Microsofts Assistentin Cortana soll künftig "menschlicher" agieren

Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Bildquelle: Microsoft
Cortana ist inzwischen ein fixer Bestandteil diverser Windows 10-basierter Microsoft-Plattformen. Die persönliche Assistentin ist derzeit noch trotz aller Bemühungen "nur" ein Stück Software, man hat nicht unbedingt das Gefühl, es hier mit einem Menschen zu tun zu haben. Das soll und könnte sich in Zukunft aber ändern.
Die Sprachassistentin Cortana hat ihren Namen aus der Spielereihe Halo. Dort ist sie eine Künstliche Intelligenz, die dem Protagonisten Master Chief hilft und die mit dem Helden eine Art Freundschaft verbindet. Das ist natürlich nur deshalb möglich, weil Cortana in ihrem Verhalten und Auftreten von einem Menschen nicht oder kaum zu unterscheiden ist.

Davon ist "reale" Cortana-Funktionalität noch weit entfernt. Aber das Redmonder Unternehmen arbeitet intensiv daran, diese Lücke zu schließen, wie ein aktuell veröffentlichter Patentantrag zeigt. Das will Microsoft unter anderem mit der Art der Begrüßung erreichen (via MSPowerUser). Denn derzeit wird man von der blauen "Dame" nicht flexibel begrüßt, man bekommt im Wesentlichen immer dieselbe Nachricht oder Aufforderung zu lesen bzw. zu hören.


Cortana soll sich nicht wiederholen

Das aber ist nicht "menschlich" genug, so das Microsoft-Patent, denn im realen Leben wird man an einem Tag von einer Person im Normalfall nie auf dieselbe Art und Weise begrüßt. Cortana soll dieses Verhalten nachahmen, indem sie den Nutzer besser kennenlernt.

Diese kontextbezogenen Anreden sollen unter anderem bevorzugte Sportvereine oder Geburtstage inkludieren, auch die Tageszeit soll berücksichtigt werden. "Alles Gute zum Geburtstag" würden Menschen (und entsprechend auch Cortana) jemandem nur einmal am Tag wünschen, beim zweiten Mal würde die Assistentin dann sagen, dass sie hofft, dass man einen wunderbaren Tag habe. Das System soll auch die Interessen werten bzw. einstufen und sich merken, welches Thema den Nutzer mehr interessiert und welches weniger. Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Microsoft
Mehr zum Thema: Cortana
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden