Windows 10 1803-Update nach TLS 1.2-Bug gestoppt

Windows 10, Download, Redstone 4, Windows 10 April 2018 Update, Austin Powers
Microsoft hat die Auslieferung des Windows 10 April Updates aka Version 1803 nach dem Bekanntwerden eines TLS 1.2-Bugs gestoppt. Betroffen sind nur einige wenige Geräte, bei denen die Transportverschlüsselung zum Einsatz kommt. Zudem wurde ein "Kritisches Update" nachgereicht. Microsoft hat ein neues Problem mit .NET Framework-Anwendungen und dem Windows 10 April Update bestätigt. Das Update auf die jüngste Windows-Version wurde daher vorerst für Geräte gestoppt, die TLS 1.2 nutzen. Das Unternehmen arbeitet demnach an einer Lösung, bevor man die Aktualisierung wieder komplett freigibt. Für Nutzer, die nach dem Update jetzt auf Probleme gestoßen sind, gibt es ein neues als kritisch markiertes Update und ein paar Lösungsvorschläge, mit denen man sein System manuell wieder auf Vordermann bringen kann.


Transportverschlüsselung

Das berichtet Günter Born in seinem Blog Borncity. Demnach hatte der Software-Riese aus Redmond Probleme mit Systemen entdeckt, die auf TLS 1.2-Transportverschlüsselung in Anwendungen angewiesen sind, vor allem in Anwendungen, die auf Microsoft .NET Framework 3.5 setzen.

"Kunden, die .NET Framework-Anwendungen ausführen, die auf Transport Layer Security (TLS) 1.2 basieren, wie z. B. Intuit QuickBooks Desktop, können nach einem Upgrade ihres Systems auf eine neuere Version von Windows Verbindungsprobleme haben", heißt es offiziell in einem Artikel in der Knowledge Base. Für eine schnelle Lösung hat man zudem einige Workarounds vorbereitet, jetzt aber auch ein Update herausgegeben.

Im Microsoft Update Katalog ist diese Fehlerbereinigung für betroffene Systeme nun aufgetaucht.

"Microsoft hat dieses Problem nun für einige Geräte behoben. Für Kunden, die Intuit QuickBooks installiert haben, steht ab dem 16. August 2018 ein Update im Update-Katalog von Microsoft zur Verfügung.

Diese Kunden können auch nach Updates für Windows Update suchen, indem sie auf Einstellungen > Update & Sicherheit > Windows Update gehen und auf Nach Updates suchen klicken.

Für Geräte, auf denen Intuit QuickBooks nicht installiert ist und die dieses Problem haben: "Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer kommenden Version ein Update zur Verfügung stellen."

Download Windows 10 Update-Assistent
Windows 10, Download, Redstone 4, Windows 10 April 2018 Update, Austin Powers Windows 10, Download, Redstone 4, Windows 10 April 2018 Update, Austin Powers
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden