Windows startet mit Galaxy Note 20 Android-Apps auf dem PC-Desktop

Die Partnerschaft zwischen Samsung und Microsoft hat bereits einige spannende Features für das Zusammenspiel zwischen Smartphone und PC gezeigt. Nun gibt es einige neue Features, die eine echte nahtlose Verbindung zwischen PC und Telefon ermöglichen.

Mobile Anwendungen können jetzt direkt auf dem Windows 10-Laptop genutzt werden. Dazu verbindet man Smartphone und PC ("Link to PC") und sieht dann auf dem Desktop eine Liste der verfügbaren Apps. Wenn man dann zum Beispiel WhatsApp anklickt, öffnet sich auf dem PC ein Fenster, welches den Inhalt der Apps vom Smartphone spiegelt.

Beeindruckende "Weiterleitung" für viele Apps

Mit der Your Phone-App von Windows und der Integration von Link to Windows auf ausgewählten Samsung-Geräten kann man so nicht nur Anrufe entgegennehmen, Benachrichtigungen abrufen, Fotos und Nachrichten anzeigen, sondern tatsächlich eine Vielzahl an Aktionen am Smartphone starten und auf dem PC weiterbearbeiten oder beenden.

Testphase läuft im Insider Programm

Das Feature startet mit dem neuen Windows Insider Build 20185 und soll nach der Testphase für alle Samsung-Galaxy-Nutzer starten, die mindestens Windows 10 Version 1809 nutzen. Microsoft hat angekündigt, dass das Feature-Update für Your Phone nach und nach nun für alle Windows-Insider startet, die sich im Dev-, Beta- oder Versionsvorschau-Kanal befinden.
Your Phone Your Phone Your Phone
Viele der neuen Funktionen sind exklusiv mit einem Samsung-Gerät verfügbar. Die Möglichkeit, Apps auf dem PC zu starten, ist aber nur der Galaxy Note 20-Serie vorbehalten. Man kann die Apps auf dem PC also nur mit den neu vorgestellten Note 20 Ultra 5G und Note 20 5G nutzen.

Android-Apps können dabei sogar auf dem Windows 10-PC an die Taskleiste oder das Startmenü angeheftet werden, um sie im Schnellzugriff zu haben. Weitere neue Features sind nicht ganz so exklusiv, sondern auch bald für andere Geräte verfügbar. Einige starten bereits als Betatest, andere Features sollen erst noch kommen - wann ist noch nicht genau bekannt. Samsung und Microsoft werden dazu in den kommenden Wochen weitere Informationen veröffentlichen. Es gibt bereits eine neue Übersichtsseite, die über die Smartphone-Anbindungs-Optionen informiert.

Liste der unterstützten Geräte:

  • Samsung Galaxy Note 9
  • Samsung Galaxy S9
  • Samsung Galaxy S9+
  • Samsung Galaxy Note10
  • Samsung Galaxy Note10+
  • Samsung Galaxy Note10 Lite
  • Samsung Galaxy Fold
  • Samsung Galaxy S10
  • Samsung Galaxy S10+
  • Samsung Galaxy S10 Lite
  • Samsung Galaxy S10e
  • Samsung Galaxy A8s
  • Samsung Galaxy A30s
  • Samsung Galaxy A31
  • Samsung Galaxy A40
  • Samsung Galaxy A41
  • Samsung Galaxy A50
  • Samsung Galaxy A50s
  • Samsung Galaxy A51
  • Samsung Galaxy A60
  • Samsung Galaxy A70
  • Samsung Galaxy A70s
  • Samsung Galaxy A71
  • Samsung Galaxy A71 5G
  • Samsung Galaxy A80
  • Samsung Galaxy A90s
  • Samsung Galaxy A90 5G
  • Samsung Galaxy S20
  • Samsung Galaxy S20+
  • Samsung Galaxy S20 Ultra
  • Samsung Galaxy Fold
  • Samsung Galaxy XCover Pro
  • Samsung Galaxy Z Flip

Die Liste scheint von Microsoft noch nicht aktualisiert worden zu sein, denn die neu vorgestellten Geräte, die auch schon im Video mit den neuen Verbindungs-Funktionen gezeigt werden, fehlen derzeit in der Auflistung noch.

Samsung Galaxy Note 20 vorbestellen Jetzt ab 925 Euro im offiziellen Samsung Store Weitere News vom Samsung Unpacked Event:
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde richtig gut wie sich das entwickelt, trotzdem fehlt mir auf Samsung-Geräten aktuell noch der letzte Feinschliff. Sobald 80% von einem Feature erreicht sind, wird direkt zum nächsten gesprungen, aber da passt ja Microsoft bestens dazu.
 
@AcidRain: Grundsätzlich begrüße ich die Entwicklung auch, aber die Samsung-Exklusivität dieser Features nervt und ist ganz sicher nicht im geringsten technischer Natur. Ja, es gibt Alternativen wie Vysor, aber Microsoft weiss natürlich am besten wie man so etwas in das eigene Betriebssystem integriert. Zumindest ein Fahrplan, wann diese Funktionen für andere Android-Gerät zur Verfügung stehen wäre zu begrüßen, aber selbst das erhalten wir leider nicht.
 
@Svenson0711: Seit ich die Smartphone App nutze, merke ich da genau keine Angleichung an andere Smartphones im Gegenteil wie man hier wieder sieht. Ich mag zwar Samsung Phones, hauptsächlich wegen Display, Leistung und Austattung, aber aktuell habe ich keines. Das nächste wird nach meinem Ausflug bei Nexus und Pixel aber wieder eins werden.
 
Microsoft sollte mal seine Fotos App komplett auf Android portieren. Ich hätte gerne die lokalen Fotos mit den Ondrive-Fotos kombiniert. Das was auf Windows Mobile super gelöst.
Mit der Samsung Gallery zeigen beide Firmen ja, das es auch auf Android geht.
 
@Spacerat: Du meinst die Synchronisation deiner OneDrive Fotos mit der lokalen Bibliothek? Oder umgekehrt? Letzteres funktioniert über die OneDrive App, für ersteres gibt es vermutlich außerhalb des Samsung-Universums keine Lösung.

Wobei... wenn man über die OneDrive App Bilder synchronisiert müssten diese doch auch in der Fotos App erscheinen, oder lagern diese in einem gesonderten Bereich auf dem Smartphone? Noch nie getestet weil ich den Bedarf eigentlich nicht habe, aber das würde ich an deiner Stelle einmal testen.
 
@Svenson0711: In der MS Foto App kann man lokale Bilder und Bilder auf Onedrive löschen und doppelte Bilder wurden nur einmal angezeigt.

Die Onedrive App lädt die lokalen Bilder hoch, aber wenn ich dann Bilder lösche, dann sind die nur in Onedrive weg.
Die MS Fotos-App gibt es aktuell nur auf Windows, dort gibt es keinen Zugriff auf die Bilder im Telefon.
Also kann ich auf dem Telefon nur die Gallery des Herstellers öffnen und die lokalen Fotos verwalten, oder in Onedrive die Online-Fotos. Wenn die Bilder schon synchronisiert sind, muss ich sie zweimal löschen.
 
Herstellerexklusiv ist natürlich richtiger Käse.
Schade bis traurig dass es das nicht schon seit 5 Jahren in Zusammenarbeit mit Google gibt.
Wäre mal ein vergleichsweiße nützliches Win10 Feature gewesen und Smartphones sind ja längst extrem verbreitet, so dass eine richtige Verzahnung schon lange sehr naheliegend ist.
 
@jackii: oh ja, ich warte schon ewig auf das Feature entspannt Apps vom Desktop starten zu können ohne dazu mein Smartphone einstecken oder in die Hand nehmen zu müssen. Dummerweise ist Samsung nicht mein Favorit bei Android Handys.
 
Weiß jemand, wie die Geschwindigkeit ist? Ruckelt das genauso, wie bei ScreenSharing? Oder braucht es dafür eine Kabelverbindung?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen