prozentpunkten nicht kennt.
 
Google Now: Super! (und was es da für ein Jammern gab, dass es nicht für alte Handys zur Verfügung steht)
Siri: ein Meilenstein!
Cortana: Windows 10 ist Müll, MS spioniert uns aus!

Double-Standard Deluxe! MS baut etwas ein, dass die Konkurrenz schon längst hat und wird dafür gehasst. Bauen sie es nicht ein, werden sie dafür gehasst, weil "xyz" das schon längst hat. Und der größte Witze: all das wird von MS offen kommuniziert! Was denken sich die nur dabei :)? Und nun der Hammer: alle Daten, die übertragen werden und wie man das abschalten kann, ist für jeden gut dokumentiert!!!! https://technet.microsoft.com/en-us/itpro/windows/manage/manage-connections-from-windows-operating-system-components-to-microsoft-services

MS ist also, wie man hier deutlich sehen kann, wirklich böse. Google und Apple bauen Dinge einfach so ein, nennen das Innovation und eine derartige Übersicht ist mir auch nicht bekannt. Das sind halt die Guten. Aber nur weil sie es Euch nicht deutlich sagen....nicht weil sie es nicht schon viel länger machen als MS!
 
@DailyLama: DANKE! +1
 
@DailyLama: es geht nicht darum, dass sie es einbauen oder nicht. Es geht darum, dass sie es auf Windows-Desktop-Systemen ebenso einbauen wie auf Windows Phone UND es soll ja unabschaltbar werden. Ich verstehe nicht wie man so naiv sein kann Desktop- und Smartphone-Betriebssysteme zu vergleichen. Außerdem kann man soweit ich weiß Google Now sehr wohl und gut abschalten bzw. muss es erst einschalten (ich habe es aus).

Auf einem Windows-Desktop-Rechner mache ich viel mehr als auf einem Smartphone - da will ich keinen Assistenten (auch einfach weil mein PC-/-Monitor kein Mikrophon und keine Kamera hat). Wenn ich als Kunde entscheide, dass Cortana mir am Arsch vorbeigeht, dann hat Microsoft es zu akzeptieren.
 
@DailyLama: Sorry, aber das ist blöder Unfug. Bei iOS z.B. kann JEDER Siri mit einem einfachen "Klick" in den Einstellungen ausschalten. Geht das mit Cortana dann auch noch so einfach? Um nichts anderes geht es hier!
 
@DailyLama: Die Anleitung ist wirklich für jedermann intuitiv nachvollziehbar. Erkläre mal das deiner Oma, dann erkläre ich meiner Oma, wie einfach es unter iOS klappt. Dann erst sprich bitte darüber weiter...^^
 
"die nicht alle gut finden werden, vor allem jene, die gesteigerten Wert auf die Privatsphäre"

Der Witz war gut. Win10 & Privatsphäre welch ein Paradoxon.
 
Also ICH, als NICHT Cortana Nutzer würde mir eine kleine Batch Datei schreiben, welche die Befehle einsetzt um Cortana abzuschalten. Und diese dann zu veröffentlichen.... Aber wie ich die klasse Leute kenne denkt sich bereits jemand das schon aus und bastelt bestimmt ein Programm um das noch mit Werbung auszustatten :P
 
@awwp1987: Brauchst du doch gar nicht. Einfach per Gruppenrichtlinie deaktivieren.
 
@L_M_A_O: hatte ich ja bereits, aber mal absehen was nach dem Update ist... MS denkt immer wir Nutzer sind dumm
 
Es geht doch nicht um Gut oder Böse. Es geht darum das Böse zu bekämpfen. Das heißt nicht das man damit nichts zu tun haben möchte sondern sich einschleichen und mit allem was man hat, manipulieren und sabotieren. Egal ob Google, Apple oder Microsoft. Die kriegen es alle von mir.
 
@Latschuk: tjo .. ich wünschte es gebe Apps (unter jedem OS), mit dem man das Betriebssystem permanent mit Falschdaten füttern kann. Klar wären die richtigen Daten auch irgendwo - aber zumindest wären sie in einer großen Datenflut schwieriger zu finden. Da man die Firmen für quasi Spionage nicht haftbar machen kann (man muss es ja nicht nutzen blablabla), sollte es andere Wege der Selbstverteidigung geben. Wenn Apple, Microsoft und Co. keine Rücksicht auf die Privatsphäre der Nutzer nimmt, sollte man denen eben schmerzhaft beibringen, dass diese Einstellung ein Fehler ist.
 
@Latschuk: NIEMAND schleicht sich ein, nur weil du zu faul bist, bei der Installation Cortana abzuschalten, macht Microsoft noch lange keine Fehler.

Aber wer natürlich immer (bei jeder Installation von Software) auf weiter klickt, fängt sich nicht gewünschte Software (auch Adware genannte Software) ein, das ist doch Logisch.
 
Das schönste an der ganzen Aktion finde ich immer noch das Timing. Die Tatsache daß es direkt nach Ende des kostenlosen Upgrades rauskommt war ja schon ein ganz klares Anzeichen dafür daß sie damit einige nicht ganz koschere Dinge, wie eben auch das hier, durchdrücken wollen.
Aber schön daß sie nicht enttäuschen...
 
@Johnny Cache: Und abzuwarten, wann die AGBs geändert werden zu Lasten der User! Habe die AGBs immer als Dorn im Auge gehabt und wurde als Aluhutträger beschimpft, jetzt zeigt MS sein wahres Vorhaben und das wird erst der Anfang sein!
 
Die Welt geht nunmal mehr und mehr über in eine totale Vernetzung und für sowas braucht man Daten. Enorm viele Daten. Ist natürlich eine sehr grenzwertige Sache es den Leuten aufzuzwigen, aber es ist auch nicht fair Microsoft daraus nun einen Strick drehen zu wollen, wenn jedes andere Unternehmen das genauso macht
 
Es ist schade, dass da mal wieder ahnungslos die Newsseiten voneinander abschreiben und scheinbar niemand mal recherchiert, worum es überhaupt geht.

Die Suche ist jetzt einfach generell "Cortana". Cortana geht ab sofort auch ohne Anmeldung und alle Features, die keinen Zugriff auf Daten des Benutzers benötigen, sind für alle automatisch aktiv.
Also Panik bitte beenden, es geht überhaupt nicht darum, dass jetzt Cortana von allen automatisch alle Daten sammelt! Auch sind nicht automatisch alle Features der Suche aktiv und es findet kein Zugriff auf persönliche Daten statt.

Erst dann, wenn man Features der Suche nutzen will, die Zugriff auf Daten benötigen, wird man gefragt, man diese Zugriffe erlauben will. Erst dann wird auch eine Anmeldung mit dem Microsoft Konto benötigt, weil erst dann die Personalisierung ins Spiel kommt.

Meldet man sich nicht an, ist "Cortana" einfach nur die Windows Suche. Ganz ohne Privatsphären-Probleme und ganz ohne Zugriff auf persönliche Daten. Leider schreibt das aber niemand, denn das klingt ja nicht so reißerisch und bringt keine Klicks!
 
Ihr müsst auch mal die Kehrseite betrachten: Windows 7 Professional gibt es für 20€ hinterher geschmissen und wird noch mindestens bis 2020 mit Updates versorgt und ist mindestens genauso gut wie Windows 10. DirectX 12 (Windows 10) wird bald abgelöst durch Vulkan. Die meisten haben schon Vulkan auf dem System. Fast alle Hersteller experiementieren schon intern mit der Schnittstelle herum. Davon bekommen wir nur noch nicht sorichtig was mit, aber installiert haben wir Vulkan schon längst. Windows Zugpferd DX ist am aussterben und es gibt dann wirklich KEINEN einzigen Grund mehr zu wechseln, sowie bei Vista (DX10) oder Windows 7 (DX11). Wenn sich Vulkan als echter Standard intabliert ist Windows im Gamingbereich kein Kaufgrund mehr. Also wenn einer Massiv unter druck steht dann ist es Microsoft. Also Leute, abwarten und auf garkeinen Fall upgraden! Windows 10 wird bald kostenlos für alle zur verfügung stehen. Das ist so wie bei einer Supernova: Das letzte große aufblasen vor dem großem Knall :D
 
@buckliger: " DirectX 12[...]wird bald abgelöst durch Vulkan"
Eine sehr gewagte Hypothese, alles spricht dafür das dies nicht der Fall ist und das DX12 bei den Entwicklern die erste Wahl bleibt.
 
Nur dass die News nicht ganz richtig ist. Ja, in der Preview ist der Schalter weg, aber das ist normal. In der Testversion soll man die Funktionen ja testen und nicht abschalten!

Und davon auf die Finale Version zu schließen, ist dämlich.

Selbst in der ersten Preview konnte man Cortana nicht deaktivieren, in der Final geht es ohne Probleme!
 
Ich überspringe das und warte auf Windows 23! Da muss dann aber auch Mockepock drauf laufen, ohne Display, dafür aber holografisch dreidimensional in die Luft gesprüht, ist doch klar.
 
Und wieder erhöht Microsoft die Temperatur (ganz ganz) leicht. Mal gespannt wie lange MS braucht um den Frosch (Win10-Kunden) gar zu kochen :) Ist doch schön wie Microsoft seine Win10-Kunden mit den Zwangsupdates nun bei den Eiern hat. *g*
 
@Taggad: Und wieder sieht man, das Aluhutträger schnell überhitzen, den wer diese Art von HUT trägt, kocht immer Sommer sein Gehirn noch mehr als sonst schon.

Dann kommen solche kruden Theorien heraus.
 
Ha ha, und alle wollten Steve Ballmer los werden, weil der ja angeblich so unmodern war. Jetzt haben alle den modernen Nadella...
 
@artchi: Na ja. Vielleicht findet ja nach ihm der Apotheker einen neuen Job. Schlimmer kann es ja eh nicht mehr werden - denkt man jetzt vielleicht :)
 
Windows10 wird immer mehr zum unbeliebten OS! Zumal bis heute nicht eindeutig geklärt ist, was wann wo in die USA übertragen wird - Grund genug für mich, dieses OS zu meiden. Von der bescheuerten und gemixten Oberfläche ganz zu schweigen...
 
@Lecter: Das Schlimme ist ja, es wird so bleiben, da es ja das "letzte" Windows sein soll...
 
Mit jeder News... Immer sympathischer diese Firma... :-D :-/
 
@wingrill9: Definitiv, neue Features gratis ... wobei ich zugeben muss dass das iOS und Android auch bieten.
 
@Bautz: Richtig, nur dass man im Fall Cortana das bei iOS, sprich Siri, nach Wunsch abschalten kann, wer diese Funktion nicht möchte.
 
Anstatt auf die berechtigten Sicherhheitsbedenken vieler User einzugehen, setzt MS ungerührt immer noch einen drauf. Auch TMP 2.0 ist ab August zwingend Pflicht bei Win-10-basierten Rechnern (s. http://www.theinquirer.net/inquirer/news/2466259/microsoft-tpm-20-support-now-mandatory-for-all-windows-10-devices)

Na dann, ohne mich, ich bleibe bei Win7 bis zum Supportende, danach kommt entweder Apple oder Linux auf die Platte.
 
@Bloggy: Bei mir auch.
 
@Bloggy: wenn die Sicherheitsbedenken denn berechtigt wären, wäre das ja überhaupt kein Thema. Nur verstehen die meisten Leute nicht einmal, worum es z.B. beim TPM geht.

Und du blamierst dich gleich noch ein wenig, wenn du Apple als Alternative siehst. Bei denen heißt das TPM nur anders, aber eine solche Funktionalität gibts da natürlich ebenfalls.
 
Mir egal, nutze es kaum und es ist bei mir sicher aktiviert.
Merke von Cortana nicht viel...
 
kinders, warum immer so ein Drama. Wer es nicht braucht ganz einfach abschalten via reg key. Sowohl bei Home als auch Pro mit max 3 klicks machbar und auch wieder vollständig rückgängig zu machen. Und schon gibt es nur die lokale Suche, wozu gibt es doch gleich noch browser?
-------------------------------------------------------------------------------------------
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search]
"AllowCortana"=dword:00000000

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search]
"AllowSearchToUseLocation"=dword:00000000
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search]
"ConnectedSearchUseWeb"=dword:00000000
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search]
"DisableWebSearch"=dword:00000001

-------------------------------------------------------------------------------

Supply: Warum klickt Ihr eigentlich alle auf Minus - wollt Ihr keine schnelle sinnvolle (Ab-)Hilfe ?
 
@defenderger:
Und wieso muss man sich immer einen abbrechen, um den Mist per Registry abschalten zu können? Warum nicht einfach den Schalter sichtbar lassen? Klar, die Intention ist loglsch: der durchschnittliche DAU vorm Rechner kann dann nicht mehr abschalten, also dient er als Datenliefant u.a. für die Werbeindustrie.

Das ganze ist einfach nur noch bescheuert und ekelhaft.
 
@Bloggy:

solange das zumindest via Reg key funktioniert, soll mir das recht egal sein. Vorteilhafter ist hier immer, das es für beide Varianten funktioniert, dsw. ist die gpedit Variante nicht immer die bessere Option.
Aber ich stimme dir zu, diese Funktion sollte auf jeden Fall besser zugänglich sein. Ohne zusl. "Privacy tools" ist Win 10 jedenfalls nicht wirklich zu empfehlen. Mal von den hardcoded IP´s ganz zu schweigen, eigentlich brauch man(n) noch die BL/WL Geschichte einer aktuellen Fritzbox...
 
@defenderger: írgendswann wirste dann ins "dunkelste Darknet" müssen um unliebsame Einstellungen vom Win10-Geraffel zusammen zu frickeln. Man sieht's - Microsoft nähert sich Linux! :)
 
@defenderger:

Warum auf Minus geklickt wird, weil diese Befehlszeileneingabe etwas von Linux hat.

Was auch anders gar nicht geht, wenn MS auf APPS machen will. MS muss dann auf die Funktionsweise von Linux zugreifen, sich bedienen und genau so, ist es auch wieder abzustellen.

DAS, was Kritiker bei Linux beanstandeten, muss man nun auch unter Win10, wenn man abschalten will.

Und ja, dann kommen die Fanboys, "hach, ich nutze gar nicht Cortana, ist aber bei mir angeschaltet" Hoppla, Cortana agiert eigenständig und ich hasse solche Teile, denn Cortana überwacht auch, was du und du am PC machst.

Braucht man das ?

Wer braucht das ???? Meine Termine weiß ich. Dafür gibt es schöne Vorlagen-Ausdrucke und die pinnt man sich an die Ausgangstür.
Natürlich nicht von außen, das hätte was Cortana und Daten teilen mit der ganzen Welt, von innen an die Tür natürlich und da trägt man sich dann seine Termine ein.

Man kann die dann nicht übersehen.

Auch auf seinen PC, sollte jeder wissen, wo er seine Daten speichert und gespeichert hat, Dazu bedarf es keiner Cortana.
Noch besser, was man gestern gemacht hat am PC ......... Hoppla, wer das nicht mehr weiß, war zugedröhnt, bekifft, oder gehört in die Psychiatrie.

Cortana braucht kein normal denkender Mensch, wenn das aber einer braucht, sollte derjenige mal einen Besuch beim Psychiater von Cortana mal terminieren lassen.
Es wäre dann mal angezeigt.
 
@Kruemelmonster: ui, das ja auch so schlimm, sich das in eine neue textdatei zu kopieren und in import.reg umzubenennen und nen Doppelklick zu machen, gibt es ja auch erst seit Win95 diese immens anstrengende (Notfall) Möglichkeit...
Ich für meine Teil hab mir solch eine grössere reg Datei gebaut und dies ist das erste, was nach der frischen Installation da drüber läuft, gefolgt von bspw. O&O ShutUp, um erst mal generell durch zu wischen. Und alles was man denn "unbedingt" braucht, funktioniert auch weiterhin. So ist Win10 halbwegs, im Rahmen der Möglichkeiten.., ich sag mal - eingeschränkt. Aber schau mal was z.b Autodesk oder Acrobat so an Telemetrie nach Hause senden, auch keinen Deut besser. Daten sind derweil halt ´ne valide Währung geworden... Krass wird es erst, wenn zukünftig selbst solche Möglichkeiten versagen (GRL/RegFixes/hardcodedIP´s in .dll)- da bekomme nämlich ich dann ´ne Krawatte.
 
@defenderger:

also, ehrlich, zu Linux kann mir auch alles abspeichern, auch Einstellungen zur Hardware.

Also welcher Unterschied nun noch zu Linux und Win10 ...........
 
Meh. Da die gute Frau im Deutschen eh nutzlos ist wird sie deaktiviert.
Ich gehe sicher nicht das Risiko ein das die mir plötzlich mit 100% system volume in den Kopfhörer plärrt.
 
Das Problem ist, Microsoft kann es sich leisten mit de Sympathien sener Kunden zu spielen. Für viele mag es aktuell ein Grund sein, aktuell nicht zu Windows 10 zu wechseln. Aber auf lange Sicht gesehen werde die meisten doch wechseln. Das liegt daran dass es keine echte Alternative zu Windows gibt. MacOS besetzt ausschließlich das Premiumsegment und Linux ist nicht Massenkompatibel (in jeder Hinsicht). Die Einführung von Windows 10 ist gemessen daran, dass es verschenkt wird und am Marktanteil eher enttäuschend. Aber in einigen Jahren wird Windows 10 aus o.g. Gründen der unangefochtene Marktführer sein. Bis dahin haben sich die Gemüter wieder beruhigt und Datenschutzbedenken sind vergessen. Von daher ist es ein nahvollziehbarer Schritt, lieber die Leute jetzt verärern als später.
 
@FuzzyLogic: Die Alternative ist und bleibt Win7, welches sie durch ihre abartige Produktpolitik gerade zu einem zweiten XP machen, das sie vielleicht noch schlechter loswerden.
Aus der Geschichte haben sie nun wirklich gar nichts gelernt.
 
@Johnny Cache: ist ja, bleibt nein
 
Habe bisher Cortana immer über die Gruppenrichtlinien deaktiviert. Aber nicht, weil ich Cortana nicht benutzen wollte, sondern weil ich in der Windows Suche nur in Windows suchen möchte. Wenn ich etwas im Internet suchen möchte benutze ich einen Browser. Finde die Suche sehr schlecht in Windows 10, wenn Cortana aktiviert ist. Es werden ja nichtmal Ergebnisse sondern auch nur neue Suchvorschläge angezeigt. Egal, ich will nur Ergebnisse angezeigt bekommen, die auf meinem System gefunden wurden. Finde die Suche ist so ziemlich das einzige, dass seit windows 7 in W10 deutlich schlechter geworden ist.
 
@Jon2050: Deswegen suche ich idR. direkt im Explorer wenn ich denn mal eine Datei suche, was gefühlt alle 100 Jahre vorkommt, da ich noch so ein verknöcherte alter user bin der seltener benutzte Programme direkt ausm Verzeichnis startet.

Umständlich, aber hat den Vorteil das ich mein Dateisystem kenne und weiß wo das meiste gerade herumfliegt. ^^
 
@Jon2050: seltsam, wenn ich in das Suchfeld irgendwelche Begriffe eingebe, bekomme ich zuallererst genau das angezeigt, was du haben möchtest: lokale Treffer zu Dokumenten. Ganz ohne dass ich irgendwas abschalten müsste.
 
Man sollte doch mal genauer hinsehen:
1. Bei der Installation hat man die Möglichkeit zu wählen: Cortana nutzen oder nicht
2. In den Einstellungen ist der Hauptschalter für die Analyse zwar verschwunden, dafür kann man jetzt verfeinert sagen für welche Aufgaben Cortana benötigt wird oder eben nicht. Alle Schalter abwählen und Cortana analysiert keine Daten mehr.
3. Hat man alle Schalter deaktiviert bleibt Cortana als Suchmaschine in Windows 10, dass betrifft die SUCHE innerhalb von Windows 10 und eben auch im Web, sofern man den Schalter Cortana betätigt. Eine Anlyse findet aber nicht mehr statt.
 
@ThomasF3: Und an den Weihnachtsmann glaubst du auch noch, oder?
 
@Karmageddon: Doch, den der Osterhase und die Zahnfee haben bestätigt, das es den Weihnachtsmann gibt.

Außerdem hat COCA-COLA dies auch ganz klar bestätigt, den die haben ihn erfunden.

Von Jesus, dem Papst oder auch Petrus gab es allerdings noch keine Rückmeldung. Budha und Mohamed sind zur Zeit sehr beschäftigt Jungfrauen für die Selbstmordattentäter zu besorgen, so das hier erst mit einer Rückmeldung in rund 500 Jahren zu rechnen ist.

Blackrock als Vertreter der Weltwirtschaft haben allerdings sofort bestätigt und auch die Schokoladenindustrie hat bestätigt, das der Weihnacchtsmann auch dieses Jahr wieder auf den Tellern zu finden sein wird.

Hoffe geholfen zu haben mit diesen Informationen.
 
Da ist doch Ärger vorprogrammiert, oder? Ich habe jetzt sämtliche Cortana Einstellungen bei der Windows 10 Preview durchgesehen, also ich habe nichts gefunden, wo ich da Bing ändern könnte. Nicht dass ich das wollte oder das Cortana+Bing so schlecht ist, aber Google dürfte das weniger freuen, allerhöchstens noch die Anwälte von Google.
 
@Lastwebpage: Wo kann ich denn bei Google Now einstellen, dass mit Bing gesucht wird? Da freuen sich Microsofts Anwälte aber! Oder auch nicht? Mhm ?
 
@Lastwebpage: und kannst du bei Apple einstellen, welche Suchmaschine Siri nutzen soll?
 
@Alle: Es ist doch egal wo ich bei sonst einem Herstelle irgendetwas nicht einstellen kann. Ich konnte auf Windows auch schon immer einen anderen Browser oder Mediaplayer installieren, oder?
 
Hat irgendwer geglaubt das dieses "OS" umsonst ist? Eine Schande, wie MS mit seinen noch verbliebenen Kunden umgeht.
 
@Pia-Nist: Und wenn es für viele bisher schon geschenkt noch zu teuer war, braucht man nicht viel Phantasie um sich ausmalen zu können wie es wohl weitergehen wird, jetzt wo die dafür auch noch Geld sehen wollen.
 
Einem geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul....
 
@Nania: Und einem geschenkten Barsch nicht in den ?
 
@JaDz: eben
 
Ich bin noch bei Windows 7 und schaue mich immer öfter nach Alternativen um, die NICHT Windows 10 sind. Also entweder Mac, oder Ubuntu, oder vielleicht reicht auch ein ChromeOS-Laptop der ja mittlerweile auch Android-Apps kann. Alles, nur kein Win10. Microsoft kann seinen Laden meinetwegen zumachen.
 
@Jas0nK: ChromeOS und Datenschutz?
 
@PakebuschR: Danke, wir haben schon oft gegensätzliche Meinungen gehabt, aber hier scheinen wir auf gleicher Linie zu sein.
 
@Jas0nK: Stift und Papier kann ich dir empfehlen. Je nach Handschrift schützt du die Daten dann nicht nur effekitiv vor NSA, sondern auch vor dir selbst!
 
Cortana ist Müll! Darüber lässt sich kaum streiten. Und wenn es da ist... Ignorieren und gut. Es zu benutzen, kann man mich ja kaum zwingen...
 
@amigafriend: Ich finde es kein Müll und nun?
 
@PakebuschR: Genau das ist doch der Punkt. Niemand möchte dir die Möglichkeit absprechen diese Funktion zu nutzen, warum spricht man aber der anderen Gruppe mit schöner Regelmäßigkeit die Möglichkeit ab genau das selbe nicht zu tun?
 
@Johnny Cache: Man kann die Funktion doch auch einfach ignorieren bzw. hat man mit Cortana ja auch nur eine einfache Suche wenn man dies möchte.
 
@PakebuschR: Und dennoch möchte ich keine Suche auf meinen Kisten haben. Das schließt übrigens auch die alte Suche ein, welche hochgradig unbrauchbar und inperformant ist.
Mit einem brauchbaren Startmenu und einer halbwegs sortierten Dateiablage ist man deutlich schneller als mit jeder Suchfunktion die ich bisher erlebt habe.
 
@PakebuschR: Und genau das mache ich ;-) Ignorieren *lach*
 
....... wir sehen einfach nicht mehr den gleichen Film. :-)
 
Microsoft - ein anderes Wort für: NSA!
 
@Roy Bear: So ist es. Wäre nett, wenn mal rauskäme, wieviel Microsoft im Jahr für ihre Spionagedienste für die NSA bekommt.
 
Bin i froh das i aus Österreich bin den Cortana vasteht mi ned und i hob fürs erste mein frieden
 
Faszinierend wie manche bei sowas abgehen... http://www.windowscentral.com/you-can-disable-cortana-windows-10
 
@winterspirit: ich schriebs ja in [25] schon: Clickbait und der Wunsch nach Empörung gepaart mit Ahnungslosigkeit und fehlender Bereitschaft sich zu informieren.
 
@der_ingo: Man konnte es kaum besser formulieren!
 
Komisch, ich würde beim Update gefragt ob ich Cortana nutzen möchte oder nicht und nach einen Klick auf nein war es dann auch deaktiviert.
 
Man kann Cortana auch komplett entfernen wer es nicht nutzen will. Geht auch mit der neuen Version
 
Microsoft devise lautet, wer mehr bezahlt bekommt weniger (Spam).

Bei der Enterprise Version kann man alles ausschalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles