"Seuchen-Simulator" Plague Inc. wurde in China für illegal erklärt

Das Coronavirus hält die Welt im Atem und hat Auswirkungen auf prak­­tisch alle Bereiche des Lebens, natürlich auch auf die Technik. Hier sind die Folgen sogar besonders schwerwiegend, teilweise auch auf fast kuriose Art und Weise - etwa beim ... mehr... Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, Plague Inc., Ndemic Creations Bildquelle: Ndemic Creations Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, Plague Inc., Ndemic Creations Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, Plague Inc., Ndemic Creations Ndemic Creations

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"was die Macher nicht wollen: Das Spiel wird zur Informationsquelle zum Thema Pandemie."

Nun ja, jeder wählt, je nach persönlichem Horizont, seine Informationsquellen selbst.

Mit den bekannten Folgen.
 
Interessant. Die chinesische Regierung bzw Behörde erklärt es für illegal, sagt nichtmal warum genau und wups, schon bzw trotzdem 'springen' die Appler und wohl bald auch die Googler und hauen die App raus aus ihrem Store.. Echt 'gut' erzogen worden .. *fg
Irgendwo aber nachvollziehbar, denn ne (zusätzliche) Fehlinformationspanik bzw -pandemie braucht keiner so wirklich. Andersrum könnte es bei manchen aber womöglich so sein, das jenes Game, aufgrund jahrelangem Mißtrauen in die chinesische Regierung, evt sogar als wahrheitsgetreuer als offiz Regierungsaussagen angesehen wird ?
 
@DerTigga: Das hat damit nichts zu tun...Wenn die chinesische Regierung eine App verbietet, bzw. die Zulassung dazu entzieht, dann muss das Unternehmen folgen. Sie dürfen damit keinen Umsatz mehr erzielen. Abgesehen davon darf man eines nicht vergessen: In China herrscht eine Diktatur, es ist dort KEINE Demokratie. "Der Staat" muss gar nichts rechtfertigen, sie können einfach bestimmen. Deswegen müssen die Unternehmen auch einfach folgen, wenn da eine Ansage kommt, egal wie unbegründet die auch ist. Mir persönlich geht es zwar gehörig gegen den Strich, dass sich die demokratischen Länder trotz menschenrechtlicher Bedenken für das Land prostituieren, ab an andere Länder dann Sanktionen verhängen, wenn die nicht exakt dem Moralkodex folgen...aber mehr als deren Produkte meiden und dort nicht hin zu fliegen kann ich auch nicht machen.

(Nur um es ganz deutlich zu sagen und Missverständnissen vorzubeugen: mich kotzt die Doppelmoral an. Einerseits kleinen umsatzarmen Ländern den Handel mit Europa/USA einschränken, weil gewisse Bedingungen nicht erfüllt sind, auf der anderen Seite China als umsatzstärkstes Land alles durch gehen lassen. Ich deute damit in keiner Weise an, dass China "böse" wäre, oder wie auch sonst man das populistisch aufgreifen könnte.)
 
@bigspid: naja kannst China ja drohen, dann stellen die Ihre Wirtschaftsbeziehungen mit unseren moralisch besseren Ländern ein... und Katapultieren uns zurück in die Steinzeit, den wir profitieren von diesem Land enorm! Kannst ja mal schaun wie weit du ohne Lieferungen aus China auskommst, aber auch alles berücksichtigen nicht nur das offensichtliche!
 
@serra.avatar: Ist mir bewusst, das *hätte* nie so weit kommen dürfen. Aber durch Ausbeutung eines armen Landes mit starker und günstiger Arbeitskraft haben sich die westlichen Länder eine starke Abhängigkeit geschaffen. Mir ist auch bewusst, dass ein Alltag ohne chinesische Produkte undenkbar und kaum realisierbar ist. Ich muss aber auch nicht gezielt zu den Produkten greifen, wenn sich eine (lokale) Alternative bietet.
 
@bigspid: Es ist mittlerweile auch wirklich schwierig zu erahnen, WAS da so alles an Zeugs herkommt. Hab mir neulich Flüssigseife von Sagrotan gekauft. Da geht man je erstmal davon aus: deutscher Hersteller. Pustekuchen. Der Laden gehört einer britischen Firma und das Zeug wurde in China hergestellt. Da muss man erst mal überhaupt drauf kommen... Hätte ich geahnt, dass selbst sowas um die halbe Erde gekarrt wird, hätte ich's mit Sicherheit nicht gekauft, das tut nun wirklich nicht not.
 
@DerTigga:
Genau das vermute ich auch - das Game ist näher an der Wirklichkeit als den Chinesen lieb ist.
Ich bin auch der Überzeugung, das China Status und Anzahl der Infektionen masslos untertreibt - sprich: das wahre Ausmass wird gar nicht bekannt gegeben.
Es wird der Tag kommen, an dem ein weitaus gefährlicherer Virus die halbe Menschheit oder mehr hinweg rafft.
 
@DerTigga: So ist das halt in einer Diktatur. Wenn sich Unternehmen neuen Gesetzen nicht fügen, drohen ihnen Strafen oder vielleicht sogar ein Verbot.
 
@tombraider: Also so weit es mir bekannt ist, müssen Unternehmen auch bei uns sich an aktuell geltende Gesetze halten...
 
Durch diesen Corona Scheiß drehen echt alle durch. Einfach lächerlich, was da grade abgeht...bei keiner anderen Influence Welle wurde so eine Hysterie und Panikmache betrieben...
 
@fieserfisch: Naja, die Leute haben halt Angst, weil wenn man eine Lungenentzündung durch das Corona Virus bekommt, nur der eigene Körper das Virus bekämpfen kann, da es nichts gegen das Virus gibt.
 
@L_M_A_O: Wenn du eine konventionelle Grippe einmal hast, kannst du auch nicht mehr machen als die Symptome zu behandeln und den Körper so gut es geht zu versorgen, damit er den Virus bekämpfen kann. Es gibt kein Anti-Grippevirus-Mittel, das wie ein Antibiotikum gezielt die Viren tötet.

Wenn ein 90 Jähriger sich in einer ganz gewöhnlichen jährlichen Grippewelle absteckt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er daran stirbt.
 
@fieserfisch: Es ist shcon verständlich dass man versucht es einzudämmen und die Ausbreitung zu verzögern. Es gibt keinen Impfstoff und wenn sich das Krankenhauspersonal reihenweise ansteckt haben wir schnell ein Problem.
 
@RegularReader: Das ist alles richtig, aber diese Panik die derzeit verbreitet wird ist nicht gerade produktiv. Wären die Leute durch die Medien nicht so in Panik gäbe es keine Hamsterkäfe. Medizinische Produkte würden nicht auf diversen Plattformen zu horrenden Preisen verkauft und fehlen dann vielleicht an den Stellen an denen sie wirklich gebraucht werden...
 
@fieserfisch: "bei keiner anderen Influence Welle wurde so eine Hysterie und Panikmache betrieben"
Find ich schon.
Sowohl bei der Hühner-/Vogelgrippe (H5N1), als auch Schweinegrippe (H1N1) oder der Maul & Klauenseuche (MKS).
Finde eher, dass das allgemein immer sehr stark aufgebauscht wird.
Sind neue Grippe-Mutationen, welche dann früher oder später auch in den Griff bekommen werden.
Bei jeder dieser Grippen sterben leider Menschen, jedoch sind das auch meist die, die bereits ein geschwächtes Immunsystem haben o.ä. - wieso hört man eigtl. so selten von erkrankten behandelnden Ärzten, die ohne Schutzmaßnahmen am Anfang mit den Patienten hantieren? - und dennoch wird es immer so dargestellt als wären diese Grippen eine Epidemie wie früher mit Pest oder Cholera und das ohne Möglichkeit zum Überleben oder ähnliches sobald man infiziert ist.

Dadurch geht es mir eher auf den Senkel, wenn man in Dauerbeschallung von derartigen Themen hört und das wiederum ist schade, denn im Endeffekt geht es eben um Menschenleben.
Da stumpft man mMn als Mensch sogar eher durch diese "Panikmache" ab als das es hilft.
 
@Tical2k: "wieso hört man eigtl. so selten von erkrankten behandelnden Ärzten, die ohne Schutzmaßnahmen am Anfang mit den Patienten hantieren?" Weil das keine Auflage-/Zuhörer-/Zuschauerzahlen bringt und man somit riskieren könnte, das die Leute aufwachen und erkennen, dass dann doch nicht das Todesvirus aus Resident Evil ist...
 
@fieserfisch: Du hast natürlich vollkommen recht, der Todes Virus aus Resident Evil ist das nicht, allerdings ist der Ehemals junge und gesunde 34 jährige Arzt der den Virus erstmals entdeckt hat, dran gestorben.
 
@fieserfisch: Teils teils.
Es breitet sich wirklich schnell aus und es ist gut, dass man was dagegen macht.
Ein Spiel für illegal zu erklären hilft allerdings überhaupt nicht.

Informationskampagnen zum richtigen Schutz vor Ansteckung wäre eher interessant, um die Panikmache durch diverse andere Medien etwas zu reduzieren.

Ich persönlich bin der Meinung, dass es diesmal auch viel mehr aufgebauscht wird, als bei andere Wellen wie z.B. Schwine- oder Vogelgrippe usw.

Ich glaube aber auch, dass es sich von selbst erledigt, sobald es wärmer wird.
Atemwegserkrnakungen lassen meist im Frühling und Sommer stark nach.
Bis Ende des Jahres gibts dann vielleicht auch nen Impfstoff oder einen komplett neuen Erreger.
 
@pcfan: zumindest in Deitschland findet meiner Beobachtung nach eine detailgenaue Aufklärung inzwischen recht intensiv statt.
Wichtig zu klären dürften auch folgende 2 Punkte sein:
1.ist die Zählweise und Genauigkeit der chinesesischen Stellen zutreffend, das die Sterblichkeitsrate bei 2,5 bis 3 Prozent liegt und somit oberhalb der normalen Grippe ?
2. Ist die kürzlich gelesene News zutreffend, das eine (japanische ?) Frau sich kurz nach überstandener Coronainfektion erneut infiziert hat bzw es keinerlei Resistenzbildung gab bzw gibt, bei der Erstinfektion ? Sollte das so stimmen, sich ein noch geschwächter Mensch quasi gradewegs nochmal infizieren können, dann wird das mit der Sterblichkeitsrate sicher ne ganz heftige Sache…
 
@DerTigga: Resistenz wird sicher gebildet, aber vielleicht keine komplette Immunität.

Es könnte bei der Dame aber auch sein, dass deren Imunsystem einfach generell schon kaputt ist und daher z.B. keine ausreichende Resistenz bilden konnte.
Oder dass sie sich nicht komplett erholt hatte und einen Rückfall hatte.

Erfahren werden wir das erst, wenn es mehr als ein Sample gibt. Das reicht einfach nicht als Datenbasis.

Dass die Sterblichkeitsrate leicht höher ist, ist vermutlich deswegen, weil es halt die unteren Atemwege befällt und daher für den Körper noch mehr Stress bedeutet.

Alte und Junge bzw. schwache Menschen fallen dann noch leichter, als bei gewöhnlicher Grippe.
 
@fieserfisch: Der Virus ist nicht zu unterschätzen. Alle mit einer Vorerkrankung, Ältere und Kinder sind mit einer tödlichen Gefahr durch das Virus betroffen. Die Art und Geschwindigkeit mit der sich das Virus ausbreitet sorgt zurecht dafür, dass die meisten Länder Vorsichtsmaßnahmen ergriffen haben. Ohne die lägen die Infektionszahlen schon lange jenseits der 1Mio-Marke und die Anzahl der Todesopfer wäre auch um ein Vielfaches höher. Du bezeichnest es als Panikmache, ich bezeichne es als Erfolg der heutigen Zeit, dass wir den Ausbruch noch so stark eindämmen konnten (wenn auch nicht ganz verhindern).

Abgesehen davon sollte das eigene Denkvermögen auch mal etwas über den Tellerrand ragen: Sollte das Virus sich in den afrikansichen Ländern ausbreiten, dann droht dort eine Seuche größeren Ausmaßes. Dort gibt es oft nicht die Möglichkeit die betroffenen zu isolieren und entsprechend zu behandeln. Die Mortalitätsrate einfacher Krankheiten in ärmeren Ländern liegt typischerweise auch deutlich höher, durch die äußeren Umstände bedingt.

Es muss nicht erst Hunderttausende Todesopfer fordern, um eine Seuche ernst zu nehmen. Nimm das einfach als Anlass häufiger die Hände zu waschen und allgemein die Richtlinien des Gesundheitsministeriums einzuhalten, die man ohnehin in der Grippesaison berücksichtigen sollte.
 
@bigspid: Aber alles was du schreibst trifft 1:1 auch auf eine herkömmliche Grippe zu. Bei bereits angesteckten Leuten hilft auch der für diese vorhandene Impfstoff nicht mehr.
In 2020 sind bereits 160 Menschen in Deutschland an der konventionellen Grippe gestorben, in keiner Verbindung zu Corona.
Aber beim ersten Coronatoten kaufen die Leute den ALDI leer um sich auf die Apokalypse vorzubereiten?

Statistisch dürfen am Coronavirus ZEHNTAUSENDE sterben, und dann wäre es gerade mal auf dem Level der normalen Grippe. Bei hunderten oder tausenden Toten ist es nicht mehr als eine Randerscheinung.
 
@mh0001: Unterschiede bei den Viren finden sich in der Inkubationzeit, Ansteckungsgefahr und Mortalitätsrate. Bei einer Grippe sterben etwa 0,x% der betroffenen, bei Corona ist es >2%.

Wie auch oben schon geschrieben, die Menschen sollten mal anfangen die Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, die bei jeder Grippesaison gelten sollten. Fahr mal um Stuttgart rum in der Bahn...die Leute Husten dir ins Gesicht, weil es denen bumsegal ist, wohin sie Husten und Niesen. Manchmal sieht man auch die Leute, die erst fröhlich in die Hand husten/niesen, es an der Jacke abwischen und dann an die Stange greifen...
 
@mh0001: Tja nur die normale Grippe haben schon Millionen von MEnschen, da sind die Tote nichts die gehen unter in der Masse ... hier bei Corona haben wir was 40k Infektionen und wieviele Tode ... rechne mal hoch!
 
@serra.avatar: Hab ich, es kommt in etwa aufs Gleiche raus. 2018/2019 3,8 Millionen Grippefälle in Deutschland, ~25k Todesfälle in Deutschland durch Grippe. Macht rund 0,7% Sterblichkeitsrate. Beim Coronavirus sind die Zahlen noch nicht hoch genug für eine ähnlich verlässliche Statistik, aber nach den aktuellen Zahlen liegt die Sterblichkeit im Schnitt bei 1-2%.

Man könnte also sagen, Coronavirus ist ca. doppelt so gefährlich wie eine normale Grippewelle. Das ist zwar trotzdem noch sehr unschön, jedoch empfinde ich das keinesfalls als dramatisch.
 
@fieserfisch: Erzähl das mal einem der COPD hat und damit ein leichtes Opfer für diesen Virus wird. Alleine in Deutschland sind das 8,6 mio Menschen. Weltweit ca. 240 mio.
 
@Freizeitposter: Ich bin Risikopatient was die Lunge angeht und finde die Panikmache der Medien dennoch absurd.

Klar, man sollte versuchen die Verbreitung zu verlangsamen wo es nur geht und sicher auch die Forschung vorantreiben. Aber den Hype könnte man weglassen und stattdessen gezielt nützliche Infos verteilen.
 
@Freizeitposter: Und diese Menschen sind jeden Winter aufs Neue genauso leichtes Opfer für jeden Grippevirus, der gerade rumgeht. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Grippeimpfung schützt, ist im Schnitt vielleicht 50:50, da ja bei der Herstellung des Impfstoffs lange im Voraus nur prognostiziert wird, welcher Virus wohl im Umlauf sein wird, und man da häufig völlig daneben liegt.
 
@mh0001: das ist so nicht ganz richtig. Es gibt schon lange Impfstoffe die gegen mehrere Grippeviren schützen.
Und eine Grippeimpfung hat nichts mit den alljährlichen Erkältungen zu tun, die der Volksmund geläufig mal als Grippe bezeichnet.
Jeder zweite DEpp dere eine triefende Nase hat, meint die Grippe zu haben.
 
@fieserfisch: Das liegt vielleicht da dran das der Corona Virus kein Influenza Virus ist und sich so auch nicht verhält.
Im groben gesehen ist die Menschheit durch wiederkehrende Grippewellen bereits Immun gegen die Influenza Viren, der unterschied sind die jährlichen Mutationen.
Das Corona Virus hingegen ist dem Körper völlig unbekannt, darum verläuft so eine infizierung oft schwer und auch nicht selten tödlich. Richtig heftig kann es werden wenn Corona Mutiert.
 
Ich habe das Spiel nicht aber kann der Entwickler nicht per Patch einen Bildschirmfüllenden Disclaimer einbauen der beim Laden des Spiels erscheint in dem er darauf hinweist, dass man sich woanders echte Informationen holen soll, z. B. bei der WHO mit Link?

Dann noch einbauen dass der Disclaimer erst nach 1-2 min weggeht um sicher zu sein, dass man sich das auch durchliest und nicht einfach wegklickt?
 
Die spinnen die Chinesen... das Spiel ist schon uralt... und nach wie vor geil :D
Wenn das aus dem Playstore verschwindet, verkaufe ich die APK mit einer ATemmaske und einer Flasche Desinfektionsmittel mit Strohhalm (aus Glas, der Umwelt zuliebe) :P

Aber da es in China keinen Playstore gibt, wird es da wohl weiterhin erhältlich sein :)
 
@McClane: Gibts bestimmt weiterhin in alternativen Stores. Gerade gesaugt, im APK-Mirrow-Store und im Aptode-Store fündig geworden... WTF
 
Das Spiel ist genial und am einfachsten war es wirklich immer wenn die Seuche in China beginnt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr K&F Concept TM2515B Reisestativ Kamera Stativ aus Aluminium für Canon Nikon Sony Dslr mit Kugelkopf Einbeinsativ-Funktion und StativtascheK&F Concept TM2515B Reisestativ Kamera Stativ aus Aluminium für Canon Nikon Sony Dslr mit Kugelkopf Einbeinsativ-Funktion und Stativtasche
Original Amazon-Preis
105,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
64,59
Ersparnis zu Amazon 39% oder 41,40

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.