Neuer Preview-Build für Windows 10 19H1 mit vielen neuen Features

Microsoft hat eine neue Vorschau-Version für das im Frühjahr erwartete Windows 10-Feature-Update veröffentlicht. Das neue Build trägt die Nummer 18329 und bringt unter anderem eine neue Anzeige für meistgenutzte Apps in die Suche und einen ... mehr... Microsoft, Windows 10, Dark Mode, 19H1, Windows 10 April 2019 Update Microsoft, Windows 10, Dark Mode, 19H1, Windows 10 April 2019 Update Microsoft, Windows 10, Dark Mode, 19H1, Windows 10 April 2019 Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das windows 10 design ist nicht inkonsistent, es ist inkontinent. zumindest sieht das nach wie vor ebenso schnell hingeschustert aus wie durchfall. zuletzt hat man bei windows 2000 sich wirklich mühe gegeben das gesamte (!) OS einheitlich zu gestalten. traurig!
 
Ehrlich gesagt sind meine "Top-Apps" in der Taskleiste. Wie viele Möglichkeiten will Microsoft Windows 10 noch verpassen, Programme von irgendwo starten zu können?

Aber die inkonsistenten Rechtsklick-Menus, Schriftarten, -schnitte und -größen, Symbole, ... werden nicht angepasst. Ich weiß, mit Andromeda soll alles modular, konsistenteter, schöner und besser werden - überflüssige Legacy-Sachen werden "abgekappt". Natürlich braucht eine gute, nachhaltige Entwicklung seine Zeit. Aber der Prozess dauert einfach zu lang und vergrault mittlerweile eine halbe Generation. Egal was man entwickelt, welche Umbrüche man auch einleitet - ein Produkt muss für den User fertig wirken.
 
@Jonas_D: Windows 10 bietet nicht mal so einfache Dinge wie eine Ordnerverknüpfung in die Taskleiste anzulegen an. Nur mit vielen Tricks ist das Möglich, dass ich nicht das Kontextmenü des Explorers in der Taskleiste benutzen muss (bräuchte mehr Mausweg und einen Klick mehr).
 
Ich bin wieder auf Windows 7 64bit weil mein Compi packt die updates nimmer und ich hab zu wenig Zeit, muß mich ja auch noch um andere Dinge kümmern...
 
@lalalala: Die wichtigeren Sachen kann man in der Zeit erledigen wo der PC mit Updates beschäftigt ist.

Aber sage mal was für nen Steinzeit PC hast du denn dass er die Updates von Win10 nicht packt? o.O
 
@Windows 10 User: Ja ja...für manche Spezis ist ein iPad vielleicht doch die bessere Wahl... :-P
 
@_DAGEGEN_: ...sagen wa mal so, es kann ja sein dass er noch mit nem 2001er Pentium 4 oder so fährt, dann leuchtets mir ein dass der bei Windows 10 an seine Grenzen kommt..... :D
 
Ist schon ohne Wasserzeichen. Wird wohl nicht mehr lange dauern. Komisch,neu gestartet,jetzt Wasserzeichen wieder da.
 
@oeli63: Wenns ohne Wasserzeichen ist, dann befindet es sich quasi in der Fehlerbehebung, sprich dann gibts keine neuen Features mehr, dann werden nur noch Fehler beseitigt damit es zum Release-Datum dann stabil und Fehlerfrei läuft, bis April ist ja nun noch ne Weile hin da kann das Team von MS noch einige Fehler beseitigen sag ich mal.

Aufregen werden sich am Ende wieder die Jenigen, die jetzt im Hub noch vorschläge für Features abgeben, welche aber nicht mehr eingefügt werden bis zum Release, die Jenigen meckern dann wieder rum dass es doch ach so inkonsistent ist und man nicht auf Userwünsche eingegangen sei.

Aber warten wir mal ab wie es im April wird, und ob wir mal eine wirklich stabile und Konsistente Version geliefert bekommen. Ich freue mich ja drauf dass Red-Polit enthalten ist und somit die Hardwareresourcen der CPU nicht mehr so gequält werden durch Spectre und Meltdown. :)
 
@Windows 10 User: ich hoffe diesmal auf eine stabile Version. Letzte war ja nicht so das Ding wie jeder weiß. Obwohl ich keine Probleme habe/hatte. Nur einen komischen Eintrag im Startmenü. (ms-resource:appname/text)
 
@oeli63: Ich schätze mal da wird es dir die App gekillt haben. :D
 
@Windows 10 User: leider weiß man nicht welche :D
 
@oeli63: Hmm, also bei mir ist diese Version (wie auch alle davor) erst wieder ohne Wasserzeichen, nachdem ich einmal den Universal Watermark Disabler drübergejagt habe... Nach der Installation war's auf jeden Fall da.
 
@DON666: bei mir ja nach Neustart auch,hatte ich oben nochmal geschrieben
 
@oeli63: Jo, sorry, hatte ich irgendwie überlesen. Muss wohl an der Uhrzeit gelegen haben. War nicht böse gemeint.
 
Mich wundert es, dass Microsoft bei der Windows-Suche nicht endlich so etwas wie es das Programm bietet "Everything" einbaut? Damit kann man alle Dateien am PC (auch wenn's > 1 Mio. sind) innerhalb von Sekundenbruchteilen nach Dateiname, Dateiendung, Größe, Änderungsdatum usw. suchen. Mit der Windowssuche würde das mehrere Minuten dauern, vor allem wenn man mehrere Festplatten und viele kleine Einzeldateien hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen