Corona-Tracking wird ausgeweitet: EU-Kommission erhält Handydaten

Deutsche Mobilfunkanbieter stellen dem Robert-Koch-Institut anony­mi­sier­te Handy-Daten bereit, um die Bewegungen der Bevölkerung mit Ent­wicklung der Corona-Infektionen in Zusammenhang bringen zu können. Diese Praxis wird jetzt auf die gesamte EU ... mehr... Deutschland, Kabel Deutschland, Störungen, netzausfall Deutschland, Kabel Deutschland, Störungen, netzausfall allestörungen.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oder das Handy mal zuhause lassen...Wenn es nicht gerade um Leben oder Tot geht....
 
Bisher hab ich noch kein Schlüssige begründung dafür finden können was das eigentlich soll.
So ne Funkzelle kann einige Kilometer groß sein. In Ballungsräume sind sie natürlich kleiner.
Wenn also eine Funkzelle auf dem Land ein großen Roten Punktaufweißt, können die leute dennoch Kilometerweit entfernt sein, oder sogar zuhause hocken.
Also ist das einzige was man damit erreicht, das man sieht welche Funkzelle zu welcher zeit gut ausgelastet ist.
Es lässt keine Rückschlüsse auf Bewegungen oder ausbreitung zu.
Was soll das also überhaupt?
 
@Finsternis: Nein, das "Tracking" findet durch triangulation statt und ist relativ gut auf einen recht kleinen Raum zu beschränken - der rote punkt ist also nicht die "mobilfunkzelle".
Das ganze lässt deshalb rückschlüsse darauf zu "person x ist/war infiziert, die war auf veranstaltung y" (oder in restaurant z) und damit lässt sich durchaus nachvollziehen welche personen potentiell gefährdet sind.

Dadurch könnte z.B. in ITalien rückschlüsse gezogenwerden ob dieses eine Fußballspiel im Norden eine der Hauptverbreitungspunkte war aber natürlich auch generelle zusammenkünfte an öffentlichen plätzen lassen sich so nachvollziehen.

Taiwan setzt diese art tracking erfolgreich ein, die Werbemafia übrigens auch ;)
 
@0711: "die Werbemafia übrigens auch" - Kann ich so bestätigen.
Selbst mit einem Smartphone, ohne GPS, ohne Mobile Daten, W-lan, Bluetooth (also alles was in irgendeiner Art und weise daten Senden kann) bekommt man bei O2 trotzdem noch die Standortbezogenen Angebote/Nachrichten, solange man im Netz ist.
Finde ich echt beeindrucken, die Präzise das ist. Kaum bin ich in der nähe von Köln, oder gerade die Grenze überschritten, hab ich fast jeden zweiten Tag eine andere Werbung....
 
@sunrunner: Wenn du in der Stadt wohnst und deinem Provider die Daten zur nutzung frei gibst ist das auch nicht so schwer.
Schau dir mal an wie dicht in Ballungsräumen so Funkmasten aufgestellt sind.
https://emf2.bundesnetzagentur.de/karte/default.aspx
 
@0711: Bei der ersten übertragung der Daten gab es folgenden blog eintrag bei der Telekom https://www.telekom.com/de/blog/konzern/artikel/mit-schwarmdaten-gegen-ansteckung-597374

Es geht hier ja eben nicht um Punkt genaues Tracking sondern " x bewegt sich von funkzelle A nach funkzelle B, wobei X die summe aller an dem tag dort längs gelaufenen ist", diese strecke kann je nach Ort aber eben Meter oda Kilometer betragen.
Gut grob genommen kann man dann schon Bewegungsprofile erstellen^^, aber die sind doch fast so wie die Stau makierungen bei GoogleMaps nur ungenauer.

Und Gott sei dank ist es kein Punkt genaues Tracking das könnte nämlich zu Online Prangern führen und leute zu unrecht in Panik versetzen.
 
Was für eine dreiste Frechheit
 
Wozu? Die wissen nicht mehr wie viele es schon hatten? Das ist doch alles Unsinn...
Wir brauchen mehr Tests und vor allem auch Antikörpertests. Das wäre erstmal viel wichtiger um nicht weiter Horrorszenarien aufzubauen sondern lieber mal vernünftige Daten zu bekommen.
Naja... immerhin schließt das eine das andere ja nicht aus. Also hoffe ich weiter...
 
@Yamben: Es geht darum wer potentiell alles gefährdet ist, alle testen kann man nicht und um den kreis einzuschränken ist die methode durchaus brauchbar...auch um verbreitungsmetriken rauszufinden kann es sehr hilfreich sein.

warum antikörpertests? Die allermeisten schnelltester testen auf antikörper...nur ist es da schon zu spät
 
@0711: Um mal raus zu finden wer es schon hatte?

Das der Virus brutal hoch ansteckend ist steht außer Frage, oder?

Wenn dem so ist, dann muss doch die Frage geklärt werden: Wie gefährlich ist der Virus wirklich? Und da gibt es nix außer ganz grobe Schätzungen die alle komplett weit auseinander liegen. Es muss doch die Frage geklärt werden: Ab wann haben wir Herdenimmunität und können wieder etwas lockerer werden?

Ich sagte es in einem anderen Thread schon: Die Zeit läuft uns davon! Wir brauchen auf kein Heilmittel oder Impfstoff hoffen. Im besten Fall wirkt ein schon zugelassenes Mittel, alles andere wird nicht passieren.

Wie lange willst du den derzeitigen Zustand aufrecht erhalten ohne kompletten Zusammenbruch der Wirtschaft? Wie haben das gerade erst ein paar Tage und es sind schon etliche Arbeitsplätze futsch... O_o

Aber auch Menschlich: Häusliche Gewalt, Depressionen, Neurosen oder Suizide?!

Wir brauchen so schnell es geht "Normalzustand" und dafür brauchen wir so schnell wie möglich Test, vor allem auch Antikörper Tests... Auch um kurzfristig vielleicht da auszubessern wo "not am Mann(Frau) ist" aber auch um mal "wirklich" zu sehen: Wer hatte es schon und wie gefährlich ist das Virus wirklich?
 
@Yamben: und solche Daten helfen gezielt zu schauen, alle testen wird eben länger dauern als die risikogruppen exakter zu bestimmen und die zu testen

praktisch alle schnelltests testen auf Antikörper, außer das neue Ding von Bosch. Beim antikörpertest ist aber das Problem, Leute in der Inkubationszeit fallen durch das Raster und damit ist der test zur ausbreitungseindämmung eher schlecht geeignet
 
@0711: Ja, aber nochmal, ich will hier keine Maßnahme schlecht reden aber man weiß halt einfach gar nichts.

Der Virus ist ansteckend wie sonstwas und immer wieder wird einem bei "normalen" Symptomen einfach geraten: "Bleiben sie 14 Tage zu Hause" ohne Test. Denn man muss ja mindestes Kontakt zu einem bestätigten Fall haben. Selbst wenn man Kontakt hatte und Symptom frei ist heißt es nur: "14 Tage zu Hause bleiben". Das wird alles in keiner Statistik erfasst.

Man geht inzwischen davon aus das 60%(die Zahl schwankt, aber eigentlich nur nach oben und ich bin mir nicht sicher wie sie gerade genau ist) keine Symptome hat, die sind aber trotzdem ansteckend.

Wenn die ohne Symptome sich frei bewegen und wenn die, die eigentlich zu Hause bleiben sollten trotzdem mal schnell einkaufen gehen, naja, dann haben es schon unglaublich viel mehr Leute als man denkt.

Und man braucht unbedingt diese Zahlen um vernünftige Entscheidungen zu treffen! Selbst das Robert Koch Institut geht von einer Sterblichkeitsrate von 0,1 bis 5% aus. Was ja wohl ein riesiger Unterschied ist und auch bei den Maßnahmen einen unglaublichen Unterschied macht.

Es geht doch dabei gar nicht um die Ausbreitungseindämmung sondern viel eher um die Einschätzung der Lage. Wie wissen überhaupt nicht wo wir stehen oder wie es weiter geht.

Und genau dafür brauchen wir die Tests und zwar ganz schnell und am besten für jeden und zwar vor allem auch auf Antikörper. Die sind einfacher Herzustellen und genau deshalb wichtig.

Wenn wir mit den jetzigen Tests ganz Deutschland testen wollten wären wir ja anscheinend über 3 Jahre beschäftigt und das ohne Doppel-Tests. Das kann nicht die Lösung sein...
 
immer diese unpräzisen Aussagen. Anonymisiert sind die Daten nutzlos, sie sind höchstens pseudonymisiert - und das hoffentlich nicht nur durch Streichen der Vorwahl und weglassen des namens ....
 
Man kann jetzt versuchen, den Sinn in sowas zu sehen, und könnte urteilen das die Idee "grundsätzlich" ok ist. Aber, dann kommt die andere Seite der ganzen Sache. Was wird "wirklich" abgefragt bzw übermittelt ? Die reine Aussage der Politiker was es "angeblich" nicht ist, sorry, aber die ist halt nicht glaubwürdig. Der Staat versucht seit Jahren, anhand fast jeden Grundes die sie finden können, die Menschen mit dem Smartphone zu überwachen. Ob es jetzt um die Message Dienste geht, die am liebsten auf jegliche Verschlüsselungen verzichten sollen, damit man hier auch jeden nach belieben abhören und mitlesen kann, es findet sich an jeder Ecke an Rechtfertigung warum das doch alles ok ist.

Hier ist wieder eine neue Situation, und trotz allem wird auch diese im Hintergrund genutzt, die nötigen Rechte zu kriegen so etwas zu tun. Es werden Gründe angegeben, warum es so "besser" ist. Und man kann sich einfach nicht drauf verlassen. Wenn so etwas nie vorher geplant gewesen und versucht wurde, dann könnte ich ja vielleicht eher dran glauben das es ehrlich gemeint ist. Aber, da es halt an jeder Ecke versucht wird, Gesetze dafür durchzusetzen, wo steht das es hier anders ist ?

Und wo steht das es danach wieder vorbei ist ? Sorry, aber der Politik kann man einfach nicht vertrauen. Mir ist klar, das die jetztige Situation wirklich ernst ist, und wir sind froh für jegliche Hilfe unseres Staates sind, aber da ist immer dieser bittere Beigeschmack und Erinnerungen an andere Situation an denen das versucht wurde, wer kann wirklich ehrlich glauben das nur das gemacht wird was gesagt wird ?

Hat nix mit Aluhut zu tun, aber man kann heute nicht einfach alles hin nehmen, bloß weil im Hintergrund eine Situation entstanden ist, die das befürworten würde.

Die Tatsache das in China einfach alles gemacht wird, was der Staat will, heißt noch lange nicht so das wir uns das hier gefallen lassen sollten.
 
Handy aus --Affe Tot, ganz einfach und simpel!
 
Nö, CyberGhost VPN ist immer aktiv und telefoniert wird nur noch über Threema, schon passt das!
 
@Allsop42: Was nützt dir das, wenn du dich bei Diensten mit deiner echten Identität anmeldest (z.B. Google PlayStore, Netflix usw.) oder schon allein eine SIM Karte nutzt, welche auf deinen Namen läuft.. Echte Anonymität ist nur mit viel Aufwand zu erreichen, so viel Aufwand, dass es im Alltag einfach keinen Spaß macht..
 
@Allsop42: und mit vpn bist du mit deinem handy nicht in einem mast eingeloggt? deine nutzungsdaten verändern sich mit vpn kein stück...
 
Verschwörungstheoretiker in 3,2,1... Wobei ich auch zugeben muss, dass ich den Gedanken hege, dass wir hier verarscht werden und den Menschen Angst gemacht werden soll um sie gefügig zu machen... Ist ja nicht so, dass wir in einer Welt leben, in der es nicht nur um Macht und Besitz geht..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:09 Uhr Portable Monitor 156F18Portable Monitor 156F18
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
63,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,99

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!