Es wird frostig: Details zur nächsten Intel-CPU (10nm+) nun bekannt

Der Halbleiterhersteller Intel hat Anfang des Jahres die nächste Ausgabe seiner Core-Prozessoren angekündigt, diese trägt den Codenamen Coffee Lake. Diese Chiparchitektur basiert nach wie vor auf dem 14-Nanometer-Verfahren. Den nächsten Sprung wird ... mehr... Intel, Intel Core, Coffee Lake, Intel Core 8th Gen Bildquelle: Intel Intel, Intel Core, Coffee Lake, Intel Core 8th Gen Intel, Intel Core, Coffee Lake, Intel Core 8th Gen Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Flachwitz der Woche: mich lässt das ganze Kalt.

aber mal etwas ernsthaft, ich frag mich ob das ding seinem Namen alle ehre macht und auch selbst kühl bleibt
 
@My1: Nicht verlötet, sondern mit billigster WLP zusammengetackert. Sry, Intel - allein deswegen bekommt ihr nicht mein Geld.
 
@SpiDe1500: das juckt genau wen, sofern die temperaturen trotzdem leicht im grünen bereich zu halten sind? dann geh lieber zu amd, die deutlich mehr stromaufnahme besitzen und schon deswegen nen sehr potenten kühler brauchen. gerade wenn ich da an die vega denke, wird mir da kotzübel...
 
@Warhead: Nutzloses Kommentar. Warum? Weil es hier um Intel und AMD geht und in der Energieeffizienz ist AMD seit Ryzen fast gleichauf mit Intel - nur bleiben die CPU's dabei kühler. Besonders im Vergleich mit den "neuen" Intel CPU's welche Hitzköpfe mit billiger 2 Cent WLP sind.

Wir können froh sein das AMD mit Ryzen so einen guten Job gemacht hat, da das Intel mal unter Zugzwang bringt...denn die haben seit paar Jahren ja nix neues mehr gebracht, nur immer wieder aufgewärmte alte Generations CPU's welche kaum Mehrleistung, dafür jedoch Mehrpreis boten. Technische Stagnation dank Monopolisierung - noch fragen?

Es ist also komplett sinnlos das du hier gegen AMD Grakkas schießt, wenn diese gar nicht das Thema sind. Aber so am Rande: Welche Grakkas hat Intel nochmal auf dem Consumer Markt? Ach ja...Onboard... :P
 
@Shadi: Ja, Intel ist momentan mal gleichauf mit Intel, nachdem sie jahrelang Heizkraftwerke gebaut haben und Intel sich auf den Lorbeeren ausgeruht hat. Ich erinnere mich noch übel an mein altes Notebook mit Turion Prozessor, bei dem trotz 25 Watt Energieaufnahme der Lüfter ständig geblasen hat als müsste er nen 140 Watt Desktopprozessor kühlen.
 
@Shiranai: Ich habe ein altes Notebook mit Intel Celeron CPU drin, da passiert das selbe: Lüfter dreht bei halbwegs vorhandener Auslastung auf und bläst vor sich hin. Liegt also nicht unbedingt an der CPU bzw dessen Hersteller, sondern am Hersteller des Notebooks, welches gute oder schlechte Kühlsystem er verwendet.

Die Phenom CPUs waren auch keine Heizkraftwerke z.b., die Bulldozer waren da schlimmer meine ich gehört zu haben. Dennoch war es nie so schlimm wie du meintest. Nur die Leistung blieb halt lange hinter denen von Intel zurück, wodurch Intel eben getan hat, was ich oben schrieb.
 
@Warhead: Hallo lieber Warhead, die neue CPU Generation von AMD ist seit geraumer Zeit erhältlich, es gibt diverse Testberichte - trotzdem hast du es nicht geschafft dir diese durchzulesen? Wo genau sind die AMD CPUs denn stromhungriger als die Intels? Inzwischen würde ich sagen, dass AMD sogar die Nase vorn hat, wenn man die Kernanzahl miteinbezieht. Potente Kühle? Hö? Nein? Was CPUs mit VEGA zu tun haben ist mir auch nicht ganz klar.
Wen es juckt? Mich z.B. - ich kaufe mir auch keinen Porsche mit billigen 13" Stahlfelgen, auch wenn er damit 300kmh schafft.
 
@My1: Kalt im Sinne von "Intel bekommt langsam echt kalte Füße" ;)
 
@Stefan_der_held: der ist auch gut. wollen wir mal hoffen dass die bei den neuen cpus die preise vernünftiger ansetzt.
 
Freu mich schon auf 50% Teurer, aber dafür auch ULTRA-ÜBERTRIEBENE +5% mehr Leistung im vergleich zu AMD.....
 
@LMG356: Naja in der Einzelkernleistung hat Intel derzeit noch die Nase vorn, wer da Bedarf hat ist wohl bei Intel besser dran. Das war es dann aber auch schon. Deswegen schieben die ja jetzt auch so Panik.
 
@Islander: ja klar aber da muss es nicht der neueste sein.
 
@Islander: eigentlich nicht, das einzige was sie noch haben ist höheren takt. ipc sind ryzen und die intels derzeit praktisch gleich auf.

taktseitig liegt intel aber nach wie vor deutlich höher, das wird wohl der nächste große punkt auf der amd agenda werden, neben effizienzsteigerung bei den grafikchips für performance/watt.
 
@LMG356: Eventuell solltest du den Händler wechseln. Da scheint dich jemand übers Ohr zu hauen.
 
@crmsnrzl: Nope.... ich sag nur Ryzen 7 1800X vs i7 6900K

https://www.golem.de/news/ryzen-7-1800x-im-test-amd-ist-endlich-zurueck-1703-125996-8.html
http://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-6900K-vs-AMD-Ryzen-7-1800X/3605vs3916
 
@LMG356: Auf die Leistung hat der Händler keine Einfluss.
 
@crmsnrzl: ehm sprichst du gerade mit dir selbst? Das einzige was ich sage ist das Intel viel Teurer als AMD ist aber nur Minimal mehr Leistung zu bieten hat....
 
@LMG356: Und was ich sage ist, wenn dein Händler für das Intel-Leistungsäquivalent 50% mehr verlangt als für das AMD-Produkt, solltest du dir 'nen anderen Händler suchen.

Für "Ryzen-7-1800X + 50%" kann ich mir längst eine andere Gewichtsklasse kaufen (auch bei Intel).

Im Übrigen wäre es sinnvoll für so einen Vergleich die aktuelle Generation von beiden Seiten zu nehmen.
 
@crmsnrzl: Autsch....eine google suche:
https://www.google.de/search?q=intel+i7+6900k&rlz=1C1CHBD_deDE723DE723&source=lnms&tbm=shop&sa=X&ved=0ahUKEwj5u9Wvu9vVAhWFLVAKHVK1BDYQ_AUICigB&biw=1600&bih=1070

https://www.google.de/search?rlz=1C1CHBD_deDE723DE723&biw=1600&bih=1070&tbm=shop&q=ryzen+7+1800x&oq=ryzen+7+1800x&gs_l=psy-ab.3..0l2.1266.1480.0.1571.2.2.0.0.0.0.51.99.2.2.0....0...1.1.64.psy-ab..0.2.96.WBUNvlM896M

""Für "Ryzen-7-1800X + 50%" kann ich mir längst eine andere Gewichtsklasse kaufen (auch bei Intel).""

Das habe ich nie behauptet...Ich sagte 50% Teurer ALS Ryzen-7-1800X = i7 6900K....
 
@LMG356: "Das habe ich nie behauptet...Ich sagte 50% Teurer ALS Ryzen-7-1800X = i7 6900K...."

Nochmal. Vergleiche bei beiden die aktuelle Generation. i7 6900k ist nicht die aktuelle Generation.

50% teurer, also 150% des Preises. Wenn ich 150% des Preises einer Ryzen-7-1800X in die Hand nehme, kann ich mir davon bereits eine CPU mit signifikant mehr Leistung kaufen.

Laut deiner Benchmark-Seite müsste ich gar nur 25% auf den Preis des R7-1800x drauflegen und bekäme 120% von dessen Leistung.
50% mehr Knete für 5% mehr Leistung, oder 25% für 20% ist ein gewaltiger Unterschied.
 
Passt mir sehr gut in Plan, aktuell noch aufn i7 4770 werde ich dann wohl zum i7 9*** wechseln :)
4 Generationen übersprungen, passt, freu mich schon dann auch direkt auf die msata ssd's umzusteigen, da sollte nochmal bisschen boost geben. aktuell zwar auch schon nur ssds aber dann fällt auch gleich noch nen ganzer batzen platz und kabel weg :)

Bin mal gespannt mit welchen specs sie daher kommen.
 
@blgblade: Du meinst wohl die M.2 PCIe basierten SSDs. mSATA ist dagegen einfach ein SATA Port für miniPCIe ähnliche SSDs, welche an den SATA-Controller angebunden sind und daher nur 600 Mbit/s liefern können.
 
@nextized: jo genau, wollte nicht nochmal nachschauen wie die genau heißen :D
 
@blgblade: Glaub nicht das sich ein Wechsel deiner CPU lohnen wird, zumindest nicht, sofern du mit dem PC vorwiegend zockst. Im Awendungsbereich sieht das natürlich anders aus (sofern du dann auf einen 6 oder 8 Kern aufrüstest).

Was die SSD's anbelangt: Du wirst im Alltag keinen wirklichen Unterschied zwischen SATA und M.2 SSD's feststellen, einfach weil die theoretischen Schreib- und Leseraten für den normalen PC Betrieb keine Rolle spielen. Sofern du also nicht permanent sequentiell schreiben tust (sprich, große Datein hin und her verschiebst, von einer M.2 zur nächsten), rechtfertigen sich die Mehrkosten von SATA zu M.2 SSD's genau gar nicht, da eben auch die Mehrleistung praktisch unspürbar ist.

Aber ja, Kabel fallen weg ;) Obwohl die niedlich dünnen SATA Kabel in nem Gehäuse so gut wie gar nicht stören, da war IDE schlimmer ^^
 
"Die unmittelbare Zukunft war bislang bis Coffee Lake bekannt [...]"
War es bislang nicht bis "Tiger Lake" bekannt?
Nachfolger von Ice Lake, auch mit 10nm Struktur.
Die werden nur im mobilen Sektor eingesetzt.
Während Coffee & Cannon Lake Desktop und mobilen Einsatz erhalten?
 
Nomenklatur bei Intel:
10+ nm bedeutet ganz einfach die zweite Generation der Fertigung in 10 nm.
Mit jeder Generation werden die Chips technisch besser und effizienter.

Das Schema hat Intel bei den 14 nm Chips eingeführt.
Es gibt 14, 14+ und 14++ Generationen.
Für 10 nm sind 10, 10+ und 10++ geplant, möglicherweise wird auch noch 10+++ kommen falls sich die Massenfertigung der 7 nm Chips verzögern wird.

Unter Details verstehe ich allerdings etwas anders. Es sind keine Infos veröffentlicht worden welche bislang noch nicht bekannt waren.
 
"..was mit dem Plus gemeint ist, darüber kann man derzeit aber nur spekulieren."
Dann spekuliere ich mal ganz wild auf das.

Skylake 14
Kaby-Lake 14+
Coffee-Lake 14++

Cannonlake 10
Icelake 10+
Tigerlake 10++
 
@Winnie2: Die eigentlich News hier ist, das ein Intel Mitarbeiter in einem Supportforum ausversehen geleaked hat, dass Intel bei Ice Lake tatsächlich auf 10nm+ setz. Das hat bis jetzt natürlich jeder vermutet, aber es war nicht in irgendeiner Form bestätigt worden. In sofern ist eine kleine Info an die Öffentlichkeit gekommen die vorher nur im Prinzip veröffentlicht war. Meiner Meinung nach aber auch echt keine News wert.
 
Intel steht momentan der Konkurenzdruck ins Gesicht geschrieben. Ich kann aus eigener Erfahrung mit AMDs neuer Plattform sagen, dass die Performance und der Preis sehr gut ist, allerdings noch Kinderkrankheiten vorhanden sind.

Vielleicht wird das nach Threadripper etwas anders. Aber AMD hat sich jetzt ja quasi die Weiterentwicklung der CPU-Sparte mit Ryzen finanziert. Man darf also gespannt sein.

Vielleicht erleben wir einen Preisfall bei den Intel CPUs.
 
@nextized: Haben wir doch jetzt schon...genauso wie Nvidia die Preise der GraKas stark reduziert hat. Mit der aktuellen Generation an Hardware hat AMD und allen schon viel Geld gespart.
 
@bigspid: Nvidia hat die Preise eigentlich nicht stark gesenkt, im Gegenteil, sie sind eher noch angezogen (vor allem bemüht man hier gern das Mining Argument). Intel hingegen senkt bei seinen kommenden CPU's die Preise wirklich vergleichsweise stark bzw hat es bereits für z.b. die 10 Kerner, da sieht man mal wieder was Monopolisierung und Konkurrenzdruck so ausmachen können.
 
Schon verrückt, dass wir in absehbarer Zeit bei Monolagen von Aromen ankommen. 1-10nm groß ist ein Atom (je nach Element). Bei 10nm Isolatordicke werden Quanteneffekte auch nicht unerheblich groß. ich hätte eher mit einer Markteinführung 2019/2020 gerechnet...oder später, wenn überhaupt. Der nächste sinnvolle Schritt müsste in Richtung "stapelbare" Transistoren gehen, oder Photovoltaik. Mit photonischer On-Chip Datenübertragung könnten die Takte wieder signifikant angehoben werden, ohne den Chip zu brutzeln.
 
@bigspid: *Atomen, nicht Aromen ^^'
 
@bigspid: OT: Man sollte hier endlich in der mobilen Ansicht editieren können, das fehlt schon stark.
 
@nokiaexperte: Absolut...
 
@bigspid: Aromen finde ich aber sehr gut.
Das sollte uns erhalten bleiben. ;)
 
@bigspid:
Bisherige Planungen sehen noch die Produktion in 7 und in 5 nm vor, aber die zeitlichen Abstände vergrößern sich.
Für die Produktion in 7 und 5 nm ist eigentlich EUV erforderlich, aber die erforderlichen Belichtungsgeräte sind noch nicht wirklich ausgereift und leistungsfähig genug.
Bei EUV müssen die Wafer im luftleeren Raum belichtet werden, was den Produktionsaufwand erhöht. Bislang reicht es die Luft sehr, sehr gut von Staub zu filtern.
 
@bigspid: Aus Wikipedia: "Die Durchmesser von Atomen liegen im Bereich von 6·10^(-11) m (Helium) bis 5·10^(-10) m (Cäsium)". nm sind 10^(-9)m. Da haste dich wohl ewas verschätzt
 
@8oo5: Ok Korrektur: Atomgrößen, die Bindungen mit Nachbaratomen eingehen kann man als 1-10nm groß betrachten ;) Ein frei schwebendes Atom bringt keinem was.

Kann grad keine Quelle für die Größenangabe finden, ist aber das, was wir an der Uni in Halbleitertechnik und HL-Technologie gelernt haben.
 
@bigspid: mhh, kommt mir doch recht groß vor. Die Gitterkonstante bei Silizium ist 543 pm also ungefähr 0,5 nm. Das ist doch ziemlich weit von 10nm entfernt.
 
@8oo5: Ach...Erbsenzählerei...als ob sich meine 10nm oben exklusiv auf Si beziehen.
 
@bigspid: Naja, wie du meinst. Auf jeden Fall kommt mir deine Aussage, dass eine 1-Atom Schicht 1-10 nm dick wäre, komisch vor und ich bezweifle, dass das richtig ist. Leider kannst du das weder belegen, noch zugeben, dass du dich einfach verhauen hast.
 
@bigspid: Ich meine schon vor ca. 3 Jahren gelesen zu haben, dass die Nanometer-Angaben seit ca. 22 nm nicht mehr die tatsächlichen Strukturbreiten widerspiegeln, sondern nur dem Marketing geschuldet sind. Die tatsächlichen Verkleinerungen sind deutlich geringer, aber Schritte von 2 oder 1 oder gar "nur" einem halben Nanometer verkaufen sind halt nicht so gut wie die Schritte um 3 oder gar 4 Nanometer - obwohl das zweifelsfrei technisch sehr anspruchsvolle Fortschritte sind, keine Frage.
 
Ganz ehrlich, bei allen Benchmarks, die ich bisher finden konnte (computerbase, golem, pcgameshardware,...) kann ich seitens Ryzen/Threadripper keinerlei Vorsprung vor Intel erkennen.

Klar ist, der 1950X ist derzeit der schnellste Prozesser mit seinen 32 Threads. Aber, in den Tests tritt er gegen den i9-7900X an, der nur 10 Kerne und somit 20 Threads mitbringt. Liest man die Tests richtig, muss man den 1950X erstmal ignorieren und den i9-7900X mit dem 1920X (12 Cores, 24 Threads) vergleichen, um ein Bild zu bekommen. Und da ist in praktisch allen Test die Intel CPU fixer. Und wenn überhaupt, kann sich die der 1920X gerade mal um 1%-Pünktchen davon machen.

Man sollte bei den Vergleichen lieber hervorheben, dass AMD im Gegensatz zu Intel eine wesentlich kundenerfreulichere Plattformpolitik betreibt und eben nicht alle 6 Monate neue Chipsätze braucht =)

Als Vanilla-Hackintosh-User bleibt mir aber nur Intel/nVidia.
 
@Mitsch79: Naja, kommt immer auf die Sichtweise an. Der 1950X kostet annähernd dasselbe bzw. ist sogar ein klein bisschen günstiger wie ein i9-7900X, daher liegt es nahe dass hier eben einige das auch so vergleichen.
Oder anders gesagt: Wieviel Leistung erhalte ich für Summe X?
 
@Breaker: dafür, dass der AMD mal eben um knappe 10Prozent an dem Intel auf PassMark vorbeizieht ;)
 
@Stefan_der_held: Die 10% kostet die CPU eben auch mehr ;)
 
@Mitsch79:
Ganz ehrlich hast du Scheuklappen auf ??? Vergleich mal das TDW beider und kommender Intel Prozzis im vergleich zu AMD . Vieleicht siehst du dann auch mal über deinen Tellerrand hinaus :)Preis , Leistung sowie Effizienz liegt vor Intel . Und es ist der schnellste Desktop Prozessor momentan ....

grüssle
 
@Kobayashi: da wirkt doch Intels Zuspruch "Wir haben keine Angst vor AMD" (frei nach Schnauze zittert beim Release des ersten Ryzen), schmeißen aber dann mit einem male einen nach dem anderen auf dem Markt... neue Konfigurationen usw... und? AMD zieht dran vorbei. Die Leute bei Intel können sagen was die wollen... Muffensausen habense.

Und immerhin auf CPU-Benchmark (Passmark) überholt der "günstigere" (ok... ca. 50Euro günstigere) AMD den Intel um knappe 10 Prozent :D
 
@Kobayashi: Dir ist aber schon klar, dass der 7900X eine TDP von 140W hat und sowohl der 1920X als auch der 1950X satte 180W haben ;) Und auch die zukünftigen CPUs von Intel haben max. 165W TDP (7980X).

Einfach mal Spezifikationen lesen ;)
 
Boah dann krieg ich ja den Mega Pc, wenn ich bis 2019 warte gg.
7Nm, 32Core und die GPU nachfolger einer Nvidea 1080, als Ram DDDR 5. :D

Mal ganz ehrlich ich warte schon solange, endlich tut sich was mit Preisen und Leistung, dank Amd.
Wenn ich mir jetzt was aktuelle kaufe und das dann wieder 10 Jahre hab, ne danke leiber warten es lohnt.

Mein Intel Core to Quad Q9505 und meine Geforce 750 Ti, sowie Samsung evo 850 laufen gut auf BF3.
Und für Sony Vegas kann es eh nie genug sein..

Warum denen als Geld in den Rachen werfen für die paar % mehr Leistung jedes Jahr.
PC starten dauert immernoch ca. 15 sekunden, da hätte man auch mal was machen können das das Ding in 3 Sek hochfährt. Und komplett passiv gekühlt ohne dieses Lüftergebrumme wäre geil, wenn man mehrere Kühlrippen zusammenstecken könnte, das man möglichst ohne Lüfter auskommt.

Danke für die Minuse, aber echt ist doch wahr!
 
@Amiland2002: "Und komplett passiv gekühlt ohne dieses Lüftergebrumme wäre geil, wenn man mehrere Kühlrippen zusammenstecken könnte"

Meinen CPU-Lüfter hört man nur unter Last, wenn man das Ohr an Gehäuse hält. Wäre es das Lüftergebrumme, dass dich stört, gibt's dafür längst Lösungen.
 
@crmsnrzl: Ja gibt ja passive PCs aber net mit Ordentlich Rechenleistung für Rendern und Gaming.. DIe GPU macht ja dann auch krach, wenn sie belastet wird.
 
@Amiland2002: Gibt auch starke Grakkas welche kaum bis fast unhörbar sind, auch unter Last. Man muss sich halt bissel durch die Tests etc durchlesen, da die Unterschiede hier schon immens sein können. Asus liefert mit der Strix Reihe z.b. meistens einen sehr guten und leisen Kühler ab. Das ist zwar alles nicht passiv gekühlt, aber dennoch sehr leise und aus dem Gehäuse heraus oftmals nicht einmal mehr hörbar :)
 
@Shadi: Hab ein BeQuit Netzteil, und ne Asus 750ti passiv, aber 3 Lüfter in meinem Caseking 760T, muß mir ne Lüftersteuerung holen, in idle ist alles Leise beim Spielen höre ich die Lüfter net.

Könnte idle aber noch leiser sein.
 
@Amiland2002: Ich sprach nicht von passiv. Ja, wenn meine GraKa voll aufdreht ist sie hörbar, aber immer noch leiser als eine HDD. Und aktuelle Spiele laufen bei mir problemlos mit maximalen Details etc. ohne das die GPU sich bemerkbar macht.

Was mich immer wieder irritiert, wie viele Leute Zuhause anscheinend Videos rendern. Ich habe noch auch nur einen einzigen getroffen (ok, es sei denn, ich zähle mich mit, aber für meine Zwecke ist ein i5 potent genug)
 
@crmsnrzl: Probier mal Sony Vegas (Gibts als trial Version), da kannst dein PC bis ans Limit bringen.
Da sind 40-60 Stunden Renderzeit keine seltenheit, jenachdem was Du einstellst..
 
@Amiland2002: Da kommt es aber auch drauf an ob du bzw das Programm z.b. CUDA nutzt (was Sony Vegas kann), was immense Unterschiede in den Renderzeiten ausmachen kann.
 
@Shadi: Das ja, aber ich nehm kein Cuda mehr, gibt so viel die sagen was dann hinterher rauskommt ist total schlechte Qualität..

Habs nie getestet, muß vegas deinstallieren, danach installieren, damit er mir Cuda wieder freigibt.

Ist iwie ein Fehler..
 
@Amiland2002: Ich glaube bei so was sollte man eher mal selbst testen oder sich (aktuelle) Tests/Berichte in Fachforen etc genauer anschauen. Blind auf Aussagen anderer zu vertrauen, ist selten eine gute Sache, vor allem da es im Internet zu viel Quacksalber gibt :D

Hatte nur mal kurz gegoogelt und die Bildqualität hängt da auch stark vom jeweiligen Programm, Settings, etc ab. Aussagen das die CPU besser rendert, habe ich hauptsächlich von 2011 gefunden, seitdem kann sich in dem Bereich vieles getan haben. Sich da genauer zu belesen, wäre wohl nützlich.

Das mit dem deinstallieren und Co sollte eigentlich nicht sein...normal kann man das on the fly wechseln, scheint wohl wirklich eine Macke von Vegas zu sein.
 
@Amiland2002: Warum sollte ich das wollen? Mein System ist so ausgelegt, dass ich es mit meinen Anwendungsszenarien nicht an die Kotzgrenze bringe.

Aber wie ich bereits sagte, unter Volllast ist immer noch das Datengrab das Lauteste an dem Rechner. Selbst die Uhr tickt lauter. Beim alltäglichen Gebrauch, liegt er ungefähr auf dem Niveau einer Digitaluhr. Nur das CD-Laufwerk ist nicht so leise, wie ich es gern hätte. Glücklicherweise braucht man das zunehmend seltener.
 
@Shadi: Gute idee ich probier das mit Cuda demnächst mal aus.
Weil die renderzeiten sind eeeewig..
 
@crmsnrzl: Keine SSD?? Ohne wöllte ich keinen PC mehr...
 
@crmsnrzl: mein neuer Rechner ebenso, große SSD und genug RAM und gut wars. Alles komfortabel ausgelegt jenseits meines aktuellen Bedarfs. Außer sporadischem Geblubber der HDD nichts bis kaum was zu hören.
 
@Amiland2002: Hat mich ehrlich gesagt bisher wenig gestört. Das mit der HDD macht sich auch nicht so sehr bemerkbar. Ist, wie gesagt, das Datengrab und bisher war mir Platzbedarf+Preis bei SSDs zu hoch für diesen Zweck.
 
@crmsnrzl:Fallen ja uch net wirklich im Preis. Jetzt gibts die Dinger schon ein paar Jahre, ne 1 oder 2 TB ist preislich echt teuer..
 
@Amiland2002: Und ich müsste 3-4 davon kaufen :)
 
@crmsnrzl: Bräuchte auch ne größere fürn Sat Receiver, und fürn PC ein, dann noch 2 fürn Apple für Raid0..

Ja teurer spaß, andere sammeln Briefmarken oder 500€ Scheine,
ich SSDs :D
 
Solange Intel nur mit kleinere Strukturen kommt, wird es nicht viel bringen. AMD wird ja genau so optimieren und da dürfte noch einiges mehr an Potential drin sein.
 
Nein, Intel hat schon gesagt was damit gemeint ist.
Ich finde es nicht gerade klug, über Dinge die bekannt sind zu spekulieren!

"was mit dem Plus gemeint ist, darüber kann man derzeit aber nur spekulieren."
 
Sehr geil. Dann kann man die aktuelle Generation anscheinend überspringen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr TP-Link Archer T2U NanoTP-Link Archer T2U Nano
Original Amazon-Preis
14,90
Im Preisvergleich ab
13,38
Blitzangebot-Preis
11,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles