Windows 10: So bekommt man 'Run' und andere Befehle ins Startmenü

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Startmenü, Windows 10 Threshold, ausführen Bildquelle: WinAero
Das neue Startmenü von Windows 10 ist sicherlich eines der Highlights der Windows Technical Preview, die man derzeit herunterladen und ausprobieren kann. Noch hat die Funktion aber die eine oder andere Einschränkung, beispielswiese lässt sich das Run- bzw. Ausführen-Kommando nicht an jeder Stelle in Start platzieren. Das funktioniert aber dennoch, das Wie zeigen wir im nachfolgenden Beitrag.

Ausführen als Beispiel

Ja, die einfachste Möglichkeit, das "Ausführen"-Fenster zu bekommen, ist die Tastenkombination Win+R. Außerdem unterstützt auch die Technical Preview von Windows 10 den Rechtsklick in die linke untere Ecke bzw. das Start-Symbol, dort bekommt man ein Fenster mit Kommandos, in dem unter anderen "Run" zu finden ist, angezeigt. Auch dieser Weg ist bereits von Windows 8 her bekannt. Windows 10 Preview (Build 9834)'Ausführen' kann zwar rechts angepinnt werden, nicht jedoch im oberen Teil des Startmenüs Dennoch wäre es für manche Anwendungsszenarien praktisch, "Ausführen" in der Hauptansicht des Startmenüs platzieren zu können. Und das funktioniert auch mit (sehr) wenig Aufwand, wie WinAero beschreibt. Das Interessante dabei: Der vom Blog beschriebene Weg erlaubt es, mit der entsprechenden Shell-Adresse jedes nur denkbare Kommando dort zu platzieren.

Aber der Reihe nach: Um "Ausführen" (wir bleiben bei diesem Beispiel) zu finden muss man aktuell "Alle Apps" im Startmenü anklicken, nach unten scrollen und den "Windows System"-Ordner aufklappen. Dort kann "Run" per Rechtsklick an "Start gepinnt" werden und das Symbol erscheint im rechten "modernen" Teil des Startmenüs. Auf die linke Seite des Startmenüs lässt es sich jedoch nicht ziehen.

Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)

Der Workaround

Das lässt sich aber verhältnismäßig leicht umgehen: Und zwar sollte man erstens per Rechtsklick eine zunächst leere Verknüpfung erzeugen ("New" und "Shortcut"). Im aufgehenden Fenster ist die Location einzugeben, für Ausführen ist es folgender Eintrag: explorer.exe shell:::{2559a1f3-21d7-11d4-bdaf-00c04f60b9f0}

Danach ist der Name einzugeben und die neue Verknüpfung kann abgeschlossen werden. Das Ergebnis erscheint als Ordner-Symbol auf dem Desktop, man sollte danach noch das Icon ändern, das geht per Rechtsklick auf die neue Verknüpfung (Eigenschaften/Properties, zweiter Reiter von links, unten: "Change Icon. . .").

Das neue Symbol kann dann einfach in das Startmenü gezogen werden und an jener Stelle platziert werden, die zuvor "verweigert" worden ist. Mit dieser Methode lassen sich viele weitere Befehle erstellen, dafür benötigt man nicht viel mehr als eine ausführliche Liste an Shell-Locations.

Download
Windows 10 Download
Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Startmenü, Windows 10 Threshold, ausführen Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Startmenü, Windows 10 Threshold, ausführen WinAero
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr adidas Herren Spieler-Trikot FC Bayern München Replica Heim, Fcb True Red/Collegiate Royal/White, XXL, F4849
adidas Herren Spieler-Trikot FC Bayern München Replica Heim, Fcb True Red/Collegiate Royal/White, XXL, F4849
Original Amazon-Preis
25,87
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
21,20
Ersparnis zu Amazon 0% oder 4,67

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden