Keine Apps für alte iPhones mehr: Ende von 32-Bit-iOS-Apps nah

Die nächste Version von iOS wird nach aktuellen Informationen nur noch für Geräte mit 64-Bit-Prozessor verfügbar sein. Apple zeigt jetzt mit seiner eigenen Software, dass der Übergang kurz bevorsteht. Ältere Modelle wie das iPhone 5 werden zukünftig ... mehr... Iphone, iOS, Bug, Absturz, Memory Leak Bildquelle: EverythingApplePro Iphone, iOS, Bug, Absturz, Memory Leak Iphone, iOS, Bug, Absturz, Memory Leak EverythingApplePro

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde es begrüßen, wenn Apple eine VM zur Verfügung stellen würde wo man die alten Apps dann noch verwenden kann. Da 64 Bit seit mindestens zwei Generationen Pflicht ist sollte für die meisten Anwendungen die Hardware ausreichen, dass es trotz VM noch flüssig läuft. Es gibt Spiele und Apps, auf die ich nicht verzichten will, aber leider nicht mehr weiterentwickelt werden oder die App sogar ganz aus dem App Store verschwunden ist.
 
Komisch, dass man bei Apple jetzt auf 64bit Apps umsteigen möchte. Vielleicht möchte man damit Nutzer von Altgeräten endlich zum Umsteigen auf neue Hardware zwingen. Bei der derzeitigen Ram Ausstattung wäre das gar nicht nötig, aber im Tablet Sektor wäre eine gleichzeitige Ram Erhöhung durchaus sinnvoll!
 
@masterjp: 64bit bei ARM bringt weitaus mehr Vorteile als die RAM-Nutzung.
 
@ger_brian: Welche?
 
@floerido: Zusammen mit dem Wechsel auf ARM 64bit wurde das ARM instruction set erweitert.
 
@ger_brian: http://www.keil.com/support/man/docs/armclang_asm/armclang_asm_pge1424433188093.htm

Klar, mit 32-bit-Befehlen ist schlecht in Assembler 64-bit anzusprechen.
 
@floerido: Lies dir mal ein paar Sachen durch, zB:

https://www.cnet.com/news/the-real-reasons-apples-64-bit-a7-chip-makes-sense/

"A nearer-term reason the Apple A7 might appeal to programmers has nothing to do with its 64-bit nature: the ARMv8 architecture itself brings some real advantages.

One of them is a larger number of registers -- tiny on-chip storage areas where the processor stores data for very fast access. ARMv8 roughly doubles general-purpose registers from 16 to 31, which means the chip needn't fritter away as many cycles swapping things into and out of memory."

"ARMv8 also has some other significant changes. It's got much better mathematical abilities, especially when performing the same operation on a lot of data. And it's got built-in encryption processing abilities, which should speed a lot of secure communications and cut battery usage."

ARMv8 ist nunmal eine 64bit Architektur, die weitaus mehr Vorteile als den Umstieg von 32 auf 64bit brachte. Ob es dir nun gefällt oder nicht.
 
@masterjp: "Komisch, dass man bei Apple JETZT auf 64bit Apps umsteigen möchte." - Ja, völlig überraschend: Seit 2013 gibt es 64-Bit-Apps bei Apple, seit 2015 müssen neue Apps 64-Bit-Support haben.
"Vielleicht möchte man damit Nutzer von Altgeräten endlich zum Umsteigen auf neue Hardware zwingen." - Die Altgeräte bleiben weiter nutzbar mit dem heute aktuellen iOS 10 und bekommen auch weiterhin Sicherheits-Updates. Man kriegt also nur nicht das neueste Betriebssystem. Nach deiner Logik würden so gut wie ALLE Hersteller von Android-Handys, die niemals ein Betriebssystem-Update bereitstellen, also auch ihre "Nutzer von Altgeräten endlich zum Umsteigen auf neue Hardware zwingen." - und zwar sofort nach dem Kauf, während JEDES iPhone mindestens 5 (in Worten: fünf!) Jahre lang, also 5 (in Worten: fünf!) Betriebssystem-Updates bekommt (falls es überhaupt so lange im Einsatz ist).
 
@Hape49: Gibt es wirklich noch Sicherheitsupdates für iOS 8 oder iOS 9?
 
@floerido: wer sagt den was von updates für iOS Er meint das jedes iPhone mindestens 5 iOS Major Releases bekommen hat

das 5S z.b. wurde mit iOS 7 ausgeliefert und wird aller Wahrscheinlichkeit sogar noch iOS 11 bekommen

das iPhone 5 wurde mit iOS 6 ausgeliefert und hat sogar noch iOS 10 als Update erhalten

das iPhone 4S wurde mit iOS 5 ausgeliefert und die letzte version war iOS 9.3
 
@floerido: Ein iPhone mit iOS 9 müsste dafür älter als 6 Jahre sein, denn alle jüngeren Geräte brauchen ja gar kein Sicherheitsupdate für iOS 9, sondern können ohne Weiteres auf iOS 10 upgraden, womit sie natürlich aktuell mit Sicherheitsupdates versorgt werden. - Bleibt die Frage, ob es noch aktiv genutzte iPhones 4 mit iOS 9 gibt, die tatsächlich (seit August 2016) keine Sicherheitspatches mehr kriegen und wenn ja, wie viele. Ich schätze mal, dass man die Zahl vernachlässigen kann und dass Hacker sich dafür auch keine große Mühe geben werden.
 
@Hape49: Da steht aber explizit von dir geschrieben.
Die Altgeräte mit iOS 10 würden noch weiterhin Sicherheitsupdates erhalten. Dieses ist falsch.

Sobald eine neue iOS-Version draußen ist, wird die Alte fallengelassen. Es gibt keine Möglichkeiten ohne die Zustimmung von Apple für Sicherheitspatches zu sorgen. Es gibt auch weniger App-Updates, somit gibt es kaum einen Grund in den AppStore zu gehen und bei den Nutzungsstatistiken aufzutauchen.
 
@floerido: Es ist faszinierend, wie du es versuchst, den Hersteller mit dem mit Abstand besten Updatesupport in der Branche schlecht darstehen zu lassen. Wie sieht es denn mit anderen Telefonen aus? Welches andere 5 Jahre alte Gerät bekommt noch OS Updates?
 
@Hape49: Was für ein Kindergarten ist das denn hier? Für einen Kommentar, in dem man reine Fakten darstellt, wie sie sind, bekommt man fünf Minusse?
 
@Hape49: Die Altgeräte bekommen aber keine neuen Apps mehr.
Xiaomi liefert übrigens auch 5 Jahre Sicherheitsupdates.
 
@TiKu: Tatsächlich? Vor 5 Jahren kam das Xiaomi Mi2 auf den Markt. Bekommt das heute noch updates? Also ohne zu sticheln, das ist eine ehrliche Frage, ich habe kA.
 
@TiKu: Das Universalargument von TiKu -> Sicherheitsupdates. Eigentlich gehört ja ein * hinter das Wort Sicherheitsupdates, denn das selbst so etwas WICHTIGES wie Sicherheitsupdates gibt es nicht für alle. Einmal den falschen Provider gewählt, schon bekommt man WEDER Sicherheitsupdates NOCH Upgrades.
 
@masterjp: war beim iphone 3g und 3gs das gleiche.
Durch ein neues betriebssystem wurden ältere apps nicht mehr unterstützt.

War ein grund für mich iphones zu meiden.

Zu teuer was zubehör und reperatur betrifft.
Machst du es nicht bei einem zertifiziertem händler hast du bei apple geschissen, leider...

Aber genau das wollen ja die apple user nicht "glauben" ;-)
 
@M. Rhein: Ältere Apps werden von Apple nicht mehr unterstützt! Pöhses Apple!! Dass die Entwickler der Uralt-App sie selbst schon lange nicht mehr unterstützen, ist dir gar nicht aufgefallen, gell? Sonst gäbe es nämlich ein Update der App auf 64-Bit. Da es das nicht gibt, kannst du die App auch gar nicht updaten. Und somit kannst du die App auf deinem Uralt-iPhone, das ebenfalls (nach 5 (!) Jahren) keine Updates mehr bekommt, trotzdem in alle Ewigkeit weiterbenutzen - aber schon klar: Apple ist trotzdem blöd …...

Und zu den Hinterhof-Reparaturwerkstätten: Wer selbst an einem Gerät herummurkst oder andere an seinem Gerät herummurksen lässt, riskiert, dass es hinterher futsch ist oder zumindest die Garantie verliert. Niemand hindert dich, es trotzdem zu tun! Das ist übrigens nicht nur bei Apple so, sondern ÜBERALL, z.B. bei deinem Auto. Ach, du meintest, Apple soll es den Hobby-Schraubern leichter machen, an die Innereien ihrer Geräte zu gelangen? Und wieso bitte? Die Auto-Werkstätten klagen auch, dass Autos immer komplizierter werden und Bordelektronik haben, die die Reparatur erschwert. Na und? Das nennt man Fortschritt. Wenn du leichte Reparierbarkeit willst, dann kauf dir nen Leiterwagen und ein Pferd.

Fazit: If you don't like it, don't buy it!
 
Gibt es für diesen Schritt zwingende Gründe oder macht Apple das nur, damit es halt was macht? Wird wohl so sein, wie mein Vorposter schreibt.
 
@xenon-light: dann hast du genauso viel Ahnung wie dein Vorposter, nämlich gar keine
 
@rico_1: diese Vorposter halt...
 
@rico_1: erklären kannst du es aber anscheinend auch nicht, find ich ein wenig traurig dass du anscheinen auch keine ahnung hast
 
@M. Rhein: warum muss man erklären das es Schwachsinn ist das lt. dem "Vorposter" Nutzer von Altgeräten zum Umstieg gezwungen werden? Funktionieren nach dem Ende der 32bit-Ära (welche lang und breit angekündigt wurde) die Altgeräte nicht mehr? Oder die Apps auf diesen Geräten? Stell dir vor: sie funktionieren weiterhin, sowohl die Apps als auch die Geräte. Es besteht lediglich nicht mehr die Möglichkeit neue Apps aufzuspielen.
Allerdings geht es ja um Apple, und da ist eh alles Müll was die anstellen wenn man hier so einige Kommentare liest.
 
auf den "alten" Geräten bleibt halt iOS 10 mit den dazugehörigen 32-Bit Apps.. auf meinem 4S hab ich auch "nur" noch ein iOS 9.3.5 und es läuft auch noch ;). Ich versteh grad das Problem nicht, jedes Jahr wird von Apple jeweils eine Generation bei der Verteilung des neuen OS aussortiert, das war schon immer so. Dieses Mal mistet man halt in diesem Zuge alle 32-Bit Geräte aus. Mein aktuelles 5S ist halt nächstes Jahr bei iOS 12 vermutlich dann dran, dass es nicht mehr aktualisiert wird, aber damit wird es ja nicht unbrauchbar..
 
Habe Jahrelang den Preiswahnsinn von Apple mitgemacht, bis ich letztes Jahr auf das S7 Edge umgestiegen bin. Ich hätte es viel eher machen müssen.
 
@Hakan: "Habe Jahrelang den Preiswahnsinn von Apple mitgemacht, bis ich letztes Jahr auf das S7 Edge umgestiegen bin." ... das noch 40 Euro mehr gekostet hat als das iPhone 7 - du bist echt ein Sparfuchs!
 
@Hape49: Und jetzt macht er den Preiswahnsinn bei Samsung mit und wartet spätestens nachdem die Folgegeneration auf den Markt gekommen ist ewig auf Updates. Genau das war schlussendlich ausschlaggebend, weshalb ich mich dieses Jahr für das 6S und eben nicht für das S7 entschieden habe. Bei Apple habe ich wenigstens nen vernünftigen Updatesupport. (Wie man zu den jeweils neueren iOS-Versionen steht ist nochmal was anderes)
 
@Memfis: und jetzt hat das s7 und s7 edge halt auch android 7 und auch mit android 6 wärst du auch ausgekommen. viel spass mit deinem iphone 6s wenn es irgendwann die letzte ios version bekommt, dann wird es mit sicherheit super laufen
 
@Memfis: 1. Erlaubt Samsung sinkende Preise und damit bekommt man die Premiumteile auch zu normalem Kurs.
2. Sogar das 2 Jahre alte S6 Edge bekam bei meiner Frau Nougat und sie hat wieder bereut das Update durchgeführt zu haben. Es ist zwar auf neuem Softwarestand, aber keine Ahnung wozu man das braucht und sie kotzte wieder rum das das Design geändert wurde.
3. Sind die angeblichen nicht vorhandenen Updates auch damit als Märchen entlarvt.
4. Sage ich immer: Wer Iphones nutzt weiß es nicht besser. Solche muß es einfach auch geben.
 
@Memfis: Da wir ja hier alle etwas gescheit sind möchte ich hier nochmals auf einen Vorteil hinweisen den man in der Apple Umgebung nicht so einfach machen kann: Sollte die Garantie rum sein und es an updates mangeln, steht es jedem frei ein anderes OS auf dem Telefon zu installieren. Mach das mal bei einem iPhone. Klar, Apples update Politik ist sehr gut, aber wiederum kommt dann beim Android wieder die völlige "Freiheit" ins Spiel. Hat alles seine vor und Nachteile. Ich mag übrigens beide Seiten.
 
@Savoury: Hab hier noch ein Galaxy S5 liegen was ich nicht nutze. Wie genau installier ich da jetzt ein anderes OS?
 
@picasso22: Dazu solltest du dich etwas in das Thema flashen einlesen.

Wenn man es drauf hat geht es recht einfach und so schwer ist das gar nicht.

Habe Aktuell auf meinem Galaxy s4 mit Android 7.1.1 und es läuft echt klasse.

Schau dich mal im Android Hilfe Forum um, auch Winfuture hat einige Anleitungen dazu im Forum.

Google: Galaxy s5 Custom Rom Android 6 oder 7.

Damit dannst du deinem s5 noch eine gute Zeit an weiter Nutzung schenken.
 
@PatrickM84: Die Frage stand letzten auch bei meinem Vater an, neues Handy oder nicht. Jetzt läuft er auch mit einem S4 mit 7.1.1 rum und ist mehr als zufrieden. Ressurection Remix ftw!
 
@picasso22: https://forum.xda-developers.com/galaxy-s5
 
@PatrickM84: Android ist aber kein anderes OS, das ist jetzt auch schon drauf. Darauf wollte ich raus. Die Aussage ist einfach falsch. Ich weiss natürlich wie man ein Custom Rom installiert.
 
@Savoury: Ressurection Remix Genau die habe ich auch drauf.
 
@picasso22: Ah ok so war das gemeint... Na wirklich viel Auswahl bleibt da ja auch nicht mehr, iOS, Windows Phone oder Ubuntu aber keines Davon läuft auf dem S5.
 
@Memfis: Auch ein S4 bekommt noch Sicherheitsupdates. Ich sehe es nicht als vernünftigen Updatesupport an, wenn Feature-Updates mit Sicherheitsupdates vermischt werden, noch dazu wenn von den Feature-Updates kaum ein neues Feature nutzbar ist, man dafür aber die Performanceeinbußen hat.
 
@TiKu: Ja. Selbst die Geräte mit mindestens 2.3 bekommen noch Play-Patches und die Geräte mit 4.4 und größer bekommen auch Browser-Engine-Updates. Das heißt die wichtigsten Schnittstellen nach Außen werden von der Android-Version unabhängig gepatched und das begreifen viele Nutzer anderer Systeme nicht.
 
@Hape49: Und du schlecht informiert. Iphone ist wie Bose mit seinen Preisen. Samsung hat keine Festpreise, etwas warten und der Preis fällt. Den Komfort hat man bei Apple nicht.
Und komm jetzt nicht mit Wiederverkaufswert. Hab schon 2 geschenkte verpackte Apple-Devices verkauft und die liegen wie Blei rum weil viele die Teile nur loswerden wollen. Man muß ordentlich mit dem Preis runter bei sogar noch verpackten Geräten.
 
@mulatte: merkst du den Widerspruch :-P
 
@Spiderschwein: Widerspruch? Die Preise fallen nicht. Deswegen wird er seine gebrauchen Sachen nur zu Spottpreisen los. Also da ist mal gar nix unlogisch ;)
 
@Matico: Kleiner Tipp: Zuerst sagt er, dass er zwei iPhones verkauft HAT, und dann, dass sie rumliegen.
 
@Hape49: Bis man die verkauft bekommt liegen die lange rum. Man muß mit dem Preis stark runtergehen. Dann bekommt man noch zu hören, gibt's wie Sand am Meer, hab mich nur bei Ihnen gemeldet weils in der Nähe war.
 
@mulatte: Was für ein Quatsch. Das kann man ja nicht ernst nehmen. Du sagst bei Apple fallen die Preise nicht. Gleichzeitig sagst du die Geräte kann man gebraucht nur für wenig Geld verkaufen. Fällt dir echt nicht auf, dass das nicht zusammen geht?
 
@Hape49: Vor allem geht das Sparen erst richtig los wenn er mal den Wiederverkaufswert eines Androiden mit einem Apple Gerät vergleicht. Da wird die Rechnung richtig spaßig.
 
@Matico: Die Rechnung ist wie immer, ist etwas preiswerter im Einkauf, ist es auch preiswerter im Wiederverkauf.
 
@Hakan: weil es ja nur um die Preise geht, nicht um OS, Apps und Ökosystem.
 
@SteffenB: Willst du jetzt noch mehr Nachteile ins Spiel bringen?
 
@mulatte: der Witz ist auch nicht besonders - aber immerhin: Der Versuch zählt.
 
@Hakan: ging nicht eher... zumindest gab es das S7 nicht eher :P
 
@Hakan: du bekommst bei apple für 700 nur das was apple dir gibt, zurem st das zubehör und die reperatur schweine teuer.
Aber das sind dinge die apple user nicht glauben wollen
 
Zur Info das letzte iPhone mit 32-bit wurde 2016 verkauft.
https://www.macrumors.com/2016/02/17/apple-withdraws-iphone-4s-5c-india/
 
@floerido: Die Updatepolitik von Apple taugt halt nicht. 1 Jahr nach Verkauf kann man schon keine aktuellen Apps mehr installieren.
 
@TiKu: Aha, jetzt ist Apple auch noch schuld, dass du dein iPhone nicht mehr hast ("ein Jahr nach Verkauf") und keine Updates mehr draufinstallieren kannst? Frag mal den neuen Besitzer, der schafft es vielleicht ...
 
@Hape49: "Zur Info das letzte iPhone mit 32-bit wurde 2016 verkauft"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles