Chrome 36: Neue Version schließt Sicherheitslücken

Seit dem September 2008 stellt Google unter dem Namen Chrome einen eigenen Browser zum kostenlosen Download bereit. Mittlerweile kann Chrome neben Windows Systemen ab der Version XP auch unter Linux, Mac OS X, Android und iOS genutzt werden.
ChromeChrome Browser

Hauptargument Geschwindigkeit

Eines der wichtigsten Argumente im Kampf um Browser-Nutzer ist die Surfgeschwindigkeit. Die Entwickler von Chrome wollen hier unter anderem mit V8, einer virtuellen Laufzeitumgebung für JavaScript, für echte Beschleunigung beim Laden von komplexen Web-Apps sorgen. Um Webseiten-Inhalte schnell auf den Bildschirm zu bringen, setzt Chrome auf die Open-Source-Rendering-Engine WebKit, die mittlerweile unter dem Namen Blink weiterentwickelt wurde. Die Kombination dieser und weiterer Techniken beschert dem Google Browser regelmäßig den Spitzenplatz im Geschwindigkeitsvergleich.

Bleibt gerne Stabil

Um Chrome stabiler zu machen setzen die Entwickler auf eine Multiprozessarchitektur, bei dem jedes neue Tab oder Plugin in einem eigenen Prozess gestartet wird. Sollte es zu Problemen kommen, wird dem Nutzer im entsprechenden Tab-Fenster eine Fehlermeldung angezeigt. Sollte beispielsweise ein Tab abstürzen, wird nur dieser beendet, ohne dass der gesamte Browser davon betroffen ist. Die Funktionalität und Stabilität des Browsers soll durch diese sogenannten “Sad Tabs” oder “Sad Plugins” nicht beeinflusst werden.

Sicher dank Sandbox

Bei Webseiten, die im Verdacht stehen, Malware oder andere gefährliche Inhalte zu verbreiten, zeigt Chrome seinen Nutzern dank der Safe Browsing-Technologie eine Warnmeldung an. Verschiedene Sandbox-Technologien sollen außerdem dafür sorgen, dass sich Schädlinge nicht auf dem Rechner installieren oder aktive Tabs beeinflussen können. Darüber hinaus prüft Chrome, ob neue sicherheitsrelevante Updates zum Download bereitstehen und installiert diese automatisch.

Umfangreiche Extra-Funktionen

Neben den mittlerweile üblichen Standard-Funktionen wie Tabs, einer Omnibox zur gleichzeitigen Eingabe von Adressen und Suche und einem Inkognito-Modus bietet Chrome eine Vielzahl an Extra-Funktionen. So kann die Oberfläche des Browsers mit Designs an die Nutzerwünsche angepasst werden. Darüber hinaus können im Chrome Web Store Tausende Erweiterungen und Web-Apps für den Google Browser heruntergeladen werden.

Synchronistation leicht gemacht

Google stattet den Chrome-Browser mit einem umfangreichen Sychronistations-Tool aus. Nach der Anmeldung im Browser (mit einem Google-Konto) werden Lesezeichen, der Suchverlauf und alle vorgenommenen Einstellungen zwischen Geräten synchronisiert, auf denen der Nutzer angemeldet ist. So werden beispielsweise am Desktop geöffnete Tabs auch auf dem Smartphone oder Tablet angezeigt.

Fazit: Unser Browser-Favorit für Geschwindigkeits-Fans

Will man flott im Netz unterwegs sein, gehört Chrome unter der Vielzahl an Browser-Alternativen sicher zu den ersten Kandidaten, die einen Surftest verdient haben. Darüber hinaus kann der Browser dank unzähliger Apps, Erweiterungen und Designs individuell angepasst werden (siehe Links im Text weiter oben). Mit der Synchronisationsfunktion hat man darüber hinaus mit einer Anmeldung überall Zugriff auf die eigenen Lesezeichen, gespeicherte Passwörter & Co. - das ist vor allem auch in Kombination mit den mobilen Versionen des Browsers sehr hilfreich.

Allerdings muss Nutzern des Chrome-Browsers klar sein, dass Google umfassende Daten über das Surfverhalten sammelt. Wen dieser ganz offene Eingriff in die Internet-Privatsphäre nicht stört, der erhält mit Chrome einen der aktuell verfügbaren Top-Browser in Sachen Geschwindigkeit, Sicherheit und Anpassbarkeit.

In Version 36.0.1985.143 haben die Entwickler zwölf Sicherheitslücken geschlossen. Zudem wurden zahlreiche Bugs behoben, die den Browser zum Absturz bringen können. Alle weiteren Neuerungen können Sie im Chrome-Releases-Blog nachlesen.

ChromeChromeChromeChrome

39,25 MB
105.879
Diesen Download empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich hab im Taskmanager folgende Dinge gefunden: "FNPLicensingService.exe"
"nDNSResponder.exe" und "googleupdate.exe". Letzteren kann man im autostart deaktivieren. Erstes und zweites ist mir vor Chrome noch nie aufgefallen. ??
 
@elecfuture: hatte ich auch aber auch ohne crome...des kommt glaube ich von adobe produkten...hatte zu der zeit als es da war adobe 9.0 pro druff
 
@elecfuture: nDNSResponder.exe ist vom Bonjour Service (Apple Software, z.B. Quicktime, iTunes)
 
@elecfuture: FNPLicensingService.exe wird benötigt von Acrobat 8 z.B.
nDNS... hat JensJ schon erklärt :-)
 
Kann mir jemand helfen und sagen wo man Google Chrome 24 auch als Offline Version zum installieren bekommt ? Bitte auch in Deutsch .. *gg*
 
@Kuschelandy: Na das ist doch hier der offline Installer.
 
@Urne: Er will aber die Version von Letzten Monat und nicht 36 :)
 
@-adrian-: Das Datum des Posts musst Du auch beachten. Glaub da war die 24 noch aktuell.
 
@Urne: hehe.. dann kannst du mein comment loeschen. hab gedacht dass ist alles auf bezug zu 34 weil ich nur den post drunter ordentlich verfolgt habe
 
@-adrian-: Achwo, lass doch stehen. :)
 
bei 34 konnte man die Glocke unten bei der Windows Uhr noch entfernen (über flags) geht nun nicht mehr. im chrome forum toben sie auch schon. Zu Recht!!!
 
@wolle_berlin: Was für ne Glocke? Hab ich noch nie gesehen.
 
@OttONormalUser: http://2.bp.blogspot.com/-RVAlYDaVIKQ/UtfCCwUgZPI/AAAAAAAB8vs/ues8n8PLLVM/s1600/google-now-chrome-system-tray.png Also ich hab noch 35 und was ich weiß kann man eh alle Icons unter Windows ausblenden

@wolle_berlin hast du einen Link dahin, wo sie toben?
 
@wertzuiop123: Nie gesehen, aber ich nutz das Ding eh nur für ein Flashbasiertes Spiel, weil man das als App Rahmenlos starten kann.
 
seit dem ich die neue version installiert habe, lahmt es so extrem, wenn ich durch den winfuture kommentarbereich scrolle (vor allem news mit vielen kommentaren).

bin ich damit alleine? :|
 
@Mezo: alles normal bei mir ...
 
@Lahdo: https://www.dropbox.com/s/mdpquau10n1skq3/2014-07-17-1248-38.flv habs mal aufgenommen. ich hoffe man erkennt, was ich meine...
 
@Mezo: Scheint was mit dem Grafiktreiber nicht zu stimmen? kA Bei mir bei allen Geräten wie immer normal
 
@Mezo: Sieht übel aus, bei mir tritt das Problem nicht auf, ist in allen Browsern gleich schnell.
 
@Mezo: Es sieht so aus, als wenn du mit den Pfeiltasten scrollst und links von Kommentar zu Kommentar springst während du rechts einfach die Seite runterscrollst.
 
@_rabba_u_k_e_: es ist aber nicht so.
 
@Mezo: Gerade mal mit 36 ausprobiert, bei mir ist auch alles normal.
 
@_rabba_u_k_e_: kp was bei mir schief läuft :( bei meinen bekannten läuft die version auch rund.
 
@Mezo: Kannst ja mal testweise mit einem neuen Profil ausprobieren, also ohne Addons etc.
 
@_rabba_u_k_e_: alles schon probiert inkl. neuinstallation. auch den grakatreiber habe ich von beta zu stable gewechselt.
 
@Mezo: Als letztes könntest du unter chrome://flags/ mal mit den Einstellungen fürs Scrollen spielen. Aber um ehrlich zu sein, seit Chrome mir ungefragt Erweiterungen löscht (Youtube Center), bin ich eh eher wieder in Richtung Firefox unterwegs anstatt mir alles zurecht frickeln zu müssen.
 
@_rabba_u_k_e_: für mich ist chrome zu wichtig um zu wechseln. alleine schon weil alles synchronisiert wird+chromecast. das ist dann nicht so einfach.
 
@Mezo: Das Synchronisieren ist für mich auch noch ein Punkt, der es mir schwer macht mit einem endgültigen Wechsel. Aber das bekomme ich schon noch hin.
 
@_rabba_u_k_e_: eben kam ein chrome update im beta client und siehe da: es läuft :) juhu
 
@Mezo: Dann wirds wohl wirklich irgendwas reingebuggtes gewesen sein. Das Leben kann weitergehen :D
 
genau diese 26 sicherheitslücken haben mir seit monaten kopfzerbrechen bereitet... danke google :) google chrome ftw
 
Wichtigste Frage: Wie kann man verhindern, daß überall versucht wird einem die Installation dieser Malware aufzunötigen?
 
@Chris Sedlmair: Lesen und Abwählen bei Vorkommnis, nicht wie ein depp einfach auf weiter klicken.
 
@knirps: Das war nicht meine Frage... die Frage geht in die richtung, wieso man überhaupt Chrome "abwählen" muß, obwohl man nie danach gefragt hat, sondern ein völlig anderes Programm installieren will. Sowas gehört verboten. Chrome rangiert nach Ask Toolbar und eigentlicher Malware bei mir unter den lästigsten viral verbreiteten Programmen
 
@Chris Sedlmair: weil nur so werbung funktioniert.
 
@knirps: Werbung wäre, mir Chrome vorzuschlagen und ich mich per Klick aktiv dafür entscheiden muß, um es zu installieren (oder auch nicht).
 
@Chris Sedlmair: Dieses Praxis gibt es aber nun schon seit Jahrzehnten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!