1&1 startet im Februar neue DSL-Tarife, es wird teils günstiger

Der Internetdienstanbieter 1&1 startet im Februar mit einer neuen Tarifstruktur für DSL. Die Tarife starten bei 29,99 Euro im Monat, im ersten Jahr gibt es für Neukunden satte Rabatte, so dass man ab 9,99 Euro dabei ist. Zudem gibt es neue Tarife für junge Leute ... mehr... Internet, Provider, 1&1, Supervectoring 35b Bildquelle: 1&1 Internet, Provider, 1&1, Supervectoring 35b Internet, Provider, 1&1, Supervectoring 35b 1&1

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum is'n die Aktie von denen so abgestürzt? Weiß da einer was?
 
@nurmalso: Finde nur sowas dazu "United Internet hat den Preiskampf im Mobilfunkgeschäft nicht mitgemacht, weshalb die Wachstumsraten zuletzt stagnierten. Die Stagnation verunsichert aber Investoren. Zudem befürchten die Investoren, dass sich der Konzern bei seinen Netzausbauplänen übernehmen könnte. Im Raum stehen Milliarden-Investitionen und die Frage, ob das Unternehmen aus Montabaur, die stemmen kann. "
 
@wertzuiop123: Danke..
 
DSL100K bekam ich bei der Telekom mit 19.99 im ersten Jahr und 39.99 im zweiten Jahr auch. Und danach läuft es mit 39.99 Euro pro Monat weiter. Hätte ich also wieder die Wahl, dann würde ich persönlich mit der Telekom für denselben Preis gehen
 
@bmngoc: Und wie heisst der Tarif? Ich zahle bei der Telekom aktuell 44,95 für 100k Leitung.
 
@Akkon31/41: Magenta Zuhause L.
 
@bmngoc: Den habe ich auch. Im ersten Jahr 39.99, danach 44,95.
 
@Akkon31/41: Ganz einfach: abhängig vom Anschlussort gewährt die Telekom "hinter dem Vorhang" individuellen Rabatt.
 
Ich hab eine 120k leitung bei Unitymedia... im ersten jahr musste ich nichts bezahlen, jetzt bin ich bei 25€ im monat... Mit Festnetz dabei natürlich. ^^
 
@abatabat: Festnetz? Seit Jahren habe ich da kein Telefon mehr dran hängen..
 
@abatabat: Man kann kein Port raus routen. Soll sich Wlan extra freischalten müssen. Und muss ihr störendes eigenes nicht abschaltbares Wlan ertragen. Können mit TR069 im Lan Rumwurschteln nie wieder! Nö nie zur Telekom gehen sind sabuteure und drecksäcke immer zur Konkurenz damit die schön eins aufn Sack bekommen!
 
@MancusNemo: seid wann kann man das Wlan nicht abschalten, bei meiner Fritzbox kein Problem.
 
@hehehallo: Das kann dir bei Unity-Media gebrandeten Geräten passieren!
 
@abatabat: Du meinst VoIP, kein echtes Festnetz. Nutz du das überhaupt noch?
Ich habe seit Jahren kein Telefon angeschlossen, obwohl ich von Unitymedia ebenfalls nen Anschluss habe.
Nutze mein Handy, das hat Flatrate und alle meine Verwandten und Freunde haben auch Flatrate.
So reicht eine Nummer und man braucht nicht zwei und wer mich anrufen muss, braucht nicht zu überlegen, ob ich zu Hause, oder Unterwegs bin.
 
Es scheinen sich ja nur die Preise für das erste Jahr zu ändern. Das ist ziemlich irrelevant. Wichtig ist der Preis, der danach dauerhaft zu zahlen ist. Und der bleibt gleich. Also pure Augenwischerei
 
@Reinhard62: Mir sowieso ein Rätsel warum der Unfug erlaubt ist. Der Politiker der sich hinstellt und sagt "das is Schmarn und Verbraucherverarsche; der Preis darf sich ab sofort während der Vertragslaufzeit nicht mehr erhöhen - alleine schon der Transparenz wegen." is doch der Held bei den Leuten. Aber die hocken wahrscheinlich alle gleich bei mehreren (wenn nicht allen) ISPs auf einem Vorstandsposten oder mindestens auf der Liste der Spendenempfänger...
 
@monte: warum sollte es nicht erlaubt sein?
Oder steht dort nicht was du ab welchen Monat bezahlst und welche Einmalkosten enstehen?

Was man der Politik vorwerfen kann das nichts gegen die Verblödung in der Bevölkerung tut. Die Lese- und Rechnenschwäche breitet sich gefühlt immer weiter aus.

Die Möglichkeit für Preiserhöhung sollte es auch für Anbieter geben, wenn der Kunde gleichzeitig deswegen ein sonderkündigungsrecht hat und wenn der Anbieter nicht ein Monopol ausnutzt( z. B. Wenn der Kabelanbieter die Preise erhöht weil er der einzige ist der vor Ort mehr als16 MBit im Download bietet).

Bildung ist nämlich der beste Verbraucherschutz.

Aber für viele ist es einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen, meistens um von eigenen Schwächen abzulenken.

Und ja der der Gesetzgeber hat die Aufgabe Bevölkerung vor gefahren und manchmal auch vor sich selbst zu schützen.

Aber ein Rundum-sorglos-Paket kann der Gesetzgeber nicht leisten, dann müsste man jeden Bereich zu tote Regulieren und das schmeckt der Bevölkerung auch nicht.
​
Außerdem schwankt der Wille der Bevölkerung sehr. Wie die Stimmung eines manisch-depressiven.

Mal sind für was, dann am nächsten Tag wieder dagegen.

Und egal wie man es macht allen kann man es nicht recht machen.

Ich für Meinen teil respektieren im übrigen die Meinung anderer, wenn Sie mit meiner übereinstimmt :D

Gruß und und einen schönen Sonntag

ibecf
 
@ibecf: Meistens stehts halt recht klein da und es gibt noch Leute (vor allem ältere), die das nicht verstehen.

Ich halte das auch für Abzocke, moralisch vielleicht nicht falsch aber fragwürdig schon. Warum nicht gesetzlich so regel, dass der DAUERHAFTE Preis groß und der vergünstige Einstiegspreis kleiner dargestellt werden muss?
 
@pcfan: Wie viele Jahrzehnte muss es eigentlich noch dauern, bis der letzte verstanden hat, dass es für Neukunden immer Rabatte gibt und sich der Preis nach dem ersten Jahr NICHT ERHÖHT, sondern der ganz normale Listenpreis ist. Ich kann es mir nur so erklären, dass man entweder dumm ist, sich dumm stellt oder zu doof oder faul zum lesen ist. Es steht alles schwarz auf weiß da und nach einer Unterschrift sehe ich bei solchen Punkten keinen Diskussionsbedarf mehr.
 
@tommy1977: Ja, aber dann muss der NORMALE Preis voren GROß draufgeschrieben werden und nicht der Rabattpreis. Das sit ja sonst irreführung.
 
@pcfan: Finde ich nicht...das Gesetz sieht eine eindeutige Kennzeichnung vor und der Rest ist lesen. Im Supermarkt schreibt ja auch keiner den Liter- oder Kilopreis in großen Lettern und den Kaufpreis klein. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass viele Kunden mal ein wenig mehr Selbstverantwortung übernehmen sollten, sonst haben wir die Zustände wie bei den Amis...Microwelle vs. Katze.
 
@Reinhard62: Da bleibt gar nichts gleich. Der 50er kostet dann 34,99? und bisher gab es den immer für 29,99?, auch der 100er kostet 5? mehr im Monat. Nur beim 250er ist der Preis ab dem 13. Monat gleich geblieben, bzw. im ersten Jahr günstiger. Selbst der 16er Tarif steigt um 5?. Also um es zusammen zu fassen: Es gab mehrere Preiserhöhungen!
 
@Reinhard62: Das ist nicht Korrekt, der 16K Anschluss wurde um 5 Euro gesenkt. Ich habe diesen Tarif seit Jahren, weil bei uns noch nichts höheres möglich ist, und bezahle dafür 35 Euro.
 
@patty1971: Den Tarif gabs davor aber auch schon für 25€/Monat. Nur die ersten 12 Monate sind günstiger geworden. Siehe https://web.archive.org/web/20190131203852/https://dsl.1und1.de/
 
habe dort seid jahren 1 dsl und 4 handy verträge .werde dort alles kündigen weil die nicht in der lage sind für eine höhere bandbreite zu sorgen.
 
@Kuddel-1: Werden 1&1 die x-100 anderen auch in Zukunft nicht können, da sie entweder auf die TK (DSL) oder die D-Netze und das E-Netz angewiesen sind. 1&1 betreibt kein eigenes Netz!
 
Toll.. bin im Zentrum Nürnbergs - und 1&1 (aber auch andere Nicht-Kabel-Anbieter) bieten auch nur 50Mbit an :(.
Was auch nervt, ist, dass der Upstream bei den Kabelanbietern ein schlechter Witz ist...
 
@divStar: upstream ein schlechter witz? Bei Vodafone Kabel und Unitymedia bekommt man up bis zu 50 Mbit. Bei dsl sinds teils "nur" 40 Mbit
 
Wäre 1&1 wirklich innovativ, würde es einen Dauerhaft Günstig Tarif anbieten.
Ohne Neukundenaktionen, dafür eben genau so günstig, wie die Neukundenaktionstarife rechnerisch über 24 Monate; denn diese Spielchen am Ende der Laufzeit kündigen, bzw. zu anderen Anbieter wechseln, um wieder von den Neukundenaktionen profitieren zu können, schadet eher als es dem Anbieter nützt.

Bin selber froh das ich selber einen Internet Tarif nutzen kann, wo das Wechselspiel sich nicht lohnt.
(Kabel Internet 50 mit 24,99€ /Monat )
 
@brixmaster: Schlechtes Angebot...bei uns Kabel-Internet mit 200 MBit für 30 Euro...
 
@tommy1977: Weiß ich doch; Puyr
Nur wozu 5€ mehr zahlen, wenn man das nicht braucht ?
 
@brixmaster: Naja...P/L-Verhältnis?
 
Also ich würde nie zu 1&1 wechseln, seit herausgekommen ist, dass sie Kunden mit mehr Traffic Briefe verschicken und ja damals bereits bei 100 GB angeschrieben haben.
Und dann ist es heute sicherlich nicht anders wegen Drosselung und Co.

Lieber 5 Euro mehr und Ruhe wie bei der Telekom.
 
@andi1983: also ich habe über meine ganze Vertragslaufzeit Traffic in Massen verbraucht und keinen Brief bekommen. Das selbe gilt auch bei anderen Anbietern in den Jahren vor und nach meinem 1und1 Vertrag. Was mal war muss nicht unbedingt heute noch so sein.
EDIT: und ich sag es gerne wieder: Die Telekom ist auch nicht anders wie die anderen Anbieter. Es kommt nur drauf an was der Mitarbeiter den man an der Strippe hat draus macht.
 
@MarcelP: Kann dir nur zustimmen seit Jahren bei 1und1 und auch noch nie Probleme mit denen gehabt
 
Muss es nicht heißen, es wird teils massiv teurer. Eigentlich wurden alle Tarife um 5 EUR verteuert und nur der Einstiegstarif "günstiger"... oder ist das bezahlte Werbung?
 
Und bei der 50er Leitung kostet es nach dem 24ten Monat nun 34,99€. Beim vorigen Angebot 29,99€.
Für den Preis hätte man den Vertrag durchaus einfach weiterlaufen lassen können, zumal wir auch nur wenig Interesse daran haben nach allen 24 Monaten um einen besseren Vertrag zu verhandeln oder den Anbieter wechseln zu müssen.
Gut, dann bleiben wir eben bei Vodafone.
 
da hat ein Bestands kunde nix von
 
@Meister-Yoda: Einfach mal kündigen! Du bekommst ein Angebot.
 
Wo bitte sind denn die Preise teils günstiger geworden? Nicht nur auf die ersten 12 Monate schauen...
 
Ist 5 EUR teurer geworden! Ziemlich mies da ich erst einen Vertrag abschließen wollte. Hinzu kommt dann ja auch noch die Miete für den Router.
 
Mit denen kann man super handeln - einfach Vertrag rechtzeitig kündigen unter vertrag.1und1.de und dann dort anrufen. Ich habe bisher immer einen guten Rabatt und neue Hardware bekommen....im Moment 10€ Rabatt auf den Grundpreis und eine neue Fritzbox 7590. Nix Magenta!!!
 
@Lecter: Genau so! Habe die aktuelle Fritzbox bekommen und 5€ weniger im Monat...
 
Wir schreiben das Jahr 2019 und man ist immer noch nicht in der Lage, reine DSL-Datentarife (ohne Festnetztelefonie) an zu bieten. Es gibt genug Menschen, die kein Festnetz mehr brauchen.

Wer Innovativ sein möchte, sollte auch Innovative Tarife anbieten.
Innovativ sein, bedeutet auch Vorreiter sein. Wir brauchen keine 100€ Bargeldgeschenke, wir brauchen vernünftige und Zukunftsweisende Tarife!
 
@PIHO: "man" schon - ich habe so einen Tarif bei Kabel ohne Festnetzflat. 1&1 aber nciht.
 
35€ pro Monat für 50mbit? Viel zu teuer. Ich zahle für diese Leistung dauerhaft 19,95. Das ist zwar über Kabel statt VDSL aber die Geschwindigkeit erreiche ich zu 90% immer. Ich würde für 5€ mehr auch zu VDSL wechseln. Aber sicher nicht für 420€ im Jahr. PS: Der Tarif ist übrigens teuerer geworden. Bisher 31,99€ und vor nicht allzulanger Zeit 29,95 bei 1&1. In der Überschrift sollte also stehen "es wird teils teurer"
 
Nicht nur dass alle Verträge im 2. Jahr teurer sind auch die Router Miete ist deutlich teurer geworden - der 1&1 HomeServer Speed+
Nix gegen 1&1 - habe selbst DSL 100 aber ich zahle 19,99 bzw. 34,99 und 4,99 für den Router
Neu 19,99 bzw. 39,99 und 6,99 für den Router - das sind dann für neue Verträge 7 Euro im Monat mehr - also Winfuture was ist da teilweise günstiger - der Artikel müsste lauten - fast alles wird teurer - welcher Vertrag wurde denn billiger???
 
Eigentlich müsst es ja heißen: 1&1 erhöht die Preise ab Februar 2019

Anhand der Preise, die ich aktuell für DSL 50 bei 1&1 zahle, kann ich einen Hinweis auf eine Preissenkung oder ein geändertes Tarifmodell nicht nachvollziehen. Im 1.Jahr wird es "optisch" etwas günstiger, ab dem 2.Jahr dafür deutlich teurer. Zählt man mal Alles zusammen, ist es sogar eine "leichte" Preiserhöhung. Da scheint mir bei dem Bericht von winfuture.de wohl eher der Wunsch (oder die Pressemitteilung seitens 1&1) Vater des Gedankens zu sein...

PS.: Da ja die Monatsraten im 2.Jahr höher sind als früher, wird es anschließend teurer, wenn man eine Laufzeit über die 2 Jahre hinaus einplant. Vorher hat es ab dem 13. Monat 31,99€/Monat gekostet, jetzt sind es 34,99€/Monat, d.h., dass es ab dem 13. Monat sogar um 3€/Monat teurer ist als vorher.
Da kann man für gleiches Geld auch zur Telekom (Magenta) oder Vodafone wechseln, die sogar noch einen besseren Bonus anbieten...

Also wird man ganz schön "über den Tisch" ;-) gezogen, wenn man das mal genauer nachrechnet.
 
Bei der ganzen Betrachtungsweise fehlt bei Unitymedia der monatliche Preis für den Hausanschluß. Bei mir würden nochmals 14,50€ dazu kommen da ich Fernsehen über Satellit empfange. 1&1 bietet bei mir die gleichen Bandbreite wie die Telekom. Bei Störungen habe ich dann immer zwei Beteiligte die die Verantwortung erstmals hin und herschieben. Bei allen Kommentaren, auch solche unter der Gürtellinie sollte man erstmals bedenken, das jeder bei uns aus vielen Angeboten wählen kann und dann einen Vertrag abschließen kann. Letztendlich bis du nur als Neukunde umworben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

United Internet Aktienkurs in Euro

United Internet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles