Rückkehr von Touch ID: Apple soll iPhone-Display ohne Notch planen

Geht es nach den aktuellen Prognosen des Apple-Analysten Ming-Chi Kuo, werden sich die iPhones in den kommenden Jahren von ihrer Notch und der klassischen Face ID-Kamera trennen. Schritt für Schritt soll der Weg hin zu einem Full-Screen-Smartphone ... mehr... Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Bildquelle: Apple Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich finde es immer witzig wie man etwas neues erfindet und das dann als Innovation und so viel besser verkauft (Face-ID) und dann kommt man 2 Jahre später und liefert die ersetzte Funktion (Touch-ID) wieder zurück?
 
@bear7: Face-ID war nicht clever von Apple. Es war klar, dass die Industrie und die Konsumenten ein "Display"-Only Gerät favorisieren. Das ist mit Face-ID nunmal nicht möglich. Nun gibt es super Fingerabdrucksensoren unter dem Display, die das Problem deutlich eleganter lösen. Apple wird in diese Richtung umschwenken müssen, denke ich. Sonst wird das iPhone 11 im Vergleich zur fast Notch-losen Konkurrenz alt aussehen. Gibt ja nun schon die ersten Prototypen, bei denen die Frontkamera unter dem Display verbaut ist. Wenn das kommt, dann gute Nacht...
 
@SpiDe1500: nun, ich sehe die Face-ID nicht als schlechte Erfindung... ich finde es z.B. cool dass an meinem (nicht Apple) Smartphone das System schon entsperrt ist, bevor ich den Finger richtig positioniert habe. Aber ich sehe es keines falls als Ersatz, sondern eher als Feature / Erweiterung.

Jetzt die Face-ID auszubauen und eine Touch-ID einzubauen wäre wohl lächerlich von Apple.
Hier müssen sie die Face-ID schon unter das Display bekommen, alles andere wäre ja schon peinlich :P
 
@bear7: Face-ID ist sehr sehr komplex, ich bezweilfe, dass man die Technik unter das Glas bekommt wenn man da mit normalen Kameras schon Probleme hat... aber lassen wir uns überraschen.
 
@SpiDe1500: womöglich wie OnePlus...

naja, mehr als abwarten und überraschen lassen hilft ja nicht :)
 
@bear7: Bei Design ist das doch absolut in Ordnung und im Rahmen. Eine Zeit lang waren am Auto auch klappbare Scheinwerfer toll, aber die Geschmäcker ändern sich auch. Und 2-3 Jahre können für ein Designmerkmal recht lang sein.
 
@bigspid: ja, das verkauft man aber nicht als Innovation oder Besser sondern als TREND!
 
@bear7: Wo genau hat Apple die Notch (der Begriff stammt schon mal nicht von Apple) als Innovation oder "besser" (als was auch immer) hingestellt?
 
@ZappoB: wo genau hab ich was von der Notch geschrieben?
 
@bear7: Entschuldige, mein Fehler. Es ging in den oberen Beiträgen um die Notch und ich habe deine Antwort fälschlicherweise darauf bezogen.
 
@ZappoB: vergeben!
 
@ZappoB: und wo genau schreibt apple das sie es erfunden haben?
 
@bear7: Ach du, selbst wenn das Display gelegentlich raus fliegt schafft es die Marketingabteilung das als Innovation zu verkaufen :D
 
@bigspid: Klappscheinwerfer sind durch Vorschriften zu Grabe getragen worden. In manchen Ländern muss die Lichtanlage im Betrieb immer sofort einsatzbereit sein.
 
@bigspid: Nuja, Klickibuntifans und Designhipster scheinen wohl in einem gewissen Grad immer (?!) existiert zu haben bzw. zu existieren. Bei Gebrauchsgegenständen sollte "form follow function" vor Schnickschnack gehen, gerade wenn das Klimbim nachteilige Effekte hat.
Um auf Dein Beispiel der Klappscheinwerfer einzugehen, nur zwei Aspekte: 1) Luftwiderstand, 2) mechanische Elemente neigen zum Verscheiß.

Und wem Design derart wichtig ist, dass die Funktion(alität) hinten an stehen soll, der wäre dann vielleicht besser im Kunstbereich aufgehoben. Auch Kunst ist wichtig; ist freier, kann Ideen- und Impulsgeber sein.

"Form follows function" schließt gutes (und funktionales) Design nicht aus, doch um zum Artikelthema zurück zu kommen: was sollen rahmenlose Display, die die Geräte, die nicht gerade für 10 cent im Kaugummiautomaten gezogen werden können, einfach nur fragiler machen? Was sollen immer dünnere Geräte, die einen, bezogen auf die Akkukapazität, natürlich abhängig vom Entwicklungsstand und der daraus resultierenden Energiedichte der Akkus, zum Aufladesklaven verkommen lassen? Was sollen nicht einfach tauschbare Akkus (und je nach Produkt auch andere Komponenten)? Ja, auch vor dem Hintergrund der Rohstoffverschwendung, wenn man alle 2 Jahre ein neues Mobiltelefon kaufen soll. Wir können die benötigten Materialien nur einmal der Erde entnehmen.
Und zum Schluss: ist es wirklich nur Bequemlichkeit, weshalb all die Schafe so schön brav ein biometrisches Merkmal nach dem anderen frei Haus abliefern? Bequemlichkeit ist da noch die freundlichste und wohlwollendste Annahme.
 
Ive ist nicht ohne Grund vom lecken, nicht sinkenden, Schiff gegangen. Er hatte die Faxen dick vom altbackenen Design. Meine persönliche Meinung.
 
@Mocky: Apple wird nicht untergehen, dafür ist die Fanbase zu groß und außerdem ist auch Apple an sich viel zu Innovativ <- noch immer kommen gute Konzepte, noch immer ist das iPhone ein sehr sehr gutes Gerät.

Aber ob Apple den Premium -Status auf lange Sicht halten kann, frag ich mich schon lange.
Auf der anderen Seite, wie sich in Vergangenheit selten das beste sondern oft die Alternative durchgesetzt hat, kann ich mir schon vorstellen, dass auch Apple lange lange bestehen bleibt. <- Microsoft als ein stabiles Unternehmen welches anstelle von 2 Bereichen eher 20 Bereiche hat, wo sie "stabil stehen" sehe ich da früher den Untergang geweiht <- einfach weil sie auch Medial "verhasst" <- oder zumindest ungeliebt sind!
 
@bear7: wo war Apple denn innovativ in den letzten Jahren??
Alles nur zusammenkopiert und das Design ist seit 5 Jahren quasi identisch.
 
@Bloodsaw: Innovation muss NICHT IMMER Bahnbrechend (damit ist nicht in den Zug gekotzt gemeint) sein.

aber die Face-ID mit dem Dot-Projector ist z.B. eine Innovation
Ebenso sind viele Designelemente eine Innovation...

ob es die Welt wirklich bereichert, ob man das wirklich bei nen smartphone BRAUCHT (naja, was braucht man schon), steht auf einen anderen Blatt.

fakt ist, in den letzten 5 Jahren ist Apple zu einem Billionenkonzern aufgestiegen und das sicher nicht ohne Grund.

ich denke die größte DAUER-INNOVATION welche Apple zu bieten hat ist Marketing und das nicht nur im Bezahlten Rahmen, sondern insbesondere im privaten Umfeld.

neulich schreibt mich eine Bekannte an (welche absolut pleite ist und von Technik 0 Ahnung hat): "ich will einen Macbook pro, weil er so Qualitativ ist, sicher von Außeneingriffen und vorallem auch nach 10 Jahren noch verwendbar"
<- mir ist der Atem kurz stehen geblieben und dann dachte ich mir, ->genau das ist Apple<- ... über Windows erzählt man nur wie kacke der IE6 so ist und was Cortana alles an Daten von dir verkauft!
 
@bear7: Also auch mit dem Dot-Projektor war Apple nicht der erste oder der Erfinder der Technik.
FaceID ist für mich an meinem XsMax ein riesen Schritt zurück. Noch nie etwas so unkonstantes zum entsperren genutzt, gerade jetzt im Sommer kommen die Sensoren mit Sonneneinstrahlung nie zurecht.

Ja zu deiner Bekannten, da sieht man mal wie krass die Fanboys von Apple oder Apple selber am lügen ist. Jeder der Ahnung von Technik hat, weiß das die aktuellen MacBook Pros alles andere aber nicht stabil laufen, sogar Apple weiß es und hat die neu erschienen Modelle gleich mit ins Tastatur-Programm aufgenommen. Auch der T2 Chip macht mehr ärger als er hilft. Das bemerken halt viele nicht da sie einfach 0 Ahnung haben.
https://youtu.be/GHGlz3lsyCw
Das Video ist von einem Fanboy der mal ehrlich über die Probleme spricht. Auch das die bei den 2019er Modellen auftreten und das Apple nen sehr bescheidenen Support bietet. Wer sich sowas kauft hat es im Moment nicht anders verdient und ich hätte 0 Mitleid.
 
@bear7: Microsoft war so schlau, früh genug den Schwenk in Richtung Backbone/Infrastruktur zu machen, was wesentlich elementarer und essenzieller ist als der Verkauf von Endgeräten an die Consumer. Da ist dann auch das Standing in den Massenmedien ziemlich wurscht, weil's eben um ganz andere Dinge geht. Wenn du dich da also mal nicht täuschst, was die Langlebigkeit der Unternehmen angeht...
 
@DON666: ich hoffe mich zu täuschen. Aber ich kenne schon Großunternehmen welche sich fragen: Azure oder AWS ...
- dann kommt der Einwurf: Azure gäbe es auch Lokal in Deutschland (so vonwegen Datenschutz und so)

- und dann kommt der vernichtende Manager: "ich hasse Microsoft" ... <- ende der Diskussion :P
 
@bear7: "Apple wird nicht untergehen, dafür ist die Fanbase zu groß und außerdem ist auch Apple an sich viel zu Innovativ"...bekomm ich harte Nokia Flashbacks wenn ich den Satz lese....
 
@Mocky: Vielleicht wurde er auch gegangen, weil er in den letzten Jahren selbst stagniert hat? Ich kenne die Hintergründe nicht, aber denke dass es in der Geschichte sicher zwei Sichtweisen gibt. Immerhin hat er ja auch Verantwortung getragen und ist nicht nur blind gefolgt.
 
@bigspid: das denke ich auch, dass die Mediale Sichtweise EINE mögliche Sichtweise ist. Da gibt es noch seine Sicht und die vom Unternehmen, dann noch der Kollegen...
 
schön wie apple ständig hinter herhinkt. eines muss man apple lassen, sie gucken sich zwar gerne sachen ab von android, verbesseern sie aber meist ins positive und bessere.
 
@cs1005: so verkauft man es. Weiß aber nicht was an der Touch-ID in den letzten 2 Jahren wirklich besser war im iPhone :P
 
iPhone ohne faceID möchte ich aber nicht mehr. So schnell wie das entsperrt, vor allem seit der iOS 13 Beta, da komme ich mit Fingerabdruck etc. nie hinterher.. außerdem auch praktisch in der Autohalterung, es einfach mit einem kurzen Blick zu entsperren.
 
@Masx: Und genau da funktioniert es bei mir nicht! FaceID ist bestenfalls eine Option zu TouchID, ein echter Ersatz war es bei mir aber nie.
 
@ZappoB: vielleicht hilft dir eine Gesichts-OP ;-)
 
@ZappoB: du sollst dich beim Autofahren auch nicht ablenken lassen. Dein Handy denkt mit und entscheidet für dich: Du kommst hier nicht rein!

;) ;)
 
@Masx: Also bei den Vergleichen, die wir so gemacht haben, war das iPhone mit Face Unlock nicht schneller als ein OnePlus 7 Pro mit dem Fingerprint Sensor. Und der sitzt unterm Display und ist somit noch vergleichsweise langsam.
 
@Masx: soll ja angeblich untern Display wandern, ich habe darüber ein Bericht gelesen !
 
Na endlich! Kaufen werd ich das Zeug aber trotzdem nicht...
 
sollte... immer diese möchtegern Gerüchte von Apple, bekommens eh nicht hin oder sehr sehr spät wie es jetzt auch vielleicht mal werden wird.
Ich plane auch schon ein Hoverboard wie im Film Zurück in die Zukunft... seit Jahren... das ist die Innovation schlecht hin... muss man ja immer groß jahrelang ankündigen... zumindest gibt es das schon... am Plan halt nur. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Stark reduziert: Western Digital und G-TechStark reduziert: Western Digital und G-Tech
Original Amazon-Preis
96,86
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
77,65
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,21

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.