Firewall & Co. nicht schön und gut: Mitarbeiter sind IT-Schwachstellen

Sicherheit, Mitarbeiter, Büro, Indoor Bildquelle: andreas160578
Ausgefeilte Schädlinge und hoch trainierte Hacker: Laut Sicherheits­experten sind es oft gerade nicht diese klassischen Bedrohungsszenarien, die wirklich für die IT-Sicherheit entscheidend sind. Laut einer Umfrage sehen die Branchenkenner das größte Risiko in den Mitarbeitern der angegriffenen Unternehmen.

Die Netzwerke werden immer komplexer, die Mitarbeiter aber nicht schlauer

Unternehmen investieren manchmal viel in ihre IT-Abwehr, lassen dabei aber laut einer aktuellen Umfrage unter Experten gerne einen entscheidenden Faktor außer Acht: die eigenen Mitarbeiter. Für die befragten Sicherheitsexperten ergibt sich aus dieser Tatsache auch eine Schlussfolgerung: Klassische Schutzmechanismen wie Firewalls und Passwörter sind heutzutage nicht mehr ausreichend, um IT-Attacken zuverlässig abwehren zu können. Infografik: Sicherheitsrisiko BetriebssystemSicherheitsrisiko Betriebssystem Wie heise schreibt, sind das zwei der Kernaussagen der neuen IT-Sicherheitsmesse Command Control, die vor ihrem Start im September eine Umfrage unter 300 IT-Sicherheitsexperten durchgeführt hat, um ein Stimmungsbild der Branche zu erstellen. Im Bezug auf die Effizienz von Firewalls und die Verwendung von Passwörtern glauben drei Viertel der Befragten, dass durch diese kein ausreichender Schutz mehr gewährleistet werden kann.

Dafür sind unter anderem auch die Entwicklungen rund um viele Firmennetzwerke verantwortlich, die zu einer wesentlich weitreichenderen Vernetzung geführt haben, durch die Kundennetzwerke, Cloud-Dienste und eigene Produktionsanlagen in die IT-Struktur mit eingebunden wurden. Durch diese erhöhte Komplexität mit verschiedensten Schnittstellen wird auch die IT-Sicherheit immer komplexer.

Der Mensch als Schwachpunkt

Für 61 Prozent der Befragten lässt sich in ihren Unternehmen aber ganz klar ein weiterer Schwachpunkt bei der IT-Sicherheit erkennen: Die Mitarbeiter. Hintergrund ist hier vor allem die steigende Anzahl an erfolgreichen Phishing-Attacken auf die Belegschaft von Unternehmen, die traditionelle Schutzmaßnahmen komplett aushebeln können. "Wenn (...) es im Unternehmen an einer laufenden Kommunikation über digitale Sicherheitsrisiken fehlt, öffnen Mitarbeiter Angreifern mit ihrem Verhalten leicht Tür und Tor", so Katharina Keupp, Projektleiterin der Command Control.

Download Microsoft Security Essentials Download Kaspersky Anti-Virus 2018 Download Bitdefender Antivirus Plus 2018 Download Avira Free Antivirus 2018 Download Norton Security Deluxe Sicherheit, Mitarbeiter, Büro, Indoor Sicherheit, Mitarbeiter, Büro, Indoor andreas160578
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr X-DNENG Solar Ladegerät Power Bank für HandyX-DNENG Solar Ladegerät Power Bank für Handy
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
32,80
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden