Windows 10 Version 1803 erhält kumulatives Sicherheitsupdate

Microsoft, Windows 10, Windows 10 Timeline, Windows Zeitleiste
Microsoft hat soeben im Rahmen des Juli-Patchday das nächste kumulative Update für das neue Windows 10 Version 1803 (aka Windows 10 April 2018 Update) veröffentlicht. Das Update hebt die Versions­nummer auf 17134.165 an. Alle Windows 10-Nutzer, die bereits auf das aktuelle Windows 10 April Update aktualisiert haben, bekommen heute ein weiteres Sicherheits- und Wartungsupdate. Microsoft hat soeben die neue Buildnummer 17134.165 veröffentlicht. Genaue Details zu den Änderungen und zu möglichen bekannten Problemen gibt es in der Knowledge Base unter KB4338819. Dazu gibt es sicherheitsrelevante Änderungen. Diese betreffen den Internet Explorer, intergrierte Windows-Anwendungen, Windows-Grafiken, Windows-Datacenter-Netzwerke, Windows-Funknetzwerke, Windows-Virtualisierung, den Windows Kernel und Windows Server.


Update-Inhalte

Die neue Aktualisierung ist kumulativ und ersetzt damit das letzte Update vom 26. Juni. Neue Funktionen werden nicht eingeführt.

Geschlossen werden eine Reihe von Sicher­heits­lücken, darunter einige als kritisch eingestufte im System, die zur Erhöhung der Nutzerechte durch Dritte oder zu Informations-Offenlegungen führen konnten. Auch ein Fehler im IE 11 wird geschlossen, der zuvor die Aus­hebelung der Sicherheits-Feature ermöglichte, welche so nicht mehr vor Angreifern schützen konnten. Internet Explorer und Edge hatten außerdem einen weiteren als kritischen eingestuften Bug, der zu Remote Code­aus­führungen führen konnte.

Die neue Version vom 10. Juli 2018 enthält auch Updates für Microsoft HoloLens (OS Build 17134.165).

Änderungen für April Update (Version 1803)

Das neue Build für Nutzer, die bereits das April Update installiert haben, trägt die Nummer 17134.165. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4338819. Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemeigenschaften eingeführt. Wichtige Änderungen sind:

  • Verbessert die Fähigkeit der Universal CRT Ctype Familie von Funktionen, EOF als gültige Eingabe korrekt zu behandeln.
  • Ermöglicht das Debuggen von WebView-Inhalten in UWP-Anwendungen mithilfe der Microsoft Edge DevTools Preview-Anwendung, die im Microsoft Store verfügbar ist.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass die clientseitige Erweiterung der Mitigation Options Group Policy während der GPO-Verarbeitung fehlschlägt. Die Fehlermeldung lautet "Windows konnte die MitigationOptions-Einstellungen nicht anwenden. MitigationOptions-Einstellungen können eine eigene Protokolldatei haben" oder "ProcessGPOList: Extension MitigationOptions liefert 0xea." Dieses Problem tritt auf, wenn Mitigation Options entweder manuell oder per Gruppenrichtlinie auf einem Computer mithilfe von Windows Defender Security Center oder dem Cmdlet "PowerShell Set-ProcessMitigation" definiert wurde.
  • Überprüft das Windows-Ökosystem, um die Kompatibilität von Anwendungen und Geräten für alle Windows-Updates sicherzustellen.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Windows-Anwendungen, Windows-Grafiken, Windows-Rechenzentrumsnetzwerke, Windows-Funknetzwerke, Windows-Virtualisierung, Windows-Kernel und Windows-Server.

Download Windows 10: Kumulativer Patch für das Frühlings-Update Microsoft, Windows 10, Windows 10 Timeline, Windows Zeitleiste Microsoft, Windows 10, Windows 10 Timeline, Windows Zeitleiste
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr Corsair Carbide Series Air 740 PC-Gehäuse (Seitenfenster Full ToCorsair Carbide Series Air 740 PC-Gehäuse (Seitenfenster Full To
Original Amazon-Preis
127,85
Im Preisvergleich ab
123,85
Blitzangebot-Preis
108,60
Ersparnis zu Amazon 15% oder 19,25

Tipp einsenden