BSI warnt vor Nutzung von Google Chrome

Browser Am vergangenen Dienstag hat Google eine erste Betaversion des hauseigenen Browsers Chrome veröffentlicht. Seit seiner Veröffentlichung ist der Browser im Internet heiß diskutiert und auch umstritten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na die Meldung ist ja schon wohl alt und alle anderen Meldungen von wegen Sicherheitslücken und Exploit wurden garnicht gebracht. -.-'
 
@root_tux_linux: BSI warnt vor Nutzung von Google Chrome......., und ich warne vor dem BSI. Das ist auch keine neue Meldung aber angemessen !!!
 
@nikodemus Dann erklär uns doch mal bitte präzise, warum du vor dem BSI warnst?!
 
@root_tux_linux: Man stelle sich nur vor google würde alle Rechte von Chrome an den BSI übertragen, ob man es dann auch nicht nutzen dürfte ?
 
Es ist mir bis heute schleierhaft, wieso man Google-Dienste benutzt, wenn man weiss, dass man alle Rechte für jeglihcne benutzten Inhalt abtritt.
 
@deep: das problem ist wohl die unwissenheit, bzw. die akzeptanz jeglicher bedingungen ohne sie gelesen zu haben. ich persönlich kann mit googles "mehrwert" diensten auch nix anfangen. mein office läuft auch prima ohne internetverbindung, google earth - spielerei, mein firefox ist auch noch gut genug, sodas ich kein chrome brauche. mir fehlt es wirklich an innovationen und argumenten um mich auf google großflächig einzulassen. ich nutz grad mal deren suchmaschine, aber auch da schon weniger als früher, weil ich die ergebnisse nich mehr überzeugend finde. is mir alles zu werbeorientiert und preisvergleich bla bla - kein bock ständig 1000 begriffe als ausschluss mit zu schreiben.... ich versuch google, ebay usw. zu vermeiden wo ich kann. und es geht sehr gut und vermissen tu ich auch nix.
 
@Rikibu: kannste mir da vielleicht paar alternativen nennen? ich probier im augenblick bisschen mit cuil rum und die gefällt mir eigentlich recht gut, aber deutsche seiten zu finden ist da sehr bescheiden.
 
@rikibu: ich hab mich schon gewundert, was für ein hype veranstaltet wurde wegen google mail! da brauchte man ja einladungen und was weiß ich noch. ein richtiger hype entstand und alle wollten einen account ... seltsam dass keiner gesehen hat, dass es einfach nur eine mailadresse ist, und aber leider von google kommt ... da hol ich mir lieber ne mail.ru *gg*
 
@deep: Wie schaut's aus mit dem Blogservice? Wenn ich was kreatives über blogger.com veröffentliche, gehört denen doch nicht mein Machwerk wenn es vorher unter einer anderen, und sei es nur der Placebo GNU Lizenz, steht, ...oder?
 
Also wer Firefox benutzt der kann ja das Addon CustomizeGoogle installieren..da wird die suche Über Google wesentlich erträglicher gemacht...Werbung weg...etc
 
@deep: Unwissenheit und die Faulheit nicht die EULAs zu lesen, die dann mit JA beantwortet werden *lol*
 
was gibs da zu lollen? is doch wohl klar, das wenn ich eine software nutzen will, ich auf ja klicken muss, da interessieren die bedingungen die meisten user einfach nicht. wenn sich alle so nen kopf um lizenzbestimmungen machen würden, würde kommerzielle software nicht so angesagt sein. da dreht man sich doch im grab rum, wenn man so manche bedingung sieht. aber die meisten wollen eine software einfach nur nutzen, da kannst du lollen was du willst...
 
@deep:
Und mir ist schleierhaft wie man Dinge behaupten kann die nicht den Tatsachen entsprechen :)
 
@deep: was du da schreibst deep ist schlicht und ergreifend gelogen.
 
naja, was soll man da sagen. BSI hat recht. aber wie schon oben erwähnt. unwissenheit ... dagegen ist kein kraut gewachsen. sind einfach zu viele, die den benutzen werden
 
@HJO: vorallem weiß ich jetzt schon, dass bei den nächsten ausgaben der PC Zeitschriften zich seiten special üebr dne browser kommen, was der so kann usw. ohne die mankos großartig in den mittelpunkt zu rücken. und in der darauffolgenden ausgabe "So motzen sie Chrome auf um noch schneller zu sein" usw.
 
@devsibwarra: Naja, es muss doch auch mal etwas Abwechslung zu den Themen "So machen Sie ihr Windows schneller", "So können Sie illegale Dateien aus dem Web laden", "So kopieren Sie geschützte Medien" und Konsorten geben :)
 
Wollen die jetzt ab sofort vor jeder öffentlichen Beta warnen?
Jetzt ist der Browser ei vielen auch noch in 10 Jahren "der böse Browser vor dem uns unsere Regierung gewarnt hat", egal wie er sich ändert.
 
@betamale: Würde ich nicht so sehen. Google tut ja nichts ilegales, und da ist das Problem.
Sofern die Gesetze hierfür klarer definiert werden, und Google eine entsprechende Imagekampagne startet, dürfte das für einen großen Vetrauensschub sorgen.
 
@betamale: was ist so schlimm, wenn die BSI eine Warnmeldung für Browser xyz gibt, weil dieser ein Datensammelwut hat? Da jamern 'Alle', dass die Regierung nichts tut, wenn sie schon was "positives" Macht, dann jamern Leute immer noch, einfach nur furchtbar.
 
@betamale: Wieso bitte meckerst du darüber ? Da schreien die Leute immer nach dem berühmten Herrn Jemand oder Frau Irgendwer sollte mal was machen (aber bloooß nicht man selber..Hilfe man könnte ja so ultraschrecklich auffallen). Dann tut es jemand..und schon kriegt er einen auf den Deckel a la..scheeiiß Staat..versucht schonwiedermal "mich" für doof zu erklären..zu bevormunden ? Da fehlen dann nurnoch die Leute die folgendes denken / machen: Wieso sollte ich denn meinen Nachbarn was davon erzählen das das Googleteil nicht ganz koscher ist. Soll der der /die gefälligst auf Knien angerobbt kommen...das "ich der große Experte" sie an meinem mühsam erworbenen Wissen teilhaben lasse. Das was der Herr Gärtner macht ist genau richtig. Oder um es mal asiatisch auszudrücken: Eine Tsunamiewarnung finde zumindest ich nicht verkehrt..lieber eine mehr als eine zu wenig.
 
Die Beratung von Herrn Schäuble sollte PRIO 1 haben für das BSI! Schön wäre auch wenn gleiches Mass abgelegt werden würde - egal ob Schäuble, Microsoft, Google, etc. Der Erguss ist ja immerhin aus Steuergeldern bezahlt ...
 
@bitbyter: Privatunternehmen und Behörden auf gleicher Stufe? Ich stehe der Online-Durchsuchung skeptisch gegenüber, aber sowas?
 
@bitbyter: Gleiches Recht für alle. Eine Behörde hat eine nicht unerhebliche Vorbildfunktion. Wenn eine Regierung schon gegen wesentliche Regeln (z.B. Gleichbehandlung, etc.) verstösst, dann muss man sich nicht wundern, wenn so die Leitkultur aus dem Blickfeld gerät. Wie erklärt man seinen Kindern, Einwanderern, Zweiflern, usw. Werte wie: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, wenn es immer weniger praktische Beispiele dafür gibt?
 
warum is immer WF immer so unaktuell, habt ihr nich genug Redakteure?
nichts is älter als die Zeitung von gestern oder halt auch die News
 
Komisch, gab es von denen auch jemals eine Warnung vor der Nutzung des IE5/6?
 
@stenosis: Warum sollte es das?
 
@stenosis: Eigentlich ja. Suche mal auf der Webseite vom BSI da findet man viele Informationen, aber auch über Firefox und Opera.
 
@stenosis: Naja Firefox ist schon ein sehr sicherer Browser! Da nutze ich lieber den anstatt eine baldige Weltmacht wie google auf zu ziehen.
 
Ich möchte nicht unbedingt andere an meinem Leben teilhaben lassen. Ist ja schon schlimm genug was ich täglich zusehen bekomme. Aber viel besser kann ein arbeiten bei Google auch nicht sein, was ich gesehen habe. Kommt ja fast der Eindruck auf das man zum Spaß haben gezwungen wird. Wenn Google nicht so ideenlos wäre, hätten sie schon längst eine Art User-Gedanken-Überprüfungsmaschine entwicklet, wo Chips in den Kopf des Users eingepflanzt werden um so noch schneller zu Information im Internet zu kommen, ohne das übliche eintippen.
Ich glaub ich geh gleich eine Bewerbung schreiben.
 
Da reißen gerade die Richtigen das Maul auf! Den größten Virus von allen lassen die weiterhin ungehindert mit seinem Trojanischen Gaul durch die Republik traben und die User verunsichern, aber vor Google Chrome wird gewarnt! Vor jeder der sog. "Computer-Sicherheits-CDs" der Bundesregierung habe ich mehr Bedenken als vor irgendeinem Google-Produkt.
 
@pbird: Du solltest deinen Panik-Generator mal justieren. Nur weil Schäuble von Verbrechensaufklärung faselt, muss nicht gleich jede öffentliche Stelle versuchen, dir irgendwas unter zu jubeln. Sind denn mittlerweile alle paranoid geworden?
 
"Es ist halt nicht alles Chrome was glänzt" Zitat ntv
 
Liebe BSI. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Eure Bundestrojaner-CD könnt ihr ebenfalls behalten.
 
@Bobbie25: Bundestrojaner-CD??? Könntest du uns das mal bitte erklären. Klaus Knopper programmiert jetzt den Bundestrojaner oder wie?
 
Immer dieses gelaber.... wer nichts zu verbergen hat, braucht sich auch nicht aufzuregen. Datenschutz bla bla. Aber wo ist der Datenschutz wenn man Ihn braucht. Z.b. kann jeder Hans und Franz zum Einwohnermeldeamt und herausfinden wo ich wohne.
 
@pellomenno: Der Satz "wer nichts zu verbergen hat, braucht sich auch nicht aufregen" ist ja sowas von selten dämlich.
 
@pellomenno: Wenn du nichts zu verbergen hast, dann kann dir auch keiner ans Fell. Das ist erst einmal richtig. Du mußt aber sehen, daß Google deine Daten sammelt und diese an alle möglichen Einrichtungen verkauft oder verschenkt. Dann wirst du mit Spam usw. eingedeckt.
 
@pellomenno: dafür brauch man nichtmals ins einwohnermeldeamt, telefonbuch reicht
 
@Discovery: Errm... und wie kommt bitte "Google" an deine Adresse oder E-Mail ran, ohne dass du Sie ausdrücklich an die schickst und zu Werbezwecken "aufmachst" oder "grobe Fahrlässigkeit"?...
Die einzigen "Daten", die die sammeln sind Statistiken zu welchen Websites du unterwegs bist bezogen auf IP-Adressen und Cookies ohne "Namen" oder Ähnliches und die werden zu Marketingzwecken oder zur Verbesserung ihrer Angebote benutzt. Falls du ne Dynamische IP hast und keine Cookies speicherst oder sie regelmäßig löschst können Sie eh nix auf eine Person "zurückführen".
Da steht kein Stasimitarbeiter vorm Rechner und macht Profile zu jeder Person aus dem Netz und welche Art Pornos Sie gerne mag, die könnten nie im Leben die nötigen Mitarbeiter dafür zusammenkriegen... ich weiss nicht was ihr euch manchmal drunter vorstellt, da sind mir solche Sachen wie "Vorratsdatenspeicherung" etc. um einiges suspekter...
 
@D§XTER. juhu! Endlich mal einer, der auch Ahnung von der Materie hat und nicht den Stuss von anderen nachlabert.
 
@D3xter: Du meinst, Google würde nicht ohne weiteres an meine E-Mail-Adresse herankommen. Dann verrate mir mal, wieso Spam-Versender meine Adresse kennen? Ich erhalte täglich aus allen Richtungen Spam, obwohl ich bisher Spam- E-Mails weder geöffnet noch beantwortet habe. Ich lösche sie gleich.
 
@pellomenno: wieso brauchst Du Datenschutz, haste was zu verbergen?
 
@Discovery: Du glaubst nicht wirklich, dass Google daran Schuld ist, dass du Spam erhälst!? Wie dumm kann man eigentlich sein. Selbt für dein Alter solltest du schon etwas weiter sein. Geh lieber wieder mit Puppen spielen.
 
@glowhand: Kommentar gelöscht. Ich diskutiere hier nicht mehr mit Jungs, die sich im Ton vergreifen.
 
ehrlich gesagt verstehe ich diese hype um chrome und datenschutz überhaupt nicht. sehr viele jugendliche und auch erwachsene geben viel mehr persönliche daten in profilen ab zb. wie in foren, chats oder bei wer-kennt-wen usw. als google jemals herausfinden könnte. wenn leute selber adressen, telefonnummern, fotos und sonstige sachen posten dann dürfen sie sich nicht wundern wenn sie gläsern werden und google sie indiziert.
in diesem fall ist es dann schon egal wenn auch noch das surfverhalten mitprotokolliert wird.
 
Das wird mal ein ganz genialer Browser. Google macht das schon.
 
wie schonmal geschrieben: Google ist mittlerweile für viele "unbedarfte" Nutzer die Adresszeile des Browsers. Alles wird in das Suchfeld eingetippt, incl. URLs fürs Online-Banking. Diese Leute werden sicherlich von "unfähigen" "Beratern" aus dem Bekanntenkreis direkt Chrome installiert bekommen, weil dann ist ja eben noch alles Besser... Schöne neue Welt. __ Kennen Sie sich mit Ihrem Rechner aus? Klar ich nutz doch Chrome ... *kopftischt*
 
Was ihr doch alle habt!? Den Herrn Schäuble freut dieses Programm ungemein da Dieses dem Bundestrojaner sehr entgegenkommt. Im Prinzip ist es ja auch nicht viel Anders. Andererseits wird man überall Informiert, zwar erst hinterher, wer Einen ausspioniert bzw. welches Programm Date übermittelt hat, oder wie auch immer. Interessant wäre daher mal ein Bericht über Programme die einen nicht ausspionieren und die allg. Verträglich sind. Ich glaube da werden die News Seltenheitswert erlangen.
 
fuck auf bsi
 
Diese Meldung ist auch schon wieder sowas von alt. WinFuture ist eine journalistische Katastrophe!
 
Hihi, schönes aber gerechtes Geschenk für Googles 10 jähriges.
 
naja es wurden ja schon einige dinge gezeigt wie man es verhindenr kann das google an seine daten komtm trotz chrome browser aber weiß man es ob dies auch funktioniert ??
 
@mr.guru: der "Trick", den Sourcecode zu laden, entsprechende Stellen im Code umzuschreiben/zu entfernen und das dann neu zu kompilieren funktioniert defintiiv.
 
@ [Elite-|-Killer]: Was ist daran denn selten dämlich?? Ist doch nunmal Fakt das es meist die Leute aufregt, die was zu verbergen haben. Ich habe nicht gesagt, dass ich die Firmenpolitik von Google begrüsse. Trotz allem finde ich den Browser sehr gelungen...
 
@pellomenno: Ich betone: es ist ein anderer geschichtlicher Hintergrund! Trotzdem, denk mal im Bezug auf die Informationsfreiheit und Selbstbestimmung im Kontext des Internets nach über ein Zitat von Pastor Martin Niemöller: "“Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen:
ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen:
ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.”
 
Naja - so neu ist das nun ja nicht, dass protokolliert wird was der einzelne so macht.

Die Vorratsdatenspeicherung ist auch nicht mehr in den Köpfen derer die hier schreiben, so scheint mir.

Da geht es knapp gesagt um folgendes:
Ein ISP und Betreiber eines Rechenzentrums wären laut dem Gesetz
verpflichtet, folgende Daten zu speichern:

* bei Webhosting-Verträgen:
- Speicherung, wann Sie von wem wann eine E-Mail erhalten haben,
allerdings OHNE deren Inhalt
- Speicherung, wann Sie wann an wen eine E-Mail geschickt haben,
allerdings OHNE deren Inhalt
- Speicherung, wann wer wie Ihre Webseite besucht hat.

* bei DSL-Verträgen
- Speicherung, wann Sie sich für wie lange ins Internet eingewählt
haben, mitsamt der Größe der übertragenen Daten, allerdings
OHNE die eigentlich übertragenen Daten

... und und und

Derzeit wird hinter vorgehaltener Hand gestuschelt, ob eine Umstellung von dynamischen IP's auf statische IP's möglich ist - so bekäme "jeder" Internetnutzer eine statische IP zugewiesen, die dann nicht nach 24 Stunden gewechselt wird - das macht vieles "leichter" - zumindest bei der Überprüfung von Daten.

... und was google kann, das können "andere" schon längst:

Im Rahmen von G 10-Maßnahmen überwacht der
Bundesnachrichtendienst internationale
Telekommunikationsverkehre. Er nutzt dazu formale
und inhaltliche Suchbegriffe. Die entsprechenden
Hard- und Softwarekomponenten zur Selektion der
erfassten Fernmeldeverkehre im Rahmen der
strategischen Kontrolle durch den
Bundesnachrichtendienst gemäß § 5 Abs. 1 G 10 werden
gemäß § 88 Abs. 3 Telekommunikationsgesetz (TKG) im
Einvernehmen mit der Regulierungsbehörde für
Telekommunikation und Post (RegTP) gestaltet.

Wer von euch glaubt denn allens ernstes, ihr könntest so einfach im Internet surfen ohne Spuren zu hinterlassen ???
 
Richtig so!
Google gehört langsam stark abgebremst! Überlegt es mal genau. Messenger, Betriebssystem, Browser, Suchmaschiene es wird langsam zu gefährlich. Also ich werde in Zukunft auf google verzichten. Ich möchte nicht eine ALLWISSENDE Weltmacht unterstützen bzw heranziehen. Ich hoffe die Internetnutzer denken langsam um!
 
@poeli: Richtig so! Microsoft gehört langsam stark abgebremst! Überlegt es mal genau. Messenger, Betriebssystem, Browser, Suchmaschiene es wird langsam zu gefährlich. Also ich werde in Zukunft auf google verzichten. Ich möchte nicht eine ALLWISSENDE Weltmacht unterstützen bzw heranziehen. Ich hoffe die Internetnutzer denken langsam um!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles