Windows 10 Build 10136: Das ist neu in der Smartphone-Preview

Windows Phone 10, Windows 10 für Smartphones, Windows 10 Build 10051 für Smartphones, Windows 10 Phone Build 10051
Microsoft hat heute Windows 10 Mobile Build 10136 veröffentlicht, die nach einem etwas aufwändigen Upgrade-Prozess einige weitreichende Verbesserungen gegenüber der letzten offiziellen Vorabversion des mobilen Betriebssystems mit sich bringt.

Diverse Design-Verbesserungen

Wohl am auffälligsten ist in der neuen Build, dass Microsoft eine Vielzahl von kleineren optischen Veränderungen vorgenommen hat, um auch der mobilen Version von Windows 10 den letzten Schliff zu verpassen. Unter anderem wurde die PIN-Eingabe auf dem Lockscreen so verändert, dass das Eingabefeld nun transparent über den Sperrbildschirm gelegt wird und ihn nicht mehr nach oben verschiebt.

Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136
Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136

Darüber hinaus wurde vielerorts das Design weiter optimiert, so dass es an diversen Stellen ein geändertes Layout, andere Beschriftungen und Icons sowie weitere kleinere optische Veränderungen gibt. Insgesamt soll die Optik der neuen Version nun deutlich vollständiger wirken als zuletzt. Windows-Insider-Boss Gabriel Aul kündigte außerdem an, dass es in der nächsten offiziellen Vorabversion noch einmal diverse kleine Design-Optimierungen geben wird.

Cortana wird immer besser

Der Sprachassistent Cortana nähert sich laut Aul in der neuen Windows 10 Mobile Insider Preview Build 10136 weiter der Fertigstellung der ersten finalen Version, vor allem was das Design betrifft. Die Karten auf der "Homepage" von Cortana und im neuen "Hamburger"-Menü wurden noch einmal angepasst. Außerdem bekommt Cortana nun erstmals eine dunkle Optik, die sich stärker an den Rest des Betriebssystems anpasst.

Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136
Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136

Funktionell tut sich ebenfalls etwas, denn Microsoft hat nun die Anzeige von Paket­ver­folg­ungs­daten und Informationen zu Flug­buch­ungen freigeschaltet, so dass immer dann, wenn der Nutzer eine ent­sprech­ende E-Mail erhält, die relevanten Daten direkt in Cortana erscheinen und der Assistent auch ent­sprech­ende Benachrichtigungen liefert.
Die Benachrichtungen für den Weg zur Arbeit, nach Hause oder zum Flughafen sind nun ebenfalls wieder verfügbar.

Cortana zeigt die Antworten auf Fragen zu Wetter, Aktienkursen und Wechselkursen ebenso wie einige andere Arten von Fragen nun in Kurzform direkt an, wobei zusätzliche Informationen bei Bedarf abgerufen werden können. Auf diese Weise kann man rasch Informationen zu mehreren Anfragen abrufen, ohne dass jedes Mal die "volle" Oberfläche angezeigt wird und man für die nächste Frage von vorn beginnen muss.

Foto- und Kamera-Verbesserungen

In der Fotos-App kann man nun auf einen Monat tippen, um eine Liste von Monaten angezeigt zu kommen. Damit kann der Nutzer schneller zu Aufnahmen springen, die vor einiger Zeit aufgenommen wurden. Das Hereinzoomen in eine Aufnahme ist nun auch endlich per Doppel-Tipp möglich. Microsoft hat außerdem einige Verbesserungen für eine bessere Leistung und eine höhere Zuverlässigkeit der Foto-App vorgenommen.

Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136Windows 10 Mobile Build 10136

Wer Windows 10 Mobile auf einem Lumia 640, Lumia 640 XL, Lumia 930 oder Lumia 1520 verwendet, sollte außerdem die Beta der Lumia Camera-App installieren und sie zur Standard-App für den Kamerazugriff machen, denn dann sollen laut Gabriel Aul einige spezielle Features verfügbar sein, die abhängig von der Hardware diesen Smartphone-Modellen vorbehalten bleiben.

Einhandbetrieb verbessert

Damit Nutzer von Smartphones mit mindestens fünf Zoll Bildschirmdiagonale ihre Geräte besser bedienen können, hat Microsoft dafür gesorgt, dass der Bildschirminhalt herunterfährt, wenn man die Windows-Taste ein paar Sekunden gedrückt hält. Um dies wieder zu beenden, muss einfach in den schwarzen Bereich oberhalb des Bildschirminhalts getippt werden - oder man drückt die Windows-Taste erneut für einen etwas längeren Zeitraum. Nach einigen Sekunden rutschen die Inhalte generell wieder hoch.

Fehlerbeseitigungen

Microsoft behebt natürlich auch eine Reihe von Fehlern, darunter allen voran das Problem, das bisher den Empfang von MMS-Nachrichten scheitern ließ. Außerdem reagiert der in einigen Fällen zuletzt manchmal hängende Lockscreen nun wieder auf die Versuche, das jeweilige Gerät zu entsperren. Die Redmonder haben außerdem dafür gesorgt, dass Darstellungsfehler beim Öffnen des Action-Centers behoben sind und der Text in der Kontakte-App zu klein dargestellt wurde.

Eine praktische Verbesserung ist, dass das Antippen des WiFi-Symbols im Action-Center nun auch wirklich das WLAN ein- und ausschaltet und nicht mehr nur die Einstellungen für Funknetzwerke öffnet. Dies sei eine der am häufigsten geäußerten Rückmeldungen der Tester gewesen, weshalb Microsoft nun entsprechend reagiert hat. Microsoft hat außerdem auch noch einen kuriosen Bug beseitigt, bei dem beim Antippen der Zurücktaste manchmal ein Maus-Cursor erschien.

Wer nun die Windows 10 Mobile Insider Preview Build 10136 ausprobieren möchte, muss dafür eine Reihe von Anforderungen erfüllen und unter anderem ein Downgrade auf Windows Phone 8.1 vornehmen, wenn zuvor die Build 10080 installiert war.


Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows Phone 10, Technical Preview, Windows Mobile 10, Build 10052 Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows Phone 10, Technical Preview, Windows Mobile 10, Build 10052
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren105
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
549
Im Preisvergleich ab
529
Blitzangebot-Preis
499
Ersparnis zu Amazon 9% oder 50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden