Huawei P40 Lite vorgestellt: Mittelklasse-Smartphone für 299 Euro

Smartphone, Huawei, Deutschland, Handy, Europa, Play Store, Mittelklasse, EMUI 10, Google Android 10, Quad-Kamera, Kirin 810, AppGallery, Google-Dienste, Huawei P40 Lite Smartphone, Huawei, Deutschland, Handy, Europa, Play Store, Mittelklasse, EMUI 10, Google Android 10, Quad-Kamera, Kirin 810, AppGallery, Google-Dienste, Huawei P40 Lite
Noch vor der Präsentation seiner neuen Flaggschiffe stellt der chinesische Hersteller mit dem Huawei P40 Lite ein neues Android-Smart­phone der Mittelklasse vor. Das 6,4 Zoll große Modell soll ohne Google-Dienste zu einem Preis von 299 Euro in Europa verkauft werden. Zuerst wird der spanische Markt bedient, für den bereits in der nächsten Woche die Vorbestellungsphase startet. Früh­ent­schlos­se­ne Käufer erhalten dabei die hauseigenen Huawei FreeBuds 3 Truly-Wireless-Kopfhörer kostenlos.

Bekanntes Design trifft auf Quad-Kamera mit 48 Megapixeln

Obwohl die Huawei P40-Serie einen frischen Look verspricht, setzt das Lite-Modell auf ein schon bekanntes Design der Nova 6 SE- und Nova 7i-Smartphones. Das 6,4-Zoll-Display zeigt somit eine Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln und kommt mit einem einzelnen Ka­me­ra­loch für die mit 16 Megapixeln (f/2.0) auflösende Selfie-Cam daher. An der Rückseite hingegen verfügt das Huawei P40 Lite über ins­ge­samt vier Kamerasensoren - 48 Megapixel (f/1.8) für die Hauptkamera, acht Mega­pixel für den Ultraweitwinkel und jeweils zwei Mega­pixel für Makroaufnahmen und das Einfangen von Tiefeninformationen.
Huawei P40 LiteDas neue Huawei P40 Lite mit... Huawei P40 Lite...rückseitiger Quad-Kamera und... Huawei P40 Lite...Fingerprint-Sensor im Power-Button
Unter der Haube das Smartphones arbeitet der Kirin 810-Chip, welcher mit seinen acht Rechenkernen (Octa-Core) eine Taktrate von bis zu 2,27 GHz erreicht. Ihm zur Seite stehen ein sechs Gigabyte großer Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte Flash-Speicher. Letzterer kann mit Hilfe von Huaweis Nano-Speicherkarten (NM Card) aufgestockt werden. Zur weiteren Ausstattung gehört ein integrierter 4200-mAh-Akku, der kabelgebunden via SuperCharge mit bis zu 40 Watt schnell aufgeladen werden kann. Zudem wird im Netzschalter ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor integriert und natürlich dürften auch Funkverbindungen wie 4G LTE, WLAN-ac und Bluetooth 5.0 mit an Bord sein.

AppGallery statt Play Store: Huawei weiterhin ohne Google-Dienste

Beim Betriebssystem setzt das Huawei P40 Lite auf das aktuelle Android 10 mit der vom Hersteller angepassten EMUI 10-Oberfläche. Bis auf weiteres wird das Mit­tel­klas­se-Smart­phone, so wie alle weiteren Neuvorstellungen des Herstellers, ohne die weit verbreiteten und essentiellen Google-Diens­te wie den Play Store oder Google Maps ausgeliefert. Statt­des­sen ist man bei der Installation von Apps und Spielen auf die Huawei AppGallery oder alternative APK-Sideloads angewiesen.

Farblich geht man mit dem Huawei P40 Lite in Midnight Black, Crush Green und Sakura Pink an den Start. Wann genau das Smartphone in Deutschland ausgeliefert wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Man kann jedoch davon ausgehen, dass Huawei sein günstiges Smartphone im Laufe des März auch hierzulande platzieren wird.

Siehe auch:
▼   Ganzen Artikel anzeigen   ▼
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schon wieder mit den blöden nm cards :( sonst ein sehr nettes gerät
 
@Blobbi.de: Habe noch nie was von den Dingern gehört... sieht aus wie eine normale Micro-SD, wo man etwas vom Plastik abgefeilt hat...
Die passen bestimmt in keinen der Adapter oder?
 
@sunrunner: Die gibt es schon seit Jahren.
 
@Ryou-sama: Okay, das wusste ich wirklich nicht.
Meine Huawei Smartphones hatten immer anstelle einer 2. SIM eine Micro-SD Karte drin. Dass Huawei ein eigenes Format hat war mir neu.
Finde ich aber ehrlich gesagt nicht so geil, wenn man die ganzen SD-Adapter dann nicht mehr nutzen kann. :(
 
Kann mal jemand seine Erfahrungen schreiben zum Thema AppGallery? Wie bekommt man fb, insta, tiktok, WhatsApp, firefox, Google maps aufs Handy? Mehr Apps bräuchte ich nicht mal
 
@Hamburger88: Hab mal kurz rein geschaut:
TikTok hab ich gefunden.
Firefox und WhatsApp kann man übers web herunterladen. allerdings weiss ich nicht, wie da die Updates gehandhabt werden.
FB, Instagram dürften eher schwierig sein, vielleicht gibts da auch Web Downloads.
Google Maps läuft sehr wahrscheinlich nicht ohne Google Dienste
 
@Hamburger88: stand jetzt, kann man die App Gallery vergessen. Alles was du aufgezählt hast (außer vielleicht Firefox und Tiktok) kriegst du über die Gallery nicht bzw. demnächst dann höchstens als Link zur APK auf der Seite des Herstellers. Aktualisieren muss du dann höchst wahrscheinlich die Apps jedesmal händisch.
 
@Hamburger88: der bessere Weg wäre es die Google Services zu installieren oder einfach Direkt zu einem anderen hersteller zu greifen, sofern die Huawei Geräte nicht deutlich günstiger sind. Mein p30 pro hat zum Glück die Google Dienste, aber aktuell würde ich persönlich niemanden ein Huawei Gerät empfehlen, außer er weiß genau was er macht und /oder kriegt es sehr günstig.
 
@sav: Istbei mir auch so, ohne App Store kann ich die neuen Huawei nicht gebrauchen, hab nur Kaufapps rund 40 Stück brauche also die google Apps. Ist schade geht aber nicht anders bin gerade auf der suche nach was neuem
 
@Hamburger88: Die Huawei App Gallery kannst Du getrost vergessen (Stand. 2017), v.a. wenn es um Kaufversionen von Apps geht. Freie Software bekommst Du problemlos über alternative Stores wie z.B. F-Droid (Opensource) oder ApkPure. Solltest Du diesen Store-Apps den Autostart und den Verbleib im Hintergrund gestatten, weisen sie Dich auf Updates Deiner installierten Apps hin und ermöglichen eine (teil-)automatisierte Installation.
Ich "lebe" seit 3 Jahren ohne Google/Huawei-Anmeldung, führe meine Updates periodisch händisch durch und hatte bis dato keine Probleme!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen