BSI warnt vor Nutzung von Google Chrome

Browser Am vergangenen Dienstag hat Google eine erste Betaversion des hauseigenen Browsers Chrome veröffentlicht. Seit seiner Veröffentlichung ist der Browser im Internet heiß diskutiert und auch umstritten. Nun hat sich auch das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu Wort gemeldet und von der Nutzung des Google-Browsers abgeraten. "Google Chrome sollte nicht für den allgemeinen Gebrauch eingesetzt werden", erklärte BSI-Sprecher Matthias Gärtner.

Im Interview mit der Berliner Zeitung fügte er hinzu, dass Google Chrome zwar "bequem, aber kritisch" sei. Dies nicht nur wegen der Tatsache, dass es sich um eine Betaversion handelt, sondern auch wegen des fragwürdigen Umgangs von Google mit persönlichen Daten.

"Aus sicherheitstechnischen Gründen ist die Anhäufung von Daten bei einem Anbieter kritisch", fuhr Gärtner fort. Dabei nahm er Bezug auf die Kombination der Internet-basierten Google-Dienste wie E-Mail und Textverarbeitung mit Google Chrome.

Vielen Dank an die zahlreichen News-Einsender!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Z906 3D-Stereo-Lautsprecher THX (Dolby 5.1-Surround-Sound und 500 Watt)
Logitech Z906 3D-Stereo-Lautsprecher THX (Dolby 5.1-Surround-Sound und 500 Watt)
Original Amazon-Preis
259,00
Im Preisvergleich ab
237,90
Blitzangebot-Preis
210,99
Ersparnis zu Amazon 19% oder 48,01

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden