Chrome für für Android 4.1+: Stable-Update bringt Material Design

Abseits des Desktop ist Chrome auch auf Android-Systemen einer der beliebtesten Browser. Mit dem neusten (stabilen) Update 40.0.2214.109 können sich Nutzer des Netz-Zugangs-Werkzeugs von Google endlich über eine optische Runderneuerung im schicken Material Design freuen.
Google Material DesignChrome für Android im Material Design

Simple kann so schön sein

Im Zuge der Vorstellung der kommenden Android Version mit dem vorläufigen Projektnamen "L" hatte Google auch ein Redesign der Android-Oberfläche angekündigt. Unter der Überschrift "Material Design" sollten alle Elemente des Betriebssystems mit einer einheitlichen, simplen aber durchaus schicken Optik versehen werden.

Ab dem Release von Chrome 37 für Android können Android-User beim Surfen durch das Netz in den Genuss dieser neuen digitalen Form- und Farben-Sprache kommen. Neben diesen offensichtlichen Änderungen wurde außerdem das Inkognito-Fenster runderneuert und die Anmeldung vereinfacht.

Wie üblich liefert Google das Update in Wellen aus, so das es ein paar Tage dauern kann, bis jeder Nutzer mit der neuen Version von Chrome versorgt wurde. Für alle, die nicht darauf warten wollen, dass Chrome "Over the Air" auf ihrem Gerät landet, haben wir hier die jeweils neueste APK zum Download bereit gestellt.

Google Material DesignGoogle Material DesignGoogle Material DesignGoogle Material Design

59,21 MB
387
Diesen Download empfehlen
Kommentieren12

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob die Desktopvariante auch überarbeitet wird? Letztendlich führt Chrome seit Einführung 2008 das gleiche Design.
 
@knirps: Wäre sinnvoller wenn sie endlich mal ein paar brauchbare Optionen für die Tabverwaltung implementierten. Es ist wirklich erschreckend wie rudimentär die Funktionen nach all den Jahren noch sind.
 
@Johnny Cache: Ich hab da keine besonderen Wünsche, mir reichts wie es ist.
 
@knirps: Ich bin mit dem Design seit 2008 zufrieden, man muss ja nicht mit jeder Version eine komplett überarbeitet Oberfläche haben, wie es z.B. beim Firefox zur Routine geworden ist.
 
@eisteh: Wo wechselt der FF mit "jeder" Version das Design? Die letzten waren Bei Version 4 und 29.
 
@eisteh: Nach 6 Jahren ist es nicht verwerflich sich mal etwas anzupassen. Ich hätte ihn in Windows gerne etwas nativer. Die Rundungen der Symbolleiste passen nicht recht zu Windows 8. Auch der Farbverlauf dessen nicht.
 
@eisteh: Firefox gibt es nicht mit 32 Oberflächen sondern vllt ... 5? Oder? Das über gut 10 Jahre gesehen ist in Ordnung, wie ich finde.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Neues aus dem Software-Forum