Firefox: Add-Ons wurden deaktiviert - so lässt sich das Problem beheben (Update)

Im Firefox-Browser sorgt derzeit ein schwerer Fehler dafür, dass keine Erweiterungen mehr verwendet werden können. Zudem ist es momentan nicht möglich, weitere Add-Ons herunterzuladen. Obwohl bis jetzt kein offizieller Bugfix bereitgestellt wurde, ... mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schwerer Suizidversuch.
 
@Lord Laiken: Der nächste heißt Fenix und soll den Android Firefox ersetzten, mit kleinen Makel, dieser unterstützt keine Add-ons mehr...
 
@klink: Mit absoluter Sicherheit weiß das noch keiner. Also abwarten
 
@klink:
Den "Fenix" gabs schon für Windows Mobile und wie im Artikel zu lesen war, wird die fertige Version wieder Firefox heißen.
 
Methode 1 wird von vielen Webseiten mit folgender Meldung quitiert: " Ein Fehler ist während einer Verbindung mit www.WEBSEITE.de aufgetreten. Die OCSP-Antwort ist noch nicht gültig (enthält ein Datum in der Zukunft). Fehlercode: SEC_ERROR_OCSP_FUTURE_RESPONSE "

EDIT

Hab es jetzt mal mit dem Tool "runasdate" versucht und das scheint zu klappen.
 
Gut, dann liegt das Problem nicht an meinem Rechner. Von den drei vorgeschlagenen Methoden gefällt mir die vierte am besten: warten.

EDIT: geht wieder.
 
Ich habe das Gefühl das ein System das mit Zertifikaten arbeitet mehr probleme macht als es eigentlich soll desweiteren können durch Zertifikate, willkürlich, Systeme einfach unbenutzbar gemacht werden wenn einer das möchte. Mein Fazit: Zertifikate verkürzen die Lebensdauer, Zertifikate entziehen den Nutzer die Kontrolle, Zertifikate werden zunehmend missbraucht, Zertifikate erhöhen in keinsterweise die Sicherheit sondern man gibt nur das Gefühl dazu, Zertifikate lassen sich bei manchen geschlossene Systeme schwer bis gar nicht erneuern, Man unterliegt mit Zertifikaten die willkür durch die Besitzer, durch Fehler werden ganze Systeme ausser kraft gesetzt werden, Zertifikate erhöhen die kosten der Systeme unnötig usw.
 
@Menschenhasser: So ärgerlich solche Probleme sind, Zertifikate erhöhen sehr wohl die Sicherheit.
 
@DRMfan^^: Wenn ein Zertifikat sicherheitsrelevante AddOns abschaltet, ist das Zertifikat fürn Arsch.....
So einfach ist das.
 
@PiaggioX8: Was ist denn sicherheitsrelevant? Ein NoScript, was die Ausführung bestimmter Inhalte im Browser verhindert? Nun, wenn man eine Erweiterung in den Firefox schleusen kann, die mangels Signaturprüfung dann ausgeführt wird, dann ist NoScript wertlos - dann muss man nicht einmal mehr "die falsche" Webseite ansurfen.
 
@Menschenhasser: <Loriot>Vielleicht stimmt ja was mit deinem Gefühl nicht</Loriot>
Aber mal im Ernst: Zertifikate ist ein eher weit gefasster Begriff und überwiegend sind sie wichtig und erhöhen die Sicherheit. Dein Gefühl trügt dich, sicherlich auch durch unzureichendes Wissen.

Du vermengst hier Unaufmerksam und menschliche Fehler mit Zertifikaten, nur gibt es hier keinen kausalen Zusammenhang. Unaufmerksamkeit hat diesmal rein zufällig mit Zertifikaten zu tun, morgen sind es wieder Speicherüberlaufe und übermorgen eine schlecht implementierte Verschlüsslung, dann mal wieder versehentlich übers Internet erreichbare Kundendatenbanken und nicht gesalzene Kennwörter usw. usw. ....
 
@Drachen: Also wenn ein Hersteller die Macht hat Zertifikate zu erlöschen oder halt abzuschalten und damit ein System abzuschießen hat es nichts mit Sicherheit mehr zu schaffen. Dann ist das System unverhältnissmaßig und entspricht nicht einen Sicherheitsaspekt. Verschlüsselung funktioniert nähmlich auch ohne Zertifikate und wäre auch deutlich neutraler und sicherer gegenüber willkür und es könnte jeder Teilnehmen. Das nächste Problem ist auch das nur sehr wenige Große Zertifikate ausstellen wegen dem 'Vertrauen'. Damit ist man auch wieder abhängig.
 
@Menschenhasser: Also doch unzureichendes Wissen. War ja sehr deutlich erkennbar, du hättest das nicht nochmal betonen und erneut beweisen müssen.
Zertifikate sind etwas mehr als Verschlüsselung bzw. Verschlüsselung ist etwas vielseitiger als nur diese Browserzertifikate hier. Und nein, ich gebe dir jetzt keinen Grundlagenkurs dazu, erstens bin zu faul dafür (außer du buchst mich und zahlst für solch eine Fortbildung), zweitens habe ich den Eindruck, dass ich dafür bei dir quasi beim Urschleim anfangen müsste und dafür ist mir ohne Gegenleistung meine Zeit auch zu schade.

Allein schon deine Darstellung, dass ohne Zertifikate jeder an Verschlüssleung "teilnehmen" könne, ist einfach nur totaler Quatsch: Such dir ein Program, dem du traust (oder schreibe selber eins, wenn du wider Erwarten das Fachwissen zum Implementieren des einen oder anderen modernen Verschlüsselungsalgorithmus hast), erstelle deinen eigenen Schlüssel, gib ihn auf sicherem Weg an deine Kommunikationspartner weiter (per USB-Stick, Papier, telefonisch oder wie auch immer) und schon könnt ihr verschlüsselt ohne Mitleser Informationen und Daten austauschen - ganz ohne Zertifikat.

Ich stimme dir zwar darin zu, dass es nicht gut ist, wenn ein Hersteller zuviel Macht hat, aber am Sinn und Unsinn von Zertifikaten an sich ändert das nichts und hat damit auch kausal wenig bis nichts zu tun. Schau mal in deinen Firefox oder in den Zertifikatsspeicher deines genutzten Betriebssystems, dort findest du einige 'zig mehr oder minder vertrauensvolle Anbieter von Root-Zertifikaten, denen der Hersteller deines Browsers bzw. Betriebssystems vertraut - und dort kannst du jederzeit weitere Zertifikate von Ausstellern hinzufügen, denen du vertraust, oder auch Zertifikate raus löschen. Ebenso kannst du jederzeit eigene Zertifikate ausstellen und Leute, die dich kennen und dir vertrauen, könnten wiederum den von dir ausgestellten Zertifikaten vertrauen. Ihr könntet untereinander sogar ganz komplett - ganz ohne oder nur mit eigenen Zertifikaten - ohne kommerzielle Anbieter auskommen und trotzdem sicher kommunizieren.
Mit genug Startkapital (und unbedingt ein paar Fachleuten, die deine vollständige Unkenntnis kompensieren) kannst du gar selber eine Firma für solche Zertifikate aufmachen. Es stimmt also nicht, dass es nur um "sehr wenige" Aussteller geht und damit ist auch deine Bemerkung über diese Abhängigkeit falsch.

Das System ist keineswegs perfekt, darin bin ich mir mit dir völlig einig. Aber deine Schlussfolgerung der Unverhältnismäßigkeit ist eigentlich selber nur extrem unverhältnismäßig - bzw. ziemlicher Unsinn.
 
@Drachen: "Dein Gefühl trügt dich, sicherlich auch durch unzureichendes Wissen. " - ach was, geht es hier um "Gefühle" oder das mir FF meine Sicherheits-Addon im "Namen der Sicherheit" abschaltet...??
Mein "unzureichendes Wissen" sagt mir zumindest, das ich in jeder Situation SELBST entscheinden dürfen sollte, und fehlerhafte Systeme abschalten können sollte! Ich möchte kein Knecht von Maschinen werden!
Man kan ja mit hundert aufploppenden Warnfenstern a la "wollen sie den Vorgang fortsetzen" und "auf eigene Verantwortung" uns warnen, aber letztlich möchte man mir nicht das benutzen von Programmen verbieten, zumal wenn die Schuld auf Seite der Herrschaften von FF, also jener mit dem "zureichenden Wissen" liegt - oder?
 
@rentner19: "Ich möchte kein Knecht von Maschinen werden!"
Du merkst aber schon selber, was du da für Unsinn geschrieben hast? Denn wenn du deinen Spruch wirklich KONSEQUENT meinen würdest, würdest du nackich im Wald herumlaufen, sofern du das Säuglingsalter überhaupt überlebt hättest. Wir alle sind längst von Maschinen abhängig, ob dir das gefällt oder nicht.

Unsere Kleidung wird mit Maschinen produziert, unser Essen wird mit Maschinen produziert, wir bewegen uns mit Maschinen fort, die ganze Logistik für unser Leben basiert auf Maschinen, selbst dein Wasserhahn bliebe ohne Maschinen trocken.
Such einfach mal im Netz, was beispielsweise passieren würde, wenn wir zwei Wochen ohne Strom auskommen müssten. Das gäbe ganz ernsthafte Probleme und je nach Jahreszeit bereits erste Tote, nach 6 Monaten ohne Strom wäre unsere ganze Art zu leben, also unsere Zivilisation, mehr oder minder zusammengebrochen.

Aber lassen wir diese deine total unsinnige Bemerkung, offenbar ebenfalls durch unzureichendes Wissen entstanden, mal beiseite: Sicherheit online geht vermutlich ohne Zertifikate, aber dann bräuchten wir eine andere Methode zur Verifizierung von Angeboten, es würde sich also zuerst der Name und nur in kleinem Maße das Prinzip ändern. Und wie ichs chon zuvor schrieb, gibt es so viele Punkte, wo menschliches versagen oder Irrtümer letztlich für Fehler und Sicherheitslücken verantwortlich sind, dass ein vergessenes Zertifikat nun wirklich eines der kleinsten echten Probleme ist.
 
@Menschenhasser: Hast völlig Recht! Diese shit Zertifikate sind in etwa das selbe als wenn VW jetzt den Motor nicht starten lässt, wenn die Bremsen gestört sind - ein Feature das vermeintlich der "SICHERHEIT" diehnt, macht - wenn man mitten auf dem Bahnübergang steht - zuweilen "richtig Spass"...
MEIN PC gehört mir, ICH muss entscheiden dürfen WAS MIR und MEINER Sicherheit im Moment am zuträglichsten ist - Basta!
Wo soll dieser Zertifikate-Wahn (zumal viele der deaktivierten Addon der SICHERHEIT diehnen!!) noch hinführen ? Nächstens lässt sich der Browser garnicht mehr starten, Programme garnicht mehr nutzen, weil irgendwas abgelaufen ist oder was?
Zertifikate (wenn man schon keine anderen Lösungen findet!) müssen IMMER einen "Notschalter" haben, welcher sichert das Programme NUTZBAR bleiben bis das Problem gelöst ist, zumindest für den der diese Programme dringend nutzen will/muss - auch auf Eigene Gefahr!
Das "sicherste" ist seine Wohnungstür zubetonieren, wer Das möchte solls tun, für vernünftige MUSS man Wege lassen selbst zu entscheiden zwischen Freiheit und Sicherheit!
 
Bei mir funktioniert alles. Als AddOn läuft Facebook Container, LastPass, NoScript, Privacy Badger, Search Preview, uBlock Origin und Video DownloadHelper
 
@Asathor: Wenn du den Firefox nicht neugestartet hast und der Firefox auch nicht nach Updates für die AddOns gesucht hat, dann sollte es ja auch funktionieren laut dem dritten Absatz.
 
@Link: Nein. Die haben das Problem vor rund 30 Minuten zum Großteil behoben.

https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1548973#c57
 
@Asathor: dann starte mal neu.
 
@sowas: Da ich den Rechner heute im Laufe des Vormittags und Mittags eh mehrmalsneu starten mußte, hab ich das durchaus getan. Und auch fleißig Updates suchen lassen etc.
Bei mir gab es keine Probleme.
 
@Asathor: Bei mir funktionieren auch noch die 2 Addons am PC mit 66.0.3 man kann nur nicht aktualisieren oder Neue installieren, allerdings am Handy mit 66.0.2 uBlock gar nicht mehr.

Edit: So jetzt kam die Meldung das alle Addons nicht verifiziert werden konnten und deshalb deaktiviert wurden.
 
@Asathor: uBlock Origin wurde bei mir deaktiviert und ich kann auch nichts installieren/herunterladen an anderen AddOns :/
 
@MatzeB: bei mir haben sich die AddOns beim Rechnerstart gerade eben (0:20Uhr) und laden von Firefox deaktiviert. Ein Neustart half nichts ... ein Aufruf (nichts weiter!) eines der AddOns (NanoDefender) im Firefox "Store" hat diese dann wieder eingeschaltet!
 
@tapo: Das Zertifikat wird wohl nur alle X Stunden auf Gültigkeit überprüft, deswegen wird es auch solchen Unterschiede geben.
Mein Haupt PC lief ja auch schon gestern seit früh, Addons wurden aber erst Abend deaktiviert, bei dem konnte aber noch mit dem FX den Fix direkt installieren, beim zweiten PC heute musste ich die xpi manuell laden und installieren, fehlt nur noch ein Fix fürs Handy.
 
@Asathor: bei mir läuft auch alles ohne Probleme, aber bei meinen Freund nicht.
 
Sogar/auch Tor hat das Problem
 
Das wird seit eben als hotfix via System-Add-on ausgerollt https://storage.googleapis.com/moz-fx-n ... signed.xpi also wer nicht abwarten kann, bis es automatisch passiert, einfach Link anklicken und installieren. https://storage.googleapis.com/moz-fx-normandy-prod-addons/extensions/hotfix-update-xpi-intermediate%40mozilla.com-1.0.2-signed.xpi

Quelle: https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=127752&start=75 (Zitronella)
 
@snoopi: danke, hat geklappt :)
 
@snoopi: *danke* klappt perfekt
 
@snoopi: Danke. Habe das Problem paradoxerweise erst nach 18 Uhr bekommen und mit dem Link wieder schnell in Griff bekommen
 
@snoopi: Tja wie es leider aussieht hilft der Fix vor allem bei der normalen FF Version, aber bei der ESR Version bleiben weiterhin fast alle Add-ons deaktiviert. Also wohl weiter abwarten und Tee trinken.
 
@matzenordwind: bei mir half der Fix sogar bei der 67b16, da selbst dort die Addons deaktiviert wurden
 
@matzenordwind: https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/60.6.2esr/
 
Hatte den Firefox vorhin schon neuinstalliert.
 
https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/candidates/66.0.4-candidates/build1/win64/en-CA/Firefox%20Setup%2066.0.4.exe die Version hat das Problem auch nicht.
 
@LoD14: Den Ordner "66.0.4-candidates" gbt es dort nicht mehr.
Dafür gibt es einen Ordner https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/67.0b16/ oder alternativ https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/candidates/67.0b16-candidates/build2/, beide mit Dateien von gestern. Offenbar steht die v67.0 kurz bevor.
 
FF überzeugt immer weniger leider. Quantum ist zwar der schnellste Browser geworden, er ist stellenweise unverschämt schnell selbst bei zig Tabs, aber FF fühlt sich einfach nur noch alt an. Vielleicht bin ich schon zu sehr gewohnt an Vivaldi.
 
@Smilleey: Ein Hoch auf die Vielfalt.
 
update zum update, fix fixt nix.
 
@I.C.H.: Hier schon. Fix installiert, Browser geschlossen und neu gestartet - AddOns sind wieder aktiv.
 
@Drachen: esr version nicht.
ich habe keine option um studien zu aktivieren, also about:config.
 
@I.C.H.: Studien???
Und von ESR hast du eingangs auch nichts erwähnt. Nachvollziehbare, vollständige Infos sind wohl nicht dein Ding, von der Shift-Taste ganz zu schweigen.
 
@I.C.H.: https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/60.6.3esr/
 
Oben kam gerade bei mir in Firefox ESR (60.6.1) eine gelbe Meldung, irgendwas mit Add-on. Habs ignoriert. Doch dann gemerkt dass mir auf Nachrichtenseiten auf einmal Medien wie Bilder und Videos angezeigt werden (Alles weggeblockt da ich Nachrichten bewusst nur als reinen Text konsumiere). Da habe ich dann bemerkt dass mein uBlock-Icon oben verschwunden ist. Allerdings ist es komplett deinstalliert wie es scheint, da es im Add-on-Manager auch nicht mehr vorhanden ist. Das wäre sehr ärgerlich, da aufwändig gepflegt, samt meiner alten Adblock-Liste. Und ausgerechnet Firefox ist vom Backup bei mir ausgeschlossen. :-/ Ergänzung: Wollte gerade Cookies aktivieren um mich hier einzuloggen, über eine Schaltfläche in der Firefoxoberfläche. Ebenfalls verschwunden, zum Teufel noch mal.

//edit: ah okay, wird unter "Nicht unterstützt" gelistet. Dachte sind ganz weg samt Einstellungen.
 
@EamesCharles: Bei mir mit derselben ESR Version auch das Problem. Der im Update erwähnte Fix brachte kaum Hilfe. 90% meiner Addons sind weiter deaktiviert. Nur Facebook Share Button und Adobe Acrobat gehen wieder. Aber gerade die wichtigen Sachen wie Passwortmanager bleiben deaktiviert. Schon doof.
 
@matzenordwind: https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/60.6.3esr/ ?
 
Dankeschön für das schnelle bereitstellen des Add-Ons. War schon verzweifelt, dass ich mein uBlock etc. nicht mehr benutzen konnte.
 
Der Link oben von Update vom 04.05.2019 um 15:45 Uhr funktioniert nicht. https://abload.de/img/ssss2hjni.jpg
 
@Deafmobil: Der Link funktioniert einwandfrei.
 
@KnolleJupp: ja aber nur wenn man der andere Browser zb chrome herunterlädt
 
@Deafmobil: Anklicken, Meldung bestätigen, funktioniert.
Dazu brauchte ich keinen Chrome und auch sonst nichts. Allerdings hab ich auch auf about:config nicht rumgepfuscht.
 
@Deafmobil: Nein, habe den Link einfach im "kaputten" Firefox angeklickt...
 
@Deafmobil: Hat bei mir auch ohne Probleme funktioniert.
 
der Link geht zwar aber "Das Add-on konnte auf Grund eines Verbindungsfehlers nicht herrunter geladen werden" und nein ich habe nicht in der Config von Firefox rumgebastelt.
 
@Quasyboy: genau. Bei mir auch deswegen geht das Herunterladen nicht. Deswegen mit Chrome herunterladen.
Die hotfix-update-xpi-intermediate@mozilla.com-1.0.2-signed.xpi füge ich dann im Firefox Addon Einstellung dem Symbol Zahnrad hinzu. Volia es klappt mit Installation. Firefox Browser schließen und wieder öffnen, Alle Addons wieder verfügbar.
 
Ist doch schon behoben. Bei mir geht alles wieder.
Warum wird der Artikel nicht aktualisiert?
 
Kaum fällt der Adblocker aus, weiß man wieder warum er dringend nötig ist - auch auf WinFuture.
 
Kann mir jemand erklären warum sich niemand nicht früher um sowas kümmert?
Das Verfallsdatum von so einem Zertifikat ist ja nicht geheim.
 
@AHDAJ: Weil Menschen nunmal nicht unfehlbar sind.
 
@KnolleJupp: Wenn der Grund Vergesslichkeit wäre ,würde mich das aber beunruhigen.
 
Herzlichen Dank!!! an WinFuture. Nach dem System-Addon funktionieren jetzt wieder alle addons.

Wirklich ein Suizidversuch von Firefox. Der verantwortliche Mitarbeiter sollte seinen Hut nehmen...
 
Die workarounds funktionieren aber nicht. System addons ausprobiert und nada, xpinstall.signatures.required auf false gesetzt und meine addons sind trotzdem disabled worden.
Vielleicht ist es Zeit, einen anderen Browser als Standard einzusetzen, die Frage ist, welchen?
Chrome ist zu neugierig, Edge kann nicht angepasst werden wie man es gewohnt ist. Was anderes ist denn da noch??
 
Hat bei mir einwandfrei funktioniert. Vielen Dank!
 
Alle vier Möglichkeiten sind Mist. Die Zeit verstellen betrifft halt einfach alles.

Nightly ist eine Version von Firefox die halt gern mal kaputtgeht.

Debugging-Modus aktivieren ist für nicht-Profi-Nutzer wirklich nicht empfehlenswert.

Dieses Add-On wird gerade von Mozilla verteilt und löst das Problem sofort und auf die richtige Art und Weise (neues Zertifikat von Mozilla einspielen!)
ttps://storage.googleapis.com/moz-fx-normandy-prod-addons/extensions/hotfix-update-xpi-intermediate%40mozilla.com-1.0.2-signed.xpi
 
da man mit dem fix nichts an den alten versionen ala 56 behebt, wars das für mich mit ff...geh ich halt wieder zum waterfox in der 56, dann funktionieren wenigstens auch alte addons problemlos weiterhin...
 
@Warhead: Ca. 99% der Funktionalität dieser alten AddOns gehen inzwischen auch mit neuen Addons, man muss sich nur mal wieder mit dem Thema beschäftigen. Wegen ein paar AddOns die ganzen inzwischen gefundenen und auch veröffentlichten (!) Sicherheitslücken hinzunehmen, halte ich für unverantwortlich.
 
@Drachen: Was ich auf meinem privaten Rechner für Sicherheitslücken hinnehme oder nicht, ist ganz alleine meine Sache.
Über meine Sicherheit auf meinem Rechner kann und will ich selbst entscheiden.
Ich möchte mir nicht vorschreiben lassen mit was ich auf meinem privaten Rechner arbeite oder nicht!
 
@trisel: Wenn du mit dieser unsicheren Kiste ins Internet gehst, ist es eben nicht mehr allein deine Sache. Spätestens wenn du dir was einfängst und deine verseuchte Kiste dann Malware und Spam verschickt, wird deine Ignoranz zum Problem auch für Andere.
Und bei deiner fahrlässigen Einstellung muss man doch auch stark bezweifeln, dass du andere Systeme aktuell hälst
 
@Drachen: Dann sind meine deaktivierten Add-ons unter den 1%; das ist in diesem Falle schon zuviel.

Tabmix, I don´t care about cookies, Webesiten stummschalten, Youti´ube Downloader, Flash Video Downloader, Classic Theme Restorer, ...
 
@KaiW2: Ich kenne und nutzte nicht all deine AddOns, aber ich weiß immerhin, dass der Großteil der Funktionalität wieder verfügbar ist. Du musst dich halt mal informieren und andere AddOns testen - genau dieselben gibt es tatsächlich oft nicht mehr.
 
@Warhead: Bigges Thank you, mit Waterfox funktionieren meine Add-ons wieder :)
 
Grad mal im Firefox nach Updates gesucht: ist schon da und es funzt alles wieder
 
meiner hat sich gerade auf 66.0.4 aktualisiert.
 
Ich hab den Google Chrome installiert, Problem gelöst
 
Trotz Hotfix sind 2 meiner Add ons nicht mehr nutzbar.
Auch kein anderer Tip funktioniert.
FF fliegt von meinem Rechner u Smartphone. Die sollen bevormunden
wen sie wollen. Mich nicht mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles